POINTtec Uhrenhersteller

POINTtec wurde vor nunmehr 25 Jahren mit dem Ziel gegründet, den gesichtslosen Massenprodukten aus Fernost, die damals den Uhrenmarkt überschwemmten, eine echte europäische Alternative entgegenzusetzen: Uhren von hoher Qualität, gepaart mit anspruchsvollem, unverwechselbarem Design, zu einem Preis, der für eine breite Käuferschaft erschwinglich ist.

Mit diesem Konzept konnte sich das junge Unternehmen bald auf dem deutschen Markt erfolgreich positionieren und auch internationales Renommee erwerben. Heute produziert POINTtec am Standort Deutschland ca. 120.000 Uhren im Jahr. Neben den JUNKERS- und ZEPPELIN-Uhren produziert POINT tec auch eine Kollektion von Funkuhren mit dem Namen MAXIMILIAN MÜNCHEN, eine Reminiszenz an die bayerische Hauptstadt, wo sich der Firmensitz befindet.

Herr Wilhelm Birk hat am 16.04.2013 verbraucherschutz.de folgendes Serviceversprechen gegeben und mit seiner Unterschrift bestätigt, dieses Versprechen auch zukünftig einzuhalten:

Firmengründung: 1988 Filialen:       1 Mitarbeiter: 20

Welches sind die häufigsten Reklamationen in Ihrer Branche?
Uhr funktioniert nicht, Uhrwerk defekt

Wie verhindern Sie diese?
Durch die hohe Qualität und sorgfältige Verarbeitung unserer Uhren sowie eine strenge Qualitätskontrolle. Wir verwenden ausschließlich hochwertige  Markenuhrenwerke. Dies garantiert eine äußerst geringe Rücklaufquote.

Wie reagieren Sie auf mögliche Reklamationen?
Wir reagieren auf Reklamationen zeitnah, kompetent und kundenorientiert.
Wir führen Service/Reparaturen für alle unsere Uhren durch, unabhängig davon, bei welchem Händler die Uhr gekauft wurde.

Wie stellen Sie sicher, dass Ihren Kunden ein Höchstmaß an Serviceleistungen geboten wird?
Unsere Service-Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung und Kompetenz. Reparaturen werden nur durch spezialisierte und erfahrene Uhrmacher vorgenommen.

Welche besonderen Serviceleistungen bieten Sie Ihren Kunden?
Wir bearbeiten Reparaturen in der Regel innerhalb von 3 Wochen, nur in Ausnahmefällen (Urlaubszeit etc.)  kann es geringfügig länger dauern. Unsere Serviceleistungen gelten für alle verwendeten Technologien, ob Quarz-, mechanische oder Funkuhrwerke. Auf unserer Website  findet der Kunde unter „Service“ nützliche Pflege- und Trageempfehlungen für seine Uhr. Sollte er die  Bedienungsanleitung verloren haben, hat er hier die Möglichkeit die entsprechende Bedienungsanleitung für alle unsere Modelle runterzuladen/auszudrucken.

Sonstige Informationen:
Alle Komponenten der Uhren werden von Spezialbetrieben gefertigt, die ein hohes Qualitätsniveau garantieren. Wir verwenden ausschließlich Uhrwerke – ob im Quarz- oder im mechanischen Bereich – von renommierten Schweizer Uhrwerk-Herstellern bzw. von einem namhaften japanischen Produzenten. Die Endmontage der Uhrenteile erfolgt durch erfahrene Uhrmacher nach den Regeln des traditionellen Uhrmacherhandwerks. Jede unserer Uhren ist ein Qualitätsprodukt MADE IN GERMANY.

Wie stellen Sie eine branchenspezifische Qualifikation der handelnden Personen sicher?
Der Service wird bei uns im Hause ausschließlich von spezialisierten Fachkräften, die alle über langjährige Erfahrung verfügen,  durchgeführt.

Besteht absolute Kosten und Leistungstransparenz vor und nach der Auftragserteilung?
Ja. Für Reparaturen, deren Kosten den Betrag von € 35,– netto überschreiten, unterbreiten wir dem Kunden zur Entscheidungsfindung einen Kostenvoranschlag.

POINTtec Electronic GmbH/strong

Steinheilstr. 6
D-85737 Ismaning Deutschland

Fax: +49 (0)89 96 32 17
Telefon:+49 (0)89 96 30 23

E-Mail: info@pointtec.de

Internetseite: www.pointtec.de

Brigitte Lüllau - Verbraucherschutz.de

Kommentare anzeigen

  • Hallo, ich besitze eine mech. Junkers SE 150 Jahre Chrono, die ich am 06.05. d.J. bei Ihrem Partner Steinmeister in Bonn in Reparatur gegeben habe. Der Grund hierfür war, das sich beide Drücker (Stop-/Rückstellungsfunktion) nicht mehr bedienen ließen. Das ist nun schon eine ganze Weile her. Auf mehrere Nachfragen sagte man mir, dass die Drücker nicht lieferbar seien. Ist das tatsächlich so? Bestehen bei Junkers Lieferschwierigkeiten hinsichtlich der Beschaffung von Ersatzteilen?
    Frank Roth

    • Wir hatten Ihre Anfrage an Pointtec weiter geleitet und erhielten die nachstehende Information:

      Sehr geehrte Frau Lauckenmann,
      die Junkers Uhr 6614-2 ist mit einem Werk Poljot 3133 ausgestattet, das nicht mehr produziert wird. Wir haben aber genügend Ersatzteile vorrätig, um diese Uhren zu reparieren.
      Bei diesem Werk versenden wir allerdings keine Ersatzteile an unsere Vertragshändler, da diese auch von anderen Uhrenherstellern verwendet werden und wir nicht sicherstellen können, dass die Ersatzteile ausschließlich für unsere Uhren verwendet werden.
      Selbstverständlich sind aber alle Kunden berechtigt, diese Uhren reparieren zu lassen, auch nach Ablauf der Garantie. Wir sind stets um einen kundenfreundlichen Service bemüht.
      Gerne kann Herr Roth seine Junkers Uhr über die Firma Steinmeister zu uns einsenden lassen oder sich gerne auch direkt an unsere Firma wenden. Der Händler seiner Wahl oder Herr Roth selbst erhält vor der Reparatur einen Kostenvoranschlag nach Begutachtung durch unseren qualifizierten Uhrmacher.
      Wir hoffen, dass wir damit das Problem lösen konnten. Gerne stehen wir für weitere Rückfragen zur Verfügung.

  • Mit Problemen den Chronographen meiner Junkers Ju52 Jabog33 nach einem Batteriewechsel auf Nullposition zu stellen, wendete ich mich an die Firma Joint-Tec. Meine Ansprechpartnerin Frau S. Arnold erklärte mir sehr schnell und simpel wie dies Funktioniert. Dank der Top Beratung konnt ich auch meinen Wunsch die Uhr mit einem passenden Edelstahlarmband zu veredeln nachkommen. Ich bin überaus Happy das es echt noch solch guten Service in Deutschland gibt. Da ich an der Uhr sehr hänge! THX!!

  • Ist schon bemerkenswert, welche Kundenreklamationen hier gepostet werden.
    Ich weiss, das manche Leute mit Armbanduhren nicht gerade pfleglich umgehen und nur wenig Ahnung in Sachen Mechanik haben!!
    Ich beschäftige mich seit Jahren mit mechanischen Armbanduhren.
    Das Material und die Verarbeitung der Junkers Uhren entspricht höchster Qualität so auch die Uhrwerke!! An alle Uhrenträger!!! Eine mechanische Armbanduhr ist kein Panzer!! Bitte bei harten Arbeiten die Uhr ablegen!
    DANKE!!!

  • Habe jetzt leider einen Garantiefall an einer 6218-2 (Automatik-Chronograph). Der Monatszeiger ist ohne Fremdeinwirkung abgefallen. Da die Uhr immerhin knapp 1000 Teuro gekostet hat bin ich mal auf die Abwicklung gespannt. Werde die Uhr nicht zum Online-Händler sondern wenn möglich direkt an Point tec schicken und meine Erfahrung hier posten.

    • Hier mein Erfahrungsbericht: Point tec hat in einem Tag auf meine erste Mail geantwortet. Ich soll die Uhr direkt an Point tec schicken. OK. Innerhalb 1 Woche kam die Antwort: Fremdeingriff in der Uhr festgestellt. Irgendwelche Teile in der Uhr wären nicht original. Aha, ich weis aber nicht mal wie ich die Uhr öffnen soll. Also müsste es der Online-Händler gewesen sein. Toll, wie soll ich das nachweisen? Also, 139 Teuro Reparatur bezahlt und noch mal gut 2 Wochen gewartet. Gesamturteil: ???

  • ich kann die qualität von junkers uhren nicht wirklich bestätigen.
    sie werden ausserdem bei garde in ruhle(thüringen)gefertigt.
    war selbst dort.
    ich habe mir mitte 2014 ein flieger chrono 6680 für 299 euro gekauft.
    nach kurzer zeit fiel der rote chrono drucknopf ab.zurückgeschickt.
    nach fast 6 wochen wurde mir vom händler mittgeteilt das ich mein geld wieder bekomme.es wurde ein schwarzer knopf montiert!
    wie kann das passieren?warum fällt der knopf überhaupt ab?

    • Sehr geehrter Verbraucher,
      uns wurde mitgeteilt, dass es 2 Ausführungen dieser Uhr gibt, eine mit rotem und eine mit schwarzen Knopf. Die Firma PointTec hat Ihrem Händler mitgeteilt, dass sie den Fehler bedauert und gerne einen roten Knopf montiert. Dieses Angebot wurde von Ihnen nicht angenommen.

  • Bin bis jetzt mit meiner Iron Annie Quarzuhr sehr zufrieden und hoffe es bleibt so,
    Kalenderanzeige stimmt nicht immer um einen Tag liegt vermutlich an der Einstellung.
    Mache ich hier etwas falsch?

  • ich kann die hochwertige Qualität der Junkers Uhren nur bestätigen.

    Ich arbeitete in der Elektronikfertigung und war dort unter anderem für die Wartung der Lötanlage zuständig.
    Dort herrschen Temperaturen zwischen 250°C und 460°C, beim Reinigen und Warten der Anlage hatte ich
    trug ich immer meine Junkers 6248-1. Diese war somit immer extremen Bedingungen ausgesetzt und trotzdem läuft noch heute Einwandfrei!

    Sie ist inzwischen fast 2 Jahre alt und ich bin immer noch hoch zufrieden.

    Gruß meeven

  • Von Verbraucherfreundlichkeit kann keine Rede sein. Bei meiner Junkers Automatic Uhr
    war nach 18 Monaten der Sekundenzeiger abgefallen! Ohne, dass die Uhr bei einer Handwerklichen Tätigkeit benutzt wurde! Es wird einfach behauptet das dieses nur durch Eigenverschulden passieren kann! Dieses widerspricht den Aussagen anderer Uhrmacher!
    Für mich kommt auf keinen Fall wieder eine Uhr der Firma Junkers ins Haus bzw. an meinem
    Handgelenk! Die Reparatur kostete ca. 80 Euro.

    • Gesendet: Freitag, 21. März 2014 20:33

      Betreff: AW: [Verbraucherschutz.de] Bitte moderiere: "POINTtec Uhrenhersteller"

      Sehr geehrte Frau Lüllau,

      anbei unsere Stellungnahme zu dem Vorgang.

      Unsere Uhrmacher stellen nach Eingang einer Uhr zum Service zunächst den äußerlichen Zustand der Uhr fest und prüfen ob die Uhr einem „normalen gepflegten Zustand“ entspricht und dazu gehört in erster Linie Beurteilung des Gehäusezustands. Daraus lassen sich Rückschlüsse auf die Pflege und Handhabung der Uhr durch den Träger schließen.

      Zustand der Uhr von Herrn Lammers:

      - Sekundzeiger lose,
      - Glasbeschädigung durch Kratzer zwischen 6 und 8 Uhr,
      - deutliche Tragespuren am Gehäuse und an der Lünette rundherum,
      - Macken/Kerben an der Lünette und an den Hörnern (Bandanstößen),

      Vor allem mechanische bzw. mechanische Uhren mit Schwungrad (Automatik) sind vor Stößen und Schlägen zu schützen. Dies ist in jedem Uhrenprotal nachzulesen. Mechanische Uhren bestehen im Gegenteil zu Quarzuhren aus vielen feinmechanischen Einzelteilen (was sich auch am Gewicht zeigt), die permanent in Interaktion stehen um die korrekte Zeit anzuzeigen. Bei unser Gehäuse- und Teilefabrikanten handelt es sich ausschließlich um renommierte Hersteller. Für unsere Uhrengehäuse verwenden wir nur Qualitäts-Edelstahl von der Sorte 316L. Wenn sich daher am Edelstahlgehäuse Kerben und Macken befinden wie bei der Uhr von Herrn Lammers, können diese nicht durch eine pflegliche Behandlung seiner Uhr entstehen – hier darf man mit absoluter Sicherheit von Stößen oder Schlägen ausgehen, sonst würde es diese Macken bzw. Kerben in einem harten Edelstahl-Gehäuse nicht geben. Bei der Beurteilung dieser Uhr sind also nicht die Tragespuren am Gehäuse für die Ablehnung der Garantiehaftung verantwortlich gewesen, sondern wie dargestellt die Kerben und Macken am Gehäuse. Hinzu kommt - wäre der Zeiger nicht korrekt montiert gewesen, hätte dieser nicht fast 2 Jahre problemlos im Sekundentakt getickt, sondern hätte viel früher Anzeichen eines Defektes gezeigt bzw. wäre bei diesem Gehäusezustand viel früher abgefallen.

      Aufgrund der festgestellten Macken am Gehäuse hat der Kunde einen Kostenvoranschlag für die Reparatur erhalten, der aber angesichts dieses Schadens als günstig gelten muss. Man kann nicht einfach den abgefallenen Sekundenzeiger wieder neu setzen. Bei der mechanischen Uhr muss das ganze Werk ausgebaut werden, alle Zeiger demontiert und neu gesetzt werden. Der Sekundenzeiger und evtl. muss sogar das ganze Zeigerset ersetzt werden, weil bei der Demontage und ggf. durch frühere Stöße die Tüllen beschädigt sind. Anschließend muss die ganze Uhr wieder neu reguliert werden und einen 3-Tage Probelauf unterzogen werden. Für den ganzen Vorgang haben wir lediglich 55.-€ zzgl. Mwst. berechnet. Dass dies günstig ist wird Ihnen jeder Fachmann bestätigen und schließt den Versuch mit ein – den Kunden zufrieden zu stellen.

      Da ich generell Wert auf zufriedene Kunden lege würde ich Herrn Lammers, ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, ein kostenloses Lederband im Wert von ca. 30.- € für seine Uhr zur Verfügung stellen – allerdings unter der Voraussetzung, dass Herr Lammers zumindest auch etwas Einsicht zeigt, dass ein Uhrmacherbetrieb nicht alle Reparaturen kostenlos bzw. auf Garantie ausführen kann – zumindest dann nicht, wenn sich Macken und Kerben an einem Edelstahl-Gehäuse befinden, die niemals durch einen normalen Umgang mit der Uhr entstehen können. Im übrigen kann der Stoß auch unabsichtlich erfolgt sein – und zwar ohne, dass Herr Lammers dies bemerkt hat.

      Ich hoffe, dass unser Entgegenkommen Herrn Lammers positiv stimmt und er wieder Freude hat, eine Uhr aus unserem Hause zu tragen. Bitte informieren Sie mich und meine Mitarbeiterin Frau Höfl – e-mail Adresse s.h. oben - nach Rücksprache mit Herrn Lammers. Ich befinde mich ab Dienstag auf der internationalen Uhrenmesse in Basel. Frau Höfl wird nach Ihrer Betätigungs-Nachricht das Lederband kostenlos und frei Haus direkt an Herrn Lammers senden.

      Mit freundlichen Grüßen

      _____________________
      Willi Birk
      Director
      POINT tec Electronic GmbH
      Steinheilstr. 6
      85737 Ismaning
      Germany
      Tel. +49 (0) 89 96 30 23
      Fax +49 (0) 89 96 32 17

  • Nach freundlichem Schriftverkehr (eMail) vom 20.11.2013 und einem Antwortschreiben vom 17.12.2013 bin ich nun Heute wieder im Besitz meines Chronographen:

    1) sofortige Antwort erhalten

    2) Kosten und Lieferzeit wurden mitgeteilt

    3) um unnötige Wartezeit vor Weihn8ten zu überbrücken ist die Uhr per N.N. versendet worden (Hinweis per Mail)

    4) Saubere, professionelle Arbeit - auf Begleitschreiben dokumentiert.

    Punktlandung!

    Bleibt zu hoffen, dass meine Uhr mir noch lange Freude bereite

  • habe schon dreimal eine E-mail wegen einer Reparatur geschrieben und seit fast einem Jahr bis zum heutigen Tage keine Antwort darauf bekommen.Sehr ärgerlich vor allem wenn es sich um eine teure Uhr handelt.
    Dickes Minus!!!

    • Von: Willi Birk
      Gesendet: Montag, 2. Dezember 2013 16:20
      An: Brigitte Lüllau
      Betreff: AW: AW: [Verbraucherschutz.de] Bitte moderiere: "POINTtec Uhrenhersteller"

      Sehr geehrte Frau Lüllau,

      dass wir Herrn E. auf seine mehrmals an uns gerichtete Frage keine Antwort geben kann ich mir nicht ganz vorstellen zumal wir unseren Service verstärkt haben. Bei der hängenden Datumsschaltung nehme ich an, dass es sich bei der beschriebenen Uhr von Herrn Engels um eine mechanische bzw. Automatikuhr (mechanische Uhr mit Schwungrad) handelt. Das „verklemmte“ Datum ist in den meisten Fällen auf eine Fehlbedienung zurück zu führen. Bitte beachten Sie: Bei einer mechanischen Uhr stellt sich das Datum im Gegensatz zu einer Quarzuhr nicht nach 24 Std in einem Schritt um – sondern die Datumsschaltung erfolgt in kleinen Schritten kontinuierlich bei korrekt eingestelltem Datum zwischen ca. 9 Uhr Abends und 2 Uhr in der Nacht - ODER - falls die Uhr nicht korrekt eingestellt ist zwischen 9 Uhr am Morgen bis 2 Uhr am Mittag. Falls man während dieser Zeit in die Datumsschaltung eingreift z.B. weil man die Uhr auf ein neues korrektes Datum einstellen möchte, beschädigt man die Datumsschaltung – das Datum verklemmt sich und bei großer Unachtsamkeit führt das zum Abbrechen des Datumschaltzapfens vom Kalenderrad. Das kommt leider immer wieder vor, weil sich der Uhrenträger über dieses Detail einer mechanischen Uhr nicht bewusst ist bzw. auch weil viele Käufer nicht die Bedienungsanleitung vor dem Tragen Ihrer neuen Uhr lesen. Gem. der Beschreibung im e-mail von Herrn Engel kann sich die abgelaufene Uhr in der Datumsschaltung befand. In diesem Fall empfehlen wir zur Sicherheit die Zeiger auf eine Zeit außerhalb der Datumsschaltung zu stellen, z.B in dem man die Zeiger zunächst auf die Uhrzeit 5 oder 6 Uhr stellt, dann das Datum und anschließend die korrekte Uhrzeit einstellt. Diesen Sicherheitsschritt empfehlen wir auf unserer roten Achtung-Karte - siehe Datei oben. Den Beginn der Datumsschaltzeit haben wir nach Empfehlung des Herstellers mittlerweile von 22 Uhr auf 21 Uhr verlängert !!

      Letztlich ist es Aufgabe des Fachhändlers, den Kunden auf die korrekt Bedienung der Uhr, d.h. auf diesen Umstand hinzuweisen. Aber leider werden diese für den Händler oft trivial erscheinenden Informationen zur Bedienung einer mechanischen Uhr nicht weitergegeben oder dem Hilfspersonal ist dieser Umstand ebenfalls nicht bewusst. Wir legen seit einiger Zeit bei den teuren Uhren extra ein Kärtchen in ROT den ausgelieferten Uhren bei. Ob dies beim Kunden ankommt wissen wir nicht. Allerdings hat sich seit Beilage der roten Achtungskarte die Rücklaufquote aufgrund dieses Fehlers sehr stark verringert.

      Herr E. kann uns gerne die Uhr zur Prüfung einsenden. Wenn man das Kalenderrad während der Datumsschaltung versucht weiterzudrehen drückt man die Kalenderscheibe nach oben, d.h. die Datumsscheibe verklemmt sich oder der Datumsschaltzapfen bricht ab. Wir können diesen Fehler nach öffnen der Uhr feststellen. Sollte der Fehler auf eine andere Ursache zurück zu führen sein und sich die Uhr noch in der Garantiezeit befinden - werden wir die Uhr selbstverständlich kostenlos reparieren. Handelt es sich bei der Uhr von Herrn Engel um eine Quarzuhr ist das in der Regel ein Garantiefall und die Reparatur erfolgt dementsprechend auf Garantie - vorausgesetzt die Uhr befindet sich noch in der Garantiezeit. Die Abwicklung auf Garantie legen wir in Zweifelsfällen großzügig aus.

      Bitte leiten Sie meine e-mail an Herrn E. weiter. Vielen Dank für Ihre Mühe !

      _____________________
      Willi Birk
      Director
      POINT tec Electronic GmbH
      Steinheilstr. 6
      85737 Ismaning
      Germany
      Tel. +49 (0) 89 96 30 23
      Fax +49 (0) 89 96 32 17

teilen
Veröffentlicht von
Brigitte Lüllau - Verbraucherschutz.de
Tags: 85737 Funkuhr Maximilian Ismaning Junkers JUNKERS ZEPPELIN POINTtec Uhr Willi Birk

Empfohlene Beiträge

Spam Mail von wscx@mamebatake.jp / angeblich Miles & More

Verbraucherschutz.de rät den Verbrauchern dringend diese Mail von wscx@mamebatake.jp / angeblich Miles & More, sofort zu löschen, keinem Link zu…

vor 5 Tagen

wayfair.de: Impressum erst nach Registrierung ersichtlich / Sitz ist Irland

wayfair.de: Impressum erst nach Registrierung ersichtlich / Sitz ist Irland. Impressum Angaben gemäß § 5 TMG: WAYFAIR STORES LTD, Wayfair…

vor 5 Tagen

Corona: Schreiben eines verzweifelten Verbrauchers

Corona: Schreiben eines verzweifelten Verbrauchers. Herr Bernd F. schrieb uns am 18.11.2021: Betreff: Fragen und Kurzbeschreibung Sehr geehrte Damen und…

vor 7 Tagen

immoservice360.com antwortet nicht auf die Beschwerden

immoservice360.com antwortet nicht auf die Beschwerden. Frau Friederike H. schrieb uns am 28.10.2021: Betreff: Immoservice360 Internetseite: immoservice360.com Nachrichtentext: Sehr geehrte…

vor 1 Woche

Spam Mail angeblich von LIDL: 500 Euro Gutschein

Verbraucherschutz.de rät den Verbrauchern dringend diese Mail von "LIDL Gutschein <info@infd.info>", angeblich LIDL, sofort zu löschen, keinem Link zu folgen,…

vor 1 Woche

Smartondo.de: Handy defekt, falsche Farbe / Zubehör wurde nicht mitgeliefert

Smartondo.de: Handy defekt, falsche Farbe / Zubehör wurde nicht mitgeliefert. Frau Cecilia K. schrieb uns am 12.11.2021: Betreff: Zubehör Kunden-oder…

vor 1 Woche

Diese Webseite verwendet Cookies.

mehr lesen