Viagogo: Aufschlag auf den originalen Ticketpreis

„Jedoch hat mir „viagogo“ das Ticket für einen Preis von 68,50 € verkauft, obwohl auf dem Ticket selber ein Preis von 51,85 € steht. „

Frau Sarah G. schrieb uns:
Sehr geehrte Damen und Herren,
vor ein paar Tagen habe ich über die Internetseite „viagogo“ eine Konzertkarte bestellt. Mit einem Schock habe ich nach der Bestellbestätigung den Endpreis von 98,77€ festgestellt.
Das die Buchungsgebühr von 14,55 €, die Mehrwertsteuer von 2 ,77 € und die Gebühr für die sichere Ticketzustellung von 12,95 € dazu kommt, hätte ich in den AGBs entnehmen können. In diesem Punkt bin ich selber Schuld. Jedoch hat mir „viagogo“ das Ticket für einen Preis von 68,50 € verkauft, obwohl auf dem Ticket selber ein Preis von 51,85 € steht. Ich habe also für das Ticket zu viel gezahlt. Ich wollte folglich “ viagogo“ über den Fehler informieren und die Situation besprechen. Das Problem ist aber, dass ich auf der Internetseite der Firma keine Kontaktdaten finde. So kann ich natürlich die Firma nicht kontaktieren. Jetzt weiß ich nicht, wie ich weiter vorgehen kann. Außerdem möchte ich wissen, ob es zulässig ist, ein Ticket für einen falschen Preis zu verkaufen.

Können Sie mir weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüßen
S.G.

Verbraucherschutz.de schrieb:
Sehr geehrte Frau G.

Viagogo beantwortet unsere Anfragen nicht mehr.

Wir haben unter anderem diese Artikel veröffentlicht:

Wir haben bereits etliche Warnungen zu diesem Thema veröffentlicht.

Diese können Sie auf unserer Seite mit unserer Suchmaske und dem Suchbegriff „Viagogo“ finden.

Bitte wenden Sie sich für eine Ersteinschätzung an unseren Partneranwalt:

Mauritz, LL.M.
Rechtsanwalt

Marie-Juchacz-Str. 17
40470 Düssseldorf

Fon: 0211 / 911 872 43
Fax: 0211 / 911 872 44

www.ra-mauritz.de
info@ra-mauritz.de

Michael Matthies - Verbraucherschutz.de

Kommentare anzeigen

  • @Kucki: Danke für die "sachliche" Antwort! Genau: lesen und verstehen: Eine Rechnung hat "klar gegliedert alle Posten aufzuführen, die den Grund der Rechnung angeben!" DAS ist bei Viagogo NICHT der Fall! Es fehlt die horrende Bearbeitungsgebühr somit ist die Endsumme nicht nachzuvollziehen (auf den ersten Blick)! Das lernt man auf der Handelsschule!
    Aber genau solche Kunden wie Sie braucht so ein Verein! Fröhliches weiter betrügen!

    • @Emilie Auf der Handelsschule alles gelernt und sich doch betrügen lassen? Wohl doch nichts gelernt. Nochmal man bestellt nur Karten über Viagogo wenn man. Über den Konzertveranstalter Fussballverein keine bekommt (frühzeitig ausverkauft)aber dennoch sich kurzfristig für eine Veranstaltung entscheidet. Da muss man eben tief in die Tasche greifen oder halt zu hause bleiben. GANZ GROSS ZU LESEN VIAGOGO IST EINE TICKETBÖRSE WIE EBAY(10%Gebühren) WO VERKÄUFER DEN PREIS FESTLEGEN

  • Nach langer Zeit nun die Antwort auf die Aussage von Kucki vom 23.12.2017:
    Die Preise werden vorab beim Handy nicht angezeigt, evtl. am PC, das weiß ich nicht.

    • @Emilie Ich gehöre nicht zu dem Verein habe aber sowohl als Käufer und Verkäufer Viagogo genutzt. Und auch als Verkäufer fallen horende Grbühren an d.h. wenn man Karten für 150 Eur zum Verkauf anbietet bekommt man aber nur 100 Eur ausgezahlt und der Käufer zahlt inkl Gebühren 220 Eur. Und wer lesen und verstehen kann eeklärt sich mit den Gebühren als Einverstanden . Wer das nicht möchte muss ja nix verkaufen/kaufen. Vorher überlegen und nicht danach heulen.

    • Ticketpreis +Buchung,Abwicklung und Mwst. Steht ganz groß unter dem Ticketpreis. Auch mit Handy und Handy App. Soll ich einen Screenshot machen?

      • @Kucki: Ich gehe davon aus, daß Du zu dem Verein gehörst, so, wie Du die verteidigst!

        Ihr bewegt Euch in einer Grauzone: Genau DAS nutzt ihr aus! Auf der Rg. ist KEIN Wort von Aufpreis usw. ledigl. der Preis, der abgebucht wird! Ein Anwalt sollte Euch verklagen: Damit würde er durchkommen: Ein Normalverbr. nicht, weil er den langen Atem nicht hat: Darum agiert ihr von der Schweiz aus! Auch das ist Kalkül bei Euch! Da ich einen großen Kundenkreis habe, empfehle ich entspr. weiter!

  • Christiane Wuppenhaas: Wir haben 3 Karten für 90,75€/ Stück bestellt, abgebucht wurden 370.--€! Das nennt man auch Abzocke! In den HGB sind Gebühren etc. genau geregelt! Dem gehen wir nach! Solche Unternehmen sollte SOFORT gesperrt werden!

  • Was ich bei Viagogo nicht richtig finde, warum ist die Mehrwertsteuer nicht gleich auf dem Ticketpreis und kommt später zusätzlich drauf und warum muss man für eine Bestellung zweimal Versand bezahlen?
    Für mich ist das reine Verarsche. Meiner Meinung nach gehört diese Plattform in Deutschland verboten.....

  • backstagepro.de/thema/ed-sheeran-vs-viagogo-der-ticketzweitmarkt-und-wie-dr-markus-schuetz-dagegen-vorgeht-2019-01-11-zHJyh7wTXf

  • Guten Morgen,
    das gleiche ist mir leider auch passiert. Die Tickets kosten 63 € pro (lt. Ticket) nun habe ich für 2 fast 200 € bezahlt. (Also 199,.... ) ich finde dieses ziemlich frech. Kann man nichts tun?
    Schönen Gruß
    Angelika

  • Ich habe eben 6 Tickets bei viagogo bestellt. Obwohl während des gesamten Bestellvorgangs der Preis von 52,68€ pro Ticket angezeigt wurde, werden mit nun 72,10€ pro Ticket berechnet.

    Dieser horrende Aufschlag wurde erst nach Kaufabschluss angezeigt. Es war klar, dass noch Gebühren zum angezeigten Preis kommen aber doch nicht 38%. Ich fühle mich betrogen.

    Die Tickets bekomme ich zeitnah zur Veranstaltung online zum Ausdrucken. Der Kauf kann also ohne Risiko rückabgewickelt

    • Das stimmt so nicht, kurz vor dem Kauf kommen nochmal die Gebühren wie Ticketgarantie u.s.w. dazu was deutlich zu sehen ist erst dann kann man verbindlich kaufen, Das ist ganz normal und keiner zwingt zum Kauf, habe selbst schon oft bei Viagogo bestellt und weiß es daher.

teilen
Veröffentlicht von
Michael Matthies - Verbraucherschutz.de
Tags: Mauritz

Empfohlene Beiträge

Falsche Corona Zahlen in Dänemark: Zeitung entschuldigt sich bei den Lesern

Falsche Corona Zahlen in Dänemark: Zeitung entschuldigt sich bei den Lesern. Die dänische Zeitung "Ekstra Bladet" entschuldigt sich bei ihren…

vor 11 Stunden

winterneuigkeiten.de: „Keine Rückmeldung auf wiederholte Retourenanfrage“

winterneuigkeiten.de: "Keine Rückmeldung auf wiederholte Retourenanfrage" Frau Annika S. schrieb uns am 19.01.2022: Betreff: Keine Rückmeldung auf wiederholte Retourenanfrage Kunden-oder…

vor 11 Stunden

viabuy.com sperrt das Onlinekonto ohne Grund / antwortet nicht

viabuy.com sperrt das Onlinekonto ohne Grund / antwortet nicht. Herr Manfred H. schrieb uns am 17.01.2022: Betreff: Viabuy Bank Muenchen…

vor 12 Stunden

Corona 1x Impfung mit Johnson&Johnson plötzlich nicht mehr anerkannt

Corona 1x Impfung mit Johnson & Johnson plötzlich nicht mehr anerkannt. Die Impfung mit einer einzigen Dosis des Impfstoffs von…

vor 3 Tagen

Demonstrationen gegen die Corona Maßnahmen und die Impfpflicht

Demonstrationen gegen die Corona Maßnahmen und die Impfpflicht. Verbraucherschutz.de hat sich in seiner Satzung dazu verpflichtet, a) die Interessen und…

vor 4 Tagen

Corona Tote und Infizierte: Die Politiker haben uns angelogen

Corona Tote und Infizierte: Die Politiker haben uns angelogen. Verbraucherschutz.de hat sich in seiner Satzung dazu verpflichtet, a) die Interessen…

vor 4 Tagen

Diese Webseite verwendet Cookies.

mehr lesen