AirHelp

AirHelp ist die weltweit größte Organisation für Fluggastrechte und hat das ehrgeizige Ziel, Probleme mit verspäteten, annullierten oder überbuchten Flügen zu lösen.

AirHelp hilft weltweit Flugpassagieren, ihre rechtmäßige Entschädigung für verspätete, annullierte oder überbuchte Flüge zu erhalten und hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei den Fluggesellschaften die Einhaltung ihrer finanziellen Verpflichtungen durchzusetzen. Das Ziel von AirHelp ist es, das Einfordern von Entschädigungen so einfach und reibungslos wie möglich zu gestalten. Dies wird mit Hilfe von unzähligen Daten sowie hochmoderner Technologie, mit einer benutzerfreundlichen Website und einer intuitiven mobilen App erreicht.

Herr Dirk Busse von AirHelp Germany GmbH hat am 14.5.2019 verbraucherschutz.de folgendes Serviceversprechen gegeben und mit seiner Unterschrift bestätigt dieses Versprechen auch zukünftig einzuhalten:

Firmengründung: 2013 Filialen: 5 Mitarbeiter: 600

Besteht absolute Kosten- und Leistungstransparenz vor und nach der Auftragserteilung? AirHelp arbeitet auf Grundlage eines sog. No-Win-No-Fee-Modells, was bedeutet, dass wir unsere Services komplett unverbindlich und kostenfrei zur Verfügung stellen. Hatten Sie in den vergangenen drei Jahren einen verspäteten oder gestrichenen Flug, können Sie auf unserer Webseite innerhalb von Sekunden überprüfen, ob Sie per Gesetz zu einer finanziellen Entschädigung von bis zu 600 Euro berechtigt sind und uns ggf. direkt damit beauftragen, diese für Sie einzufordern. Wir übernehmen den kompletten Papierkram, sämtliche Kommunikation mit der Fluggesellschaft und nötigenfalls auch rechtliche Schritte bis hin zu einem Gerichtsprozess für Sie.

Nur dann, wenn wir die Entschädigung erfolgreich einfordern und Ihnen überweisen, behalten wir eine Erfolgsprovision ein. Hierbei handelt es sich um klar festgelegte Preise, die Sie jederzeit auf unserer Webseite einsehen können, und die normalerweise 25% der Entschädigungssumme entsprechen. Auch während wir Ihren Fall noch bearbeiten, können Sie die Ihnen zustehende Auszahlungssumme und eine Aufstellung unserer Erfolgsprovision jederzeit auf Ihrem individuellen Dashboard einsehen.

Wie würden Sie die Servicefreundlichkeit Ihres Unternehmens im Schulnotensystem von 1-6 einordnen? __1__

Über welche besondere Qualität verfügen Ihre Mitarbeiter, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen? AirHelp ist die weltweit größte Organisation für Fluggastrechte. Wir helfen Passagieren dabei finanzielle Entschädigung für die von Fluggesellschaften verursachten Flugprobleme einzufordern und bieten diesen Service in über 30 Ländern weltweit an. Frei von finanziellem Risiko stellen wir Ihnen u.a. unsere über 350 Kundenbetreuer, eine weltweite Datenbank sämtlicher Flugprobleme, sowie ein globales Netzwerk aus über 40 spezialisierten Anwaltskanzleien zur Verfügung, um Ihre Entschädigung für Sie einzufordern.

Uns liegt es dabei besonders am Herzen, es Passagieren so einfach wie möglich zu machen, zu ihrem Recht zu kommen und die ihnen zustehende Entschädigung zu erhalten. Hierfür setzen wir nicht nur auf unsere Erfahrung und rechtliche Expertise aus tausenden von Gerichtsverfahren weltweit, sondern nutzen vor allem auch Technologie, um den Aufwand für Passagiere so gering wie möglich zu gestalten – ein paar wenige Klicks genügen bereits, um uns zu beauftragen, und wir erledigen für Sie die ganze Arbeit. Auf diese Weise konnten wir in den vergangenen sechs Jahren bereits 10 Millionen Reisenden weltweit helfen.

Welches sind die häufigsten Reklamationen in Ihrer Branche? (Nicht bei Ihnen) In Deutschland war 2018 jeder vierte Flug verspätet oder ist sogar komplett ausgefallen – Tendenz steigend. Hinzu kommt, dass die Fluggesellschaften im vergangenen Jahr für 89% mehr Flugprobleme selbst verantwortlich waren, als noch vor drei Jahren. Die gute Nachricht ist, dass Passagieren per EU-Gesetz eine finanzielle Entschädigung zwischen 250 bis zu 600 Euro pro Person zusteht. Fluggesellschaften sind dazu verpflichtet diese Summe (bis zu drei Jahre rückwirkend) zu zahlen, wenn sie eine Verspätung von mindestens drei Stunden verursacht oder Ihren Flug gestrichen haben (und Ihnen nicht zwei Wochen vor Abflugtermin Bescheid gegeben haben). In Deutschland sind derzeit ca. vier Millionen Passagiere zu einer solchen Entschädigung berechtigt.

Das Problem ist, dass in Deutschland nur 11% der Passagiere ihre Rechte kennen. Zusätzlich lehnen Fluggesellschaften hierzulande im Durchschnitt jede zweite berechtigte Entschädigungsforderung fälschlicherweise zunächst einmal ab. Dies hat zur Folge, dass ein Großteil der betroffenen Passagiere nicht zu ihrem Recht und der ihnen zustehenden Entschädigung kommt, trotzdem die Rechtslage eindeutig ist. AirHelp fordert diese Entschädigung einfach und professionell für Passagiere ein und konnte bereits 10 Millionen Menschen dabei helfen.

Wie reagieren Sie auf mögliche Reklamationen? AirHelp verhilft Flugreisenden risikofrei und kompetent zu ihrem Recht auf finanzielle Entschädigung für Flugprobleme. Unsere 600 Mitarbeiter und über 40 spezialisierte Anwaltskanzleien weltweit kümmern sich schnell und effektiv um die Durchsetzung Ihrer Forderung, Sie als Kunde müssen sich hierbei um Nichts kümmern. Das Besondere ist, dass AirHelp nur dann eine Erfolgsprovision von der Entschädigung erhält, wenn wir Ihre Forderung erfolgreich durchsetzen. Kunden tragen somit keinerlei finanzielles Risiko. Sollten Sie sich im Laufe der Bearbeitung trotzdem dazu entscheiden AirHelp den Auftrag wieder zu entziehen, so können Sie Ihre 365 Kundenbetreuer jederzeit innerhalb der ersten 14 Tage nach Beauftragung kontaktieren und müssen auch dann keinerlei Gebühren zahlen.

Welche besonderen Serviceleistungen bieten Sie Ihren Kunden? Wenn Sie in den letzten drei Jahren ein Flugproblem hatten und wissen möchten, ob Sie zu einer finanziellen Entschädigung von bis zu 600 Euro berechtigt sind, können Sie dies unverbindlich und kostenfrei auf ​www.airhelp.com/de/​ überprüfen. Mithilfe unserer globalen Datenbank über Flugstatistiken und auf Künstlicher Intelligenz basierenden Algorithmen sind wir in der Lage Ihnen innerhalb von Sekunden zu sagen, ob die Fluggesellschaft Ihnen Geld schuldet.

Beauftragen Sie AirHelp mit der Durchsetzung, erhalten Sie Zugang zu einem individuellen Dashboard, um jederzeit die Ihnen zustehende Entschädigung einsehen zu können. AirHelp hält Sie regelmäßig über den Bearbeitungsstand Ihrer Forderung auf dem Laufenden. Sollten Sie dennoch Fragen haben, hilft Ihnen unser Kundenbetreuerteam gern weiter – wir sprechen 16 Sprachen.

Es gibt bei uns auf der Website jederzeit die Möglichkeit, unseren Kundensupport per Chat zu kontaktieren. Diese Option befindet sich stets unten rechts auf unserer Seite. Dort kann der Kunde auch angeben, dass er lieber per Telefon oder Email kontaktiert werden möchte.

Möchten Sie sich optimal auf Ihre nächste Reise vorbereiten, haben wir auf www.airhelp.com/de/​ eine kurze Übersicht zu Ihren Rechten als Flugreisender in der EU zusammengestellt, sodass Sie jederzeit nachlesen können, was Ihnen im Falle eines Flugproblems zusteht.

AirHelp Germany GmbH
Boxhagener Straße 18
10245 Berlin
E-Mail: info@airhelp.com

Internet: https://www.airhelp.com/de/

Gunda Lauckenmann - Verbraucherschutz.de

Kommentare anzeigen

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    ein Freund und ich wollten am 14.10.2019 mit einem Vueling Flieger von Berlin nach Barcelona (22:20 Uhr), welcher wegen der Proteste am Flughafen Barcelona kurzfristig gecancelt wurde.
    Für den Anschlussflug in Barc. mussten wir einen weiteren Flug kaufen.

    Wir haben eine Erstattung von 216€ (108€ p.P.) vom Buchungsportal kiwi.com erhalten, allerdings haben wir auf Ihrer Website gelesen, dass uns mehr zusteht. Denken Sie, dass man da noch was machen kann?

teilen
Veröffentlicht von
Gunda Lauckenmann - Verbraucherschutz.de
Tags: Entschädigung Flug Flug Annullierung Flug gestrichen Flugausfall Flüge Fluggastrechte Fluggesellschaften Flugpassagieren flugreisen Flugüberbuchung Flugverspätung Nichtbeförderung Passagiere

Empfohlene Beiträge

Spam Mail von wscx@mamebatake.jp / angeblich Miles & More

Verbraucherschutz.de rät den Verbrauchern dringend diese Mail von wscx@mamebatake.jp / angeblich Miles & More, sofort zu löschen, keinem Link zu…

vor 5 Tagen

wayfair.de: Impressum erst nach Registrierung ersichtlich / Sitz ist Irland

wayfair.de: Impressum erst nach Registrierung ersichtlich / Sitz ist Irland. Impressum Angaben gemäß § 5 TMG: WAYFAIR STORES LTD, Wayfair…

vor 5 Tagen

Corona: Schreiben eines verzweifelten Verbrauchers

Corona: Schreiben eines verzweifelten Verbrauchers. Herr Bernd F. schrieb uns am 18.11.2021: Betreff: Fragen und Kurzbeschreibung Sehr geehrte Damen und…

vor 7 Tagen

immoservice360.com antwortet nicht auf die Beschwerden

immoservice360.com antwortet nicht auf die Beschwerden. Frau Friederike H. schrieb uns am 28.10.2021: Betreff: Immoservice360 Internetseite: immoservice360.com Nachrichtentext: Sehr geehrte…

vor 1 Woche

Spam Mail angeblich von LIDL: 500 Euro Gutschein

Verbraucherschutz.de rät den Verbrauchern dringend diese Mail von "LIDL Gutschein <info@infd.info>", angeblich LIDL, sofort zu löschen, keinem Link zu folgen,…

vor 1 Woche

Smartondo.de: Handy defekt, falsche Farbe / Zubehör wurde nicht mitgeliefert

Smartondo.de: Handy defekt, falsche Farbe / Zubehör wurde nicht mitgeliefert. Frau Cecilia K. schrieb uns am 12.11.2021: Betreff: Zubehör Kunden-oder…

vor 1 Woche

Diese Webseite verwendet Cookies.

mehr lesen