Warnung vor Abofalle bei www.outlets.de

Oktober 24, 2009

outlets_de[Der Verbraucher möchte nicht öffentlich genannt werden] schrieb folgende Nachricht:
Durch einen link in google gelangte ich auf die Seite outlet.de, die zur Einsicht eine Anmeldung erforderte. Nichts ahnend, da solche Anmeldungen gang und gäbe sind, füllte ich Personen sowie Adressdaten aus und meldete mich an. In keinster Weise wurde auf der Seite auf eine Kostenpflicht hingewiesen, selbst bei Anmeldung nicht. Um so überraschter war ich, als in der Bestätigungs-E-Mail plötzlich die monatliche Abo-Gebühr von 8 eur erwähnt wurde.
Erschrocken versuchte ich auf der Profilverwaltungs-Seite einen Link zu Kündigungsoptionen zu finden: vergebens. Endlich stiess ich auf das Widerrufsrecht, worauf ich den Widerruf sofort verfasste. Diesen bekam ich heute mit einem Haufen Gesetzestext widerlegt.
Nicht nur, das nicht offensichtlich auf die Kostenpflicht hingewiesen wurde, die Seite ist nutzlos und hält in keinster Weise die Versprechungen, mit denen sie lockt.
Zu dem Geschäftsführer Thomas Franco finden sich noch weitere Abzock-Themen im Internet, da er bereits mit der Internetseite fabrik.de die gleiche Masche fuhr.
Ich wäre sehr froh, wenn Sie etwas gegen diesen Abzocker unternehmen könnten.

[poll id=“8″]

Nächster Beitrag

Kommentare 621

  1. dougleeharris sagt:

    Wie sagt man: Immer cremig bleiben. Wir hatten das Theater 2010/2011 auch, seinerzeit habe ich mich hier auch schon einmal geäußert. Was soll ich sagen, es hat am Ende funktioniert: Widerspruch, aussitzen, Feierabend. Und vor allem: NIENIENIENIENIE zahlen! So wenig wie die mahnen können, so wenig kann ich den Kölner Dom an irgendwen verkaufen!

  2. Stern 29 sagt:

    .de keine weiteren Maßnahmen gegen mich !!
    Diese Sch… nervt mich total. Das solchen Betrüger nicht endlich das Handwerk gelegt wird kann ich einfach nicht verstehen.
    Auch dieses Mal werde ich es aussitzen und auf keinen Fall zahlen!!!!!!!!!

  3. Stern 29 sagt:

    Bei ging es vor 1,5 Jahren los. Nachdem ich total geschockt die Zahlungsaufforderung gelesen hatte, habe ich mich im Internet schlau gemacht.
    Nachdem dann ein Brief von einen Inkassobüro (welches wahrscheinlich auch dem Franco gehört) habe ich einen Widerspruch eingelegt. Seitdem hatte ich Ruhe. Nun bekam ich diese Woche (!!!) wieder ein Schreiben eines Inkassebüros, in dem steht das ich ein auserwählter Kunde bin, der die Chance hat ohne weitere Kosten 80 Euro zu zahlen. Dafür unternimmt Outlet

  4. Grautier sagt:

    Bleibe meinem Leitsatz treu “ kenen Pengö bezahlen, wir sind doch kein Wohlfahrtsverein „. Lieber ein Spende für die Hochwassergeschädigten.

    Das war’s wieder mal vom alten Grautier.

    Wünsch eine schönen “ Sommer “ ohne böse Briefe.

  5. Violeta sagt:

    Hallo Leute,ich sehe-bin nicht die Einzige in der Falle,habe plötzlich im Postfach „letzte Mahnung“ von irgendeiner „Firma“ gekriegt, die nach irgendwelche 101 euro verlangte,einfach so,hab mich nirgendwo freiwillig gemeldet,wurde nirgendwo korrekt gefragt -möchte ich oder nicht,deswegen werde auf keinen Fall bezahlen,wenn die Scurken von der „Firma Outlets bla bla“ leicht Geld machen möchten,ohne mich,habe bessere Ideen,wo ich mein fair und hart verdientes Gels investiere,also jetzt Anwalt suchen und verklagen!Noch etwas was mich sehr interessiert-WER und WIE hat meine IP Adresse und überhaupt meine Daten ihnen gezeigt,also das ist noch ein Grund,wofür ich die verklagen werde!Lasst Euch nicht einschuchtern,wegen „letzter Mahnung“,wurdet ihr vorher benachrichtigt-ich nicht,ich hatte nicht erste Mahnung oder so,also alles ist extra so gemacht,das wir Panik kriegen und bezahlen!Paar Freunde hatten das selbe Problem mit „Anmeldung und Vertrag“im Internet,wurden mit Polizei sogar bedroht,nachdem meine Freunde geantwortet haben,dass Polizei eine gute Idee sei,haben nichts mehr von dem „Vertrag“ gehört,es war vor paar Jahren,also keine Sorge,die Schurken testen unsere Nerven und Grenzen!

  6. tinka1973 sagt:

    Hallo Leute, habe den selben Mist bei outlet de.gemacht.Habe leider schon einen Teil bezahlt.Werde nix mehr überweisen und erstmal abwarten.Hab aber trotzdem schiß was noch kommt.Augen zu und durch.

  7. Volker sagt:

    hallo Leute, bin genauso wie ihr auf die Fa. Outlet.de reingefallen.
    habe aber jetzt eure Antworten gelesen leidwer zuspät, werd mir morgen mein Geld wieder holen.
    Sollte mehr kommen werd ich meinen Rechtschutz einschalten.

  8. flckchen sagt:

    outlet kenn ich gar nicht. Ich hab bloß mal ein Gewinnspiel bei Facebook mitgemacht und bin dann auf ne andere Seite geleitet worden. Hab schön blöd meine tel-Nr. und mail angegeben und zwei Tage später stand das Telefon nicht mehr still. und jeden tag dutzende von Mails: „ihr Abo“, „ihre Versicherung“ „Rechnung“ … musste neue Tel-Nr. holen und die alte Mail-Addi auch entsorgen.

  9. Alex sagt:

    Leute keine Sorge einfach nix machen. Die haben mir im aug 2010 auch so ein vertrag anhängen wollen habe nicht reagiert und nach dem letzten Inkassobrief im feb 2011 nichts mehr von denen gehört. habe auch sehr lange Angst gehabt aber das sind nur leere Drohungen

  10. Franziska sagt:

    Hallo Ihr lieben Leute , na klar auch ich bin reingefallen – und na klar war ich auch verunsichert! Aber gut das es so ein Forum gibt…… Kurz um , ich habe heute Post von der Inkasso bekommen und sofort dort angerufen. Komischer Weise kannte der meine ganzen Daten – von wann bis wann ich dort gemeldet bin und wie lange dieser Vertrag noch läuft usw…. Und ich hatte wie gesagt bei der Inkasso angerufen und nicht bei outlets direkt ( die Nr. War nicht vergeben 😉 ) naja ich sagte dem Herrn am Telefon das ich diese Rechnung aus betrügerischen Gründen nicht zahle….. Da machte sich der nette Herr lustig über mich ob die 99999 Seiten bei google den für voll nehme ?!?!?! Darauf wünschte ich ihm ganz freundlich noch einen schönen Tag ! Also mehr geht nicht ! Vielen Dank an den “ Arroganten “ Schreiber – Sie haben völlig rechte – auch Danke an die sperlich zufindenen Grundinfirmationen!!!! Schönen Gruß an den lustigen Herrn vom “ Inkasso Büro “ – JETZT hab ich ein paar Zeilen bei google gelesen 😉

  11. choucair kerstin sagt:

    hallo an alle,
    ich bin entsetzt. im letzten jahr bekam ich erstmals eine solche zahlungsaufforderung. ich konnte mich an nichts erinnern, ich schließe eigentlich grundsätzlich im internet nichts ab. aber die zahlungsaufforderung war so geschrieben, dass ich dachte…na dann wird es schon stimmen. heute denke ich – ich bin ein idiot. und dann kam ein ganzes jahr von denen nichts mehr… bis heute. da wollen die mir doch sagen, ich hätte einen vertrag über 2 jahre abgeschlossen. mittlerweile mit 5 euro mahngebühren. w a s soll ich jetzt tun. einen widerspruch haben die schon erhalten. nun haben die mir ein gerichtsurteil geschickt – aus bayern aus 2011.
    angeblich sei ich nicht in der lage gewesen, die sache so richtig zu überblicken. aber ich bin nicht so leichfertig, ich bin mir sicher, dass es auf der seite nichts gab, was an einen vertrag erinnern könnte. meine zahlungsfrist ist der 30.04.2012. und dann???? werden dann womöglich aus 96 euro 960 oder noch mehr, wenn ich nicht zahle??

  12. Nochjemand sagt:

    Hallo zusammen,
    auch ich bin eine der ver..schten „Abonnenten“. Nachdem ich letztes Jahr nach der ersten Mahnung aus Angst blöderweise die Rechnung für das erste „VertragsJahr“ bezahlt habe und mich erst danach über die Firma erkundigte, hatte ich dann beschlossen die zweite Rechnung nicht zu bezahlen.
    Nach der 1. Mahnung war dann auch lange Ruhe, aber heute trudelte doch glatt ein Brief der Deutschen InkassoGesellschaft ein mit der Aufforderung über 156 Euro zu bezahlen. Ich werde einen Widerspruch dagegen einlegen und bin mir dabei aber sehr unsicher, ob dann endlich Ruhe ist.
    Wer hat nach diesem Schritt schon weitere Erfahrungen gesammelt?

    @ Neues Opfer: Mich würde sehr interessieren, was dir der Verbraucherschutz raten konnte!

  13. LUTZ sagt:

    schön peinlich mir ist es auch passiert habe heute Mahnung mit Beleg über 110 Euro bekommen. Was mache ich am besten. Wer kennt sich eventuell etwas besser aus als ich ich und kann mir einen Rat geben?? Vielen Dank

  14. Conrad,Simone sagt:

    Hallo Leute! Es kann nicht wahr sein. ach Jahren tappe auch ich in eine solche Abo Falle. Im Outlets center ist einer neuer Gescäftsführer angegeben. Herr Michael Burat.Als ich die Gebühren gelesen habe war es zu spät. Man droht mir genauso mit Schufaeintrag, Gericht etc. Die ziehen alle Register. Was soll ich tun? Warten? Warum legt denen keiner das Handwerk?

  15. Grautier sagt:

    Hallo Freunde, das alte Grautier ist wieder da,

    muss doch mal wieder nachsehen, leider gibt’s immer wieder zu lesen, dasz jemand hineingetappt ist. Es soll jetzt eine gerichtliche Verfügung geben, die es verbietet die Hinweise unauffällig zu platzieren, es muss gut sichtbar und vor dem Absenden extra bestätigt werden bevor’s überhaupt raus geht. Aber die Frage ob sich Die daran halten bleibt offen. Wir werden seh’n, sprach der Blinde. Und wie immer NICHTS BEZAHLEN!

    Gute Nacht um 1:00 Uhr in der Früh.
    Das alte Grautier

  16. merkelchen sagt:

    gibt es die immer noch? und keiner verklagt diese säcke? ich hab beim zukunftsdialog über deutschland einen vorschlag dazu gemacht. abstimmen darüber wäre gut:
    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=15737

  17. jolie sagt:

    hallo,
    bin auch rein geffalen und komischerweise wusste ich auch net wie ich dort rein gekommen bin 🙁 danach hatte ne rechnung per email bekommen und hatte sie einfach ignorien . Und bis jezt kam nix zum glück

  18. zerbeli sagt:

    Halli hallo!
    Auch ich bin einer der Vielen hier… leider.
    Bin vor 2 Jahren in die Falle getreten. Weil ich es mit der Angst zu tun bekam, habe ich nach der 1. Mahnung auch bezahlt. Erst danach bin ich im Net auf Forensuche gegangen. Toll, da raten sie einem alle, nicht zu bezahlen. Die Mahnungen direkt wegzuschmeißen und wenn ein „gelber Brief“ kommt, Widerruf einlegen. Ja toll. Der Brief kam nie. Die Mahnungen wurden immer höher. Jetzt kamen sogar schon Anrufe von einer Inkassofirma. Da ich von zuhaus ausgezogen bin, hat mein Mann sie entgegengenommen. Zu guter letzt stand doch glatt vor ein paar Tagen ein Inkassomitarbeiter vor der Tür und sagte, dass sich die angebliche Forderung bereits auf 350€ beläuft und er doch bitte wissen möchte, wo ich denn arbeite, wenn ich schon nciht zuhause anzutreffen sei.
    Was soll ich denn nun davon halten?? Dürfen die zur Arbeitsstelle fahren?? UND kommen solche Leute überhaupt an die Haustür??? Oder wollen die mich nun greifen, weil ich schon einmal bezahlt habe?? Was soll ich nun tun????

    LG Maja

  19. Silke sagt:

    Hallo zusammen… also nachdem ich hier eine Reihe von gleichen Aussagen zu der Firma und den Machenschaften gelesen hab kann ich wieder beruhigter schlafen… mir ist das Gleiche passiert und heut kam die 2. Mahnung mit einer Forderung von 156,60 Euro. Es kann doch nicht sein das es soviel Geschädigte gibt und denen keiner das Handwerk legen kann….
    MfG

  20. Grautier sagt:

    Hallo Funy17, es sind nur 603 Kommentare, aber nix für Ungut, ich warte und warte, „ein Satz mit X da geht wohl nix“ auch kein rosaroter Brief. Schließe mich an und sitze mit.

    Schlaft gut wünscht das alte Grautier

  21. Funy17 sagt:

    Pockermann:
    Les dir mal die die 100.000 Kommentare hier durch.
    Nach der Rechnung einer InkassoFirma vor xMonaten habe ich nichts mehr gehört, eigentlich wäre jetzt ein Mahnbescheid vom Gericht fällig. Bin ganz gelassen 🙂

    Ich kann nochmals betonen: Aussitzen.

  22. Neues Opfer sagt:

    Hallo Marla Saris, und ander Mitleidende

    Also ich bin auch auf diese Verbrecher reingefallen

    Ich glaub Marla das du lieber nicht warten tust, kümmere dich gleich darum

    Weil ich hab auch gedacht ich bezahl nicht und dann wart ich halt mal auf eine Mahnug, die kam dann natürlich auch und weil auf der Rückseite drauf stande in Raten zahlen, also da wahr was zum ausfüllen und das hab ich dann auch ausgefüllt weil ich die 96 € nicht mit einmal zahlen konnte, auf jeden fall hab ich denen das ausgefüllt zugefaxt und seitdem hatte ich ungefähr 2 Monate ruhe, dazu kommt ich hatte aber immer noch nichts denen gezahlt weil ich dachte die schicken mir sowas wie nen Ratenplan zu, aber kam nix, so jetzt bekomm ich wieder nen Brief mit Inkasso

    Ich denk jetzt nee kann doch net mehr wahr sein

    Morgen geh ich auch auf die Verbraucherentrale und hoffe das die mir helfen können weil jetzt ist es schon ein Betrag von etwas über 150 € und das seh ich nicht ein zu zahlen wenn ich diese sinnlose Seite eh nicht benutze und das die was kostet hatte ich auch nicht gesehen

    Und ich frage mich warum diese Masche immer noch nach so vielen Jahren zu den Leuten dringt, warum wird diese betrügerische Seite nicht gelöscht und der/die Betrüger nicht zu Rechenschafft gezogen

  23. Pockermann sagt:

    Hallo an Alle,
    Drehe bald durch!!! weiß nicht was richtig ist. Habe am 16.11.2011 eine letzte Mahnung bekommen von Outlets.de.101,00€ Es gab nicht einmal eine Rechnung vorher. War auch auf der Seite habe nach Gutscheinen gesucht. Da muss man schon seinen Namen angeben aber das ist ja nicht ungewöhnlich. Meine Freundin sagt „mach bloß nichts“ Ok. Gestern 01.02.2012 bekomme ich etwas von der DIG 1te Mahnung keine Rechnung 156,00€ andere Konto Nr. zu zahlen bis 30.01.2012. Kann ich das aussitzen?

    LG

  24. Marla Saris sagt:

    Guten Tag zusammen,

    bei mir ist die Betrügerfirma noch dreister gewesen. Ich kannte die Seite nämlich gar nicht und habe mich infolgedessen dort auch nicht angemeldet. Aber die haben meine Adresse offensichtlich ganz einfach von meiner Künstler-Homepage abgeschrieben und mir heute einen Brief von der Deutschen Internetinkasso GmbH schicken lassen. Dort steht groß drüber „1. Mahnung“.
    Nun habe ich http://www.outlet.de eine Mail geschickt, dass ich zum ersten Mal von ihrer Existenz lese und es sich um einen Irrtum handeln müsse. Wenn die sich nicht bis zum Freitag melden und das Mahnzeug zurücknehmen, geht das ganze an meinen Anwalt. So etwas ist unter aller S…

    Eure Marla Saris

  25. Grautier sagt:

    Hallo meine Freunde und Pechvögel,

    Am 01.01.20120 kurz nach 01:00 Uhr wollte ich Euch Allen schon ein Gutes neues Jahr wünschen. Lasst euch nicht unterkriegen und haltet die Ohren steif. (Hiermit habe ich das nochmal getan)

    Da hab‘ ich wohl vesehentlich auf die Newsletterbestellung geklickt, meine mühevoll getippten Wünsche an Euch waren weg, was kam, war ein Bitte um Bestätigung meiner Anmeldung. Ja so geht’s mit den vertippern! Aufpassen, daß so was nicht wieder geschieht!!!!!!!!!!!!!

    Das alte Grautier.

  26. Grautier sagt:

    Hallo Terea51, meine Freunde und Pechvögel,

    was soll denn da bezahlt werden, soweit mir bekannt kost‘ web.de nix, Du hast doch denen nichts kaputt gemacht, oder irgendwas übersehen. Man könnte das fast als Weihnachtsgeld betteln ansehen? oder?

    wie geht’s euch im neuen Jahr? 2010 hatten „DIE“ sich doch erdreist von mir Weihnachtsgeld zu betteln, auch bei anderen Leidensgenossen mußte ich das lesen. Nachdem keiner was gegeben hat, wurde das 2011 offensichtlich sein gelassen. Hab‘ jedenfalls nichts darüber gelesen, gut so. Sonst habe ich eigentlich auch keinen lieben Brief erhalten, mir kann’s nur recht sein.

    Das war’s wieder mal nach langer Zeit vom alten Grautier.

    Macht’s gut im neuen Jahr, lasst mal was von Siegen hören nit nur von Niederlagen.

    Euer Grautier

  27. terea51 sagt:

    Ich habe heute einen Brief von web.de bekommen mit „LETZTE MAHNUNG“, es sind zwar „nur“ 20,– Euro, die bis zum 23.12.11 bezahlen sollen, aber ich weiß nicht wofür. Mir ist nicht mal bewußt, dass ich auf irgendeiner kostenpflichtigen Seite war. Ich habe nur ein eMail-Konto angelegt. Meine Kollegen haben mit geraten zur Polizei zugehen und Anzeige zu erstatten. Dies werde ich morgen machen. Außerdem solle ich mich auch an den Verbraucherschutz und die Presse wenden. Meinen Rechtsschutz habe ich auch schon informiert. Ich hoffenur, dass das glimpflich abläuft. LG Teresa51

  28. trucker sagt:

    hallo leute habe samstag auch meinen 2 brief von der inkasso bekommen über 157eur0 war schon 2 mal bei der verbraucherzentrale aber das schreckt die nicht ab.darauf hin habe ich h.Franco bei der polizei angezeigt,jetzt kommt das komische der sitz der inkasso ist in frankfurt in der mannheimer srasse und ratet mal wer da den mandanten h.Franco vertitt ne frau namens Reika Franco die werden immer dreister die leute.gebe euch den guten rat nicht zahlen und einschüchtern lassen lg

  29. rosakulimuh sagt:

    Hallo Leute,

    lasst euch nicht abschrecken von der Seite urteile-online.de von dem IContent Inkasso Büro. Das ist ein bezahlter Link bei Google. Dieser Link dient nur dazu, dass von den anderen unbezahlten Links abgelenkt wird und die User bezahlen.

    Wichtig ist, dass der Zahlung widersprochen wird.

    Ich werde auf alle Fälle nicht bezahlen.

  30. Frank sagt:

    Hallo,
    Ich war zwar nie auf der Webseite outlets.de, habe aber trotzdem letzte Woche eine „Letzte Mahnung“ von IContent erhalten. Kann es sein, dass die auch Adressen über Facebook oder so sammeln?
    Ich habe versucht einen Musterbrief per Fax zu versenden, aber die angegebene Faxnummer funktionierte nicht.
    Bin mal gespannt ob noch eine „Allerletzte Mahnung“ kommt.
    Es wäre schön, wenn etwas gegen solche Betrüger unternommen werden würde.
    Aber die arbeiten wohl seit einigen Jahren erfolgreich mit derselben Masche.

  31. Mausi sagt:

    Hallo Freunde,bin leider auch reingefallen auf diese Verbrecher.Ich habe mich an den Verbraucherschutz in Berlin gewand.Die haben mir geraten nicht zu bezahlen,und mir einen Musterbrief genannt den ich
    abgeschrieben habe und per Einschreiben eingeschickt habe.Den Brief haben die völlig ingnoriert.Ich habe jetzt meine erste Mahnung bekommen,aber ich bleibe ganz stur.
    gschrieben am 25.11.2011 01.04

  32. Britta sagt:

    Ich habe jetzt inzwischen das 2. Mal Post von DIG Inkasso bekommen. Habe bis jetzt auch noch nichts bezahlt, is irgendwie ne ganz schon krumme nummer. war zwischenzeitlich immer mal schon kurz davor das einfach zu überweisen damit ruhe ist – aber die hat man wahrscheinlich so oder so nicht…. bin jetzt allerdings umgezogen. hoffe dass dann ruhe ist, da mein nachsendeauftrag jetzt „ausläuft“… wäre gern interessiert ob es noch andere gibt die schon mehrere DIG Inkasso Briefe bekommen haben.. LG

  33. eulenfreundin sagt:

    Hallo ihr Genarrten, zu denen ich auch gehöre ; )

    bin mir auch sicher beim Besuch der Seite nichts über diese utopischen Gebühren gelesen zu haben !
    Meine Erfahrungen decken sich komplett mit Euren !
    Mehrere Enail- habe vorsorglich Widerspruch eingelegt, denn die erste Email kam natürlich nach Ablauf des Widerrufrechtes.
    Mehrere Mahnungen und Schreiben vom Inkassobüro mit anhängigen Urteil von Witten. Ja das macht einen schon nervös !! Aber ich habe natürlich auch nicht gezahlt, da alle sagen, nur wenn Post vom Amtsgericht kommt muss man reagieren.
    Bei mir liegt der Besuch der Seite etwa ein Jahr zurück und ich hoffe einfach es ist ausgesessen ; ).
    Nur wenn niemand zahlt werden die irgendwann merken, dass Deutschland nicht komplett verblödet ist. So eine Masche ist einfach übel, mein sauer verdientes Geld kann ich besser ausgeben.
    Das Einzige was ich nicht verstehe ist warum dieser Typ Franko.. nicht längst einsitzt. Komische Gesetze haben wir, dabei ist seine Betrügermasche doch erwiesen.
    Also Leute immer schön geschmeidig bleiben und locker durch die Hose atmen! Viele Grüße und starke Nerven wünscht euch die Eulenfreundin

  34. Christel sagt:

    Also,die beiden Herren sind heute in Lüneburg der Staatsanwaltschaft übergeben worden,(Polizei),
    angeblich liegen wohl 5000 Betrugsanzeigen vor.Es ist wichtig nach erhalt eines Mahnschreibens sofort anzeigen.Leider muss man persönlich zur Polizei latschen,aber die ermitteln auch schon länger.
    Die Betrüger wollten mit ihren Millionen ins Ausland,so vernommen heute auf SAT1,ich hoffe das war;s,

  35. Sarah 87 sagt:

    Hallo!!! Habe heute eine Zahlungsaufforderung (nach 1 Jahr….dachte es wäre erledigt)vom Deutschen Zentral Inkasso bekommen. Die Kosten belaufen sich nun auf 158,58€. Desweiteren wird mit gerichtlichen Maßnahmen und einem negativen Schufa-Eintrag gedroht. Habe mich daraufhin allgemein belesen. Die Meinungen gehen sehr auseinander. Bitte um eure Mithilfe. Also zahlen werde ich auf gar keinen Fall. Meine Frage: Soll ich schrftlich auf diesen Brief antworten oder ignorieren???

    Vielen Dank für EURE Hilfe!!

    Lg

  36. angi sagt:

    Nachtrag:

    Was meint Ihr? Muss ich auf die Post von der DEUTSCHEN ZENTRAL INKASSO irgendwie reagieren?
    Hat jemand da schon mal etwas gemacht?

    Liebe Grüsse,
    angi

  37. angi sagt:

    Hallo Ihr lieben Mitleider!

    Ja, auch ich habe den Mist gemacht und diese Seite besucht (Nov.2009).
    Gerade heute habe ich nach längerer Zeit wieder Post erhalten mit massiver Drohung: „Deutsche Zentral Inkasso“ aus Berlin!
    Zunächst kam die Post mit völlig falscher Adresse (leider kennt hier im Dorf jeder jeden, so dass sie doch ankam), inzwischen haben die Herrschaften sich angenähert und die Adresse ist nun „fast“ richtig ;-)- wo haben die das blos her???
    Nachdem ich bei dem 2. Brief schon im Sichtfenster gross MAHNUNG lesen konnte, habe ich diesen als unzustellbar zurückgehen lassen- war wohl ein Fehler! Wegwerfen wäre wohl besser gewesen.
    Hat jemand eine Idee wie man den Mist abstellen kann?
    Habe eigentlich keine Lust etwas per Mail zu machen, da die von den Betrügern registrierte Adresse auch nicht ganz korrekt ist und ich nicht meine „richtige“ Adresse angeben will!

    Liebe Grüsse,
    Freund im Leid

  38. Tina sagt:

    Hallo,

    also ich habe diese Typen jetzt schon fast zwei Jahre am Hals.
    Aber außer endlosen Briefen und Mails – zuletzt vom Inkassobüro ist noch nichts weiter gekommen.

    Gibt es denn hier tatsächlich schon jemanden, der bis vor Gericht zitiert wurde?

    LG Tina

  39. Natascha sagt:

    Herrlich

    Mich hats auch erwischt. Ich kann mich nicht mal dran erinnern, dass ich dort irgendwas ausgefüllt habe.
    Wäre somit schon der zweite Betrugsfall innerhalb von zwei Monaten, dem ich ins Netz gehe. Ach wie schön ist das Leben doch.

    Ich hab ne Mail hingeschickt, dass sie mich nicht darauf hingewiesen haben, dass ich widerrufen kann und habe widerrufen.
    Bin mal gespannt, ob die Mail überhaupt ankommt.

    Zahlen werde ich definitiv nicht. Glaub es bohnert.
    Und wenn man mal schaut, wie lang der erste Post hier schon her ist, frag ich mich doch ernsthaft, warum wird nichts gegen diese Betrüger unternommen? Warum gibt es die Seite noch immer??

  40. Teresa weickinger sagt:

    Hallo!!!ich bin mich bei B2, angemeldet,für 3monate, habe ich bezhalen, aber ich keine zugang habe, dan ich Kündigung geschrieben habe, nach drei monaten, Partner sucheB2 hat mich geld von Bank, one meine erlaubnis gechold ich habe das stornieren, dann ich beckomme schon 8 monaten zelscheine zum betzhalen, ich habe das nicht bezahlen, Am 03,11 2011 bekomme ich wider, von, Anwaltsübergabe,eine PFÄNNDUNG,255,34euro zum Bezhalen, ich weis nicht was ich machen kann bitte u rat ich kann auch nicht Deutsch schreiben weil ich eine Polin binIch habe das schreibung beckomen von
    IntrumJustitia GmbH
    Donau-City- Strasse 6
    1220Wien Handelsgericht Wien,FN48800s
    Ich bitte um ratt,
    Schöne Grüße weickinger

  41. Christian sagt:

    grüsst euch leute,

    ich hab heute von der „Deutsche Zentral Inkasso“ post bekommen. den angeblichen vertrag mit outlets habe ich am 04.03.2010 geschlossen. also anderthalb jahre her. leider hab ich heut auch das gelesen (http://www.urteile-online.de/2011/05/27/outlets-de-vertrag-der-icontent-gmbh-gultig/) jetzt weiss ich gar nicht´s mehr. ich werd jetzt erst mal versuchen anzeige wegen nötigung zu stellen.

    kann mir jemand evtl weiter helfen

  42. Beatrix sagt:

    Ich bin auch fast auf Outlets rein gefallen. Das ist mittlerweile mehr als 1 Jahr her. Trotz fristgerechter Kündigung erhalte ich heute noch Mahnschreiben. Das letzte war mit Drohung im Schufaeintrag. Glaubt mir, auch wenn ihr nicht fristgerecht gekündigt habt, die können euch gar nix weil die Info das es Geld kostet nicht eindeutig erkennbar ist. Ich habe auch bei der Polizei Strafanzeige gestellt, da reagiert Outlet gar nicht drauf. Heute habe ich wieder ein Mahnschreiben bekommen. Ein Freund von mir arbeitet bei der Polizei. Er stellt für mich wieder Strafanzeige mit Nötigung. Irgendwann werden die mich wohl in Ruhe lassen. Mache mich aber absolut nicht verrückt. Tut das bitte auch nicht. Am besten ihr geht zur Polizei und zeigt die an. Dann habt ihr auch was schriftliches in der Hand. Vor ein paar Monaten kam auch ein Bericht darüber bei Akte. Die haben auch gesagt dass das alles Humbug ist. Dieser Typ hat schon etliche Strafanzeigen laufen. Der wird bestimmt nicht mit nem Gerichtsvollzieher kommen.

  43. Jassi sagt:

    Hallo,
    habe heute auch meine Rechnung für das 2. Vertragsjahr bekommen. Dummerweise hatte ich damals das erste Jahr bezahlt. Aber direkt eine Kündigung per Einschreiben mit Rückschein geschickt. Per E-mail habe ich dann eine Bestätigung der Kündigung bekommen allerdings erst für 2012 ich hatte schon für 2011 gekündigt. Bin natürlich total unsicher was ich machen soll. Geschäftsführer ist nicht mehr Herr Franko sonder ein Michael Burat. Die Fa. I Content hat ihren Sitz jetzt auch in Rodgau, zuständiges Amtsgericht ist in Offenbach. Auf der Seite urteile-online.de steht z.B. das alle Fälle die vor Gericht gingen zu Gunsten der Fa. IContent ausgingen. Da es eindeutig auf der Seite zu ersehen wäre das diese Kostenpflichtig sei.So, und was soll ich jetzt machen???? Bitte um Antwort weiss absolut nicht was ich machen soll. Danke!!!!

  44. alonso56 sagt:

    Hallo Leidendsgenossen,
    wie ist es denn, wenn wir mal den Spieß umdrehen, und zum Gegenangriff gegen „Herr und Frau Franko“ antreten würden.
    mal sehen ob sie gegen 10000 Kläger antreten oder ob sie ihr terrorisirendes Mahn und Gerichts-Geschreibe einstellen,
    Ich glaube wir haben gemeinsam den längeren Arm.

    zB.: Alle von dieser Abzocke betroffenen tuen sich zusammen, und erheben eine Klage wegen Nötigung pers. Belästigung und noch vielem mehr, das uns ein Rechtsbeistand sicher vermitteln kann.
    Ich würde sogar noch auf Schmerzensgeld plädieren,denn dieser Terror
    geht jedem aufs Gemüht und verursacht seelische Verstimmungen höhsten Maßes.

    Ich bin selber von der Machenschaften von diesen nichtsnutzigen menschenverachtenden Herr u. Fr. ,,,,,,,, betroffen.

    Ich zahle wie so viele Andere keinen Cent !“!“!!!!

    PS. Nicht aufgeben, Zusammen sind wir stark !!!!!!!

  45. alonso 56 sagt:

    Hallo.
    ich verfolge Eure Anliegen und Ängste, die durch einen Abzocker,der sich vermutlich mit Damen auf seiner Jacht in der Ital. Riviera amüsiert,verursacht wurden.
    Leider ist es in unserem Staat so, wer sein Gewerbe, sei es legal
    oder auch „betrügerisch“ Hauptsache er zahlt seine Steuern.
    „“““ dann hat er auch von allen Ruhe““““ .
    Wie kann es sonst sein, das seit JAHREN dieser (und dann immer wieder unter anderen Internet-Firmennamen) ehrbare Bürger und Steuerzahler so nötigen kann.

    Auf der Autobahn wenn ich einen mit der Lichthupe zum Einscheren in die rechte Spur aufmerksam mache, heißt das Nötigung oder !!!!?
    Und was ist das, was dieser Wahnsinnige Internt-GURU macht.
    Man müsste sich mal,“alle Betroffenen“ zusammentun und eine Klage
    wegen „Schmerzensgeld“ an diese Firma und diesen Herrn einfordern ,
    natürlich mit Rechtsmitteln. (Rechtsanwalt)

    Begründung: Die betroffenen Personen leiden an permanenten Schuldgefühlen, ohne das sie etwas unrechtes oder verbotenes getätigt haben, das dieser Internet-tyrann behauptet. „Nicht zu Zahlen!!!“
    Schlaflosigkeit,Ängste wegen angedrohter SCHUFA-Einträge, Gericht usw……

    Meine Meinung ist:
    Man muß diesen Abzockern, die Ihre Homepage nur zu betrügerischen
    und täuschenden Zwecken benutzen, die Stirn bieten.
    Sei es mit „einfachem Ignorieren sämtlicher Anschreiben und Mahnungen, oder wie oben beschrieben, rechtlich mit Massen-Klage

    Danke für´s Lesen
    alonso 56

  46. Claudia sagt:

    Tja auch habe heute die erste Rechnung bekommen.Erst war ich total geschockt – aber nachdem ich jetzt soviel hier gelesen habe muss ich sagen das die mich am A… lecken können. Werde einen schönen Brief schreiben und per Einschreiben mit Rückantwort versenden und auf keinen Fall zahlen!! Bis jetzt hab ich auch von niemanden gelesen das die Sache weiter als bis zum Inkassobüro ging.
    Finde es nur traurig das die Behörden nichts dagegen unternehmen. Diese betrügerische Bande treibt doch schon so lange ihr unwesen.
    Wer bei denen arbeitet muss nicht ganz richtig sein..
    Na ja also dann auf in die Schlacht…

  47. yesim sagt:

    leute hir noch ein tipp geht hir auf dir seite hilft euch bestimmt

    http://www.verbraucher.de/verbraucherrecht/presse/09_105.pdf

  48. yesim sagt:

    hallo leute hab was gefunden vielleich hilft euch das weiter

    Outlets und Fabrikverkauf – Bis zu 80 % sparen” heißt es auf der Webseite outlets.de, garneirt mit vielen Produktfotos und Stichworten wie “Fabrikverkauf”, “Werksverkauf”, “Lagerverkauf” und “Restposten” – eben Begriffen, nach denen viele Schnäppchenjäger suchen.

    Um auf outlets.de an die versprochenen Infos zu kommen, muss man sich allerdings registrieren und seine persönlichen Daten eingeben – der übliche Trick bei Abofallen im Internet. Wenig später folgt dann nämlich eine Rechnung bzw. Mahnung der IContent GmbH mit Sitz im noblen Frankfurter Bankenviertel.

    Behauptet wird, der Verbraucher habe ein kostenpflichtiges Abonnement abgeschlossen, das 12 x 8 Euro = 96 Euro kosten soll. Bei einer angeblich vereinbarten Vertragslaufzeit von zwei Jahren macht das insgesamt 192 Euro. Eine schöne Stange Geld – die nach Auffassung der Verbraucherzentrale Hessen allerdings auf keinen Fall gezahlt werden sollte.

  49. Taatu sagt:

    hallo leute ich bin auch drauf rein gefallen , heute bekam ich eine email da steht das ich 101euro zahlen solllll.
    Ich weiss nicht was ich machen muss, soll ich bezahlen oder nicht
    ich will auch nicht warten da kommt bestimmt noch mehr post oder email

    bitte schreibt mal ein paar tipps

    LG

  50. Helmi sagt:

    @ Carmen

    Ja, ersticken sollen DIE an dem Geld – aber nicht an Deinem!

    Wenn Du das erste Mal bezahlt hast, heißt das nicht, dass Du auch für das zweite Jahr zahlen musst!

    Lies mal hier:

    https://www.antispam-ev.de/wiki/FAQ:_Verhalten_bei_%22Gratis%22-Abo-Abzocke

    Dort Punkt 8 durchlesen.

    Leute, wenn keiner mehr zahlt, haben DIE nicht mal mehr das Geld für die Mahnungen! 🙂

    Bleibt einfach cool
    Helmi

  51. Carmen sagt:

    Hallo leute ich bin auch darauf rein gefallen , heute bekam ich eine Mahnung um das 2 jahr zu bezahlen , abe sowie ich mich erinnern kann ,habe sie gesagt und geschrieben ich ich das zweite jahr nicht zahle ist es hin fälling , sieht aber nicht so aus . Nun weiß ich auch nicht was ich machen soll bezahlen oder nicht bezahlen , Betrug ist es auf jeden fall. Zocken die armen leute ab,um das die anderen immer Reicher werden wollen, ersticken sollen sie an dem geld LG

  52. J1764 sagt:

    Ich habe dieselbe Historie wie alle anderen hier, mit Rechnungen und Mahnungen von der Firma Outlets.de. Heute erhalte ich eine „1. Mahnung“ in einen professionell erscheinendem Schreiben von einer „DIG Deutsche Internetinkasso GmbH Niederlassung Deutschland“. Das Verblüffende: Das Schreiben enthält postalische Anschrift, Telefonnummer, Intenetadresse, Bankverbindung, Registerrechtnachweis, etc., also Daten eines hinsichtlich Rechtssicherheit sog. „soliden“ Unternehmens (zunächst ohne Prüfung). Erst nachdem ich hier auf dieser Seite den Namen des Geschäfstführers von Outlets.de „Thomas Franco“ gelesen habe war mir alles klar: Geschäftsführerin des Inkassounternehmens ist eine gewisse Réka Franco. Reicht das noch nicht, dass es auch mal bei der deutschen Justiz KLICK macht?

  53. Annecken sagt:

    Hallo, bin vorletztes Jahr Ende Nov. darauf reingefallen. Habe innerhalb von 2 Wochen widersprochen und trotzdem endlos Post und Mails von denen bekommen. Im April letzten Jahres habe ich dann eine Mail dorthin geschickt, falls sie die Drohungen nicht einstellen, würde ich gerichtliche Schritte einleiten. Dann war Ruhe, bis vor ein paar Wochen. Da kam die Aufforderung 96€ für das 2. Vetragsjahr zu bezahlen, 2x per Post und 1x per Mail. Werde da nicht mehr drauf reagieren. Verstehe nicht, das bei Dir die Polizei gesagt hat, daß es kein Betrug ist. Wenn Du mal googelst oder die Verbraucherschutzzentrale anrufst, werden die alle bestätigen, nicht zu zahlen. Ich würde es an Deiner Stelle nicht tun, erst tätig werden, wenn etwas vom Gericht kommt.
    LG

  54. Fiffy sagt:

    Btr.Luise vom 7Mai

    Ich hoffe nicht das sie jetzt auch noch
    Post von der DIG Inkasso bekommen.
    Die Buchhaltung outlets war bei uns auch der letzte
    ansprechpartner. Die Dame war sehr nett und sagte macht doch
    bei der Polizei eine Anzeige.Nett

  55. Fiffy sagt:

    Hallo Leute
    Habe Heute von einer Inkasso (DIG)eine
    Schuldanerkennung bekommen . gleich mit Raten Zahlung
    Werde diese jetzt mein Anwalt Übergeben.
    Ich habe gedacht die Sache sei durch den wir haben seit
    Mai nichts mehr von den Sumpfbacken gehört.
    werde euch weiter Informieren

  56. joanna sagt:

    Ich habe im Juni2010 bezahlt,dann im Juni 2011 eine Rechnung als E-mail für zweiten Jahr bekommen,ich habe aber dieser nicht bezahlt.
    Bis jetzt habe ich die Ruhe,kein einziges Mahnungsbrief bei mir gelandet ist.Schade nur um mein erstes einbezahltes Geld.
    Nur die Ruhe bewahren Liebe Petra,nicht zahlen,ich mache mir darüber keine Sorgen mehr.DAS IST NUR REINE MASCHE!

  57. Petra sagt:

    hallo ! leider bin ich auch reingefallen!! war heute bei der Polizei und die raten mir zu zahlen da es kein betrug wäre !! bin jetzt verunsichert !!da ich hier so oft lese nicht zahlen kann nichts passieren!! schreibt mir mal jemand der nichts gezahlt hat und schon 1 jahr ruhe hat vor den betrüger!! lg

  58. Flo sagt:

    Hallo zusammen,
    Heute bekam auch ich eine Rechnung.
    Mal sehen wie es weiter geht.
    Leider kann man heutzutage sich bei nichts mehr sicher sein nicht plötzlich einen Vertrag abzuschließen ohne dies zu wollen.

  59. eboll 62 sagt:

    Hallo!! Da sind wir Alle Abgezogt und ist keine ende zu Sehen…Wer hilft uns? Danke..????????????????

  60. F&F sagt:

    Eine Traurige Mitteilung muß ich machen?????????????
    Ab Heute bin ich auch im Club
    Diese Typen sollten wir mal zu unserem Clubtreffen einladen.

  61. bea1 sagt:

    Hallo! Auch mein Mann ist reingefallen. Haben schon mehrere Mahnungen und Androhungen vom Inkassounternehmen bekommen und ignoriert. Als Letztes kam sogar ein Schreiben, das angeblich von einem Gericht sein sollte! Weißer Umschlag(!),nur mit einer Briefmarke versehen, ohne einen Vermerk usw. Haben auch dieses Schreiben ignoriert und mit zu den Unterlagen gelegt. Kurz darauf kam eine Wahnung im Radio, wie diese Firma im Moment versucht, die Leute „abzuzocken“- unter anderem mit diesen Schreiben vom Gericht!
    Mal schauen, wie es weitergeht.

  62. Sumsekathy sagt:

    Hallo Leidensgenossen, ist einer schon weiter bei euch als bis zu dem Brief vom Inkassounternehmen. Ich würde gerne wissen wie das jetzt weitergeht. Ich habe dieses Schriftstück jetzt wieder zu den Akten gelegt und reagiere einfach nicht. Würde aber gerne wissen was mich als nächstes erwartet, habe ein sehr ungutes Gefühl. Aber es scheint ja vielen hier so zu gehen.

  63. 4040 sagt:

    Sorry, aber ich denke das die Banken welche solche Verbrecher unterstutzen (erlauben eine Konto zu öffnen) man muss auch unter die Lupe nehmen.
    Und bin sicher wenn die Name von die Bank nenne
    da kriege ich MEGGA PROBLEME.
    mit andere Wörter die haben Interesse….

    Sorry mein Deutsch ist nicht so gut, aber ich denke Sie wissen was ich meine

  64. Abgezockter sagt:

    @Klaus
    Lies meinen Beitrag vom 8.Mai, 10:42 Uhr.

  65. klaus sagt:

    hallo!
    ich finde es gutdas so viele leute helfen wollen.vielleicht kann man mir auch helfen.ich bin auch bei outlett reingefallen und bin in die falle gegangen. da ich noch anfänger war habe ich aus angst für das 1 jahr bezahlt,und jetztsoll ich die 2te rate bezahlen was ich natürlich nicht will.diese betrüger in meinen augen sollte man das handwerk legen.warum läßt das betrugsamt das zu.hoffe man kann mir helfen.

    schöne grüße

  66. anette012 sagt:

    hallo,
    oh wie ich das alles kenne…
    bis jetzt habe ich noch nichts unternommen…
    da heißt es jetzt, nervenstärke…
    aber wir halten durch!

  67. willy1 sagt:

    Hallo zusammen , habe heut auch so ein schreiben bekommen mit einer zahlungsaufforderung von dieser firma. bin allerdings verunsichert ob ich zahlen soll oder nicht da auch gerichtsurteile zu dieser firma im internet stehen die besagen dass dieser angebliche vertrag rechtsgültig wäre. mir ist es wie denn anderen auch ergangen und nach einem anruf bei denen , ist der mitarbeiter nur frech geworden und meinte wer lesen kann ist klar im vorteil. da wusste ich das ich in eine falle getappt bin.

  68. Noreen sagt:

    Hallo Leute, heute habe ich plötzlich zum ersten Mal eine Mahnung erhalten — angeblich ist sie die „letzte“ Mahnung. Wie auch immer hat man mir mit Negativeintrag bei Schufa, Zwangsvollstreckung und Pfändung von Rente, Arbeitslosengeld, Bankguthaben, Versicherung usw gedroht. Beigefügt war das Urteil vom Amtsgericht Schweinfurt auch ohne Nennung der Urkundebeamtin und Richter. Immer gleiche Schema! Da ich der Rechnung schon längst widersprochen habe, ignoriere ich die Mahnung. Ich weiß ja schon, dass ich nächstes Mal einen „Mahnbescheid“ entweder von der Inkasso-Firma oder von irgendeinem RA erhalte. Diesen „Mahnbescheid“ ignoriere ich einfach und warte auf den gerichtlichen Mahnbescheid. Bis dahin mache ich mir über dieses Thema keinen Gedanken mehr.

  69. Elisabeth sagt:

    Ich bin wirklich sehr überrascht, dass es so vielen gleich ergeht wie mir: Mit Schreiben vom 03.08.11 (von Deutsche Zentral Inkasso) wurde ich aufgefordert, den Betrag in Höhe von 159,71 Euro zu bezahlen. Beigefügt war ein „Pseudo-Dokument“ vom Amtsgericht Detmold, ohne Nennung einer Urkundsbeamtin / Richter / Prozessbevollmächtigte / etc. Anscheinend soll damit der Zahlung „nachgeholfen“ werden. Auf das Schreiben werde ich nicht reagieren (bezahlen). Grundsätzlich stellt sich für mich aber schon die Frage: Wie geht man in dieser Sache weiter vor? Wer kann hier weiterhelfen? Verbraucherzentralen, die Presse?

  70. Catweazle sagt:

    Hallo
    Anfang Juni letzten Jahres ist mir auch das gleiche passiert. Wir hatten uns bei dieser Firma gar nicht eingeloggt bzw. angemeldet, aber eine Rechnung von 96,- € bekommen. Nachdem mein Mann dann auch Panik hatte, weil ja die Mahnung vom Inkassobüro Deutsche Zentral Inkasso (Welche mit Outlet zusammen arbeitet) bekommen haben, rief ich in der hiesigen Verbraucherzentrale an.Die wiederum sagten mir ich könnte von Ihrer Internetseite den Musterbrief WIDERSPRUCH – KEIN WIRKSAMER VERTRAGSABSCHLUSS runterladen, hab den mit meinen Daten ergänzt und dann per Einschreiben mit Rückschein losgeschickt.
    Und siehe da, die guten Leute haben sich nie wieder gemeldet.
    Also nicht entmutigen lassen, langen Atem beweisen, man muss das nicht bezahlen. :):):)

  71. Harald sagt:

    Habe auch einen Brief vom Inkasso Büro erhalten zwecks Zahlung von 158,37€ auch zahlbar in 3 Monatsraten, mit einem Schreiben vom Amtsgericht Detmold.Werde nicht darauf eingehen da es nur um Angstmacherei geht damit man bezahlt. Meine Frau hat zwar Panik dadurch aber auf dem Schreiben vom Amtsgericht steht ja noch nicht mal der Name des Richters.Auch bei mir stand nirgendswo das es kostenpflichtig ist wenn man sich dort anmeldet erst mit der Mail hat man es erfahren.Man kann ja noch nicht mal Widerspruch einlegen,was schon eine große Frechheit ist. Die spielen hier mit der Angst der Menschen um an Ihr Geld zu kommen.Wenn jeder 2. oder 3. bezahlt haben die erreicht was Sie wollen auf Kosten der anderen.So leicht ist es zu Geld zu kommen.Rate jedem es aus zu sitzen und nicht auf das Inkasso Schreiben
    in Panik zu verfallen.

  72. pitti sagt:

    Hi,
    habe heute vom DIG (Deutsche Internetinkasso GmbH) post bekommen….!!
    Werde noch mal ein Schreiben aufsetzen, mal sehen ob es was bringt, glaube zwar nicht, aber einen Versuch ist es wert!!!!!
    Bischen Schiss hab ich schon .. Wäre es ratsam einen Anwalt einzuschalten?????

  73. kathrinschreiter sagt:

    Mich hat auch erwischt mit outlets.de. gibt es denn irgendwelche möglichkeiten? wer kann mir helfen gegen diese Abzocker vorzugehen. reichen normale schreiben aus? ich will das nicht zahlen, mir ist das aber ein bißchen unheimlich. was kann denn passieren. es gibt so sehr doofe urteile, die den outlets recht gegeben haben.
    !Gutes forum hier!

  74. Barbara sagt:

    Die Seite heißt: computerbetrug.de

  75. Barbara sagt:

    Allen, die sich bei dieser Abzocke, auf die bei Nichtbezahlen eine Flut von Briefen folgt, nicht zu helfen wissen, rate ich, die Seite Computerabzocke.de zu besuchen. Sie ist sehr aufschlussreich und nimmt die Angst!

  76. Barbara sagt:

    Heute bekam auch ich per Post den vielbeschriebenen Brief.Zunächst war ich verblüfft und dann wütend. Ich habe dann sofort einen entsprechenden Brief( kann man als Musterbrief im Internet finden)geschrieben und als Einschreiben verschickt. Ein bisschen gruselt es mich nach den vielen gelesenen Artikeln. Was für ein Mist kommt da auf mich zu?
    Natürlich werde ich nicht bezahlen, jedoch verstehe ich auch nicht, dass gegen diesen offensichtlichen Betrug nichts von staatlicher Seite aus unternommen wird.

  77. Volker sagt:

    Auch wir sind Geschädigte.
    Haben wir einen Rechtsstaat? Bei einer Rechtssprechung, die Betrügern dazu verhilft, ohne jeglichen Skrupel zum Millionär zu werden, durch den Betrug von tausenden von Bürgern, muss das bezweifelt werden. Man könnte sogar schon von Betrug mit staatlicher Unterstützung sprechen.
    Wenn schon die Richter nicht in der Lage sind Recht und Unrecht zu unterscheiden, warum unternehmen dann nicht Rechtsanwälte, Organisationen wie z.B. Verbraucherschutz, öffentliche Sendungen wie Monitor, Report usw. nicht endlich etwas? Und wo bleiben die Politiker? Seit 2009 treibt dieser Raubritter nun schon sein Unwesen, nicht nur völlig ungeniert, sondern jetzt sogar noch dreister.

  78. juliane sagt:

    hatte heut ein schreiben von der inkasso deutschland im kasten soll 157€ bezahlen . glei mit anhang von dem total verpixeltem schrifttext vom amtsgericht, was soll ich tun

  79. teufel12 sagt:

    hallo ich bin auch auf die reingefalen und das schon anfang letzten jahres.das letzte mal habe ich von denen am 23.06.2010 etwas gehört. ich dachte die haben schon aufgegeben und dann nach einem jahr die überraschung. kam doch glatt ein brief von der deutschen zentral inkasso mit einem beigefügten gerichtsurteil vom amtsgericht detmold. nehme an die wollen noch mehr druck ausüben und sehen das ich zahle da können sie lange warten. die forderung ist inzwischen auf 158 euro gestiegen die werden sie von mir wohl nicht bekommen. warum wird solchen leuten nicht endlich das handwerk gelegt. das verstehe ich nicht.
    werde berichten wie es weiter gegangen ist.
    lg teufel12

  80. Lea sagt:

    Hallo
    nach 2 Jahren geht das Spiel weiter. Lasst Euch davon nicht aus der Ruhe bringen, ignorieren und den Sommer ( sind ja auch schöne Tage dabei) genießen.
    LG Lea

  81. SaSto sagt:

    Hallo !
    Wir waren niemals auf der Seite outlets.de und erhielten trotzdem erst die Rechnung, dann 2 weitere Mahnungen und heute kam der Oberhammer: ein vorgerichtlicher Beschluß vom Amtsgericht Detmolt !!
    Das alles kam ganz normal per Post, nicht etwa per Einschreiben !!Es waren keine Unterschriften auf den Schreiben, also sage ich, das ist MÜLL !!Es wird behauptet, wir hätten uns am 13.12.2009 dort eingeloggt !!Und heute, 20 Monate später kommt plötzlich so etwas !!Nach der 2.Mahnung kam bestimmt 10 Monate nichts mehr und jetzt fangen die schon wieder an !!Habe mich jetzt an AKTE 2011 bei Sat 1 gewendet !!Ich würde mich freuen, wenn alle, die betroffen sind, sich auch bei AKTE 2011 melden !!Vielleicht klären die dann die Sache !!Schließlich sollen wir mittlerweile 160 Euro bezahlen !!
    Bitte wendet Euch auch an AKTE 2011 !!Danke !!

  82. Martina 29.7.11 sagt:

    Hallo,
    auch ich bin Geschädigte und all die Dinge die geschrieben würden habe ich auch erlebt…….
    Eine Anmerkung zum Eintrag von Rita am 15.5.2011. Auch habe nach langem hin und her gezahlt…Mahnungen, zweite Mahnung, Telefonat….habe dann direkt gekündigt, leider nur durch Mail und mündlich Zusage am Telefon dies würde reichen. Was muss ich sagen, stehe weder vor einer Rechnung von 96 Euro für das nächste Jahr. Echt ungleublich, aber wahr. Seit 2009 gibt es hier Einträge und es passiert eigentlich nichts und ich möchte nicht wissen wieviele Menschen schon 96 Euro gezahlt haben. So kann man sein Geld auch verdienen. Wer weiß, ob es die Möglichkeit eine Sammelklage gibt….
    LG Martina

  83. Reingefallen sagt:

    Ich bin auch darauf Reingefallen. Jetzt sind sogar schon gelbe Briefe gekomme Vollstreckungsbescheid. Hab mich jetzt mal mit einem Anwalt in Verbindung gesetzt mal schauen was dabei Raus kommt. Eins ist sicher ich ZAHLE DAS NICHT. Wenn der Gerichtstermin ist werde ich euch hier berichten.

  84. Funy17 sagt:

    Hallo zusammen,
    unter:

    http://www.vzbv.de/mediapics/lg_frankfurt_main_outlets_17_06__2010.pdf

    kann gelesen werden wie das Landgericht Frankfurt geurteilt hat.

  85. Reingefallener sagt:

    Hallo Outlets-Geprellte. Habe gegen Outlets Strafanzeige gestellt und letzte Woche einen Brief der Staatsanwaltschaft Darmstadt bekommen. Zusammengefasster Text: Die können gegen die Herren Burat und Franco nichts tun, von derer Seite sei alles I.O ( Keine Abzocke, kein Internet-Betrug,keine Erpressung usw.) Kann jetzt nur noch Widerspruch einlegen und abwarten.

  86. Abgezockter sagt:

    @ sumse
    Verlass dich nicht darauf, dass es sich um einen Inkassobrief handelt.
    Es Könnte auch ein gerichtlicher Mahnbescheid sein. Dagegen mußt du Widerspruch einlegen und diesen an das Gericht zurückschicken.

  87. Sumsekathy sagt:

    Hallo, ich bin irgendsie letztes Jahr daraufreingefallen (Ich schwöre habe nicht erkennenkönnen, das es siech um ein kostenpflichtiges Abo handelt), habe mit der Verbraucherzentrale ein Schreiben verfasst und es per Einschreiben hingeschickt, danach kam eien Zahlungserinnerung per E-Mail, dann die erste Mahnung per Post. Die Verbraucherzentrale meint ignorieren. Jetzt bekomm ich wohl das erste Inkassoschreiben per Einschreiben, liegt wohl schon bei der Post, hebe am Wochenende eine Benachrichtigung bekommen, das meine Unterschrift erforderlich ist. Was kann ich jetzt machen, kann mir einer helfen. Kann ich die Annahme verweigern?

  88. mehrwertstrateg sagt:

    Also auch ich bin im Januar auf diese Seite gekommen, ganz wichtig
    ist, wann wurde von denen oben rechts der Hinweis eingesetzt, daß es
    sich um eine kostenpflichtige Seite handelt?
    Im Januar war dieser Zusatz noch versteckt angegeben. Jetzt berufen Sie sich darauf, daß der Hinweis „gut sichtbar“ auf der Seite steht.
    Vor Gericht haben Sie im Frühjahr Recht bekommen, obwohl Akte 2011
    und Akte 2010 schon öfter über den Herrn Burat berichtet haben.
    Nach dem Gerichtsurteil hat Herrn Michael Burat das 1. Mal auf die Anfragen von Akte 2011 reagiert und ein Interview gegeben. Im Netz zu
    sehen unter: In der Festung der Abo-Fallenabzocker.

  89. Funy17 sagt:

    Hallo zusammen,
    es wäre schön zu wissen, wenn jemand eine Zahlungsaufforderung vom Gericht nicht beachtet hat und hier berichten würde was danach passiert ist.

    Ich selber habe erst einen schriftlichen Mahnbescheid bekommen.
    Gelocht – abgeheftet.

    Gruss
    Funy17

  90. Funy17 sagt:

    Hallo zusammen,
    es wäre schön zu wissen, wenn jemand eine Zahlungsaufforderung vom Gericht nicht beachtet hat und hier berichten würde was danach passiert ist.

    Ich selber habe erst einen schriftlichen Mahnbescheid bekommen.
    Gelocht – abgeheftet.

    Gruss
    Funy17

  91. Sir0815 sagt:

    Also ich persönlich rate jedem Outlets.de Geschädigtem ersteinmal nicht zu zahlen.
    Ich für meinen Teil habe jetzt zwei Mahnbriefe und zwei Briefe öminöser Inkasso GmbHs bekommen. Nur das man mir mit dererlei Kinkerlitzchen keine Angst einjagen kann. Denn wenn sie Aussicht auf gerichtlichen Erfolg hätten, dann würden sie nicht solch einen Heckmeck machen sondern gleich nach der zweiten Mahnung vor Gericht ziehen.
    Also werde ich alles schön weiter ignorieren.

    P.S. : Habe hier auch noch keinen gefunden, der von Outlets vor
    Gericht gezogen wurde.

  92. erli25 sagt:

    Mich hat es auch erwicht.

    Keine Ahnung was ich machen soll aber ich werde nicht bezahlen und werde mal abwarten was pasiert

  93. Rita sagt:

    Ich bin auch auf diese verdammten Abzocker hereingefallen. Im Januar 2011 suchte ich nur nach Outet-Center in unserer Nähe. Es war kein Hinweis, dass ich auf einer kostenpflichtigen Seite gelandet bin geschweige denn einen Vertrag eingegangen zu sein. Nach Wochen erhielt ich per Mail eine Rechnung. Ich legte sofort Widerspruch ein. Danach erhielt ich per Post eine Mahnung. Im Nachhinein wunderte ich mich, woher diese Gauner meine Anschrift hatten. Ich kann mich nicht erinnern diese Angaben gemacht zu haben. Vor lauter Angst habe ich die 96 € überwiesen. Habe den angeblichen Vertrag sofort gekündigt. Eine Antwort habe ich weder auf einen Widerspruch noch auf meine Kündigung erhalten. Warum kann man diesen Lumpen nicht das Handwerk legen. Die noch ausstehen 96 € aus dem angeblichen Vertrag werde ich nicht überweisen.

  94. eva sagt:

    Hallo zusammen…

    auch ich bin darauf reingefallen. Ich habe mich im Januar 2010 dort angemeldet, ohne zu ahnen was ich gemacht habe.
    Ich habe die erste Rechnung bezahlt, gleichzeitig eine Kündigung zugesandt. Ich habe seit dem nichts mehr gehört. Keine Antworten auf Mails (mehrere) o. Briefe – bis vor 3 Wochen.

    Habe eine letzte Mahnung erhalten, ohne vorher angemahnt zu werden. Habe dann die Servicehotline angerufen u. mit einer Mitarbeiterin gesprochen. Sie meinte, es sei jedem selbst überlassen wie er mahnt.

    Komischer weise konnte sie mir Mails / Briefe mit deren Antworten nennen- der Zeitraum passte -nur habe ich nie etwas erhalten. Ich habe mir eine neue Bestätigung zusenden lassen, diese ist angekommen u. dort steht drin, dass mein „Vertrag“ offiziell im Januar 2012 auslaufen wird. Ich hoffe, dass ich nichts mehr hören werde.

    Vielleicht hätte ich nicht sofort zahlen sollen, aber ich habe keine Lust mich länger damit rumzuärgern. Zukünftig werde ich genau überlegen wo ich mich anmelde oder nicht – ich war einfach zu leichtsinnig – schön zu erfahren, dass es nicht nur mir so erging, auch wenn es für uns alle kein Trost ist.

  95. Ginamarie sagt:

    Hallo Ihr lieben,

    ich kann mich leider nicht mehr erinnern, jemals auf diese Seite gewesen zu sein bzw mich angemeldet zu haben, aber leider muss es so sein , denn ich habe auch viele Mahnungen per Mail erhalten und habe darauf wütend reagiert. Und es kam von denen nie eine Reaktion , heute schaute ich im Briefkasten und dreimal dürft Ihr raten, da lag die allerletzte Mahnung drinn. Also ich werde auf keinen Fall warten und einschüchtern lass ich mich schon gar nicht und ich werde für mein Recht kämpfen. Wäre schön wenn wir alle hier, die die Betroffen sind, gemeinsam eine Sammelklage einreichen würden oder zum Fernsehen gehen würden. Denn ich finde es sowas von Frech, was die sich erlauben mit uns normalen Bürgern. Leider bezahlen viele dafür , weil sie Angst haben, dadurch fühlen sie sich aber immer und immer wieder bestätigt , würden niemand mehr zahlen, würden Sie auch aufhören. Also wer hat Lust und Mumm in den Knochen endlich dagegen was zu unternehmen. Und nicht nur zu schreiben und zu warten. Meldet euch bei mir , wer mag und dann können wir ja mal sehen ob man eine Sammelklage macht oder sich ans Fernsehn meldet.

    Kopf hoch , wir lassen uns doch nicht unterkriegen.

    Und die haben es nicht verdient von unserem Geld zu leben.
    Also Leute nicht zahlen..

    [email protected]

    Meldet euch. Nur gemeinsam kann man was erreichen

  96. Mami sagt:

    Hallo an alle ich bin auch auf der Seite gewessen und hab mich leider angemeltet so mit muss ich 1 Jahr lang 96,00euro bezahlen hätte ich das wusst wäre ich nicht auf die scheiß Seite gewessen aber vor erst Zahle ich keinen Cent da können die lange warten. Habe Gestern auch ein Letzte Mahnung bekommen aber darauf werde ich nicht reagieren. Also lasst bitte die Finger von der Seite es sind nur Abzocker.

    Viele Grüße.

  97. pumukel 1959 sagt:

    Gruß an das Forum,
    wir haben auch schon vor etwa 1 Jahr 96.- bezahlt. Leider die Sendung über diese Abzockmasche zu spät gesehen.
    Die zweite Rechnung werden wir nicht bezahlen und den Vorgabetext verwenden. Dank hierfür.

  98. Susi sagt:

    Hallo an alle Leidensgenossen,

    auch uns hat es erwischt obwohl wir den Anmeldevorgang abgebrochen haben!!!
    Erst kamen Rechnungen und Zahlungsaufforderungen per Mail und jetzt auch noch per Post!
    Dennoch werden wir nicht bezahlen!
    Leider können wir überhaupt nicht verstehen, dass diesen Verbrechern das Handwerk nicht gelegt wird!!!
    Wo leben wir überhaupt, das ist doch traurig:-(

    Naja, wir wünschen allen starke Nerven und lasst euch nicht irre machen!
    Wir warten jetzt auf den Mahnbescheid!

  99. Grautier sagt:

    Hallo Nadi,

    wollte nur an einer Verlosung für Handys teilnehmen, was ich bekam war mehr als ärgerlich. Als erstes „Wir freuen uns“ daß ich jetzt 96,00 € bezahlen „muß“ denkste. Als nächstes zig Newsletter die ich fast alle widerrief, ging einwandfrei nur der Widerruf an OUTLETS.DE der ging nicht. Nach den üblichen Mahnungen und dem Inkasso-Brief für die Weihnachtsgeldforderung mit der dann vorläufig Schluß war mit den Forderungen, warte ich jetzt seit fast 5 Monaten auf den „rosaroten Brief“. Ach was, der wird schon noch kommen.

    Aber es freut mich, daß auch Sie zu der großen Schar von Nichtzahlern gehören.

    Weiter so meine Damen, meine Herren!

    So und das war’s wieder nach langer Zeit vom alten Grautier.

    Grüße an alle Leser und nur nicht unterkriegen lassen

    Grautier

  100. Tanja Lochmann sagt:

    Hallo, zusammen!
    Ich bin auch drauf reingefallen, wobei ich mich garnicht an diese Homepage erinnern kann.
    Habe jetzt die Mail mit der „letzten Mahnung“ bekommen.
    Man soll garnichts tun, habe ich das so vorerst mal richtig verstanden?

    Viele Grüße an alle Betroffenen!!!

  101. celata sagt:

    Es wäre hilfreich für uns alle, wenn ihr den Zeitungen, SternTV, SpiegelTV, Akte usw. anschreibt!! Wenn wir geschlosssen dagegen vorgehen, dann haben wir vielleicht irgendwann mal Ruhe vor denen!

    Ich habe schon etliche Email verschickt.

    Schreibt einfach eure Erfahrungen, was ihr dagegen unternommen habt, wie sie euch belästigen usw. an die Redakteure!

    Die können sich mit jemand anderen anlegen, aber nicht mit uns!

  102. nadi sagt:

    Hallo ihr Lieben!

    Auch ich bin aug diese abzocker reingefallen.Das erste Mal hatte ich die Rechnung in meinem Spamordner habe es also nur durch Zufall gesehen.Klar warum die das gemacht haben.Damit man nicht mehr rechtszeitig widerufen kann.Habe irgendwie 4 Mahnungen per Mail bekommen.Heute flatterte mir die „letzte Mahnung“per Post im dem Briefkasten.
    Ich koennte schwören dass dort damals von kosten nichts stand!Und wenn hätte ich mich nicht angemeldet.Weil für so einen Rotz 96 Euro bezahlen.Nicht mit mir!
    Ich werde das Ganze auch aussitzen.Nervt aber schon ziemlich.Mit was die einem da drohen.Unerhört.

    Warte jetzt auf den mahnbescheid.

    Euch allen viel Nervenstärke!

  103. Engelo sagt:

    Hallo zusammen. Sind auch darauf reingefallen. Haben aber 2010 leider die erste Rechnung bezahlt. Haben jetzt im Mai gleich die 2.Mahnung bekommen, ohne vorher eine Rechnung oder 1 Mahnung erhalten zu haben.
    Haben auch gleich eine Kopie von einem Rechtsstreit vom Amtgericht in Frankfurt erhalten, dass auch etwas dubios aussieht, in dem die Klägerin verloren hat und die gesamten Verhandlungskosten zu tragen hat. Wer kann uns weiterhelfen, was sollen wir jetzt machen?

  104. Anne-Kathrin sagt:

    Hallo, hatte am 26.April letzten Jahres hier schon mal geschrieben. Könnt ja nachlesen, was ich schrieb. Habe seitdem nichts mehr von dieser dubiosen Firma gehört. Würde jedem raten nicht zu zahlen. Egal ob Angst vor Schufa-Eintrag oder Mahnbescheid. Hat jemand schon mal gehört, dass diese Abzocker mit irgendwas durchgekommen sind???
    LG und einen schönen Sonntag
    Anne

  105. Abgezockter sagt:

    @ jemand
    Versuche es mal hiermit:
    Hier die versprochene E-Mail.
    Die kopierst du in dein E-Mail-Programm, ergänzt diese mit Rechnungs-/Vertragsnummer,E-Mail-Adresse der Abzocker und ab geht die Mail.
    Betrifft: Rechnungsnr……Vertragsnummer….. vom……..
    Damen und Herren von webtains!
    Den so genannten „Vertrag“ fechte ich gem. § 123 BGB wegen arglistiger Täuschung an. Einen rechtsverbindlichen Vertrag zwischen webtains und mir gibt es nicht, dazu fehlt es auch an meiner ausdrücklichen Zustimmung. Da mir bis heute auch keine Widerrufsbelehrung in der zwingend vorgeschriebenen Textform(Brief,Fax,Mail)vorliegt,widerrufe ich hiermit auch noch einmal ausdrücklich und vorsorglich.
    Aus damaliger Unwissenheit und durch ihre Drohschreiben unter Druck gesetzt, habe ich am………
    einen Betrag von 101,- Euro an sie
    überwiesen.
    Diesen Betrag fordere ich hiermit zurück und berufe mich hierfür auf den Herausgabeanspruch nach § 812 BGB.
    Ich habe mich dazu entschlossen, gegen die webtains gmbh Strafanzeige wegen Betruges im erschwerten Falle nach § 263 StGB zu erstatten.
    Teilen Sie mir hierzu die ladungsfähigen Anschriften aller Beteiligten sowohl von webtains und des dazugehörigen Inkasso-/Anwaltsbüros mit.
    Hierzu setze ich Ihnen eine Frist von 10 Tagen.
    Alle jetzt noch an mich gerichteten Schreiben, werde ich sofort an die Ermittlungsbehörde zum anhängigen Verfahren weitergeben.

    Name
    Name

  106. Luise sagt:

    Habe ebenfalls eine Aufforderung zur Zahlung von 96,-€ erhalten – jährliche Vorrauszahlung(!) – nachdem ich irgendwann auf der Seite outlet.de war erhalten. Ich habe umgehend per mail geantwortet, dass ich dieser Zahlungsaufforderung nicht Folge leisten werde und jegliche weitere Schreiben direkt an meinen Anwalt weiterleiten werde. Seitdem kam keine mail von dem Absender: [email protected] mehr. Hoffe das bleibt so!

  107. jemand sagt:

    ich hatte letztes Jahr auch das selbe Problem, habe allerdings aus Angst zu schufa eintrag bezahlt. gestern kam eine mail, wo ich aufgefordert werde für das 2. jahr zu bezahlen. was mache ich jetzt, wie von fast allen geraten wird nicht bezahlen oder muss ich bezahlen, weil ich schon gezahlt habe und damit dem vertrag zugestimmt habe. was ist wenn nächstes jahr das ganze von vorne anfängt. geht das ein leben lang so weiter.. ufffffff

  108. Rennfahrer sagt:

    Hallo Leute
    Den Tomas Franko gibt es überhaupt nicht. Daß sind nur Abzocker.
    Nichts bezahlen. Wir haben Sie auch schon mit dem Gericht getroht aber das lässt mich kalt. Weil ich überhaupt nichts bezahle. Die können mich mal kreuzweise am Arschlecken.
    Mich lässt so etwas kalt.
    Aber wie schon mal erwähnt schreibt an Zeitungen, SternTV Spiegel TV die werden den das Handwerk schon legen.

  109. Wolle sagt:

    Mir ging es genauso…Es wurde geschrieben, dass das Kundenkonto gelöscht ist und jetzt kam die Rechnung für das 2. Jahr….Was kann ich nun gegen die Abzocke machen???

  110. Abgezockter sagt:

    @Jennifer
    Einfach mal den Link anklicken 29.Dezember 2010, 19.49
    Da steht alles zum Mahnbescheid.
    Aber auch 22. Februar 2011, 13.06
    Keine Panik!!

  111. Chris sagt:

    Ich war irgendwann vor einem Jahr auf der Seite,im letzten Jahr November habe ich dann erstmals eine Email Rechnung ^^in Höhe von 96 euro bekommen,daraufhin habe ich direkt geschrieben,dass mein Mann und Vater beide Juristen sind und ich die Richtigkeit der Forderung zu 100 % anzweifle! Nichts mehr 4 Monate später wieder eine Zahlungsaufforderung.Mit einer Anzeige gedroht.Darauf hingewiesen,dass die Seite nicht nutzbar ist und ich mich auch nicht Einloggen und abmelden kann.Um Hilfe zur Abmeldung gebeten….nichts. Und jetzt schon wieder eine Zahlungsaufforderung.Nach der Seite gesucht und prompt beim Verbraucherschutz wieder gefunden ;D . Den Link dieser Seite hier,habe ich den dann mal geschickt,,mit der deutllichen Bitte von Absurden weiteren Forderungen abzusehen.

  112. eleaine sagt:

    hab mich da auch angemeldet. schon die zweite abofalle dieses jahr. hab nen händchen dafür 🙂
    hier der text zum antworten. und ja nicht zahlen!!!!!

    Rechnung vom [Datum], Az. xyz

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Zu Ihrer Rechnung vom [DATUM] stelle ich fest:

    Sollte ich mich tatsächlich am [DATUM] auf [INTERNETSEITE] angemeldet haben, war ich mir der damit verbundenen Kosten nicht bewusst. Hierüber wurde ich erst durch Ihr Schreiben aufgeklärt. Aufgrund der unzureichenden Preisinformation auf Ihrer Seite fehlt es daher bereits an einem wirksamen Vertragsschluss zu den von Ihnen behaupteten Konditionen.

    Hilfsweise erkläre ich die Anfechtung einer etwaigen vertragsbezogenen Willenserklärung, weil von mir lediglich eine kostenlose Nutzung gewollt war und keine kostenpflichtige.

    Schließlich mache ich hilfsweise auch von meinem Widerrufsrecht aus §§ 312d, 355 ff. BGB Gebrauch. Da eine den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Widerrufsbelehrung in Textform nicht erteilt worden ist, ist der Widerruf auch nicht durch Fristablauf ausgeschlossen.

    Aus den genannten Gründen werde ich keinerlei Zahlung leisten.

    Von weiteren Mahnungen bitte ich abzusehen.

    Mit freundlichen Grüßen

  113. Jennifer sagt:

    Hallo Zusammen,

    habe einen Mahnbescheid vom Amtsgericht erhalten.
    Ich weiß nicht was ich tun soll bitte um Rat?

  114. hilde sagt:

    hallo ihr Leidensgenossen,

    kleiner tip vielleicht hilfts habe mein Mailadresse geändert, da ich ja bis jetzt nur per mail von denen belästigt wurde

  115. Tannihanni sagt:

    Hallo,bei mir war auch lange Ruhe und nun haben die wieder geschrieben,immer das gleiche. Ich zahle nicht es gab genügend im Fern zu sehen über diese nette Firma und immer wurde gesagt nicht zahlen!!!!Solange es natürlich nicht vom Amtsgericht kommt und das stand hier noch nie. Also alles schön aufheben und Tee trinken.

  116. bergwelt sagt:

    Hallo Zusammen,
    also ich dachte ich hätte es hinter mir, aber jetzt fängt es wieder von vorne an.
    Ich bin leider auch auf die Abofalle reingefallen und habe dann Zahlungsaufforderungen bekommen von einem Inkasso Büro mit Sitz in Berlin die mit der Wirecard Bank zusammen arbeitet. NAch Rücksprache mit dem Verbraucherschutz habe ich am 11.10.2010 einen Einschreibebrief an die Firma Incontent in Frankfurt geschrieben, den Brief der „unberechtigeten Zahlungsaufforderung“ den die Verbraucherzentrale zur Verfügung gestellt hat. Dann war Ruhe.
    Heut 16.04.2011 bekomme ich wieder ein Schreiben von dem Inkasso Büro in Berlin, die jetzt mit der Sparkasse zusammen arbeiten. Geht jetzt der ganze Mist von vorne los? Die Forderungen sind geringfügig höher, ansonsten ist das SChreiben glei und mit Kopie eines Urteils vom Amtsgerich Witten wo sie wohl gewonnen hatten. Muss ich wieder reagieren oder soll ich einfach nichts machen? Hat von euch jemand Erfahrung?

  117. Krista sagt:

    Hallo ich habe leider dasselbe Problem mit outlets, bin auch da angemeldet und nach zwei wochen bekamm ich die Rechnung in hoche 96Euro nach dem Gespräch mit Serwicemitarbeiterin habe ich gefunfen den Satz wo steht das ich für die Kostenzahlung verpflicht nun leider zu spät:((( was soll ich jetzt machen??? soll ich das liegen lassen oder besser bezahlen???

  118. Pumuckel sagt:

    Auch mir ist es so ergangen, glaube auch dass die Seite nachräglich geändert wurde (* und ein Betrag von 96€ wurden auf der rechten Seite plötzlich ausgewiesen) um zu täuschen. Ich habe eine Zahlungsaufforderung von denen erhalten und geantwortet, dass ich nicht zahlen werde. Überhaupt sollte man erst dann reagieren, wenn Post vom Amtsgericht kommt.

  119. apfelbaum sagt:

    auch ich bin reingefallen, habe nicht bezahlt! Aber hat eigentlich schon jemand einen gelben Mahnbescheid vom Amtsgericht bekommen?

    Danke Gruß

  120. scheisse ich hab gezahlt-was nun??? sagt:

    soll ich zur polizei gehen oder nichts machen???
    hat jemand ne email oder kontakt vom fernsehen???
    ich mach alles das die deppen irgendwie fett abkriegen. 🙂

  121. scheisse ich hab gezahlt-was nun??? sagt:

    scheissseeeee, ich depp habe gezahlt…..bitte fragt nicht warum. hab einfach überwiesen! wie blööööd. weiß jemand was ich zu tun habe???? also, geld zurück und so??? 🙂
    daanke

    ps: die schicken mir weiter forderungen! obwohl ich schon gezahlt habe…..

    hilfeeeeeeeee 🙂

  122. DaaDee sagt:

    Hallo alle,

    also es ist eine abzocker firma ganz klar! aber habt ihr nicht auf der Seite nachgelesen? Oder wenigstens die AGB die man ja mit häckchen makieren muss? oder werdet ihr nicht stutzig wenn man seine adresse angeben muss?

    Denn leider hat diese verdammte Firma alles recht auf seiner seite, denn kosten sind angegeben und die AGB müssen bestätigt werden! Manche verträge in Papier haben kleingedrucktere fallen eingebaut!

    Nicht das ich diese Firma verteidige, ohh gott nein! Gehören hinter schloß und riegel aber es steht alles auf der seite und leider nicht mal versteckt! Augen auf im net……

  123. nicht zahlen sagt:

    Die Lösung ist ganz einfach:

    Auf keinen Fall zahlen und trotz der Einschüchterungsversuche coll bleiben.

    Solche Firmen werden es garantiert nicht wagen, den Betrag vor Gericht einzuklagen.

    LG

  124. Reingefallen sagt:

    Hallo!

    Schon mal danke, dass Ihr hier alle so fleißig schreibt. Denn bei mir war die Anmeldung im Juli 2010 und habe damals – anscheinend dumm wie ich bin – überwiesen und gleich darauf gekündigt. Eine Bestätigungsemail habe ich erhalten und sofort abgespeichert!

    Wie ist das denn? http://www.outlets.de ist ja als Internetseite an sich gar nicht mehr aufzurufen – kriege ich dann im Juli diesen Jahres wieder eine Rechnung? Da ich Studentin bin und ich mich am meisten über meine eigene Dummheit ärgere, will ich eig kein Theater und va hier im Wohnheim keine nervige Post! :/

    Werde auf alle Fälle mal abwarten, ob was kommt bzw. die Rechnung und Mahnung nicht beachten!!!

    Besten Dank für all die Infos hier – das baut wirklich auf… sogar einen Angsthasen wie mich! 🙂

    LG!

  125. harry sagt:

    Hallo ihr Lieben
    Ich bin auch Oktober 2010 auf die Abzocker masche reingefallen.Mir haben sie ,nachdem ich mich bei outlets gemeldet habe und ich gesagt habe ich werde keine 96,€ Abo bezahlen,habe ich dann nach 2 Monaten die erste Mahnung bekommen.Werde für so einen Betrüger doch mein Geld nicht in den Rachen Schmeißen .Nun werde ich seit 24.2.2010 bis heute den 14.3.2010 jeden Morgen von 10.00-10.45 Uhr mit anrufen beläßtigt.Ich werde diese Woche zur Beratungsstelle der Polizei gehen,und eine Anzeige machen.Ich kann nur eins sagen solche Betrüger gehören in die Gaskammer ohne wenn und aber.

    lG harry

  126. krille sagt:

    Hallo, Ihr Lieben,
    obwohl ich schon immer aufpasse, bin ich doch im Dezember 2009
    auf diese Betrüger reingefallen. Habe auch bezahlt.
    Habe vor einigen Tagen wieder eine Rechnung bekommen.
    Dort steht, daß der Betrag von 96,00 Euro schuldbefreiend
    an die ProPayment GmbH ,Kto…. usw. zu zahlen ist.
    Bin erst heute auf diese Seite gekommen und entsetzt, was sich
    diese Lumpen schon erlaubt haben.
    Dann haben die doch schon wieder eine neue Firma gegründet
    oder sehe ich das falsch ?????
    Ich bin allerdings unsicher, muß ich nun zahlen oder nicht??
    Könnt Ihr mir raten ???

    Danke vorab für Eure Info`s !!!

    Lb. Grüße krille

  127. Edel sagt:

    Bin im Febr. 2011 auch reingefallen. Suchte nur ein Parfüm. Ich werde auch nicht zahlen. Habe die Aufforderung per Mail bekommen.
    Als Antwort schrieb ich das ich kein Abo. abschließen wollte und d. Zahlungsaufforderung nicht nach komme. Und das ich einen Anwalt einschalten werde.

    Lieben Gruß

  128. Inna sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank an Euch. Auch ein liebes Dankeschön an „Abgezockter“, hatte es mir erst jetzt durchgelesen gehabt.(Eintrag vor mir)

    Werde jetzt einfach abwarten und NICHTS tun!

    Liebe Grüße Inna

  129. rita sagt:

    Hallo alle zusammen,
    heut flogen die Geier wieder bei mir ein. Das 1. mal zahlte ich doch
    dusselicher Weise. Jetzt habe ich eine Rechnung über das 2. Vertragsjahr erhalten. Ich werde es abheften und nicht zahlen,mal sehen was da so kommt.Aber es nervt schon solche Post zu bekommen und es ist auch belastend, man hat ja immer das Gefühl des Unerledigten und das belastet mich.Hoffentlich hat dieser Alptraum mal ein Ende.
    Schönen Sonntag allen!
    Liebe Grüße Rita

  130. Lolita80 sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    lasst euch doch nicht einschüchtern.“Das wollen die doch nur!!!“ Irgendeiner zahlt immer und so finanzieren die sich.
    Mein Tipp: Heftet alles gut weg und lebt euer Leben. Das mach ich auch, denn ich hatte heute auch die letzte Mahnung im Briefkasten.

    Schönes Wochenende:-)

    Liebe Grüße eure Lolita

  131. Inna sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    mir ergeht es genauso wie Steffi-s und Charly. Hilfe, was tun?

    Liebe Grüße

  132. Abgezockter sagt:

    @steffi-s
    Klich einmal den Link an, in meinem Beitrag vom
    07.Dez, 11.42.
    Dann sollte eigentlich alles klar sein.
    Nicht einschüchtern lassen, nicht zahlen.

  133. Emily sagt:

    Ich bin leider auch auf diese Verbrecher reingefallen, allerdings habe ich die Mahnung die die mir geschickt haben in meinem SPAMordner vorgefunden, wo ich so gut wie nie reinschaue und eigentlich auch immer gleich alles lösche!!!
    Dies war auch der Grund warum ich das Widerrufsrecht verpasst habe.
    Ich soll auch 96 Euro bezahlen was ich aber nicht tun werde!!!
    Ich weiß noch nicht mal mein Benutzername geschweige den mein Passwort und ich habe nie eine Bestätigungsmail oder irgendetwas schriftliches erhalten!
    Solche Leuten gehören weggesperrt und es ist traurig zu sehen wie “Geldgeil“ manche Menschen werden können!
    Ich hoffe es wird etwas gegen dieses Unternehmen vorgenommen

  134. Charly sagt:

    Hallo Leute ich habe fast dasselbe erfahren wie mein Vorgängerin Stffi-s.Bin dankbar für jede brauchbare Lösung.MfG.Charly

  135. steffi-s sagt:

    hallo,
    erstmal muss ich meine fehler zugeben…1. ja ich habe mich angemeldet auf outlets.de ( ohne, das ich die bedingungen gesehen habe ), 2. die zwei wochen wiederrufsrecht habe ich verstreichen lassen und 3. 1x habe ich gezahlt….jetzt is ein jahr rum und jetzt wollen sie die zweite zahlung für das zweite jahr des abo´s…. was mache ich….nutzt jetzt noch ein wiederufsschreiben? muss ich überhaupt was schreiben oder das ganze aussitzen? wie weit gehen die genau? muss ich was befürchten, weil ich keine rechtschutz habe?

    danke an alle im voraus für die antworten!!!

  136. Jessie sagt:

    Hallo Leute ,
    auch ich bin darauf reingefallen und habe meine erste Mahnung bekommen von 96,-Euro .Ich habe nichts von kostenpflichtige Registrierung gelesen und werde deshalb auch nicht zahlen.Diese Betrüger können mich mahnen soviel sie wollen von mir gibt es nichts.Ich verstehe nicht das solche Machenschaften in Deutschland erlaubt sind.Wenn man irgendwo eine Sammelklage machen könnte wäre ich dabei.Solchen Leuten muß das Handwerk gelegt werden,und das sehr schnell.Ich habe hingeschrieben das ich mich nicht kostenpflichtig registriert habe,aber es kommen nur Drohungen.Außerdem war ich nie in diesem Qutlet . Deshalb macht es genauso ,bloß nicht zahlen.Hoffentlich schreiben noch viele Mitstreiter ihre Meinung dazu.Ich weiß nicht wozu ich fähig wäre wenn ich diese Leute in die Finger kriegen würde.Also aussitzen und abwarten.
    geschrieben am 01.März 2011 15:40

  137. Laura sagt:

    Auch ich hab eine rechnung von denen bekommen
    da ich aber nirgendwo etwas von kosten auf der Seite gelesen habe und überall darrauf hin gewiesen wird das es eine abzockerseite ist und man nicht reagieren soll werde ich die rechnung nicht bezahlen

  138. Heidi sagt:

    auch mich hat es erwischt,obwohl ich sehr vorsichtig im Internet bin.Habe in der vergangenen Woche eine Zahlungsauffoderung in Höhe von 96.-Euro erhalten.Werde das natürlich nicht bezahlen, nachdem ich Eure Meinungen gelesen habe und ich mir Rat bei der Verbraucherzentrale eingeholt habe.
    Den angeblich abgeschlossenen Vertrag fechte ich wegen arglistiger Täuschung an und widerrrufe ihn.
    Mal sehen wie es weitergeht.

  139. hilde sagt:

    Hallo ihr alle,

    wollen die mir doch mit folgendem Text angst machen, lest mal:
    „Bitte bedenken Sie, dass durch Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens und einen erlassenen Vollstreckungsbescheid die Vollstreckung durch einen Gerichtsvollzieher beantragt werden kann. Eine Vollstreckung kann beispielsweise u.a. auch die Pfändung Ihrer Bezüge, auch Arbeitslosengeld, Rente, Bankguthaben, Versicherungen, usw. nach sich ziehen. Nach erfolgloser Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher kann die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung beantragt werden, woraufhin eine Eintragung in das entsprechende Schuldnerverzeichnis (§ 915 ZPO) erfolgt. Dies könnte Ihre allgemeine Kreditwürdigkeit nachhaltig in negativer Weise beeinflussen und zur unmittelbaren Beendigung Ihrer bestehenden, sowie zu Schwierigkeiten bei neuen Bankverbindungen, Kredit-, Raten-, Mobilfunk und/oder Leasingverträgen führen.“
    Was sagt ihr dazu!? Ich lass mir von denen keine Angst machen und lass es auf sich beruhen.

    LG an alle

  140. Funy17 sagt:

    Habe am 22.02.2011 die 1. Mahnung bekommen.
    Kein Vetrag – kein Geld. So einfach ist das.

  141. hilde sagt:

    Hallo
    haben die mir doch tatsächlich ein angebliches „Anmeldeformular“ geschickt,habe ihnen gleich gekontert das mich das nicht interessiert und sie mich sofort löschen sollen, da ich sie sonst laut Urteil des OLG Frankfurt AZ:1WS29/09 (Artikel in „Frau Aktuell“ am Montag)verklagen werde und bestimmt nicht die einzigste bin die das tut.Mal sehen was nun kommt!?

    LG an alle

  142. rosi sagt:

    Hallo Leute,habe auch mal wieder reingeschaut um zu sehen was es neues gibt.Ich habe das letzte mal kurz vor Weihnachten von denen gehört.Habe damals die nette Weihnachtspost vom Inkassobüro mit der Kopie vom Amtsgericht bekommen und der Aufforderung das Geld bis zum 28.12.10 zu zahlen!Habe natürlich wiedermal nicht reagiert und seit dem nichts mehr gehört.Vielleicht habe ich es ja hinter mir!Wär echt toll!!!!
    Gruß an alle anderen

  143. ani sagt:

    hallo und danke für eure erfahrungsberichte!
    ich bin leider auch draufgefallen, bin über e-bay–> commboo.de –> auf die outlets.de gekommen, ich wusste noch nicht mal, wie die seite heißt.und da man überall kostenlose anmeldungen machen muss, bin ich davon ausgegangen, dass es auf outlets.de auch der fall ist!ich dachte ja, ich wäre auf irgend eine seite, die eine zusammenfassung über günstige kinderwägen, bzw. 70% günstigere ipods hat.
    irgendwie kam auf einmal das feld wo draufsteht, dass das geld kostet. auf dem seitenanfang stand nichts von kosten!
    gleich drauf bekamm ich eine mail (im Spam-ordner), bestätigung meines accounts und irgendein passwort.habe sie aber nicht aufgemacht!
    Das kam mir gleich sehr komisch vor und ich bin in tränen ausgebrochen als ich wircklich im internet bei google „betrug outlets.de“ ffündig wurde. einerseits bin ich froh, dass die seite betrug ist, andererseits würde ich am liebsten alles rückgängig machen um mir den ganzen streß zu ersparen!
    hätte nie gedacht, dass mir sowas passiert, bin sonst vorsichtiger!
    werde per brief (musterbrief, gibts bei cttv.de extra für outlets.de-opfer) widerrufen! wie empfohle mit einschreiben mit rückschein. mfg

  144. kiki sagt:

    ok, eben hab ich die 2. mail bekommen, Zahlungserinnerung!

  145. slaimer sagt:

    @Gaultier
    danke für den tipp jedoch hab ich selbst im Spamfilter nichts gefunden.

  146. Abgezockter sagt:

    @ stefan
    Selbstverständlich ist das Betrug. Das hat mittlerweile auch das
    OLG Frankfurt erkannt. Lies hier:
    http://www.fps-law.de/fileadmin/user_upload/dokumente/pressemitteilungen/11.01.2011_PM_FPS-Abofallen.pdf

  147. Grautier sagt:

    Hallo slaimer,

    sieh bitte mal in Deinem Spamfilter nach, bei mir sind sie hängengeblieben. Könnte jedoch sein, daß sie automatisch gelöscht wurden! Aber „DIE“ geben nicht auf! Da ist doch wirklich das Papier zu schade.

    Gruß vom alten Grautier

  148. slaimer sagt:

    Hallo,
    ich habe mir das hier alles durchgelesen, mir geht es nicht anders 🙁
    Ich habe mich nie bei outlets.de angemeldet. Ich bin aber trotzalldem etwas verwirrt, hier schreiben alle sie haben die Rechnung per Mail erhalten, ich habe sie per Post bekommen. Was kann ich tun?

  149. stefan sagt:

    @ alles Verbrecher

    lösche mal deinen Browserverlauf und gib dann erneut ein:
    http://www.outlets.de/

    !!!!!Du wirst feststellen, das oben rechts nichts über die kosten zu sehen ist!!!!!

    Oder versuch es über einen Rechner bei einem Freund

    schönen Tag dann noch

  150. stefan sagt:

    Hallo zusammen,

    es wäre auch mal zu prüfen, ob diese Machenschaften nicht unter §263StGB ff.(Betrug) fallen. (insbesondere §263a)

    Habe diesen Leuten einen Brief geschrieben, mal schauen was daraus wird.

    Grüsse Stefan

  151. Klaus, sagt:

    habe heute ein schreiben von der verbrecherfirma outlets.de erhalten. Nachinformationen bei gogle habe ich über ebenfalls betroffene gelesen.verstehe nicht das von seitens der gesetzgeber noch nicht dagegen eingeschritten wurde.Habe durch die informationen der anderen geschädigten gelesen das sie sich an die polizei und anwälte gewand haben und keiner etwas dagegen ausrichten kann.Werde auf keinen fall die geforderten 96.-euro zahlen. Sollte jemand einen weg sehen disen schmarotzern an den kragen zu gehen , bitte ganz groß bekannt machen.
    lieben gruß an alle betroffenen
    Klaus

  152. baerchen sagt:

    Liebe Leidgenossen;auch mich hats jetzt erwischt!
    Verstehe nicht warum man solchen Firmen nicht endlich das Handwerk legen kann.In jeden Katalog darf man kostenlos reinschnuppern oder und diese Verbrecher wollen dafür auch noch Geld, ein bisschen Unverschämt!!!

    Ich werde bestimmt diese Rechnung nicht bezahlen!

  153. hilde sagt:

    Hallo alle Ihr Ahnungslosen,
    mir ging es genau wie Manuela,auch ich war der Meinung mir passiert sowas nicht, weil ich eigentlich immer schau ob die Seiten auch gratis sind,doch nun ist es doch passiert. Nur als wir(mein Mann und ich auf dieser Seite nach Ringen suchten stand da nichts von irgendwelchen Gebühren sonst hätt ich mich doch da nie eingelogt und vor allem die Frechheit nach 2 Monaten erst (wenn eigentlich alles vergessen ist)ne Zahlungsaufforderung zu schicken ist doch der Gipfel.
    Ich habe auch gleich auf die Mail geantwortet und denen mitgeteilt das sie keinen cent von mir sehen und wenn sie mich nicht in Ruhe lassen ich meinen Anwalt einschalte.
    liebe Grüße P.

  154. Manuela erzgebirge sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    bisher war ich ja ernsthaft der Meinung,dass mir so etwas nicht passieren kann…bis vor 10 min.Denn zu diesem Zeitpunkt erhielt ich auch die legendäre 96 Euro mail.Schön,dass ich dank Google Eure Kommentare diesbezüglich gefunden habe.Da ich selbst auch geschäftlich ganz fit bin, kann ich nur sagen wer mit der Unwissenheit der Menschen und Gaunerei Geld verdienen möchte,auf dem liegt definitiv kein Segen.Selbstverständlich können wir solche Betrüger nicht nähren …keinen Cent von mir und wenn es rund geht die besten Anwälte Deutschlands;-)) .die Manu

  155. soulofthesun sagt:

    habe mich dort gestern auch angemeldet. und heute auch in der email zum ersten mal was von kosten gehört. habe sofort eine mail geschrieben in dem ich mit rechtsbeistand drohe und meine anmeldung wiedderufen habe.
    hoffentlich ist das damit erledigt aber natürlich werde ich das nicht bezahlen! wie kann dieser Tomas Franko übrhaupt ruhig schlafen?

  156. "Opfer"Peter sagt:

    Ich verstehe nicht, warum es inzwischen immernoch Leute gibt, die hier allen ernstes solche Fragen stellen, wie „Was soll ich tun?“, oder „Was würdet Ihr machen?“ usw.
    LEUTE LEST DOCH EINFACH MAL NACH IN DIESEM FORUM, ES STEHT HIER ALLES, WAS MAN(N)/FRAU WISSEN MUSS!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kann doch wirklich nicht so schwer sein?!?
    Beste Grüsse.

  157. Grautier sagt:

    Hallo Bibi,

    mach’s wie ich, denk Dir nix dabei und drucke die bösen Briefe aus, leg Dir eine Sammlung für diese „wertvollen Dateien“ an. Lasse sie aber im Computer, auch wenn der Deckel nicht mehr zu geht, aber bezahl bitte nichts, das sagt sogar die Polizei zu jemand der bei einem Glücksspiel mitgespielt haben soll, hat er aber nicht und trotzdem vom Incassobüro eine Rechnung bekam. Wir sind doch kein Unterstützungsverein für diese „armen“ Leute.

    Ein schönes Wochenende vom alten Grautier

  158. Bibi sagt:

    http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/49511-abofallen-rechnung-mahnung-mahnbescheid-inkasso.html

    also dieser link war hilfreich-irgendwie Angst bekommt man trotzdem und mir gruselt es vor den nächsten Rechnungen, Mahnungen und was sonst noch so alles kommen mag. 🙁

    VG Bibi

  159. Bibi sagt:

    Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wie ich sehe bin ich nicht alleine-auch ich bin durch Zufall dahingelangt. ich glaub auf der Suche nach günstigen Weihnachtsgeschenken-jetzt die Rechnung-96Euro/Jahrx2. Was kann ich tun?? Ich kann mich noch nicht einmal erinnern dort mich wirklich registriert zu haben, aber die haben meine Daten!
    Und jetzt kam die Rechnung. Habe dort angerufen und der Typ war ober frech……….Ich will das nicht! Was kann ich tun??????

    Vielen Dank für Tipps
    Bibi

  160. Grautier sagt:

    Hallo „alles Verbrecher“

    mag sein, daß „DIE“ jetzt das ganze etwas übersichtlicher gemacht haben, ich wurde jedenfalls, weil ich mich für eine Handy Verlosung interessierte, von hinten herum animiert da „irgendwo?“ anzumelden Outlets oder so hab schon irgendwie gesehen. Nach dem Eintrudeln des „Dankschreibens“ für die Anmeldung, mit € 8,00 mtl sind sie dabei, ist mir ein Licht aufgegangen. Warte noch auf den „rosa Brief“ und dann wird die Akte hoffentlich geschlossen.

    Ja so warn’s, ja so warn’s, de oidn Rittersleit…..

    Einen schönen Tag noch vom Grautier

  161. Abgezockter sagt:

    @Grautier
    Das Urteil des OLG Frankfurt kannst du hier nachlesen:
    http://www.focus.de/finanzen/recht/internetbetrug-abo-abzockern-drohen-haftstrafen_aid_589310.html

  162. alles Verbrecher sagt:

    Gerade habe ich mal geschaut. Oben rechts steht aber:

    Folgende Inhalte erhalten Sie im Memberbereich! Durch Drücken des Buttons „Jetzt Anmelden“ entstehen Ihnen Kosten von 96 Euro inkl. Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro). Vertragslaufzeit 2 Jahre.

    Also nicht Jetzt Anmelden drücken.
    Oder ist das neu?

  163. kiki sagt:

    Hi alle zusammen, heute war`s bei mir soweit. 96 Euro soll auch ich zahlen. Kann mich überhaupt nicht an die Seite erinnern, geschweige denn mich angemeldet zu haben… Habe dort direkt angerufen und hatte eine Dame am Telefon die meinte ich müßte bezahlen! Habe ihr gesagt das sie voll die Abzocker sind. Die Antwort war: Ja wenn sie meinen.Werde natürlich auch nicht zahlen nachdem ich mich hier schlau gelesen hab. allerdings ist mir schon ganz komisch bei der Sache.

  164. Charmaine sagt:

    Hallo liebe Leidensgenossen,
    obwohl ich doch äußerst vorsichtig im Internet bin, fiel ich auch auf diese betrügerische Firma herein. Ich habe mich im November da angemeldet, ohne dass ich irgendwo gelesen hatte, ein Abo gebucht zu haben. Heute, nach 10 Wochen bekomme ich eine Rechnung von dieser Firma. Ich werde bei der Verbraucherzentrale anrufen, denn ich hatte ja keine Ahnung, dass der „Service“ kostenpflichtig ist. Nun hatte ich auch keine Gelegenheit, Widerspruch einzulegen. Ich bin jedenfalls nicht gewillt, diese 96 Euro zu bezahlen. Ich habe jedenfalls keinen Vertrag erhalten.
    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

    Herzliche Grüße
    Charmaine

  165. Grautier sagt:

    Hallo joanna,

    habe irgendwo was mitbekommen, daß ein Gericht diese Abofallen als gewerbsmäßigen Betrug eingestuft hat und das deshalb geahndet werden kann.

    Es dürfen zum Beispiel keine versteckten Kosten die irgendwo herumgaukeln „so ich war da, hast du mich nicht gesehen, bin schon wieder weg“ Die Kostenangaben müssen klar und deutlich sichtbar sein, nicht so wie’s manche machen. Herrn Olaf Tank, seines Zeichens „gewesener“ Rechtsanwalt wurde das schon deutlich gemacht.

    So das war’s um Mitternacht und gute Nacht vom Grautier

  166. joanna sagt:

    was zum feiern,wenn ich fragen darf?

  167. Grautier sagt:

    Halloooooo Ihr Alle,

    Leute, ich glaube, es gibt was zu feiern!

    Euer altes GRAUTIER

  168. Grautier sagt:

    Hallo joanna,

    ich glaube daß Ihnen diese Zahlung schon sehr leid getan hat, als Sie auf diese Zeilen hier gestoßen sind, ich hab zwar auch erst nach der ersten Aufforderung in diese Zeilen reingeschaut. Aber als ich das alles gelesen hatte was die anderen Hineingetappten machen, habe ich die nächsten Schreiben abgewartet und vor einem Monat war dann auch die schöne „Weihnachtspost“ im Kasten. Ich muß mir jetzt schon fast einen Ordner für den Papierkram zulegen. Eigentlich wollte ich nur an einer Handyverlosung teilnehmen, irgendwo war da ein Haken. So geht’s, schade um Ihr schönes Geld.

    schönen Abend noch vom Grautier

  169. joanna sagt:

    ich war sooo naiv und im Juni 201o bezahlt;ICH HABE VORHIER NICHT ÜBER DIESE MASCHE GEWUSST.Nächste Jahr bekomme ich bestimmt neue Mahnung,die werden angezeigt,ich lasse mich nicht mehr verarschen. GRÜSSE FÜR ALLE LEIDGENOSSEN

  170. Grautier sagt:

    Hallo Freunde,

    Hab ich mir’s doch gedacht, daß der Boden zu heiß wird, wozu denn eigentlich die viele Weihnachtspost, man wollte holen was noch zu holen ist und die Leute einschüchtern. meint ihr vielleicht was anderes? Habe das Gefühl, daß wir bald alle aufatmen können.

    Einen guten Wochenanfang und viele Grüße vom „alten“ Grautier

  171. Abgezockter sagt:

    @trixx
    Wenn du mal zu Olaf Tank googelst, wirst du feststellen, dass dieser seine Abzockdienste inzwischen eingestellt hat.

  172. trixx sagt:

    Hallo, mir geht es wie Euch allen auch.

    Nach Mahnungen Schreiben von Zentral Inkasso.

    Diesen habe ich angedroht, sie wegen Beihilfe zum Betrug anzuzeigen. Werde ich sobald ich Zeit habe, wahrscheinlich auch machen.

    Das Kammergericht Berlin habe ich ebenfalls über die Machenschaften von IContent und Zentral Inkasso informiert und via Mail nachgefragt, ob diese Machenschaften der Zentral Inkasso mit dem Kammergericht Berlin so in ihrem Sinn ist.

    Bin mal gespannt, ob sich jemand meldet.

    Die Drohung mit einem Mahnbscheid finde ich fast lustig. Sollten sie diesen erwirken werde ich widersprechen und dann gibt es eine Gerichtsverhandlung.

    Mein Sohn ist über noten.de und einer anderen Internetseite nach dem gleichen Muster in Kontakt mit Katja Günter und Olaf Tank geraten. Auch in diesen Fällen habe ich die jeweiligen Rechtsanwaltskammern angeschrieben und Anzeige erstattet. Frau Günter ist zwischenzeitlich nicht mehr bei der Anwaltskammer zugelassen, hat aber eine GmbH gegründet. Der Betrug geht also weiter. Der gute Herr Tank ist vom Gericht, wie bereits berichtet, ebenfalls verdonnert worden.

    Also immer schön mit der Ruhe und nichts bezahlen.

    Schönen Abend

    trixx

  173. Tanni sagt:

    Hallo, bei mir kommt auch immer noch Post von denen. Ich zahle weiterhin nicht.Am letzten Freitag hat man einen Bericht bei Punkt12 gesendet über diese nette Firma. Man soll nicht zahlen aber Wiederspruch einlegen. Sie suchten Hr. Franko der natürlich nicht gefilmt werden wollte und man zeigte einen Firmensitz in Frankfurt, der grad frisch aufgelöst worden ist.(Umzug) Danach zeigten sie eine Festung mit hohen Mauern und Stacheldraht. Kleiner Schisser der Hr.Franko. 😉 Man wird auch ihn irgendwann bekommen und wenn niemand zahlt muss er sich was neues überlegen.:-)

  174. Heinz sagt:

    Schönen Gruß von einem IContent-Fan aus Österreich,
    wie es scheint wird der Markt für die innovativen http://www.outlets.de-Betreiber zu klein.
    Habe im Dezember eine Rechnung der DEUTSCHE ZENTRAL INKASSO über 153,24.- EUR erhalten. Beiliegend ein Gerichtserkenntnis des Amtsgerichtes Witten. Gleiches Schema wie bei all den anderen Einträgen.
    Wäre es nicht an der Zeit sich an Rechtssysteme zu wenden und dem Treiben der Herren ein Ende zu setzen? Oder werden die entsprechenden Stellen (Konsumenten-, Verbraucherschutz, usw.) von selbst tätig? Sollte jemand sich zu einer Sammelklage aufraffen – ich bin dabei!
    Servus Heinz

  175. rita sagt:

    HAllo Ihr Lieben alle zusamen,
    ich wünsche Euch allen ein gesegnetes und gesundes Jar 2011.
    Ich würde mir für dieses Jahr wünschen, das es solche Seiten nicht mehr gibt, aber es ist nicht möglich, denn solche schlechten Menschen wird es immer geben, welche die Gutgläubigkeit unwissender Mitmenschen
    ausnutzen, aber hoffentlich werden es weniger, die in diese Falle
    tappen.Bei mir ist das Jahr im März 2011 vorbei, mal sehen , was da kommt.
    Also bleibt alle schön gesund!!!!!
    Lb. Grüße Rita

  176. Abgezockter sagt:

    Kaufmann63
    Du hast selbstverständlich recht. Die Ratschläge die hier und in den anderen Foren des Verbraucherschutzes erteilt wurden und werden gelten
    natürlich für alle. Trotzdem meinen einige, ihr Fall sei anders und erwarten hier einen individuellen Rat, statt sich einmal die Zeit zu nehmen und zu scrollen und zu lesen.
    Ich versuche es nochmal mit einem Link:
    http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/49511-abofallen-rechnung-mahnung-mahnbescheid-inkasso.html
    Was da zu lesen ist, gilt im Grunde für alle Abofallen.
    Schöne Grüße
    Abgezockter

  177. Kaufmann63 sagt:

    Nochmal !! Es sind 441 Kommentare und Meinungen vor diesem Schreiben zu finden. Dort ist wirklich alles, aber auch alles nachzulesen. Die Mühe sollte mann sich “ Auszugsweise “ machen !!!

  178. Kaufmann63 sagt:

    Warum werden in diesem Forum eigentlich noch Fragen gestellt. Seit dem 26.10.2009 haben sich sehr viele Betroffene zu Wort gemeldet. Warum wird das nicht gelesen. Alle Fragen wurden oft gestellt und
    noch öfter beantwortet !!! Einfach die Kommentare und Meinungen der Vorgänger lesen und schon wird einem klar, dass es unter keinen Umständen etwas an Betrüger zu zahlen gibt !!!
    Vermutlich wird die nächste Frage eine der bereits schon öfter gestellten sein und die Antwort darauf ist ebenfalls in der vorherigen Meinungen nachzulesen.
    Na denn mal weiter so !!

  179. Stephan sagt:

    Hallo.
    Erstmal: super, dass es ein Forum wie diesen hier gibt… Wie schön es ist, “Opfer” zu sein…. Schilderung meines Falles: angeblich habe ich mich bei diesem Bummschuppen “Outlets.de” angemeldet… an meinem Geburtstag letzten September, in meinem Cafe, von meinem PC im Büro dort… mit meinem Namen, meiner Cafe-Internetadresse, zu der und der Uhrzeit, meiner IP , bestätigt und angemeldet… blablabla … an dem Tag war ich nicht dort, sondern bei meiner Frau und meinen Jungs Zuhause! Bei einer Rechnung über 96Euro (???) habe ich denen geschrieben: Outlets? Was ist das? Kenne ich nicht, brauch ich nicht, nutze ich nicht! Noch nie da gewesen! “Teilen Sie mir bitte mit, mit wem Sie diesen vertrag abgeschlossen haben wollen, mit mir nämlich nicht. Habe viele Mitarbeiter, einen Hotspot im laden, ich war nachweislich nicht anwesend an diesem Tag” Ich unterstreichend angerufen…. dauert erstmal und teuer… Eine “nette” Dame erinnert mich nur daran, ich habe mich angemeldet. Alle Daten wann, wie, wo … Alles Weitere wäre quasi egal…Es kam die 2. Rechnung (ignoriert bzw gespamt), dann heute Post vom Inkassounternehmen. Aus 96Euro werden 154 Euro… Wow! Spaß: anbei eine Kopie eines Gerichtsurteil eines Klägers, der verloren hat… Druck ausüben für Fortgeschrittene…aha ??? Mh, ich denke, ich warte ab… Ich habe auch nichts widerrufen, weil es nichts zu widerrufen gibt! Ich kenne Outlets nicht und will mit dem Verein nichts zu tun haben. Eben das habe ich denen mitgeteilt! Und: ich zahle nichts, möge kommen, was will! Ich bin kein Fraß für diese Geier! Ist jemand übrigens über den nächsten Schritt von denen vertraut? Dann spar ich mir das Öffnen der Post…. Vermutlich vom Gericht, oder? Na dann ein Kreuz an der richtigen Stelle und weg mit der Post! KEINE MACHT DEN GEIERN!

  180. Steffi vA sagt:

    Hallo zusammen…gestern war ich bei meiner Vater zu Besuch und er zeigte mir auch voller entzetzten diesen Inkasso Brief. Er hat damals im März über E-Bay was bestellt und da musste er sich dort anmelden und dann kam eine Mahnung nach der anderen und nun kurz vor Weihnachten Inkasso mit nem Amtsgerichtsurteil so ein Schwachsinn. Also wir werden auch nicht zahlen-solch eine Abzocke.

  181. Luise sagt:

    Ich habe pünktlich am 24.12 den Brief vom DZI Berlin erhalten, auch am 14.12 abgeschickt mit der Kopie von Witten. Was machst du jetzt? Ich werde den erst einmal schreiben, dass Inkasso kein Recht darauf hat Geld zu verlangen nach deutschem Recht, aber angst ahbe ich gerade doch schon ein bisschen. Muss ich mich jetzt schon an einen Anwalt wenden?

  182. mara12345 sagt:

    Hi, bei mir das gleiche Spiel. Hatte mich mich im November 09 angemeldet und kurz darauf die Anmeldung Wiederrufen, weil mir die Seite merkwürdig vorkam und dann habe ich auch heraus bekommen das es sich um Betrüger handelt.Meine letzte Mahnung bakem ich im Februar und jetzt das. Die können lange warten.

  183. Helmut Freudenberg sagt:

    Hallo Ihr Lieben

    auch ich bin reingefallen allerdings schon am 07.09.2009 dann
    kam 1 mahnung anschließend ein brief von DZI Berlin.
    Bis heute war dann ruhe nettes weinachtsgeschenk abgesendet am 14.12.2010 mit kopi von Witten

  184. claudia sagt:

    ist schon merkwürdig,das alle Beträge von der deutschen Zentral Inkasso unterschiedlich ausfallen. Ich soll 153,20 bez. Na ja,sollen sie mal warten.

  185. Horst u. Angelika sagt:

    Hallo ihr alle,
    wir haben auch unsere Weihnachtspost vom Zentral Inkasso bekommen eben auch mit dem Gerichtsurteil Witten und den angemahnten Betrag von 153,27 Euro auch wir werden nicht zahlen. Ich denke die haben einen Sammelbrief an alle geschrieben. Wir waren nicht einmal in dieses Outlet drinn ich kenn das gar nicht.Ein seriöses Inkassounternehmen schickt auch keine Gerichtsurteile in ihren schreiben an die Schuldner das hab ich noch nie gehört.Hoffentlich wird denen bald das Handwerk gelegt und diese lästigen Briefe haben ein ende.
    Wir wünschen Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011.
    (einen vorteil hat die Post doch sie ist gut zum anheizen für den Ofen)in diesem sinne

  186. dougleeharris sagt:

    @ „Opfer“Peter und an alle anderen,

    Deine Informationen scheinen mir weiterführend zu sein. Wir befinden uns in exakt der gleichen Situation – heute kam das Schreiben der Deutsche Zentral Inkasso (DZI). Man verlangt 153,27,- von uns, die wir nicht zahlen werden. Der ersten Zahlungsaufforderung habe ich per Einschreiben widersprochen und im Folgenden nichts weiter unternommen. Ich denke, es geht wesentlich darum, dass diese ominöse Firma etwas von den Geprellten will und somit sollte man sich dazu auch nicht äußern, genau so wie „Opfer“Peter dies empfiehlt. Klingt für mich zumindest sehr schlüssig! Die ICONTENT ist meiner Meinung nach unter anderem in der Beweispflicht, die Auflagen aus dem Bereich Fernabsatzgesetz erfüllt zu haben. Und das sollen die mal hübsch machen. Insofern glaube ich nicht, dass das Urteil aus Witten relevant ist. Dort hat sich „Wolfgang“ zur Klage hinreißen lassen. Man sollte eben nicht selbst klagen, sondern die Schritte der ICONTENT abwarten. Was sagt denn überdies der Anwalt? Sollte man einen weiteren Widerspruch gegen den Bescheid der DZI einlegen oder wirklich alles aussitzen? Könnte ich auch gut mit leben…

    Für weitere Informationen bedanke ich mich und wünsche allen stressfreie Feiertage!

    DLH

  187. erni sagt:

    Hallo, angeblich hat unsere Tochter sich letztes Jahr bei outlet angemeldet. Sie war damals 11 Jahre. Nun hatten wir damals keine Reaktion gezeigt. Nun war heute diese Rechnung über 157,71€ in der Post Forderungsaufstellung gem § 366/367 BGB.
    Der Brief war an unsere Tochter persönlich adressiert.
    Müssen/sollten wir nun etwas unternehmen?

  188. claudia sagt:

    Hallo Mitopfer,

    habe auch heute den Brief vom Inkasso mit eben diesem Urteil vom Amtsgericht Witten erhalten. Werde ebenfalls nicht zahlen, weil solchen Firmen ein für allemal das Handwerk gelegt werden muss.
    Lasst euch Weihnachten nicht vermießen.

  189. rosi sagt:

    Hallo Leute,
    habe gestern auch die nette Weihnachtspost vom Inkassobüro bekommen!Habe nun bis zum 28.12. Zeit die 153,17 Euro zu zahlen,was ich nicht machen werde auch nicht in Raten.Ich würde aber gerne mal von den „alten Hasen“wissen wie es nun weiter geht?Hat jemand schon mal den offiziellen Brief vom Gericht bekommen?Bitte meldet Euch mal.
    LG an alle

  190. Grautier sagt:

    Hallo meine Freunde und Pechvögel,

    wie ich sehe habt auch ihr die schöne Weihnachtspost erhalten, warte ja auch schon lange darauf, aber ich trau mich wetten, daß keiner das geforderte Weihnachtsgeld für diese „Ehrenwerten Leute“ zahlt, auch nicht in Raten.

    Übrigens ist eine meiner E-Mail Adressen angegeben, die ich noch kaum benutzte.

    Als Anlage war auch die Copie vom AG Witten dabei. Anscheinend das einzige das vorweisbar ist, denn es ist immer dieses erwähnt.

    Laßt euch das Weinachtfest nicht vermiesen!

    Schöne Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr im Kampf gegen „OUTLETS.DE“ wünscht,

    Euer Grautier

  191. Ometheon sagt:

    @Abgezockter

    Danke für die Infos. Ja, Amtsgericht Witten, hatte mich verlesen, aber gut zu wissen, warum das Urteil zu Gunsten unseres gemeinsamen Freundes ausging.
    Ich warte dann einfach mal still und gefasst, ob ich rosa Post erhalte…

    P.S.: Vielleicht sollten wir auf Facebook mal eine Fangruppe für Icontent gründen… =)

  192. Opfer Teufelchen sagt:

    Hallo „Opfer“ Peter, hallo Ihr Leidgenossen da draußen !!

    Ja Peter, ich danke Dir herzlich für diese erst mal guten Nachrichten, denn auch ich habe heute ein Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso GmbH bekommen mit exakt auch so einer Kopie von dem Gerichtsurteil des gewissen Herrn Wolfgang aus Witten, der die IContent GmbH verklagt hatte und den Prozeß verloren hat. Mein erster Gedanke nach dem Lesen war, ja wenn „du“ die Firma verklagst (wahrscheinlich hatte er *ne Menge Wut im Bauch) dann wirst du Pech haben – Wolfgang.
    Ja, diese Masche – ich mag es kaum glauben. Sie versuchen es mit allen Mitteln. Ich bin jetzt erst mal wieder happy und werde es auch aussitzen und hoffe, dass sie Ruhe geben.
    Anmerken möchte ich, dass ich vor Jahren schon einen ähnlichen Fall hatte mit der Fa. www-Gedichte-server-com Bitte auch hier dringend: Finger weg.(Hier kann man angeblich kostenlos über mehrere 1000 Gedichte für alle Gelegenheiten verfügen.)Diese Fa. hatte keinen langen Atem. Nach einem kurzen saftigen Brief haben sie mich in Ruhe gelassen.
    Liebe Grüße und dass dem Typen doch endlich mal das Handwerk gelegt wird.

  193. Ometheon sagt:

    Hallo beisammen.

    Bei mir kam heute der Inkassoschrieb. Der mir und für sich egal ist. Anbei war aber ein Schrieb in Kopie von einem Urteil vom Amtsgericht Leipzig vom 17.09.2010, nachdem die Zahlung an Icontent rechtskräftig sei.

    Kennt den Schrieb bzw. das Urteil jemand?

    Da bisher noch keine gerichtliche Mahnung kam, hab ich bisher auch noch nicht wieder reagiert. Muss ich auf den Inkasso-Käse eine Widerspruchsantwort verfassen oder wart ich nun einfach, bis der rose Schrieb vom Amt kommt?

    Grüße und schöne Feiertage

  194. "Opfer"Peter sagt:

    Hallo Ihr alle,

    da mir natürlich das Gleiche passiert ist, wie Euch, habe ich über die Zeit so ziemlich alle Statements in diesem Forum gelesen und inzwischen auch mehr als ausgiebig mit meinem Anwalt über die „Herren-Outlet“ (die man eigentlich alle zu 10 Jahren Zwangsarbeit im Steinbruch verdonnern sollte) gesprochen.
    Nun mal ein paar (hoffentlich) klärende und hilfreiche Worte (obwohl diese hier auch schon von anderen kamen).

    Ich habe vorgestern, nach erster und zweiter Mahnung, nun „endlich das angedrohte Schreiben von der vielzitierten „Deutsche Zentral Inkasso“ bekommen. Nachdem ich auf KEINES der Outlet-Schreiben reagierte war das „Inkasso-Schreiben“ die logische Konsequenz! Ich hätte zwar nicht gedacht, daß die soweit gehen (da es ja alles mit Aufwand und Unkosten verbunden ist), aber es gibt offensichtlich doch noch reichlich „Opfer“, die sich verunsichern lassen (die Schreiben sehen ja auch alle „höchst seriös“ aus), und somit wird es sich für die Outlet-Betrüger noch rechnen, sonst würden sie ja von allein aufhören 😉

    Nun zu den Fakten:
    Egal, was da per Post so kommen mag, man braucht/muß erst reagieren, wenn ein „offizielles“ Schreiben von einem REALEN GERICHT (man erkennt es, wenn man es in den Händen hält!) im Briefkasten liegt!!!
    (Beim Schreiben der Zentral-Inkasso steht rechts „Durch das Kammergericht Berlin zugelassenes Inkassounternehmen nach § 10 Abs. 1 Nr.1 RDG“ DIE IST KEIN SCHREIBEN VON EINEM GERICHT, sondern NUR eine Zulassungsbestätigung durch das genannte Gericht, nicht mehr!)

    Sollte man Zweifel haben, ob´s nun echt ist, oder nicht, kann man(n)/frau einen einmaligen Beratungstermin beim Anwalt nehmen, dann hat man(n)/frau Gewissheit und es kostet nicht „die Welt“ (jedenfalls weniger als € 96,-).

    Wegen Schufa-Einträgen muß man sich auch keine Gedanken machen, da ein solcher erst vorgenommen würde, wenn es zu einem RECHTSKRÄFTIGEN VERFAHREN mit URTEIL käme. Dann auch nur, wenn man(n)/frau (gesetzt man hat den Prozeß verloren) nicht zahlungsfähig/willig ist.

    Der gute Mann in Witten (verlorenes Verfahren mit dem die I-Content gern „hausieren/drohen“ geht) hat den (und andere) Fehler gemacht, daß er von sich aus ein Verfahren angestrengt hat, was ihn in Beweiszwang setzt (es sollte aber die I-Content beweisen, daß es zu einem Vertrag inkl. Rechtsbelehrung usw. gekommen ist!!!)
    Eine Klage muß eingereicht werden, man muß dafür in Vorkasse gehen, auch wenn eine Rechtsschutzversicherung (die ersatzweise für I-Content in Vorkasse ginge) besteht, würde diese überprüfen, ob ein Verfahren überhaupt Sinn macht (d.h. für die Versicherung nicht mit erheblichem finazielen Verlust verbunden wäre).

    …Wie mein Anwalt sagt: „Wer klagt zahlt, bis er beweisen kann, daß er Recht hat!“… (das dürfte bei I-Content schwierig werden!!!)

    Fazit:

    NICHTS MACHEN, ALLES AUSSITZEN, WEIHNACHTSZEIT GENIESSEN & GLÜHWEIN TRINKEN !!!

    In diesem Sinne Euch allen ein Frohes Fest!
    Peter

  195. tina sagt:

    Habe auch schon des öfteren den Mahn-Wahn der Firma Outlet genießen dürfen.

    Passiert ist es bei mir bereits im August und auf die selbe Art und Weise wie bei den meisten Betroffenen.

    Habe dann bei der letzten Mahnung ein Wiederruf verfasst und mit Anwalt gedroht, wenn die mich nicht in Ruhr lassen, außerdem habe ich auch ein gerichtsurteil gegen die Firma beigefügt. Hilft Alles nichts!
    Das ist so eine automatisierte Betrugsmaschinerie, ich bezweifle, das irgendwer überhaupt die Post, die man hinschickt öffnet.

    Jedenfalls kam heute ein Brief vom Inkassobüro, im Anhang ein Gerichtsurteil für die Firma iContent. Hab mich schlau gemacht und herausgefunden:
    Kein Grund zur Panik! Ein Inkassobüro hat genauso viele Rechte wie Du und ich, also Dampfplauderer.
    Dann warten wir mal ab wie es weiter geht!

    Würde mich mal interessieren, ob schon jemand Erfahrungen mit dem Gericht in dieser Sache gemacht hat?
    Ich hätte auch Interesse an einer Interessensgemeinschaft, oder falls jemand vor Gericht noch einen weiteren Betroffeen als Zeugen oder sowas benötigt. So Jemanden muss man doch irgendwie an die Karre pissen können!

  196. britta sagt:

    Moinsen,
    habe jetzt den schicken Brief aus der Verbraucherzentrale fertig gemacht und schicke den da mal hin, mal sehen was passiert.
    Nachdem ich mich vor wohl ca. 1 Monat dort angemeldet hatte und gleich wieder von der Seite verschwunden bin (hatte das alles schon wieder vergessen) bekam ich die Aufforderung 96€ zu zahlen. Dank der vielen Kommentare hier mache ich jetzt gar nichts, ausser diesen Brief abzuschicken, und das wars dann. Ätzend sowas!!!

  197. leo sagt:

    Wenn man einmal bezahlt hat, kommt man auch nicht raus? werde nach den Jahr nicht mehr zahlen.

  198. Abgezockter sagt:

    Ich habe soeben festgestellt, dass die Videos nicht mehr funktionieren.
    Die findest du jetzt hier:
    http://www.katzenjens.tv/2010/03/schon-bezahlt-oder-gar-ratenzahlung-die.html

  199. Abgezockter sagt:

    Ninchen
    Ich hatte dir geraten, dich an deine örtliche Verbraucherzentrale
    zu wenden. Ich kann dir in deinem Fall -Ratenzahlung vereinbart und Rate bezahlt- keinen kompetenten Rat geben.
    Vielleicht siehst du dir bei Katzenjens(Rechtsanwalt) mal die
    entsprechenden Videos an:
    http://www.computerbetrug.de/video-tipps-fuer-opfer-von-abofallen-und-abzocke-im-internet/?0=
    Speziell zu outlets findest du aber auch aktuelle Informationen
    bei Computerbetrug.de
    Grüße
    Abgezockter

  200. sommersonne sagt:

    hallo zusammen,
    ich habe seit dem 12.11.2010 keinerlei „nachrichten“ mehr bekommen, vielleicht ist jetzt endlich ruhe, aber…auch wenn die sich wieder melden, von mir gibts nix…da können die warten bis sie schwarz werden.
    also..keine angst, die können uns garnichts, alles nur heiße luft..
    lg.sommersonne

  201. Kaufmann63 sagt:

    Hallo Ninchen und alle so wie ich Reingefallenen !!!
    Habe mich schon öfter zu Wort gemeldet. Ich habe bis zum Inkassounternehmen alles durch und nicht bezahlt.
    Vom Gericht kommt natürlich nichts, weil diese Betrügereien vor Gericht auffliegen würden. Gerichtsurteile die in Kopie mitgeschickt werden sind durch manipulierte Zeugenaussagen gekauft.
    Ich kann nur immer wiederholen : ” Unter keinen Umständen Zahlen !!!!”
    Haben dies jetzt alle verstanden ???
    Nur weil immer noch genug ” Betrogene ” zahlen, überlebn diese Betrüger überhaupt erst.

  202. Ninchen sagt:

    ich bin leider auch drauf reingefallen und vor Lauter Angst habe ich eine Ratenzahlung vereinbart. 1 Rate ist schon bezahlt was sol ich jetzt tuen???

  203. svenschi28 sagt:

    Danke! Ich werde auf keinen Fall Kontakt mit denen aufnehmen, geschweige etwas an die bezahlen. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
    Svenschi28

  204. Irina Ludwig sagt:

    Ich bin genauso reingefallen auf diese WUNDERSCHÖNE OUTLETS FIRMA. Hab die letzte Mahnung bekommen. Aber zahle trotzdem nicht. Die sollen erst mal richtig arbeiten gehen und dieses Geld verdienen,was die haben wollen. UND dann können die sehen wie schön das ist die anderen abzuzocken. Hab zwei Kinder und lieber tue ich das Geld für die zwei ausgeben,als für solche schweine!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  205. Abgezockter sagt:

    Den obigen Beitrag hatte ich in dieses Forum gestellt:
    http://verbraucherschutz.de/blog/ist-downloadtransfer-de-neue-abzocker-internetseite-mit-abofalle/
    weil die Fragen/Beiträge von svenschi dort gestellt wurden.
    Ist wohl durch den Administrator hierhin verschoben worden,
    könnte daher für etwas Verwirrung sorgen.
    Grüße
    Abgezockter

  206. Abgezockter sagt:

    svenschi28
    Ich habe in diesem Forum einen Kommentar zu outlets.de geschrieben,
    http://verbraucherschutz.de/blog/warnung-vor-abofalle-bei-www-outlets-de/
    als Antwort auf deine dortige Frage.
    Übrigens, die Seite von outlets lässt sich sehr wohl aufrufen.

  207. Novaparis sagt:

    Hallo,

    auch ich bin darauf rein gefallen. Ich bekam heute die „letzte Mahnung“ per Post. 1., 2. Mahnungen fehlen!!!!! Habe keine Rechnungen oder Mahnungen vorher erhalten weder per e-mail noch per Post!!!! Völlig ahnungslos! Habe nach dem Lesen des Briefes mich direkt im Internet schlau gemacht und auch mit der Verbraucherschutzzentrale Hessen telefoniert! Ich werde Strafanzeige wegen Internetbetruges stellen und mir vorsorglich einen Rechtsanwalt zur Hilfe nehmen. Widerspruch habe ich auch schon eingelegt. Solchen Gaunern sollte man das Handwerk legen! Definitiv muss dieses Thema an die Öffentlichkeit!

    Liebe Grüße

  208. Abgezockter sagt:

    svenschi28
    Es gibt doch keinen rechtsgültigen Vertrag zwischen dir und outlets
    und somit auch kein 2. Vertragsjahr.
    Warum willst du unbedingt noch einmal „spenden“?
    Lies einmal hier:
    http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/46964-bei-abo-einmal-bezahlt-immer-bezahlen.html
    Bei computerbetrug.de kannst du außerdem alles über die Abzocker nachlesen.
    Nur ruhig bleiben und auf den gerichtlichen Mahnbescheid warten, der
    vermutlich nie kommen wird. In diesem Fall findest du Rat bei der örtlichen Verbraucherzentrale oder eben bei einem Rechtsanwalt.
    Keinen Kontakt mit den Abzockern oder Inkassofritzen aufnehmen.
    Grüße
    Abgezockter

  209. svenschi28 sagt:

    also nicht zahlen? mein 2. Vertragsjahr wird am 9.12.2010 fällig. RTL Ulrich Meyer sagt, „auf keinen Fall Geld an outlets.de zahlen!“ Ja, wenn schon das Fernsehen sagt, ich soll nicht zahlen, dann beruf ich mich auf Ulrich Meyer. Ich habe großen Bammel vor den vielen Mahnungen, und Androhungen! Bin ja sowas nicht gewohnt.
    Aaahh, soll ich zahlen oder nicht. Soll ich noch ein Schreiben an outlets.de verfassen? oder soll ich einen Rechtsanwalt beauftragen mir zu helfen?
    … hilft mir

  210. sommersonne sagt:

    Hallo zusammen,
    die bank wird er auch gewechselt haben, denn ich habe denen in ingolstadt nen tipp gegeben was auf diesem konto so passiert oder besser, passieren sollte, denn wenn wir alle nicht zahlen bleibt es ja wohl leer.
    Ich habe seit 6 wochen nichts mehr von den „ehrenwerten Herren“ gehört und hoffe das bleibt auch so. mit dem wunsch auf ein schönes weihnachtsfest für euch alle verbleibe ich bis zur nächsten neuigkeit aus dem hause franko…eure sommersonne

    P.S. das icontent klingt mir wie ein schreibfehler…..incontinent…paßt auch ganz gut…sorry warn scherz.
    Tschau

  211. Robert Koch sagt:

    Ist das nicht schrecklich – Herr Franko hat seinen Briefkasten in Frankfurt aufgegeben!

    Im Impressum kann jetzt jeder lesen:

    IContent GmbH
    Borsigstraße 35
    63110 Rodgau

    Jetzt hat er sich bei Herrn Michael Burat einquartiert – ein Schelm der böses denkt!

    Schöne Grüße

    Robert Koch

  212. rita sagt:

    HAllo lieber Abgezockter,
    danke für Deinen Link, ich hab ja eine riesen Wut über meine Dummheit, das ich gezahlt haben, denn 96.- sind ja nicht gerade wenig,
    aber mir tut es auch leid für die Vielen, die auch rein gefallen sind.
    Einen Anwald habe ich nicht, aber wenn man mich nicht in Ruhe läßt wird dies bestimm ein Fall für die Medien RTL ist gut, aber auch ein
    „Fall für Escher“ oder die Bild.
    Siehste noch was habe ich anscheinen übersehen ein 2Jahres Abo, das hab ich ja gar nicht gelesen.
    Macht Euch alle warme Gedanken bei dieser Bibberkälte
    Lb Gruß Rita

  213. pitti sagt:

    Hi,

    auch ich bin denen auf den Leim gegangen…!
    Habe heute meine erste Rechnung von 96,00 € bekommen – war total entsetzt!
    Bin durch zufall auf diese Seite gekommen – bin total froh darüber!!
    Werde mich auch an akte.de wenden.
    Euch eine schöne Weihnachtszeit!!

  214. pearl sagt:

    Hallo!

    Auch ich habe gestern eine Mahnung über 96,– Euro von „outlets.de“ erhalten und war sehr überrascht und verärgert. Allerdings kam die Mahnung gleich per Post – eine e-mail-adresse oder fax oder sowas ist gar nicht angegeben. Nur eine kostenpflichtige Telefonnummer – und der besagte Link, den ich anklicken soll um mich bei „outlets“ einzuloggen. Das werde ich aber natürlich nicht tun.

    Bin auch ziemlich ratlos, da ich – wie alle anderen hier – bei der Anmeldung nichts von Kosten usw. gelesen habe. Kann mich nichtmal mehr wirklich an die Anmeldung erinnern!;)

    Diese Seite hier hat mir aber nun zu dem Entschluß verholfen, nicht zu zahlen, sondern einen Widerspruch zu schicken – ebenfalls per post. Allerdings steht auf dem Briefbogen keine Adresse von „outlets.de“ sondern von INCONTENT GmbH (Gf. Tomas Franko) … hoffe aber, das wird beim richtigen ankommen!

    Bin gespannt, was man hier noch so lesen wird und wie das überhaupt so alles ausgehen wird! *pearl*

  215. schnegga sagt:

    Hi ihr Lieben,

    ihr hebt meine Laune erheblich.
    1. bin ich nicht die einzigste Blöde.
    2. hab ich der Dame am Telefon der Firma outlet.de mächtig eingeheizt und hatte dann glatt ein schlechtes Gewissen. Aber auf die Frage der Dame:“ Sie werden doch wegen sowas nicht die Polizei einschalten!“ musste ich natürlich mit:“JA, WAS DENKEN SIE DENN“ antworten, hab aufgelegt und bin dann ins Grübeln gekommen, ob dass so korrekt war. Aber wie ich hier rundherum lesen kann, war mein Bauchgefühl richtig! Juhu, wir zahlen nicht!!!

    Viele liebe Grüße aus dem verschneiten Bayern

  216. sommersonne sagt:

    Hallo Zusammen,

    seit meinem letzten Beitrag vom 16.11.2010 habe ich noch keine neuen „Mitteilungen“ von denen bekommen. Erstaunlich wieviel Zeit die doch vergehen lassen. Mal kommen 2 Mahnungen auf einmal und dann Wochenlang nix. Aber gut, ich bin denen mit nichten Böse deswegen und auch nicht scharf auf weitere schreibseleien, denn ich werde eh nicht darauf reagieren.
    Mal schauen wie lange jetzt Ruhe herrscht. Ich halte Euch auf dem laufenden.

    schöne Zeit Sommersonne

  217. Simone sagt:

    Hallo Boris!

    Bin auch auf outlet.de reingefallen.
    Gib mal bei Google ÄRGER MIT OUTLET.DE ein. Bin der Meinung, habe da was über das Urteil von Witten gelesen. Das handelte sich nicht um outlet.de. Das hatte irgendwas mit den Inkassos oder so zu tun. Die verwenden dieses Urteil nur, um uns zu verunsichern. schau mal rein.
    Habe gelesen, man soll nur auf Mahnbescheide vom Gericht reagieren, indem man Widerspruch einlegt. Da ist wohl ein zettel bei, wo man was ankreuzen soll.

  218. Grautier sagt:

    Hallo Abgezockter,

    danke für die Bereitstellung des Link, interessant zu lesen wie „gesorgt“ wird, daß man immer wieder reintreten kann in das was einem so vor die Füße kommt und die vorzügliche Hilfe von Oben, die eigentlich darauf achten müßten, daß uns Kleinen nix passiert. Mit „Bing“ sind wohl die Anrufe gemeint, es läutet, man nimmt ab „kanada“ (keiner da) aber evtl. eine preiswerte wäre zu sehen wenn ich eins mit Anzeige hätte, gut daß mein „Quatschophon“ im Handbereich steht.

    Nochmals vielen Dank und ein schönes Wochenende,

    wünscht Euch allen das alte Grautier

    NS schaut ruhig mal rein in den Link vom „Abgezockten“ über mir.

  219. Abgezockter sagt:

    Hallo Grautier.
    Für dich hab ich hier noch einen interessanten Link:
    http://www.antispam.de/news/?/archives/285-Deutschland-ist-ein-Abzockerparadies.-Wie-kommt-das.html
    Gruß
    Abgzockter

  220. Lolita80 sagt:

    Hallo,

    uns geht es auch so. Mein Mann hat sich bei Outlets.de angemeldet und die Aktivierung vorgenommen und nun haben wir den Salat. Nach der Aktivierung kam dann die Rechnung per Mail.Daraufhin habe ich sofort Widerspruch eingelegt aber promt kam die 1. Mahnung (auch per Mail).
    Sofort hatte ich eine saftige Mail an [email protected] zurückgeschrieben, leider kam da keine Antwort.
    Gestern dann die 2. Mahnung. Heute habe ich dort angerufen und ich wurde sehr unfreundlich abgewiesen.
    „Funy 17“ hat im letzten Satz Recht, die gleiche Antwort habe ich erhalten. Sollten die „ABZOCKER“ meine gesetzte Frist (Rücknahme Forderungen) nicht einhalten, werde ich meinen Rechtsanwalt und auch die Medien wie zB. RTL einschalten. Sowas lassen wir uns nicht gefallen. Lieber bezahle ich den Rechtsanwalt.

    Grüße

    Lolita80

  221. Funy17 sagt:

    Hallo zusammen,
    ich würde mich auf KEINEN Fall bei outlets.de mit den erhaltenen Zugangsdaten einwählen um dort zu kündigen.
    Ihr wollt doch deren Dienst nicht in Anspruch nehmen !!! Oder doch, dann bitte auch 96 Euro bezahlen :-))
    Könnte sein, dass Outlets später sagt: der Kunde hat doch unseren Dienst genutzt.

    Gruss
    Funy17

  222. Grautier sagt:

    Hallo Abgezockter,

    habe kurz mal reingeschaut in Deine empfohlene Seite, Klasse. Danke für den Hinweis. Obwohl ich oft herumschmökere und alles durchlese was da so geschrieben steht, wundere ich mich, warum meine halberblindeten Augen das nicht beachtet haben. Was solls, ich weiss jetzt wo ich zu lesen habe über „Abzocke“ und was so alles schon geschehen ist. Werde weiter warten was noch kommt, drei Schreiben hab ich schon und eines auf Papier mit abgeknicktem Erlagschein, mein Drucker zerknüllt sowas immer wann er sowas ausdrucken soll. Hi

    Wünsch Euch allen eine gute Nacht,

    Euer Grautier

  223. Abgezockter sagt:

    ditajoem
    was ich zu rita geschrieben habe, gilt selbstverständlich auch für dich.Schade, dass du gezahlst/gespendet hast.
    Dein Einspruch/Widerspruch kam übrigens nicht zu spät. Mit Sicherheit hast du von den Abzockern keine Widerrufsbelehrung in textform erhalten, also per Brief, Fax oder E-Mail, so dass du auch jetzt noch
    widersprechen könntest. Eine Klage auf Rückzahlung wird aber kaum Erfolg haben.
    Gruß
    Abgezockter

  224. ichauch sagt:

    Hallöchen, habe heute meine 1. Rechnung per Mail erhalten – die obligatorischen 96 €. Da ich bei der damaligen Anmeldung einen Fakenamen und eine ausgedachte Adresse angegeben habe, wird ja wohl per Post nichts kommen und die Emailadresse ändere ich auch ständig. Bin vor 1-2 Jahren auf Führerscheintest.de reingefallen und seit dem kriegt niemand mehr meine richtige Anschrift. Nach 3 Mahnungen und Inkassobüro war damals Schluss. Nur so zur Info.

  225. Abgezockter sagt:

    rita
    Zunächst einmal kannst du hier nachlesen, was du tun solltest, wenn eine Zahlungsforderung für das „zweite Jahr“ kommt.
    http://www.computerbetrug.de/nachrichten/newsdetails/abofallen-auch-im-zweiten-jahr-bezahlen-nein-100518/
    Eine Kündigung bringt übrigens nichts, denn die gilt erst zum Ende
    der Vertragslaufzeit, also nach zwei Jahren.
    Mein Rat: Keinen Kontakt mehr mit den Abzockern aufnehmen, weder
    telefonisch, per Fax oder E-Mail oder per Post.
    Deine Spende für das erste Jahr kannst du abschreiben.
    Gruß
    Abgezockter

  226. ditajoem sagt:

    Hallo alle Mitleidenden….
    bin im Frühling diesen Jahres auch durch eine Verlinkung auf die Seite gelangt und habe mich dort angemeldet. Ist ja mittlerweile nichts ausergewöhnliches den Namen usw. anzugeben.
    Habe nichts von irgendwelchen Gebühren gelesen.
    Dann kam die Rechnungsmail auf die ich dann auch reagiert habe, ich habe Einspruch eingelegt, leider zu spät.
    Dann kamen 2 Mahnungen per Mail und dann eine letzte per Brief mit Drohungen von Inkasso. Sollte mittlerweile über 140 Euro bezahlen. Es hat mich etwas schockiert, so dass ich dann die 96 Euro überwiesen habe. Mist…!!!! Ich ärgere mich jetzt zu tode, wenn ich das hier lese. Wie kann man denn den Mist kündigen, nicht das nächstes Jahr die neue Rechnung kommt.

  227. rita sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    ich hatte ja noch was vergessen, als ich die Zahlungsaufforderung bekam habe ich gleich die Mail zurück gesand mit der sofortigen Kündigung des Vertrages, man hat mir geantwortet ich sollt mich auf der seite mit meinem Passwort einloggen und dort kündigen, hab ich auch getan, aber nichts davon gefunden, wo ich kündigen kann, weiß jemand mehr darüber Bescheid?
    Lb. Gruß Rita

  228. rita sagt:

    Hallo liebes Grautier und alle Lieben, die mit mir auf diesen Schwindel mit rein-
    gefallen sind.
    Ich muß schon sagen, das es mir jetzt viel leichter ist, wenn ich über diese Schweinerei nach denke, wenn ich weiß. das ich nicht allein da stehe. Jedenfalls werde ich nicht noch einmal zahlen, aber so richtig weiß ich auch noch nicht, wie ich mich weiter verhalten soll.
    Schönes Nächtle an Alle
    Rita

  229. Grautier sagt:

    Hallo Ihr Leute vom Verbraucherschutzteam,

    bitte nicht böse sein, Aber Eure Uhr geht noch nach der SOMMERZEIT!

    Liebe Grüße vom Grautier

  230. Grautier sagt:

    Hallo Rita und alle meine Freunde und Pechvögel,

    als ich die erste böse E-Mail „Zahlungserinnerung“ hab ich auch im ersten Moment gedacht, zahle dann ist Frieden! Nur gedacht, nicht ausgeführt, denn auch ich wurde durch diese Beiträge ermutigt es nicht zu tun und abzuwarten, dann kam die 2. und die 3. böse E-Mail und die sogar noch mit zusätzlichem Brief, nicht mal per Einschreiben, die müssen offensichtlich schon sparen, weil wir nicht zahlen! Erwarte eigentlich jetzt den Brief oder E-Mail vom „Inkassobureau“ ist schon einige Tage überfällig.

    Das ganze ist eh alles nur auf Irreführung ausgelegt, fast auf jeder Seite steht „OUTLET“ da werden auch schöne Sachen angeboten, hat aber nichts mit „OUTLETS.de“ zu tun, ein einziger Click das ist gefährlich, mich hat’s ja auch getroffen, Auweiah.

    Das war’s für heute „Nacht“

    Wünsch euch eine gute, Euer Grautier

  231. rita sagt:

    Hallo,
    auch ich bin auf diese Masche rein gefallen.Ich muß gestehen, das ich diese 96.- Euro bezahlt habe, da mir auf meine Anfragen mittgeteilt wurde, wann ich diese Seite aufgesucht habe. 1x hatte ich sie besucht, aber mit der Erkenntnis, das sie völlig nutzlos ist. Ich habe vergebens auf dieser Seite gesucht, wo ich diesen „Vertrag“ lösen kann und hab jetzt Angst, das ich neue Vorderungen erhalte, welche einen neuen Jahresbeitrag fordern.Ich bin jetzt froh, das ich auf diese Seite gestoßen bin und merke, das ich einem Betrüger auf den Leim gegangen bin. Mein Geld ist zwar pfutsch, aber ich bin jetzt
    sehr beruhigt, wenn wieder neue Post komm und ich mir nicht wieder diesen Psychoterror unterziehen muß.
    Lb. Gruß Rita

  232. Grautier sagt:

    Hallo Sommersonne,
    meine Freunde und Pechvögel,

    danke für die rasche Antwort. Schön, daß überhaupt reagiert wurde bei „Icont“ habe bisher nur von keiner Reaktion gelesen. Es wird doch nicht jemand mal sich was gedacht haben? Ich bin vermutlich 3 Wochen später mit dieser Firma in „Geschäftsbeziehungen“ getreten und die wollen ihr Geld und etwas „Trinkgeld“ drauf. Möglicherweise kann auch ich noch 3 Wochen warten, dann könnten wir den „Krampus“
    (Knecht Rupprecht) beauftragen, mal nach dem Rechten zu sehen. Muß ja nicht gleich jemand in den Sack gesteckt werden. Übrigens von „Sommersonne“ hab ich schon mal einen Beitrag gelesen 18.10. 18:13h, habe mich eigentlich noch nirgends irgendwie erkundigt, sondern in den Schreiben nachgelesen was so am besten zu tun ist, Empfehlung meistens „nicht zahlen“ u. am 30.10. 18:09h, Schließe mich voll an mit all den Anderen.

    Den Vorschlag von „Suicidal“ am 17.09. 13:58h find ich gut, kostet allerdings ein wenig mehr Porto, den Ärger runterzuspülen kostet mehr.

    Das mit der veralteten Widerrufsbelehrung von „Joschi“ am 14.07. 19:37h ist gut, werde da noch im BGB nachsehen und schauen was da bei uns drin steht.

    Wenn noch Interesse besteht, am 03.10. 22:57h, 25.10. 22:45h und 02.11. 03:10h bin ich auch drauf, auch etwas bissig.

    Das war’s dann für heute Abend, es regnet glaube ich noch immer und leichte Schnefall hatten wir auch schon.

    Schönen Abend noch,
    Euer Grautier

  233. sommersonne sagt:

    hallo grautier
    ich bin inzwischen auch schon bei der 1.Mahnung und 101,00 euro angekommen, aber ich habe nur 3 schreiben per mail bekommen und die mahnung per post. seit 3 wochen ist funkstille. ich habe die sparkasse bei der das angegebene konto geführt wird angeschrieben und habe auch eine antwort bekommen. die bedanken sich für meinen hinweis und werden die sache weiter beobachten.
    der nächste zu erwartende brief müßte dann bei mir auch das inkasso schreiben sein, aber auch das werde ich hartnäckig ignorieren, denn auch das ist nur vorgetäuscht, wie die ganzen drohungen die diese leute hier von sich geben. eine rechtliche handhabe gegen „uns“ haben die nicht, wir haben alle keinen vertrag abgeschlossen, daß bilden die sich nur ein.
    diese machenschaften sollten gerichtlich verboten werden und solche leute dürften niewieder einen zugang zu irgendwelchen daten bekommen, aber leider kann in diesem staat jeder ixbeliebige mit fremden daten machen was er will. soviel zum thema datenschutz, das ist nur ein geduldiges wort, das jeder gerne in den mund nimmt, aber es ist so leer wir eine seifenblase.
    ich für meinen teil werde auf diese leeren drohungen und mahnungen nicht mehr reagieren, ich werde den gesamten schriftverkehr sammeln und zu gegebener zeit eine anzeige bei der kriminalpolizei wegen nötigung machen. noch hab ich nicht genug „drohungen“ beisammen, aber ich bin mir sicher das es noch einige geben wird.
    sollange werde ich mich in geduld üben und keine reaktionen denen gegenüber zeigen ( hat ja eh keinen sinn).
    also grautier…lass von dir hören…..
    nach sonnenschein stände mir auch der sinn, denn hier regnet es auch seit 2 tagen ununterbrochen….
    schönen abend……lg sommersonne

  234. Grautier sagt:

    Hallo Sommersonne,
    meine Freunde und Pechvögel,

    wie viele „böse Schreiben“ sind denn schon auf dem Bildschirm erschienen? bei mir waren es schon 3, und auch ein böser Brief auf Papier mit Erlagschein, vorgedruckt mit 101,00 Euro, leider geknickt und das mag mein Drucker gar nicht, der macht kurzen Prozess und knüllt ihn zusammen, HI. Geh ich recht in der Annahme, daß ich jetzt auf das schöne „böse Schreiben“ vom Inkassobüro warten kann? und dann warte ich bis die Sache einschläft, wie so oft schon zu lesen war. Hab eh schon genug zu tun um die unnützen E-Mails die sonst noch kommen zu überfliegen und zu löschen, muß aufpassen, daß ich nichts von „Outlets.de“ erwische, der Abstand wird immer kürzer, wäre schade drum, die Leute machen sich doch so viel Arbeit damit!

    Das wars für heute, vielleicht scheint morgen wieder die Sonne, jetzt regnets jedenfalls,

    Euer Grautier

  235. sommersonne sagt:

    Hallo Lulu,
    das nur kunden der Telekomm auf diese Abzogge reinfallen stimmt nicht, ich haben einen anderen Anbieter und mir ist das gleiche passiert, aber seit 3 wochen ist funkstille. mal sehn wanns weiter geht.Ich werde die ganze sache aussitzen, die gegen von selber auf.

    Lg.Sommersonne

  236. Miriam sagt:

    Hallo lulu23,
    wie hängt das denn mit der Telekom zusammen?
    Lg Miriam

  237. lulu23 sagt:

    ACH ICH VERGASS ICH HABE MICH Gar nicht bei denen angemeldet
    witzig oder ???

    und herr… von outlets.de freut sich auf post und ach ja es ist eine briefkasten firma kann passieren das briefe die ihr zurück senden werdet wegen nicht zahlen des betrags zurück kommen

    WEGEN NICHT ZUSTELLBAR; HALT BETRÜGER ARBEITEN MIT SYSTEM SOLLTET IHR AUCH MACHEN ALS ANGST ZU HABEN VOR DENEN DAS WOLLEN DIE DOCH

    DIE GERICHTE SIND DABEI OUTLETS DE ZUR STRECKE ZUR BRINGEN ;;;

  238. lulu23 sagt:

    habe auch einen brief erhalten von der abzocker firma outlets.de
    habe mich kaputt gelacht, haBE KEINE MAIL ERHALTEN VON DENEN wie es am telefon behauptet wurde, dann der brief 101 euro „““LETZTE MAHNUNG“““

    ich bin dann SOFORT zum Anwalt meines vertrauens und er hat einen schönen brief geschrieben, mit einer Gegenrechnung, da ich meinen Anwalt zu rate ziehen musste und er mich vertritt, aber lustig ist das schon das passiert komischer weise nur bei denen
    die bei der

    TELEKOM ihren Anschluss haben,,,, habe anzeige erschtattet gegen outlets es der telekom gemeldet und auch diese werden jetzt nach forschen,,, NICHT ZAHLEN ;;;;ANWALT EINSCHALTEN;;;;POLIZEI ANZEIGE GEGEN OUTLETS ERSTATTEN; UND ABWARTEN WAS PASSIERT

    VIEL GLÜCK EUCH

  239. boriss sagt:

    Hallo Miriam,

    Danke für deine antwort.
    Dann werd ich mal abwarten, und fals sich was tut werd ichs auf jeden fall hier mitteilen.

  240. rosi sagt:

    Hallo Leute,ich bin leider auch darauf hereingefallen und habe jetzt die „letzte Mahnung“bekommen!Da ich mir auch 10000% sicher war,das da nichts von kostenpflichtig stand beim anschauen habe ich mich an einen anderen PC gesetzt und die Seite angeklickt.Ich habe auch dort keinen Hinweis gesehen.Anscheind kommt der erst nach dem Anmelden über dir IP Adresse od so.Keine Ahnung wie die das anstellen das hinterher ein Vermerk dort is!(mega unauffällig)Ich habe auch nie eine Bestätigungsmail erhalten mit Zugangsdaten das ich die Seite nutzen könnte(wenn ich wollte) od Wiederruf umso erstaunter war ich dann über den 1.Brief mit der Zahlungsaufforderung.Is hier schon jemand nach so langer Zeit der vom Gericht Post bekommen hat?Od jemand der es ganz hinter sich hat?Is ja schon einige Zeit vergangen nach den ersten Einträgen,deswegen bin ich auch erstaunt das die immer noch handeln können.Meldet Euch bitte mal würde gerne wissen wie es weiter geht!Werd auf jeden Fall auch nich zahlen und bin dabei wenn irgendwas gemeinsam gemacht wird!!!!!
    lg

  241. Sandra sagt:

    seufz,
    ich bin vor einem Jahr auf outlets reingefallen, und habe in einem
    anflug von Panik bezahlt.
    Haber aber direkt per mail gekündigt. Lese leider jetzt, daß die
    ihre Mails anscheinend gar nicht lesen.
    Nun habe ich wieder ein Schreiben von denen, daß mein „Vertrag“
    noch bis Nov. 2011 läuft, und ich nochmal 96 € zahlen soll.
    Was mach ich denn nun?
    Ich dachte damals, das der „Vertrag“ nur für 12 Monate ist.
    Das sind schon echte Ar…..
    Werde denen per Einschreiben schreiben, daß wir laut Gesetzt gar keinen Vertrag abgeschlossen haben, und ich daher auch nicht zu weiteren Zahlungen bereit bin. Irgend etwas in der Art, und dann das entsprechende Gesetzt (Lübeck) mit einfügen.
    Obs hilft??

  242. Miriam sagt:

    Hallo boriss,

    ignorier die Briefe vom Inkassobüro einfach, genauso wie den Rest von denen. Einfach nicht reagieren und nicht zahlen, das ist das Beste. Was tun musst du erst wenn du nen gerichtlichen Mahnbescheid bekommst, aber den hat hier glaub ich noch keiner bekommen, ich selbst auch nicht. Habe schon länger nichts mehr von denen gehört. Auch durch das beigefügte Urteil würde ich mich nicht beeindrucken lassen, die wollen dich nur einschüchtern…

  243. boriss sagt:

    hallo zusammen
    ich bin auch auf die seite reingefallen.
    hab mich hier auch schlau gemacht und mir wurde mehrmals geraten auf keinen fall zu bezahlen, das habe ich auch nicht vor.
    das beste ist ich hab mich antscheinend irgendwie 2 mal angemeldet, und hab ständig 2 aufvorderungen bekommen.
    bei mir ist es jetzt soweit das ich 2 briefe von der deutschen zentral inkasso bekommen habe, und beigefügt ist ein urteil vom amtsgericht witten.
    was kann ich tun?
    kann mir da jemand helfen?

  244. Grautier sagt:

    Hallo meine Freunde und Pechvögel,

    bin ich möglicherweise nur noch der Einzige der Mahnungen von „Outlets.de“ auf den Bildschirm bekommt. Habe zum Beispiel schon meine 2. Mahnung drauf. Allmählich bin ich gezwungen mich nach einem Verwalter für den „Papierkram“ umzusehen.

    Also meine Freunde, spitzt eure Bleistifte und was dazugehört, ich will was zu lesen!

    Nichts desto Trotz, genießt den Schönen Tag,

    Euer Grautier

  245. Grautier sagt:

    Hallo ihr Betroffenen, Hineingetappten, Hereingefallenen und Frustrierten,

    es ist sehr aufschlußreich in Euren Zeilen zu lesen, schreibt weiter und besonders über das was weiter war. Vergeßt aber nicht zu schreiben, wenn’s mal gut ausgegangen ist, besonders die Stammleser interessiert das bestimmt und wir würden uns alle mit Ihnen freuen.

    Spätnächtliche Grüße vom Grautier

  246. sommersonne sagt:

    ja graulinchen

    die reagieren auf nichts, keine mail. kein anruf, nichts.
    einfach nicht mehr auf die rechnunngen und mahnungen reagieren, die hören von selber auf.

    es gibt keine rechtliche grundlage für deren geschreibsel.

  247. graulinchen sagt:

    Hallo Miriam, hallo Grautier,

    vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Ob die Bank da noch was machen kann? – War ja schon im Mai(genau weiß sie das nicht mehr).
    Leider hat meine Tochter die Rechnung nicht mehr, daher wissen wir nun nicht, zu wann wir nun eigentlich kündigen müssen. Oder müssen wir gar nicht kündigen? Oder erst, wenn die nächste Rechnung kommt?
    Nee, dann ist eh zu spät! Dann aber auf die Rechnung reagieren und mailen, das man nicht zahlen will? Oder per Einschreiben?

    Was für ein Müll!!

    Viele Grüße
    graulinchen

  248. Grautier sagt:

    Hallo Graulinchen,

    den Vorschlag von „Miriam“ würde ich schon versuchen. Fehlende Unterlagen sind möglicherweise über die www adresse von outlets zu eruieren, sieh mal in meinem Beitrag vom 25. Oktober 22:54 nach (ein wenig nach oben schieben) Bin ja auch hineingetappt.

    Ein wenig Glück und einen schönen Tag wünscht, Grautier

  249. Miriam sagt:

    Hallo graulinchen,

    ich würde sofort die Bank anschreiben, an die Sie das Geld überwiesen haben und versuchen, das Geld zurückzubekommen und sich über outlets beschweren. Ichw eiß nciht, wie schwer das ist wenn man kaum Unterlagen hat… Hat sie die Rechnung nicht mehr? Und die nächste Rechnung würde ich auf gar keinen Fall bezahlen.

    Gruß, Miriam

  250. graulinchen sagt:

    Hallo,

    leider bin ich erst jetzt durch Zufall auf diese aufschlussreichen Seiten gestoßen.
    Folgendes Problem: Meine 19jährige Tochter meldete sich im Mai bei outlets.de an. Erst nachdem die Widerspruchsfrist abgelaufen war, bekam sie von outlets.de eine Rechnung per Mail.
    Sie wunderte und ärgerte sich zwar, aber in ihrer Unerfahren- und Unsicherheit bezahlte sie sofort.
    Erst jetzt stellte sie fest, das sie einen 2-Jahresvertrag eingegangen ist.
    Was nun?
    Geld ist weg! Muss sie für das 2.Jahr auch bezahlen? Soll sie kündigen? Das Problem dabei: Außer den „Geschäftsbedingungen“ hat sie absolut keine Unterlagen.
    Bitte um Hilfe.

    Viele Grüße

  251. Bluesrocker sagt:

    Hallo Freunde.

    Bin auch in diese Falle getappt. Ich kann nur jedem raten nicht zu zahlen.
    Egal was kommt. Es sei denn es kommt ein Gerichtliches Schreiben. Dann sollte man sofort reagieren.
    Vorsorglich habe ich ein Schreiben von der Verbraucher-Zentrale per Einschreiben-Rückschein an diese „Firma“ geschickt. Mal sehen was kommt.
    Wenn diese „Firma“ seriös wäre, würde sie mit den Preisen oder Angaben kein verstecken spielen. Man kann in jedem Katalog die Preise sofort einsehen und muss auch nicht rumsuchen!
    Ich werde auf jeden Fall die Kriminal-Polizei aufsuchen und mich beraten lassen.
    Gruß an Alle.

  252. Jane sagt:

    Auch ich habe am 05.10.2010 von I-content ein Schreiben von der deutschen InkassoZentral bekommen. Die Forderung ist momentan auf 153,05 Euro angewachsen. Zahlbar an die Bank Wirecard. Kann mich nicht erinnern, jemals mich angemeldet zu haben, geschweige einen Vertrag mit diesen Betrügern eingegangen zu sein. Wie kann man diesen Betrügern das Handwerk legen. Bin mit einer Sammelklage einverstanden. Mit freundlichen Grüßen Jane

  253. Grautier sagt:

    Hallo Miriam und Schnucki,

    lest vielleicht meine Meinung zu der Sache am 03.10.10 22:57 . Bin nicht mal in die Seite zum widerrufen hineingekommen.

    eventuell auch noch die von gestern 22:54 in der ich meinenen Senf zur 2. Zahlungsauforderung dazu gab.

    Würde mich gerne beteiligen, wär schon einer mehr und viele kleine Steine sind ein großer Haufen!

    Schönen Tag noch, GRAUTIER

  254. Der Wolf sagt:

    ACHTUNG!

    OUTLETS.de ist eine Betrügerseite. Warum ich das so drastisch formuliere? Auch meine Frau hat eine Rechnung über eine Anmeldung bekommen. Wir konnten aber zu dem angebenen Datum nicht im Internet sein, weil unser Splitter defekt war. Werde heute zur Verbraucherberatung gehen und mir weiteren Rat holen.

  255. Grautier sagt:

    Hallo meine Freunde und Pechvögel,

    nach langer Wartezeit hab ich endlich die zweite Zahlungsaufforderung auf meinem Bildschirm, was sich der alles bieten lassen muß! Mußte natürlich meinen Senf dazugeben, wenn Interesse, bitteschön, weiterlesen.

    AUSZUG

    Leider konnten wir bis zum heutigen Tage keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung RExx-xxxxxx vom 00.00.2010 feststellen. Sicherlich handelt es sich dabei um ein Versehen. Sollten Sie inzwischen gezahlt haben, so betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos (DAS MACH ICH SOWIESO)

    12-Monatszugang für Outlets.de – 96,00 EUR
    Zeitraum: xx.xx.2010 – xx.xx.2011 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus zu zahlender Rechnungsbetrag: 96,00 EUR

    Zu Ihrer Information:

    Die aufgeführte Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag über die Bereitstellung der Online-Datenbank http://www.Outlets.de.
    Sie haben sich für dieses Dienstleistungsangebot unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und E-Mail Adresse eingetragen. (WOLLTE AN EINER VERLOSUNG VON HANDYS TEILNEHMEN, VON „OUTLETS“ WAR NICHTS ZU SEHEN)

    Ferner haben Sie uns gegenüber bestätigt, die diesem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.
    Das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt. (WAR MIR NICHT MÖGLICH, „DIE WEBSEITE KANN NICHT ANGEZEIGT WERDEN“ UND SO IMMER WIEDER)

    Insbesondere ist ein Widerruf nach Aktivierung der Dienstleistung nicht mehr möglich, vgl. § 312d Abs. 3 BGB. (WER WEISS, VIELLEICHT SCHON GLEICH NACHDEM ICH DIE BESTÄTIGUNG ERHIELT, DENN ÜBERALL FUNKTIONIERTE ES) kann mir eigentlich vorstellen, dass dies nicht nur mir geschehen ist?
    Bitte beachten Sie hierzu die von Ihnen bei Vertragsschluss akzeptierten und auf der Seite http://www.Outlets.de jederzeit einsehbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Informationen über das Widerrufsrecht. (LEIDER habe ich die schriftliche Möglichkeit nicht in Anspruch genommen!

    Diese Zahlungserinnerung wirkt verzugsbegründend und bewirkt gem. §§ 280, 286 BGB, dass Sie von nun an zum Ersatz des sog. Verzugsschadens verpflichtet sind.
    Dazu gehören insbesondere auch die weiteren Kosten der Rechtsverfolgung, etwa durch weitere Mahnungen, Einschaltung eines Inkasso-/Rechtsanwaltsbüros oder Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens. (HI)

    Wenn Sie Ihre Zugangsdaten oder Ihr persönliches Passwort vergessen haben, können Sie jederzeit unter http://usw Ihre Daten erneut anfordern. (NULL BOCK)

    Sollten Sie Fragen zu dieser Rechnung oder unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter 0180 5993177-01 (14 Cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent / Minute) zur Verfügung. (MÖGLICHERWEISE WARTESCHLEIFE, „MITARBEITER SIND DERZEIT ALLE IM KUNDENGESPRÄCH“ USW)

    Im Anhang finden Sie die Zahlungserinnerung im Originalformat auf unserem Briefpapier.
    Der Anhang ist virenfrei. Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader, um sich die Rechnung anschauen zu können.

    Diesen können Sie hier downloaden:
    http://www.usw.html

    Meinen Senf hab ich dazugegeben, fehlt nur noch das was es mir ist.

    Trotz allem Ärger wünsch ich Euch noch einen schönen Abend, Euer GRAUTIER

  256. Miriam sagt:

    Hallo Schnucki,

    ich glaub alle hier haben schon (mehr)schlechte Erfahrungen mit denen gemacht;) Ich warte gerade auf den gerichtlichen Mahnbescheid von denen, denke aber nicht, dass der noch kommt.
    Ich würde denen auch gernen in den A**** treten, aber fürchte, dass geht nur, wenn das wirklich Viele machen. Ich habe die Bank und das BaFin angeschrieben und überlege, ob ich nicht auch Anzeige erstatte. Irgendwann denke ich mir muss irgendne Behörde was gegen die machen. Und deswegen denke ich, dass man sich über die beschweren sollte wo es nur geht.

  257. decha sagt:

    bei mir dass gleiche wie bei sixdays, und hatte auch eine vom routenplaner.de bekommen, zusammen waren dass €202,-

  258. schnucki sagt:

    Hallo Leute heute habe ich meine 2. mail bekommen von Outlets.de

    Wer hat schon mehr schlechte erfahrung mit dennen gemacht?

    Es wäre schön wen jemand Antwortet.

    Es ist eine Schande das es sowas gibt, dennen solte man mal

    so richtig in den ….treten.Mann muß dennen doch irgenwie bei

    kommen können oder was meint Ihr?

  259. Abgezockter sagt:

    Pinoccio:
    Lies einmal was ich hier geschrieben habe:
    Ich selbst habe mit win-loads.net im Januar 2009 das Vergnügen gehabt.
    Eine E-Mail von mir hat diese Bande überzeugt, dass bei mir nichts zu holen ist.
    Ich habe seinerzeit trotzdem Strafanzeige bei der StA.Frankfurt erstattet, wie mindestens 30000 andere Betroffene auch.
    Meiner Anzeige habe ich 70 Seiten Beweismaterial(unter anderem Screenshots)beigefügt und den Weg aufgezeigt wie man über die Suchfunktion in Google in die Falle gelockt wurde. Das war im April
    2009. Ende juni 2010 erhielt ich einen Einstellungsbescheid der Staatsanwaltschaft Köln. Das Ermittlungsverfahren wurde gem. § 154 StPO
    vorläufig eingestellt, weil gegen den oder die Betroffenen in einer
    anderen Strafsache ermittelt würde und der Betrug und die zu erwartende Strafe wegen des Betrugsdeliktes “nicht beträchtlich ins
    Gewicht fällt”.
    Und Schwupps ist man diese lästige Angelegenheit los, ohne auch nur einen Finger krumm gemacht zu haben.
    Zu deiner Information noch dieser Link:
    http://www.computerbetrug.de/abzocke-im-internet/abofallen-im-internet-das-muessen-sie-wissen/
    Schöne Grüsse
    Abgezockter

  260. Pinccio sagt:

    Bin ebenfalls auf die Abzocke herrein gefallen.Die dummen werden eben nicht alle . Die gelassenheit mit der viele von euch reagieren
    hat mir mut gegeben ruhig zu bleiben. Mich würde mal interissieren
    ob jemand von euch / uns schon einmal Anzeige erstattet hat.
    Es grüßt Pinoccio 21.10.2010

  261. schnucki sagt:

    auch ich bin auf outlets.de reingefallen es stand nichts von kosten bei der anmeldung oder sie wahr so klein geschrieben das man eine lupe braucht dafür,heute habe ich eine rechnung von 96 euro bekommen ,ich soll im vorraus für 1 jahr bezahlen, ich werde auf keinen fall zahlen

  262. Miriam sagt:

    Hallo Sixdays,
    versuch auf jeden Fall, dir das Geld zurückzuholen. Schreib die Bank an, erstatte Anzeige,…. Versuchen kannst du es, 100 euro sind ja schon ordentlich was.
    Gruß, Miriam

  263. Nicole sagt:

    Hallo,

    ich hab gerade eine „LETZTE Mahnung“ aus dem Briefkasten gefischt.
    Bin fast umgefallen und hab mich gefragt für was ich 96 EUR zahlen soll.

    Wie ist der aktuelle Rechtsstand? Weiß da jemand Bescheid? Gilt immer noch das Urteil des Amtsgerichts Leipzig (Aktenzeichen: 118 C /10105/09)?

    Hoffe es kann jemand helfen?
    Gruß Nicole

  264. Maliin sagt:

    Hallo Leute,

    ich habe per Post vor 2 Monaten, eine Rechnung von 96E€ erhalten.
    Obwohl ich outlets.de weder kenne, und nie im meinem Leben angeklickt,noch angemeldet habe. Wunderte mich echt wo diese verrückten Menschen meine Adresse her haben (ich bin 13 !!)?

    Ich habe einen Brief geschrieben in dem standt das ich den Betrag nicht zahlen werde & joa , Anwaldt und sou …

    Nach 2 Monaten, EBEND! habe ich erneut Post erhalten ich hatte schon den verdacht … aufgemacht und da standt „Letzte Mahnung“ 96 Euro + 5Euro Mahngebühr. Sorry aber ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich ausgerastet bin, und diesen Brief an geschrien habe !!

    Und was mich aufregt ist, dass sie kein sterbends Wörtchen über meinen Brief geschrieben haben ?!

    ich lese ihr habt euch alle dort angemeldet, find ich schlimm genug, aber sind auch welche unter euch die sich wie ich, nicht angemeldet haben ?!

    LG Maliin

  265. CrazyFool sagt:

    So, nun ist Sie endlich da, die „Letzte Mahnung“. Und ich habe noch nicht beinmal die 1. bzw. 2. erhalten. Interessanterweise weiß ich auch gar nicht um was es sich bei diesem Verein eigentlich handelt.

    Naja ich warte dann mal auf den gerichtlichen Mahnbescheid und werde dann dagegen Widerspruch einlegen.

    Ansonsten werde ich, vorher, ÜBERHAUPT NICHTS machen.

    Und genau das empfehle ich auch all jenen, welche sich nach diesen Zeilen hier auch noch verewigen.

    Die ganze Sache wird allerdings nie bei einem Gericht landen, denn dann müßte das Unternehmen an das Licht der Öffentlichkeit treten und genau das möchte es nicht!!!

    Denn wie jeder weiß, im Dunkeln ist gut Munkeln!

    Ich diesem Sinne: Cool down!

    CrazyFool

  266. Sixdays sagt:

    Hallo zusammen!

    Schade, dass ich eure Beiträge jetzt erst lese, hab mich von der letzten Mahnung einschüchtern lassen und die 101 € bezahlt.

    Das Geld zurückzuholen ist wohl unmöglich…

    Aber es ist interessant, dass diese Firma schon seit über einem Jahr mit dieser Masche durch kommt und keiner was dagegen tun kann!

    Grüße,
    Melanie

  267. uwe sagt:

    ich hab mich auch angemeldet und hab mahnnug bekommen was tun

  268. sommersonne sagt:

    Hallo zusammen,
    auch ich bin in diese Falle getappt. Ich habe heute die Bank benachrichtigt, bei der diese Betrüger Ihr Konto haben, mal sehn was die dazu sagen das auf Ihren Konten Erbressergelder gesammelt werden, denn als solches sehe ich das ganze an. Hier wird ständig mit Mahnungen, Schufaeinträgen und Inkasso gedroht. Ich habe heute eine Anwaltskanzlei angerufen und mir wurde geraten die ganze Sache auszusitzen, nicht zu zahlen und abzuwarten, irgendwann geben die auf und wenn nicht dann folgt eine Strafanzeige.

  269. Angylike sagt:

    Hallo alle zusammen!
    Einerseits bin ich erleichtert, dass ich nicht die Einzige bin, die darauf reingefallen ist. Aber andererseits echt erschüttert, dass es schon so lange bekannt ist und nichts gegen diese Verbrecher unternommen werden kann!
    Habe zwar bis jetzt nur die Zahlungsaufforderung bekommen, mache mich aber jetzt auf vieles gefasst, wenn ich mir das so durchlese.
    Um irgendwas unternehmen zu können, werde ich mich auch bei [email protected] melden! Irgendwie muss es stillgelegt werden.

  270. Ometheon sagt:

    Habe heute auch meine „Letzte Mahnung“ bekommen, dieses Mal auf dem Postweg, vermutlich damit Sie wenigstens irgendwas vorzuweisen haben. Nachdem es Anfangs fast einen Monat zwischen den Mahnungen dauerte, müssen die die schriftliche Mahnung mehr oder minder gleichzeitig abgeschickt haben, hab ja erst vor ein paar Tagen die 2te erhaltenen. Natürlich stand auch eine Androhung bezüglich Schufa-Eintrag drin, was ja, wie ich hier mittlerweile gelesen habe, scheinbar rechtswidrig ist.

    Ich warte jetzt einfach mal, was als Nächstes geschieht. Jetzt kommt vermutlich erstmal die Androhung bezüglich Inkasso, ich werde versuchen, ob ich meine Bank vorwarnen kann, damit die erst gar nicht aktiv werden.

  271. Nadine77 sagt:

    @3ulrich: ich bin auch dabei! Auch ich habe heute mittlerweile eine „letzte Mahnung“ erhalten!
    Die sind ganz schön hartnäckig!!! Bei mir haben die auch nicht auf eine Antwort mit rechtlichen Hinweisen eines Anwalts reagiert!

  272. jochen sagt:

    hallo,
    ich habe heute die letzte Mahnung über 101,– € erhalten. Ich werde nicht zahlen. Alle Unterlagen, einschließlich aller hier abgedruckten „Erlebnisse“, habe ich der Staatsanwaltschaft zugesandt. Mal sehen was passiert.

  273. Toni67 sagt:

    hallo,

    auch wir sind diesen Betrügern aufgesessen und werden uns ebenfalls an [email protected] wenden.
    Solchen Menschen muss man das Handwerk legen.
    Wir haben mittlerweile die 3te Mahnung bekommen („letzte Mahnung“)
    und werden uns hüten dies zu bezahlen.

  274. Ometheon sagt:

    Heute kam auch bei mir die zweite Mahnung. Auf meinen direkten Widerspruch nach Erhalt der Rechnung kam erstmal garnichts, auf den Widerspruch in der ersten Mahnung kam nichts, vermutlich wird auch hier wieder nichts kommen, Emails sind schließlich geduldig.

    Habe mich aber jetzt, wie im von „Abgezockter“ geposteten Videoclip des Anwalte, gegen die Weitergabe meiner Daten an dritte verwehrt.

    Mal sehen was nun passiert. Vermutlich der Gerichtsbescheid, dem ich widersprechen muss. Ab sofort werde ich also auch meine Kontoauszüge im Auge behalten, mal sehen ob die Spaßkasse meine Daten hergibt, dann kriegen sie Saures.

    @3ulrich, sobald du die Sammelklage am Start hast, gib Bescheid, ich wäre dabei, wenn sich genug Leute finden, kann man vermutlich gerichtlich gegen die Abzocker vorgehen, weil der Streitwert hoch genug geworden ist.

  275. 3ulrich sagt:

    Hallo allerseits,
    habe beim Finanzamt wg. Betrug über Mwst angefragt: Für die uninteressant, da man nicht weiß, welche Abrechnungsform diese Truppe gewählt hat. Die wollen wohl im FA auch keine Arbeit haben!?
    Nach eingeholten Infos ist eine Anzeige bei Polizei das Richtige. Aber: Einzeln wird u.U. nur müde abgewinkt. Sollte schon eine Sammelklage sein, ca. 10 Betroffene. Ihr seht in den nächsten Tagen hier ein Schreiben mit meiner email-Adresse; Betroffene gibt’s ja genug.
    An kaufmann63/tuse:
    Der Weg ist richtig, man sollte ihn gemeinsam gehen. Wer diesen Typen ihr Angeber- und Abzockeleben finanziert, ist selber schuld.
    Und: Verbraucherschutzzentrale (VZ) kann man im Netz nachlesen, dafür braucht man kein Geld auszugeben. denn mehr als im Netz steht, erzählen die auch nicht. Fragt doch die VZ mal, ob sie eine Klage gegen outlets.de vorhaben? Und wer das bezahlt? Dann hört Ihr wieder eine Wahrheit. Ich sehe es wie joachim-kretschmar.
    Daß der Staat hier völlig hilflos und schwach ist, sieht man an den laufend neu installierten Abzocke-Seiten.
    Bis zum nächsten Mal. 3ulrich

  276. Nelke sagt:

    habe heute auch die letzte Mahnung per Post erhalten. Auch wenn es mich nervt – ich werde nicht zahlen!
    Ich finde es aber einfach kurios, es fallen ettliche Leute auf diese Seite „outlets.de“ herein (ich auch) – und das nicht erst seit gestern, aber es scheint nicht möglich zu sein etwas konkretes gegen diese Firma zu unternehmen.
    Die Idee von Peter finde ich schon mal super – alle Fernsehsender und Zeitungen auf diese Firma aufmerksam machen – das ist ja schon mal ein anfang
    mfg
    Nelke

  277. engel sagt:

    Hallo zusammen,
    ich bin auch auf diese Abzocker reingefallen und nachdem ich die erste Rechnung bekommen habe und nicht wusste wofür, habe ich in Internetforen mich über diese Abzocker kundig gemacht.
    Ich habe denen einen Widerruf geschickt und mittlerweile auch schon von der „Deutesche Zentral Inkasso“ eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 153,01€ bekommen. Ich habe schon überlegt, ob ich mich mit dem Kammergericht Berlin in Verbindung setze und die über die Machenschafften der Firma IContent und deren Inkasso Vertreter in Kenntnis setze. Des weiteren habe ich mich an Akte SAT1 gewendet und denen meinen Vorfall geschildert. Die sind bereit den Fall aufzunehmen, vorrausgesetzt es melden sich noch mehr betroffene.
    Also kann ich euch nur raten, euch anzuschließen und euch bei [email protected] zu melden. Wie heißt es so schön: „NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!“ Vielleicht ist es ja doch noch möglich so eine Sammelklage auf die Beine zu stellen.
    Also keine Angst und zahlt bloß nicht.

  278. omid sagt:

    bloss nicht bezahlen, auch ich habe heute ein “ letzte Mahnung “ von ICONTENT bekommen für outlet.de.
    erst wenn gerichtliche Mahnbescheid bei mir eingeht, werde ich Strafanzeige erstatten.
    Ich habe alle Brief bzw Mail wechsel gesammelt und auch alle meine Antworten und empfehle dies auch an andere. für den fall dass es weiter geht, sollten wir ein Klagegemeinschaft gründen, und der Fa. seine
    miesen Methoden, vermasseln.

  279. joachim-kretzschmar sagt:

    An Julchen und Andere
    Verbraucherschutzzentrale ist keine gute Empf. Gebühren same RA.
    Schau zB Verbraucherschutzzentrale Baden-Württemberg.de
    Achim

  280. fisch sagt:

    habe im moment tierische probleme mit outlets.de.
    was kann ich, was soll ich tun?
    mfg fisch

  281. TUSE sagt:

    an alle. frage mich wie diese betrüger an meine adresse kommen.habe mich nie eingelogt noch angemeldet????? der rat mit dem finanzamt ist sehr gut.habe noch einen .gesamte unterlagen mit einzahlungsbeleg und kontonummer als betrugsanzeige an das geldinstitut und die staatsanwaltschaft des ortes zu schicken ,kostet mit kopien ca.2euro ich finde eslohnt sich.wenn alle das machen werden diese betrüger irgendwann im knast sitzen.

  282. Kaufmann63 sagt:

    Hallo Miriam,
    ich habe folgende Antwort auf meine nochmalige E-Mail von der Wirecard Bank AG bekommen:
    Sehr geehrter Herr …….,
    wir danken Ihnen nochmals für Ihren Hinweis und haben diesen entsprechend weitergeleitet.
    Wir bitten Sie aber, sich zur Ergreifung weiterer Maßnahmen an die Polizei zu wenden.
    Wir versichern Ihnen, dass wir mit den Ermittlungsbehörden
    zusammenarbeiten werden.
    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
    Bitte antworten Sie bei Rückfragen direkt auf diese E-Mail. Auf diese Art und Weise hat unser Serviceteam alle Informationen auf einen Blick und kann Ihre Anfrage schneller bearbeiten.
    Mit freundlichen Grüßen

    Ich warte weiter ab, ob nach meinem „Widerspruch“ an die “ Deutsche Zentral Inkasso“ noch irgend etwas kommt. Dann werde ich bei der örtlichen Polizeidienststelle Anzeige erstatten !!

    Meine nochmalige Bitte !!! Unter keinen Umständen auch nur einen Cent zahlen !!!!

  283. wlad sagt:

    es were gut wenn ein kompetente ein rat und empfelung schreibt ich meine eine Anwalt…was wir machen können,müssen

  284. becky sagt:

    Hallo zusammen,
    ich kann mich auch in die Reihe der vielen Geschädigten einreihen:-(
    kann aber auch nur raten nicht zu zahlen!!! Stimme Peter voll zu. Bei Unsicherheiten rate ich zur Verbraucherschutzzentrale, ein kurzes Gespräch hat alles geklärt und es gibt auch Musterbriefe für den Widerruf. Wie gesagt die Abzockefirma Icontent ist bekannt, wehrt Euch!!!

  285. Peter sagt:

    Leute Zahlt nicht wie oft denn noch, das ist nur Angst machen mehr nicht, macht es wie ich schreibt Stern.tv an Spiegel.tv , Zeitungen oder sonst wen ist wurst hauptsache ihr lasst euch nicht mehr einschüchtern.

    Zum anderen kann man erst eine Leistung geltend machen, die man erhalten hat, oder zahlt ihr im vorraus 2000 euro für eine Reparatur wenn nur ne gummidichtung gewechselt wird ?

    Das ist ungültig und der scheiß aus witten, findet ihr nicht das für 2010 das dokument ganz schön mies ist wie ein fake, so viel ich weiß wurde der rechtsstreit verloren weil die person nicht aufgetaucht ist. Oder besser gesagt von dene gekauft wurde nur um den Schein aufrecht zu halten.

    NICHT BEZAHLEN das ist nur Angst machen, so leben die. mehr ist das nicht.

    wehrt euch, und wartet net , schreibt fernsehen an bis wir eine front sind und so auf die aufmerksam machen.

    Achja und dene zu schreiben oder antworten bringt nix, das einzige was ihr machen müsst ist wenn ihr einen gerichtlichen mahnbescheid bekommt, wiederspruch sache gegessen. verklagen werden sie euch nicht warum weil sie nicht damit durchkommen, wieso der mahnbescheid weil es leicht ist bei gericht so was zu bekommen. Dient nur zum Schein, Angst machen, bammel kriegen usw.

    Schaut euch mal die berichte an, von leuten die da ausgestiegen sind, die klar sagen wie das system funktioniert, schaut euch die anwälte von dene an die ihre konten aufgelöst bekommen weil banken keinen imageschaden wollen, die anwälte klagen kommen nicht durch, warum weil es betrüger sind.

    also keine angst, ihr bekommt nur klopapier zugeschickt.

    Aber was ich sage, schreibt tv sender an und Zeitung, nur dann kriegen wir was ins rollen, aber richtig.

  286. 3ulrich sagt:

    Hallo brunftbert/2.September:
    Hoffentlich lesen das alle Geschädigten oder die, die es noch werden sollen! Klarer und entschiedener geht’sd nicht. An ALLE Leute, die Muffensausen oder ähnliche Vorgehensängste haben – Kopie aus Google:
    Tomas Franko – mehrfach vorbestraft wegen Kapitalanlagebetrug und Betrug . . . noch Fragen?
    Morgen rufe ich die Finanzämter Frankfurt und Berlin an. Warum zwei?
    Na: Outlets.de und Deutsche Zentral Inkasso. So geht’s. Danke an brunftbert für diesen geilen Tipp. Halte Euch auf dem Laufenden.

  287. lothar sagt:

    Hier ist der Nächste:
    Habe vor zwei Wochen erstmals Post (nicht email) von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten, ähnliche Summe wie Petra. Ich habe bereits nach Absprache mit meinem Anwalt Widerruf per Fax eingelegt. Das reicht, der Rest ist nur der Versuch dieser Leute (was anderes schreibe ich nicht, denn die uns hier ans Leder wollen, lesen diese Seite hier ja auch mit, um zu wissen, ob sie Erfolg und bei wem sie ihn haben werden), an unsere Kohle zu kommen.
    Hinweis an *thorstenI und Petra: Ab zum Verbraucherschutz oder Anwalt.
    Die Kosten des Anwalts gleich mit der Inkassofirma in Rechnung stellen.
    Und lasst euch von dem beiliegenden Urteil nicht beeindrucken: Das ist gefaked. Der Herr Franko hat es bei mir schon mal versucht unter fabrikkauf.de, er weiß es bloß nicht mehr. Das war 2008, sein Computer ist wohl dümmer als meiner. Damals waren es 59,95 € für ein halbes Jahr – naja, die Kosten sind ja auch gestiegen.
    Wenn ca. 330 Leute diese Masche zumindest verurteilen, warum geht keiner zur Polizei und zeigt die Rasselbande an? Mal sehen, was nächste Woche mein Anwalt sagt?

  288. corasusi sagt:

    Hallo, auch ich bin beim Stöbern nach einem Schnäppchen auf diese dubiose Seite gestoßen. Nachdem ich eine Zahlungserinnerung über 96,00 Euro erhalten habe, kam eine LETZTE MAHNUNG über 101,00 Euro und heute von der DEUTSCHEN ZENTRAL INKASSO eine Zahlungsaufforderung über 153,01 Euro. Ich werde natürlich nicht bezahlen, aber morgen einen Brief an das Inkassounternehmen schicken, in dem ich unter anderem anführe, dass

    1. die Internetseite nicht dem Transparenzgebot entspricht. Laut geltender Rechtssprechung muss beim Anmeldeprozess über einen Preis deutlich sichtbar informiert werden.
    Wenn der Preis nur in den AGB steht oder weit unterhalb des Anmeldeformulars, so dass man ihn nur sieht, wenn man nach unten scrollt, kann die Zahlungsaufforderung abgewehrt werden.
    Hiermit teile ich mit, dass ich aufgrund der unzureichenden Preisinformation nicht von einem kostenpflichtigen Angebot ausgegangen bin und daher einen entsprechenden Vertrag auch nicht schließen wollte.

    2. Sollte ich weiterhin mit Mahnungen belästigt werden, werde ich aus vorgenannten Gründen mein Recht voll ausschöpfen und behalte mir vor, Strafanzeige zu stellen.

    Mit diesem Wortlaut werde ich mein Schreiben verfassen und bin gespannt, wie es weitergeht.

    Liebe Grüße

  289. Silvia sagt:

    Dümmlicherweise habe ich – und glaubt es mir, zum ersten Mal – auf dieser Seite angemeldet – es gleich (nnerhalb weniger Minuten) widerrufen, ein Einschreiben mit Rückschein gesendet (allerdings ohne Antwort), dann drei Mails bekommen mit der Zahlungsaufforderung, dann eine Mahnung und heute – bekam ich vom Deutsche Inkasso GmbH in Berlin eine „Erinnerung“ – ich werde – wie viele andere auch, nichts tun. Dies ist mit eine der übelsten Abzocke. Ach ja, sie haben sogar meine IP-Adresse gespeichert und vermerkt – das ist ja wohl gesetzlich verboten.

    Wenn eine Sammelanzeige gestartet wird, bin ich gerne dabei.

  290. Miriam sagt:

    Thorsten, nicht bezahlen… Dann kommt nächstes Jahr wieder ne Rechnung, der „Vertrag“ läuft über 2 Jahre. Mach das lieber nicht.

  291. Daniel sagt:

    Hallo Petra,
    ich habe ebenfalls ein Schreiben dieser Inkasso-Firma über den gleichen Betrag erhalten. Trotz meines Anschreibens auf Wideruf besteht die Fa. Outlet.de oder soll ich besser sagen die „Abzocker“ auf Zahlung. In den AGB’s steht nicht, dass mit der Eingabe der persönlichen Daten ein Vertrag zustande kommt.Ich werde, wenn die Inkasso-Firma weiter auf Zahlung besteht, den Rechtsweg gehen. Man kann aber auch einen gemeinsamen RA nehmen der sich mit diesen Abzocker auskennt.

  292. Abgezockter sagt:

    thorstenl.
    Lies doch einfach mal bei brunftbert/2. September nach.
    Du schreibst einerseits, dass Du widerrufen hast.
    Andererseits schreibst Du von einer „Kündigungsbestätigung“.
    Eine Kündigung gilt selbstverständlich erst zum Ende der Laufzeit
    (zwei Jahre), wenn Du davon ausgehst, dass überhaupt ein rechtsgültiger Vertrag besteht.
    Widerruf doch noch einfach mal per E-Mail unter Hinweis darauf, dass eine
    Widerrufsbelehrung in der zwingend vorgeschriebenen Textform nicht
    ergangen ist.
    Selbst wenn du ab sofort keinen Kontakt mit den Abzockern mehr aufnimmst, wird auch nichts passieren.
    Wenn du allerdings unbedingt „spenden“ willst, weil Du dies als den
    leichteren Weg siehst, dann „Tues doch“.
    Klick mal den Link an und lass deine Eltern lesen:
    http://www.computerbetrug.de/abzocke-im-internet/abofallen-im-internet-das-muessen-sie-wissen/

  293. Petra sagt:

    Ich „freue“ mich, mich auch in den Kreis der Geschädigten einreihen zu dürfen. Wir haben inzwischen das Schreiben von der Inkasso-Firma bekommen über 153,06 €. Werde wohl auch einen Anwalt einschalten müssen, oder ob es Sinn macht, sich direkt an den Verbraucherschutz zuwenden??

  294. *thorstenl sagt:

    Hallo nochmal!

    nach langem Rumsuchen und nem Streit zuhause,
    werde ich das ganze wohl unter dumm gelaufen verbuchen und die Summe von 153,-€ wohl oder übel Zahlen.
    weil ich keinen scheiß mehr will!!!
    blöd,ich weiß aber…..

    Gruß

  295. *thorstenl sagt:

    Hallo Ihr Mitbetroffenen!!!

    hab im Mai nach einem Lap Top für meine Mutter gesucht.
    und da bin auch ich auf diese Seite geraten. dann folgte , wie hier schon so oft erwähnt, die Zahlungsaufforderung,1,2,3 und letzte Mahnung und gestern kam dann das Schreiben vo Deutsche Zentral Inkasso und der Summe 153,-€
    und noch eine Kopie von dem Urteilvom 07.09.2010
    was heißt das nun ?
    Müssen wir nun doch Zahlen.
    am 09.10.2010 hab ich per E-Mail eine Kündigungsbestätigung erhalten ,das mein Vertrag zu 17.05.2012 beendet sei. Heißt das das ich nächstes Jahr nochmal die ganze scheiße durchmache???
    ich hatte nämlich ende September einen Wiederruf per Einschreiben mit Rüchschein geschickt, und darauf kam dann die Bestätigung.

    nun weiß ich garnichts mehr.
    man liest hier so viel…..
    und nun, soll ich nun zahlen????
    Gruß thorsten

    echt s c h e i ß e diese Abzocker, sollen doch arbeiten gehen wie andere auch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  296. Miriam sagt:

    Hallo Peter,
    soweit ich weiß, geht das mit den Sammelanzeigen in Deutschland nicht, aber falls du da trotzdem irgendwas auf die Beine stellst, bin ich gerne dabei

  297. Peter sagt:

    Hallo Geschädigte. Ich gehöre auch zu denen, die angeblich mit der Anmeldung bei Outlets einen kostenpflichtigen Vertrag über 96,00 Euro abgeschlossen haben. Die Mail über diesen angeblichen Vertrag kam pünktlich 14 tage später, nachdem die Wiederrufszeit von 14 Tagen verstrichen war. Also wenn man einen Vertrag geschlossen hat, kann man auch nicht wiederrufen. Tückische Falle. Ich bin zur Kripo,
    und dort war das Inkassobüro I Cont aus Frankfurt bekannt. Ich habe den Musterbrief vom Verbraucherschutz über geschlossenen ABOS per Einschreiben mit Rückschein nach Frankfurt zu I Cont geschickt. Kostet mich 4,40 Euro und der Rückschein ist sogar zurückgekommen.
    Damit hatte ich nicht gerechnet. Dann kam die erste Zahlungsaufforderung über 96,00 Euro.Ich habe nicht reagiert. Dann kam die letzte Mahnung von Outlets mit 5,00 Euro MahngebÜhr. Ich habe nicht reagiert. Jetzt nach einem Monat kommt von der Deutschen Zentral Inkasso in Berlin ein Schreiben mit vorraussichtlichen Inkassogebühren von 51,70 Euro zu den 96,00 Euro, insgesamt also
    153,06 Euro. Ich war erschreckt. Jetzt schalte ich einen Rechtsanwalt ein und Versuche über Die Kripo in Frankfurt eine Sammelanzeige wegen Betrug zu machen.

  298. Miriam sagt:

    Hallo Trine,
    Tipps und Tricks gibts außer den schon genannten nicht so wirklich, jedenfalkls hab ich keine mehr. Aber ich finds immer gut, wenn sich noch andere trauen, die Banken und so anzuschreiben und sich da zu beschweren…
    Das Schreiben hab ich übrigens nicht selbst verfasst, hab ich irgendwo von dieser Seite, will mich ja nicht mit fremden Loorbeeren schmücken 😉

    Hallo Elke,
    wenns bei euch wie bei vielen hier läuft, bekommt ihr noch viele schöne Mahnungen und irgendwann ne Drohung über nen negativen Schufa-Eintrag…

  299. Elke sagt:

    Auch ich bin auf outlets.de reingefallen. Da wir dieses Thema mit unserer Tochter schon durch haben (sie hatte sich bei „Geriatrie.de“ angemeldet) bin ich nicht ganz so aufgeregt. Auf Grund der Rechnung habe ich eine Kündigung ausgesprochen, per Einschreiben/Rückschein, und darauf hingewiesen, dass ich das Geld nicht bezahlen werde.
    Habe heute per Mail die Bestätigung erhalten.
    Ansonsten werde ich das Ganze beobachten, alle Schreiben drucken und abheften.
    Meine Tochter war damals 12 Jahre und konnte sich ohne weiteres auf der o.g. Seite einloggen. Ohne das AGB zu bestätigen oder ihr Geburtsdatum zu fälschen. Wir haben dann im Internet in den Foren Tipps geholt, wie wir vorgehen sollten. Ich glaube, es ging weit über 2 Jahre, in denen wir Drohungen und Mahnungen bekamen. Es wurde uns sogar mit einem Eintrag in einem Erziehungsregister gedroht, weil wir die Aufsichtspflicht verletzt hätten.
    Nicht auszudenken wieviele Menschen auf so etwas reinfallen, weil sie Angst vor Konsequenzen bekommen.
    Sollten bei kommenden Briefen Drohungen ausgesprochen werden, dann gibt es eine Anzeige.

  300. Trine sagt:

    achso MIRIAM

    geiles anschreiben werde ich nutzen vielen dank dafür!!!!

  301. Trine sagt:

    hey leute,

    ja auch ich bin die blöde die auf son scheiß reingefallen ist hab sogar heute schon post bekommen von Deutsche zentral inkasso die mittler weile statt 96 € 153,09 € haben wollen und soll auch auf das konto der wirecard bank es überweisen.
    also ich werde es defenitiv NICHT zahlen wofür auch???? grins

    für einige tips und tricks wäre ich dankbar!

  302. Miriam sagt:

    Hallo Martin,
    kann mir deine Situation gut vorstellen, ich bin Auszubildende und hab nicht das höchste Gehalt, deswegen hätte ich das Geld auch nicht über und versuche deshalb auch, denen ihre Machenschaften so gut wie möglich zu vermiesen. Ignorier einfach alles oder leg vorsichtshalber Widerspruch ein über den Vordruck, den es auf dieser Seite gibt. Wirklich reagieren musst du aber eigentlich erst, wenn der gerichtliche Mahnbescheid kommt, dann musst du innerhalb von 2 Wochen Widerspruch einlegen. Aber das ist eher selten, dass es so weit kommt.

    Hallo Ariane88,
    welche Behörde ist das, wo du arbeitest? Die Wirecard Bank und das BaFin hab ich schon angeschrieben, aber anzeigen find ich auch gut, jedenfalls wenn du meinst, dass das was bringt.

  303. ariane88 sagt:

    Hallo,
    auch ich habe bisher 2 Mahnungen erhalten. Da ich bei der Behörde arbeite, die solche Sachen anzeigt, habe ich sofort Anzeige erstattet! Das kann ich jedem nur raten. Sonst passiert nichts und denen, die anzeigen wird kein Glauben geschenkt.
    Zudem habe ich den Tip bekommen nicht zu reagieren und nicht mit der Firma in Kontakt zu treten……..in keinster Weise……dies werde ich auch nicht tun.
    Schaun wir mal……
    Gruß an alle Betroffenen

  304. Tina sagt:

    Hallo pidi, habe mal eine Frage, habe bereits auch zwei Mahnungen, die Zweite 2 mal erhalten am 20.08.10 und 29.09.10 per E-Mail.
    Die waren sogar zu faul das Datum der Mahnung und der Zahlungsfrist zu ändern. Habe mir die Seite „Beschwerde bei der Bank des Nutzlosanbieters“ aufgerufen. Kann man die Seite ohne Bedenken an die Bank schicken? In meinem Fall handelt es sich bei um die Sparkasse MEcklenburg -Schwerin.Würde mich über eine Antwort freuen.
    Gruß Tina

  305. Sarah sagt:

    Hallo an alle,

    auch ich habe heute eine Rechnung bekommen in Höhe von 96,00 Euro.
    Hab auf der Homepage eigentlich nur nach Felgen gesucht für meinen BMW. NUR GESUCHT!!!!
    Und jetzt hab ich den Salat… Scheiße…
    Bin gerade noch auf Arbeit, werde mich aber heute Mittag mal genau informieren im Netz und bei der Verbraucherzentrale.

    Gruß Sarah

  306. pidi sagt:

    Schönen guten Tag alle zusammen,
    2 Mahnungen schon von outlet und 2 verschiedene Bankkonten (Wirecard Bank und Sparkasse Ingoldstadt).Man muss die Banken anschreiben um die Abzocker zu bremsen,denn dann müssen die in immer kürzeren Abständen neue Konten öffnen,was sehr aufwendig und zeitraubend ist.Unter „beschwerde bei der Bank des Nutzlosanbietrs“ findet Ihr ein vorgefertigtes Schreiben für die Banken.
    Je mehr dies tun um so schwieriger macht man es dem Franko,und die Banken müssen reagieren wegen Ihrem Ruf der ja Schaden nimmt.

    Friede und mit Ruhe
    Eure Pidi

  307. Tanni sagt:

    Hallo,dass ist ja gut bei der letzten Bank habe ich auch nur den Standart-Brief bekommen.Dann werde ich heute mal bei der Sparkasse anläuten,denn dahin soll ich heute überweisen.Was ich nicht tun werde.
    Es gab ja noch niemanden hier der Post vom Amtsgericht bekommen hat.Auf die warte ich dann. 🙂

  308. Miriam sagt:

    Hallo, ich habe eine Antwort vom BaFin erhalten.
    Die scheinen an dem Ganzen interessierter zu sein als die Wirecard Bank selbst. Der Sachverhalt ist denen bekannt, einige Banken mussten dazu auch schon Stellungnahme nehmen, manche Banken beendeten die Konten, manche Banken wurden per Gericht praktisch gezwungen, die Konten weiterzuführen.
    Des Weiteren berücksichtigt der Herr, der mir geantwortet hat, bzw. das Bafin, den von mir geschilderten Sachverhalt in der laufenden Aufsicht gern.
    Ich dene also schon, dass es was gebracht hat, sich dort mal zu beschweren.

  309. Martin sagt:

    Hey Leute, ich werde es aussitzen. Ich habe dabei ein sehr ungutes Gefühl, ich bin Student und kann mir weder Anwalt leisten noch die 153Euro an das Inkassobüro zahlen. Ich habe keinerlei Vorstellung wie die Geschichte sich entwickelt. Soll ich einfach alles Ingorieren oder Widerspruch einlegen? Man sollte sich gegen diese Verbrecher organisieren, das würde Machtposition zu unseren Gunsten verschieben. Vielleicht kann mir jemand hier nen konkreten Tipp geben. Danke schon mal an alle, die sich hier Bemühen!

    Viele Grüße Martin

  310. Miriam sagt:

    Hallo ihr „neuen“ Opfer,

    falls Ihr das alles genauso frech wie wir findet, schreibt die Bank auch ruhig mal an, irgendwann muss es ja was bringen, die können ja nicht alles ignorieren.

    Tony: Wo das Formular steht, weß ich nciht mehr, ich kopiers dir, musst du dann nur noch ausfüllen:

    „Ihre unberechtigte Forderung, Rechnungs-Nr. ………

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit Schreiben vom ……. machen Sie einen Betrag in Höhe von 96 Euro für die angebliche Inanspruchnahme einer Internet-Serviceleistung gegen mich geltend.

    Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass ich keinen kostenpflichtigen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen habe. Sollten Sie anderer Meinung sein, so weisen Sie mir bitte nach, wann und wie es zu einem Vertragsschluss gekommen sein soll, wie Sie mich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zum Fernabsatz belehrt und informiert haben.

    Nach Inaugenscheinnahme Ihrer Homepage habe ich festgestellt, dass der Preishinweis versteckt ist, offenbar in der Absicht, unentdeckt zu bleiben. Es hat den Anschein, als werde die Leistung kostenlos angeboten. Weiter fehlt es an einer ausreichenden Widerrufs-belehrung.

    Den angeblich abgeschlossenen Vertrag fechte ich vorsorglich wegen arglistiger Täuschung an. Zudem widerrufe ich diesen Vertrag hilfsweise nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge. Höchst vorsorglich erkläre ich die Anfechtung wegen eines Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen, hilfsweise kündige ich fristlos.

    Ausdrücklich bestreite ich Ihre Forderung gem. § 28a Abs. 1 Nr. 4d Bundesdatenschutz-gesetz. Die Übermittlung meiner personenbezogenen Daten über eine Forderung ist damit unzulässig. Bei Zuwiderhandlungen behalte ich mir alle in Betracht kommenden rechtlichen Schritte gegen Sie vor. Von Drohungen mit einer unberechtigten Strafanzeige sollten Sie Abstand nehmen, da ich mir ansonsten ebenfalls rechtliche Schritte gegen Sie vorbehalte.

    Eine Zahlung werde ich nicht vornehmen.

    Mit freundlichen Grüßen“

    Ich habe heute übrigens ein Add On gefunden, wo Internetseiten bewertet sind und man gewarnt wird, wenn die Seiten nicht vertrauenswürdig sind, find ich bis jetzt gar nciht schlecht, vllt möchte es von euch ja auch jemand ausprobieren. Das Ding heißt WOT (Web of Trust)

  311. Tanja sagt:

    Hallo,
    dito. Auch mir hat die Wirecard Bank das Standardschreiben geschickt. Unglaublich. Das bringt wohl garnichts. Kostet nur Zeit und Nerven.

  312. Mona sagt:

    Jetzt bin ich auch die Betroffene, habe meine „angeblichen“ Mitgliedschaft sofort gekündigt und daraufhin einen Auszug aus dem AGB erhalten, dass dies rechtmässig wäre.

    Ich ZAHLE NIX! Habe mit rechtlichen Schritten gedroht!

    Sowas darf gar nicht erlaubt sein!!!! Esprit.de, otto.de und andere kosten ja NIX, daher bin ich auch nichtsahnend aus Neugierde bei Outlet reingekommen und jetzt das! Ärgerlich…

  313. Helena sagt:

    Hallo, Leute,

    mein Anwalt sagt, NICHT bezahlen! Mach´ich auch nicht.

  314. Grautier sagt:

    Hallo, meine Freunde und Pechvögel,

    auch ich bin da hineingetappt. Ohne was Böses zu ahnen, wollte ich an einer Verlosung von tollen Handys teilnehmen und schrie mein Daten brav in die vorgesehenen Zeilen, weiters kam eine Liste in der man Newsletters bestellen konnte. Habe dort 3 oder 4 angemerkt und abgeschickt. „outlets,de“ ist mit zwar mal aufgefallen, habe mir aber nichts dabei gedacht, zu Beginn habe ich nichts davon gesehen, von irgendwelchen Kosten ganz zu schweigen. Der Hammer kam erst nachdem ich das abgeschickt hatte in Form einer Bestätigung. dort wurde erklärt, daß ich monatlich 8 Euro zu bezahlen hätte. Eine Widerrufsmöglichkeit von 2 Wochen wurde eingeräumt. Schön und gut, ich versuchte es, aber das ging nicht. Jedesmal als ich den link drückte stand da „Die Webseite kann nicht angezeigt werden“ und das zig mal. Auch weitere Versuche misslangen, daß der Fehler nicht am Rechner lag bewiesen mir die weiteren Newsletter, die ich gar nicht bestellt hatte und die sich ohne weiteres widerrufen ließen, sogar teils mit Bestätigung. Die nächsten Tage war ich damit beschäftigt den Rest zu „entsorgen“ Vor einigen Tagen kam der Hammer in Form einer Zahlungsaufforderung die in einigen Tagen zu begleichen wäre. Da ich genauso wie Sie, meine Freunde, getäuscht wurde, werde ich das nicht machen. Ein Internetanwalt den ich zu Rate ziehen wollte, verlangt schon knapp die Hälfte des Streitwertes.

    Wünsch noch einen schönen Abend, euer Grautier

  315. tony sagt:

    hallo leut auch mich hatt es getroffen wo kan man sich das entsprechene formula runterladen ………ich habe mich nicht mal angemeldet bei dem spinner und soll jetz 96 € jahresbeitrag zahlen
    niemals ……..währe über hilfe dankbar grüße an alle mitleidennen

  316. Miriam sagt:

    Das ist ja echt mal peinlich, dass die sich da gar nicht ernsthaft drum zu kümmern scheinen und jeden auf die gleiche Art und Weise versuchen „abzuwimmeln“. So kommt es für mich jetzt jedenfalls rüber. Ich schreibe morgen wahrscheinlich die anderen Behörden oder was das sind an. Schreibe euch dann, was daraus geworden ist.

  317. Kaufmann63 sagt:

    Hallo Miriam,
    die haben mir tatsächlich die gleiche Antwort geschickt, obwohl ich nichts von einer Überweisung geschrieben hatte. Meine nochmalige Mail an diese Bank kannst Du nun lesen !
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich finde es bedauerlich, dass Sie den Inhalt meiner Mitteilung
    offensichtlich nicht gelesen haben. Eine stereotype Antwort über eine möglichen Überweisung die ich nicht getätigt habe hilft mir nicht weiter.
    Ich wollte Sie lediglich davon in Kenntnis setzen, dass die in meiner Mail genannten Firmen und Personen über Internetportale in betrügerischer Absicht auf ein bei Ihnen geführtes Konto Geld eintreiben.Ich gehe davon aus, dass Sie ein seriöses Bankhaus sind, und Hinweisen dieser Art nachgehen.Ich bitte Sie nochmals darum, meinen Hinweis Ihrer Rechtsabteilung zur Bearbeitung zu übergeben und ernsthaft zu überprüfen, ob Sie als Bankhaus, jetzt wo Sie davon Kenntnis haben, solchen betrügerischen Geschäftemachern weiterhin durch die Führung eines Kontos behilflich sein wollen.
    Setzen Sie sich dazu mit der Verbraucherzentrale in Verbindung, oder schauen Sie sich den Ausschnitt einer Sendung in der Mediathek des MDR “ Hier nach vier “ Fallstricke beim
    online Shopping an !!
    Ich würde mich sehr über eine qualifizierte Antwort freuen !!

    Übrigens, die Antwort die Sie mir geschickt haben, kannte ich schon von anderen Betroffenen,die ein selbiges Anliegen an Sie gerichtet hatten.

  318. Miriam sagt:

    Hallo Leute,

    mir ist grad aufgefallen, ob wir hier eigentlich einfach so munter weiter diskutieren dürfen. Denn eigentlich ist diese Seite ja glaub ich nur für Kommentare zu dem Artikel oben, oder?

  319. Tanja sagt:

    Hallo Kaufmann,
    habe gerade auch eine Hinweismail an die Wirecard Bank geschrieben. Mal sehen ob und wenn ja wie sie reagieren.

  320. Miriam sagt:

    Hallo Rumü,
    wenn du Widerruf eingelegt hast, solltest du jetzt erstmal gar nix mehr machen. Einfach alles bis zum gerichtlichen Mahnbescheid ignorieren. Erst dann MUSS man dringend reagieren. Aber so weit kommt es meist nicht.

    Hallo Kaufmann,
    da bin ich ja mal gespannt, was sie dir antworten. Und ob sie vllt sogar das gleiche wie bei mir antworten. Vielleicht trauen sich jetzt ja mehr Leute die Firmen anzuschreiben wenn sie sehn, dass wirs auch gemacht haben..

  321. Gürgel 45 sagt:

    Hallo Leute,habe heute die zweite Zahlungserinnerung (ICONTENT GMBH Brockenheimer Landstrasse 17-19,60325 Frankfurt/Main)von Outlets de. erhalten,gleich mit Drohungen.Ich werde nicht zahlen und warte schon auf den Mahnbescheid.Wichtig,alle Mahnungen und Zahlungserinnerungen gut aufheben.Nicht einschüchtern lassen,vor allem aber nicht Zahlen!!!!Viel Erfolg Gürgel

  322. Kaufmann63 sagt:

    Hall0 Miriam, ich habe folgende Mail geschrieben. Eine Antwort steht noch aus !! Melde mich, sobald ich etwas bekomme.
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass die Fa. “ Deutsche Zentral Inkasso GmbH “ mit Sitz in 10715 Berlin, Bundesallee 47 , Geschäftsführer Bernhard Soldwisch, im großen Stil Gelder für “ Internetabzocker “ auf Kontonummer: 14727 eintreibt. Kunde ist u.a. die Fa. IContent GmbH,mit Sitz in Frankfurt am Main, die u.a. auch das Internetportal: http://www.outlets.de , Geschäftsführer Tomas Franko, in betrügerischer Absicht betreibt.
    Bitte nehmen sie zu diesem Thema mit der Verbraucherzentrale Kontakt auf, dort liegen alle Informationen vor. Oder suchen Sie im Internet nach den Namen der Geschäftsführer,dann stoßen Sie auf eine Fülle von Informationen über diese Herren und deren “ Abzockermethoden.
    Ich hoffe, Sie haben schon mehrere solcher Hinweise bekommen.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

  323. Rumü sagt:

    Hallo Leute, habe mir erstmal die ganzen tragischen Geschichten durchgelesen um zu wissen was uns jetzt blüht. Mein Mann dachte er tut uns einen Gefallen und glaubt mir, wenn er gewußt hätte das wir zahlen sollen, wäre er nie auf die Seite gegangen. Fühle mich schon ein bißchen sicherer mit euch hinter mir. Habe Gestern mit sofortiger Wirkung Wiederruf eingelegt. Soll ich jetzt gar nichts mehr machen? Grüsse Euch alle!!!!

  324. Miriam sagt:

    Hallo (Kaufmann63),
    Ich habe die Wirecard Bank (Konto von IContent und des Inkassobüros) vorgestern schon angeschrieben. Da es nichs Vertrauliches ist und uns alle ja was angeht kopier ich es mal hier rein, was ich als Antwort bekommen hab. Vorweg muss ich aber sagen, dass ich der Bank nicht gesagt hab, dass ich dorthin Geld überwiesen hätte, denn hab ich ja auch nicht, aber irgendwie reden die trotzdem davon…

    „Sehr geehrte Frau W.,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Wir haben Ihre Mitteilung dankend zur Kenntnis genommen, sind als Bank im Rahmen des Kundenverhältnisses jedoch verpflichtet, Buchungen unabhängig von den zugrunde liegenden Gründen oder Grundgeschäften auszuführen.

    Somit ist es uns nicht möglich, Buchungen ohne entsprechende gerichtliche Anordnung, wie beispielsweise einem Kontopfändungsbeschluss, rückgängig zu machen. Wir würden damit gegen unsere bankrechtlichen Verpflichtungen verstoßen und möchten Sie bitten, Ihre eventuellen Ansprüche zunächst gegen den Empfänger der Buchung geltend zu machen.

    Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir Ihnen aus dem o.g. Grund keine weiteren Daten bezüglich unserer Kontoinhaber oder bei der Wirecard Bank geführten Konten mitteilen dürfen. Weiterführende Auskünfte können wir ausschließlich den Ermittlungsbehörden erteilen.

    Wir empfehlen Ihnen daher, sich zur Rückbuchung des eventuell gezahlten Betrags an Ihre Bank zu wenden, Anzeige bei der Polizei zu erstatten und zur Ergreifung weiterer Maßnahmen eine Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen. Wir versichern Ihnen, dass wir mit den Behörden zusammenarbeiten werden, um diesen Fall aufzuklären.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

    Bitte antworten Sie bei Rückfragen direkt auf diese E-Mail. Auf diese Art und Weise hat unser Serviceteam alle Informationen auf einen Blick und kann Ihre Anfrage schneller bearbeiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    […]“

    Vielleicht bringt es ja was, wenn sich mehrere Leute bei der Bank melden. Ich werds auf jeden Fall noch bei dieser Bankaufsichtsbehöre und bei der Behörde, die für die Inkassobüros zuständig ist, tun. Denn so einfach will ich es diesen Betrügern nicht machen!!!

  325. Britta sagt:

    An alle
    Ich habe heute auch eine Zahlungsaufforderung von outlets bekommen, seitdem kenne ich diese Seite. Ich bin sehr dankbar dass ihr euch hier alle mitgeteilt habt. Ich habe keine Ahnung wie diese Abzocker an meine Adresse gelangt sind, noch wie und wann ich mich dort registriert haben soll. Wir haben direkt von unserem Widerspruchsrecht gebrauch gemacht. Nun bleibt abzuwarten was passiert. Aber dank der ganzen Beiträge, finde ich die Sache jetzt nur noch spannend. Mir machen diese Verbrecher keine Angst. Ich bin gespannt wie diese Geschichte ausgeht.

  326. Basti sagt:

    —WICHTIG—

    Für alle die von Zentral Inkasso einen Brief mit einem Gerichtsurteil als läpsche Kopie erhalten haben, lest euch das mal durch:

    http://klawtext.blogspot.com/2010/09/icontent-und-outletsde-die-nachste.html

    Ick nehms schonmal vorweg:

    Das Urteil verpflichtet nicht zur Zahlung!!!

    Viel Spass beim lesen!
    MfG Basti

  327. Kaufmann63 sagt:

    An Miriam:
    Hallo, ich habe ebenfalls vor, an die Wirecard Bank ( Kontoinhaber die “ Deutsche Zentral Inkasso “ Berlin, Ko. Nr. 14727 ) zu schreiben. Ich habe dies schon im Falle der IContent bei der Sparkasse Hanau gemacht. Diese haben sich gekümmert und ich hoffe das Konto ist inzwischen gelöscht.Auch werde ich nach Frankfurt an die Gewerbeaufsicht schreiben um ihnen mitzuteilen, welchen Betrügern sie eigentlich eine “ Geschäftszulassung “ erteilen.Jeder sollte die Banken mit Nennung der Geschäftsfüher und Kontonummer und die Zulassungsbehörden informieren und bitte niemals zahlen. Diese Betrügermasche funktioniert immer noch, weil bestimmt über 50 Prozent der “ Opfer “ aus Angst zahlen !!

  328. Peppermintpetty sagt:

    An Abgezockter:
    Eine sehr gute Linkadresse, vielen Dank!
    Fakt ist doch, die Seite, die meint Zahlungen einfordern zu können, musss letzten Endes die Vertragsgrundlage dieser Forderung vorlegen. Das ist definitv nicht der Besuch einer Website…da muss schon mehr vorliegen um Zahlungen einzuklagen.

    Nicht verrückt machen lassen – Aussitzen!
    Nur „WENN“ ein Mahnbescheid „KOMMEN SOLLTE“ Einspruch einlegen. Die Gegenseite muss Ihre Forderung belegen können. Wer von all den hier zuvor geposteten Kommentaren ist denn schon bei einem Mahnbescheid gelandet? Es ist immer nur die Rede von Mahnungen und leztendlichen außergerichtlichen Zahlungsaufforderungen. In meinem Fall ist es 3x das gleiche Schreiben, im September erhalten mit Datum 19.08.2010. Hier macht man sich anscheinend nicht mal mehr die Mühe, die vorhandenen Drohbriefe zu aktualsieren. Kann mann/frau nicht ernst nehmen und das solltet Ihr Alle auch nicht!!!

  329. Miriam sagt:

    Danke abgezockter, ist ne super Seite, würde ich jedem Betroffenen hier weiterempfehlen.
    Ich denke ich werde mich jetzt bei der Bank (bei meiner Forderung ist es die Wirecard Bank)und eventuell auch bei der Behörde für Finanzaufsicht oder wie das heißt beschweren. Vielleicht macht es von Euch ja auch jemand. Je mehr es machen, umso eher werden die Banken etwas unetrnehmen.

  330. Adi sagt:

    Üble Abzocke! Ich habe weder eine Rechnung noch Zugangsdaten bekommen.Ich bezahle Rechnung und Mahung vorerst nicht und vertraue auf das Urteil des AG Leipzig (AZ 118 C / 10105/09).

  331. Tina sagt:

    Hallo an alle“Opfer“

    ich hab genau mich wie ihr alle, bei den Abzockern angemeldet…..und dann folgte das übliche…..Rechnung, Mahnung…..Zahlungserinnerung etc.Das geht nun schon seit Juni 2010 so.Inzwischen hab ich einen Anwalt eingeschaltet, der den Abzockern klar gemacht hat wie unnütz ihre Seite ist und Outlets de der blanke Betrug ist. Ich bin gespannt wie es nun weiter geht.Leider gibts anscheinend immer noch genug Leute die aus Angst zahlen….es lohnt sich anscheinend für Outlets de trotzdem.
    Lg Tina

  332. annar sagt:

    Danke für die Tipps. Hat von euch eigentlich mal jemand nen Mahnbeschied bekommen?
    Oder ist nach eurem Widerspruch gegen den Mahnbescheid schon mal was zuzrückgekommen?

  333. Miriam sagt:

    Hallo,

    ich bin auf den Mist auch reingefallen und habe auch letzte Woche den Brief vom Inkassobüro und die Urteilskopie erhalten. Ich warte jetzt noch auf die Mahnung vom Rechtsanwalt von denen und falls die jemals eintreffen sollte, schalte ich auch einen ein. Und wenn nicht dann ist auch gut, zahlen tu ich jedenfalls nicht. Ich weiß ja nichtmal meine Zugangsdaten von der Seite weil ich sie nie bekommen hab.
    Leider habe ich GAR keine Ahnung von Rechtsanwälten und so, aber wenn sowas wie ne Streitgenossenschaft oder sowas zustande kommen sollte, wäre ich auf jeden Fall dabei. Ich versteh eh nicht, warum solche Seiten nicht einfach gesperrt werden…

  334. Anja Sch. sagt:

    Hallo Leute auch ich bin darauf reingefallen und habe Heute 29.09.10 die erste Rechnung über 96,00€ erhalten. Von wegen mein Widerrufsrecht wäre abgelaufen usw. habe nie ne Mail von denen bekommen. Habe von Computerbild einige Schreiben und Foreneiträge ausgetruck. Auch ich werde mich an Akte2010 wenden denn gemeinsam ist man Stark. Ich werde nicht zahlen und den Vordruck von der Verbraucherzentrale als Einschreiben wegschicken. Anrufen werde ich da nicht denn auch so machen Sie Geld. Ist eine komplette Abzocke. Werde weiter berichten ….

  335. Brigitte sagt:

    Hallo kaufmann63,
    lies doch mal auf Wikipedia unter dem Begriff Sammelklage: ist in den USA üblich, dem dt. Recht jedoch fremd. Gibts also hier nicht! Was man aber machen kann, im Ernstfall( der eh nicht eintritt) ist: eine einfache Streitgenossenschaft! das wäre in unserem Fall dann wohl zulässig? Dies zu erfragen, wäre zum notwendigen Zeitpunkt bei einem RA nötig. Und dann wäre ich echt mal gespannt, wieviele sich hier tatsächlich und wirklich beteiligen würden!!!!!!!! Es wären wohl die wenigsten- obwohl sich die Kosten (durch umso mehr Leute) ja sehr gering halten würden. Denn: wenns dann Butter bei die Fische geben soll, sind einige doch sehr zurückhaltend…….

  336. kaufmann63 sagt:

    AnnaR:
    Ich habe ebenfalls von der „Deutsche Zentral Inkasso “ mit dem gleichen beigefügten anonymisierten Urteil aus Witten, Aktenzeichen 2 C 585/10 eine Zahlungsaufforderung bekommen. Habe dann per Einschreiben in einem Brief den Abschluss eines rechtsgültigen Vertrages bestritten ( Vordruck von der Verbraucherzentrale) und meinerseits angedroht, dieses „Unternemen“ zu verklagen. Sollten diese “ Geschäftsführer“ (über die man sich im Internet über ihre kriminellen Machenschaften informieren kann ) jetzt keine Ruhe geben, werde ich dies auch tun.
    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn keiner der Betroffenen ( scheinen hunderte zu sein ) zahlen würde. Da sich aber warscheinlich mindestens über die Hälfte der Betroffenen einschüchtern lassen, werden diese Betrüger auch noch auf Kosten ehrlicher Menschen reich. Eine Schweinerei sondergleichen. Mich wundert, dass der Verbraucherschutz keine Sammelklage einreicht !!

  337. Peppermintpetty sagt:

    Das müsst Ihr wissen…
    Ja, ja noch ein Doofer, bin auch hereingefallen bzw. wieso hereingefallen? Hier sind eindeutig Betrüger am Werk, also nichts mit „schämen“.

    Habe mich damals mit fingierten Daten, aber existenter Mailadresse eingeloggt. Nun erhalte ich die Zahlungs“wünsche“ aussl. per Mail, die Postadresse sollte als Rückläufer bei denen landen. Nun der Hammer:

    Anscheinend wurde schon reigstriert, das die Postadresse nicht stimmt. Daher erhielt ich am 21.09., 24.09. und 29.09. die jeweils letztmalige außergerichtliche Zahlungsaufforderung. Davon ausgehend ist denen wohl klar, das ein Mahnbescheid eh keinen Sinn macht. Also wird versucht durch Mailpenetrierung Druck auszuüben.

    Diese Bude muss „platt“ gemacht werden!

  338. verena sagt:

    Hallo Ihr,

    auch ich habe gestern eine Rechnung per Mail, über 96,00 EU für einen 12-Monatszugang, erhalten. Bin sofort in Widerspruch gegangen und habe die Rechnung zurückgewiesen Habe dem Widerspruch die Mail angehangen, wo sie mich zur Aktivierung ihres Accounts auffordern bzw. wo ich „keine Aktivierung gewünscht“ anklicken konnte.
    Natürlich habe ich „keine Aktivierung gewünscht“ angeklickt und 9 min später versendet. Umso erstaunter war ich, dass ich eine Rechnung erhalten habe. Dummerweise habe ich die Mail komplett, mit Passwort, zurückgeschickt und nun habe ich Angst, dass auf meine Kosten noch mehr Schindluder getrieben wird. Habt Ihr einen Rat?

  339. Tanja sagt:

    Danke für die Infos von Abgezockter und Brigitte. Kann man doch erstmal wieder aufatmen. Lass sie mal kommen…..Warte jetzt den Mahnbescheid ab, oder erstmal die 2. und 3. und 4. Mahnung vom Inkassobüro??????
    Berichte wie es weiter geht.

  340. Abgezockter sagt:

    AnnaR:
    Lass Dich von diesen „Urteilen“ nicht beeindrucken.
    Du hast doch widerrufen oder widersprochen, das reicht.
    Alles schön für alle Fälle als Beweismittel aufbewahren.
    Wie es zu diesen Urteilen kommt, liest Du hier:
    http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/61175-die-trophaeenurteile-der-nutzlosbranche.html
    Nicht zahlen und auf den GERICHTLICHEN MAHNBESCHEID warten!
    Dagegen müstest Du dann durch einfaches Ankreuzen innerhalb der
    Frist Widerspruch einlegen und an das Gericht zurückschicken.

  341. annar sagt:

    Hallo ihr!
    Hab gestern meine “letzte Mahnung” erhalten. Hab vorher schon 2 Zahlungsaufforderungen per Mail erhalten. Hab dann natürlich gleich mal ein bisschen darüber ge-google-d! Hab damals mich ´nichtsahnend´angemeldet. Als dann die Bestätigung kam mit dem Hinweis auf die Kosten, hab ich gleich die “widerspruchs-E-Mail” geschrieben. Dachte die Sache wäre damit erledigt… *falsch gedacht* Die Mahnungen kamen trotzdem… Dann heute hab ich nen Eintrag gefungen… Angeblich hätte ein Gericht bestätigt, dass der Vertrag rechtsgültig ist… (nachfolgendes Aktenzeichen…)
    Amtsgericht Frankfurt, Aktenzeichen 32 C 764/10 – 84 sowie Amtsgericht Witten, Aktenzeichen 2 C 585/10

    Was meint ihr? Stimmt das? Soll man jetzt doch zahlen?

  342. AnnaR sagt:

    Hallo ihr!
    Hab gestern meine „letzte Mahnung“ erhalten. Hab vorher schon 2 Zahlungsaufforderungen per Mail erhalten. Hab dann natürlich gleich mal ein bisschen darüber ge-google-d! Hab damals mich ´nichtsahnend´angemeldet. Als dann die Bestätigung kam mit dem Hinweis auf die Kosten, hab ich gleich die „widerspruchs-E-Mail“ geschrieben. Dachte die Sache wäre damit erledigt… *falsch gedacht* Die Mahnungen kamen trotzdem… Dann heute hab ich nen Eintrag gefungen… Angeblich hätte ein Gericht bestätigt, dass der Vertrag rechtsgültig ist… (nachfolgendes Aktenzeichen…)
    Amtsgericht Frankfurt, Aktenzeichen 32 C 764/10 – 84 sowie Amtsgericht Witten, Aktenzeichen 2 C 585/10

    Was meint ihr? Stimmt das? Soll man jetzt doch zahlen?

  343. Brigitte sagt:

    Der Link hat nicht geklappt? Hier noch einmal etwas verändert:

    http://klawtext.blogspot.com/

  344. Brigitte sagt:

    Noch ein höchst interessanter Link zum neuesten Urteil vom AG Witten: klawtext:iContent und outlets.de- die nächste Ebene ist erreicht ( Urteil AG Witten, Az 2 C 585/10).
    Die beiden ersten Blogeinträge n a c h der Aufklärung über das neueste Urteil bringen es eigentlich auf den Punkt…..

    Also entspannt Euch endlich alle mal und übt Euch in Gelassenheit!

  345. Hartmut sagt:

    Danke für die tipps
    Habe Heute auch eine Rechnung bekommen das ich 96.- Euro
    überweisen soll.Werde es natürlich nicht machen und erstmal
    abwarten. Es stand auf jeden fall nichts in der Anmeldung.

  346. Brigitte sagt:

    Hallo Leute,
    all diejenigen, die inzwischen schon beim Zentralinkasso gelandet sind, möchte ich bitten, unbedingt weiter zu berichten. Auch was Gitti schreibt, bestätigt wieder einmal, das auch Rechtsanwälte und die Polizei der gleichen Meinung sind, was die Abzocke und Rechtswidrigkeit angeht.Da ihr schon so weit im Mahnverfahren seid, könnt ihr uns allen, die das Ganze noch vor sich haben, mit euren Erfahrungen helfen.
    Auch ich habe mich etwa eine 3/4 Std. nach Registrierung per Widerspruch ( 3 Mails und zwei Einschreiben/Rückschein) aus dem ganzen lösen wollen. Natürlich läuft es immer gleich ab: die schreiben, das man nicht mehr widersprechen kann ( lach). Doch lasst Euch nicht verunsichern wegen dem Hinweis auf das Fernabsatzgeschäft!!!!!Klickt doch mal auf http://www.heise.de/ix/meldung/Neue-Widerrufsbelehrung-online-Anbieter .Die Änderung ist schon seit Juni 2010 in Kraft. Dort heisst es, daß das Vertragsverhältnis erst dann beidseitig auf ausdrücklichen Wunsch erfüllt ist, wenn der V e r b r a u c h e r zahlt!!!!!!!!!! Tut er das nämlich nicht, ist das Vertragsverhältnis nicht in beiderseitigem Wunsch/Einverständnis erfüllt! Mit dieser Änderun wollte man den Verbraucher besser schützen. Und outlets und Konsorten setzen auf die Unwissenheit der Verbraucher. Diese Säftläden versuchen also unbedingt und mit allen Mitteln die Leute so dermaßen einzuschüchtern, bis sie am Ende mürbe sind und doch zahlen. Und damit ist das Vertragsverhältnis dann erfüllt.
    Der Bericht muss eventuell mehrmals durchgekaut werden wegen dem furchtbaren Amtsdeutsch.
    Noch eine lesenswerte Seite ist auch vom Verbraucherschutz.tv: http://www.verbraucherschutz.tv/2009/10/23/outletsde-betroffene-tauschen-sich-aus.

  347. Gitti sagt:

    Bin auch akutes „Opfer“ von outlets.de, es ist bei mir genauso wie bei allen anderen in diesem Forum abgelaufen. Habe am Wochenende mittlerweile das Schreiben von „Deutsche Zentral Inkasso“ erhalten mit einem Gesamtbetrag jetzt aktueller Stand von 153,56 Euro und Androhung von Gerichtsverfahren.

    Habe Gott sei Dank mehrere Polizisten und einen Rechtsanwalt in der Familie, die alle sagen, dass dies übelste Abzocke nach abgekartetem „Schneeballsystem“ ist mit der Absicht, ein Paar Dumme lassen sich schon einschüchtern und zahlen dann schon. Also cool bleiben und diese Verbrecher ignorieren.

  348. krawe sagt:

    hallo,
    habe genau das gleiche Problem, bin im April auf diese Seite gestoßen,habe mich angemeldet, ohne dass ein Hinweis auf entstehende Kosten irgendwo zu sehen war(sonst hätte ich die finger davon gelassen), dann per mail die rechnung, war zwischenzeitlich länger krank und hatte keinen Zugriff auf mein e-mail konto, habe dann trotzdem per Fax nachtraglich gekündigt, jedoch keine Reaktion. Dann 1. Mahnung bis letzte Mahnung (16.07.1), habe darauf bis heute nicht reagiert, am 24.09.10 dann die Krönung von der Deutschen Zentralinkasso Berlin über 153.62€ mit billiger Kopie über ein angebliches Gerichtsurteil aus Witten.
    Was soll ich jetzt tun, muss ich jetzt wirklich noch einen Anwalt einschalten, oder soll ich das weiter aussitzen??

  349. Seth sagt:

    i genau passiert wie tatanka.Gestern i habe post von deutsche zentral inkasso bekommenforderung uber 153,62 euro..was muss ich tun??i will das nicht bezahlen..Danke !! sorry mein deutsch ist nicht so gut !!

  350. Igel sagt:

    Hallo

    Ich habe gleiche problem.Heute hab ich bekommen Droh brief also vom Deutsche Zentral Inkasso bekommen mit der Forderung über 153,55 EUR und dem Urteil als droh beilage.

    Was machen die behörde.Warum machen die laden nicht dicht?

  351. peter sagt:

    ich bin im April auf diese Verbrecher reingefallen,der eigentliche „Skandal“ ist,das es so lange dauert bis die Staatsanwaltschaft gegen Die was unternimmt.
    Habe die erste Rechnung weggeschmissen,eine „Letzte Mahnung“ am 13.7.10 bekommen,das sollte ich schon 101,00 EUR bezahlen.
    Heute habe ich von der Deutsche Zentral Inkasso Berlin ein mords
    schreiben bekommen,mit Aktenzeichen-Mandant-Bereitstellung-Dienstleistung erbracht und blablabla…..
    sogar mit einer Kopie der Abschrift eines Urteils vom Amtsgericht Witten,da hat einer gegen outlets.de IContent GmbH geklagt und angeblich ist die Klage abgewiesen worden,der Kläger trägt die Kosten.
    Ich werde nächste Woche zum Anwalt gehn.
    Hoffentlich wird diesem Verbrecher bald das Handwerk gelegt,der gehört hinter Gitter.

  352. tatanka sagt:

    Habe grade auch die Post von Deutsche Zentral Inkasso bekommen mit der Forderung über 153,56 EUR und dem Urteil als drohende Beilage. Klar macht einem sowas zu schaffen, hatte noch nie mit sowas zu tun und ich lese seit Monaten hier immer wieder „nicht zahlen“. Kann ich mich darauf wirklich verlassen?
    Und ja, wieso wird denen nicht das Handwerk gelegt, wenn jetzt noch immer Leute darauf reinfallen und es waren bisher so viele, kann das ja nur mit Betrug zugehen. Und nicht schimpfen, dass jetzt immer noch Leute reinfallen, ich bin auch erst im Juni zufällig auf diese Seite gekommen, nachdem ich die 2. Mahnung hatte. Nicht jeder surft ständig im Netz und nicht jeder weiß, dass es auch solche Seiten gibt.
    Falls einer ’nen richtigen Rat hat….

    Schöne Grüße an alle Mitleidenden

  353. Daniel sagt:

    Hi allen,

    Also witzig ist schon,das man mit einem Gerichtsspruch angst machen muss..hatte mal jemand ein legales schreiben von einem inkassobüro??
    also ich schon..wenn man mal schwarz gefahren ist mit den öffentlichen Verkehrsmittel..da gabs aber nie noch nen rechtsspruch als anhang..^^

    Naja
    1. Kosten sind im Text nich hervorgehoben…
    2. Wiederrufsrecht soll durch bestättigen nichtig gemacht werden…–> vertrag nichtig..eine klausel drin die verbraucher technisch nie durchsetzung fähig wäre..außer von privat zu privat
    3. Welche dienstleistung??

    LG
    Einfach mal echt laut lachen gehen..^^

  354. unic69 sagt:

    hallo leute. also wenn ich mir das alles hier so durchlese, bin ich schon erstaunt, dass es so zahlreiche opfer gibt. muss mich natürlich auch outen. sitze ebenfalls im boot. mich wundert nur, dass es so viele leute von euch gibt, die wissentlich auf dieser web-seite waren. als mir die zahlungserinnerung ins haus kam, wusste ich nichts damit anzufangen. weder mit dem namen, noch das ich jemals auf dieser seite war. habe natürlich nach anraten auch widersprochen. das ganze soll anfang mai 2010 gewesen sein. mit widerspruch schüchtert man die nicht ein. habe heute erneut eine auffoderung zur zahlung erhalten! (153,55€) von deutsche zentral inkasso gmbh!
    es gib im netz auch seiten, die gegenteiliges schreiben. unter anderen ein urteil des amtsgericht frankfurt a. main, worin es heist, dass die klage des internetnutzers zwar zulässig ist, jedoch aber zu gunsten des internetanbieters entschieden wurde. weiterhin wurde beschrieben, dass die verbraucherzentralen im unrecht sein, wenn sie behaupten, es wurde kein vertrag abgeschlossen. angeblich kommt man nur auf diese seiten, wenn man die agb`s akzeptiert und dies mit einem häckchen bestätigt. folge dessen setzt das gericht voraus, dass der user, sofern herr seiner sinne, weiß was er tut bzw. lässt.
    bin dadurch natürlich auch verunsichert, aber ich werde es aussitzen! es wäre für uns alle hier hilfreich, wenn sich mal jemand hierzu äußert, der schon einen mahnbescheid zugestellt bekommen hat. mich, und bestimmt auch euch, interessiert es brennend, wie weit diese diese verbrecher, und damit übertreibe ich nicht, gehen. schreib weiter von euren erfahrungen, nur so können wir uns gegenseitig helfen und uns gegen diese schmarotzer wehren.

  355. Tanja sagt:

    Habe heute Post von Deutsche Zentral Inkasso bekommen. Soll jetzt 153,56 Euro zahlen. Bis jetzt habe ich auf keinen Fall beabsichtigt diesen Müll zu bezahlen. Was mich jetzt aber stutzig macht ist ein ganz aktuelles Gerichtsurteil des Amtsgericht Witten vom 07.09.2010, dass netterweise gleich in Kopie beigefügt war. Darin wird der Anspruch dieser Abzocker Icontent bestätigt und er Klage abgewiesen. Was nun???? Ich denke, ich gehe doch mal besser zum RA.

  356. sun sagt:

    @brunftbert !!
    Danke für deine Tips! Du hast recht. Hier kann man stunden lesen, aber s steht im prinzip immer nur das gleiche drin. Ich werde mir deinen Rat zu herzen nehmen und es genau so machen!

  357. ente sagt:

    hatte eben ein telefongespräch mit outlets.de. ich habe eine erste schriftliche mahnung nun über 101 euro bekommen, gleich mit der ersten postalischen rechnung inclusive 5 euro mahngebühr,. sie sagte mir dann auch noch, dass ich diesen vertrag über zwei jahre wahrnehmen müsste, hat mir aber auch gleich eine schriftliche kündigung zugeschickt. muss ich zahlen habe viele meinungen von euch gelesen, aber habt ihr bezahlt???

    hallo suicidal deine erfahrung klingt ja gut. seit wievielen monten hattest du die letzte mahnung bekommen, wieviel zeit ist verstrichen?

  358. ente sagt:

    hatte eben ein telefongespräch mit outlets.de. ich habe eine erste schriftliche mahnung nun über 101 euro bekommen, gleich mit der ersten postalischen rechnung inclusive 5 euro mahngebühr,. sie sagte mir dann auch noch, dass ich diesen vertrag über zwei jahre wahrnehmen müsste, hat mir aber auch gleich eine schriftliche kündigung zugeschickt. muss ich zahlen habe viele meinungen von euch gelesen, aber habt ihr bezahlt???

  359. Brigitte sagt:

    Hallo Leute,
    ich möchte mich auch als neues Clubmitglied einreihen! Wie allen – und obwohl ich eigentlich recht vorsichtig bin- bin ich outlets.de auch auf den Leim gegangen.
    Am Sonntag, den 19.09.2010, logte ich mich auch ein weil ich von einem kostenlosen Dienst ausging und die Kosten n i c h t hervorgehoben dargestellt waren. Doch als ich auf der Seite nicht brauchbares fand und mich wieder ausloggte, entdeckte ich ein Forum mit Geschädigten und war erst mal baff. Daraufhin las ich die AGB und entdeckte ziemlich weit unten einen knappen Hinweis auf die Kosten und die Vertragsdauer.

    Keine Stunde n a c h der Einloggung schrieb ich eine Mail mit dem Widerruf und heute schickte ich zur Sicherheit noch ein Einschreiben/Rückschein los.

    Das witzige war, das ich heute Abend eine Mail von outlets.de erhielt, deren Inhalt mich belehrte, das ich keine Möglichkeit mehr zu einem Widerruf hätte aufgrund meiner nachweislich vorgenommenen Freischaltung zum Mitgliedsbereich.Grins……

    Ferner heisst es: Bei Fernabsatzgeschäften gem. § 312d Abs. 1 BGB erlischt mein Widerrufsrecht v o r z e i t i g, wenn der Vertrag zwischen mir und IContent von beiden Seiten auf meinen ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist.

    Auf diesen Umstand wäre ich in h e r v o r g e h o b e n e r ( ? ) Form hingewiesen worden, sowohl in den AGB als auch in der s e p e r a t e n ( ? ) Widerrufsbelehrung, die von mir bei meiner Anmeldung als gelesen und akzeptiert markiert wurde( ????????). Lach!
    Also werde ich mich auch auf liebe Post von diesen Klappstühlen einstellen und das Ganze aussitzen!

    Wie gut, das ich nicht die Einzige bin! Nur eure Erfahrungen geben mir den Mut, dem Ganzen gelassen entgegen zu sehen. Und auch die Gerichtsurteile und der mehr als negative Ruf dieser Firma.

    Nur frage ich mich allen ernstes, w a r u m wird solchen Leuten nicht ein für allemal der Laden geschlossen und ein lebenslanges Verbot zu neuen Eröffnungen irgendwelcher Art untersagt?!!! Was ist hierzulande eigentlich los? Selbst bei offensichtlichem Betrug passiert nichts.Die dürfen einfach weiter machen!

  360. Suicidal sagt:

    Hallo,
    da einige immer noch bedenken haben und nicht wissen, was sie tun sollen, will ich euch kurz meine Geschichte erzählen:

    Uns ist es auch passiert das wir uns auf der benannten Seite angemeldet haben. Wir ihr ja alle wisst, kamen dann die Mahnungen und Forderungen. Es reicht wenn ihr einfach mal einen Widerspruch hin schickt(am Besten per Einschreiben mit Rückschein), dann habt ihr was in der Hand. (Formulare gibts beim Verbraucherschutz)
    Ansonsten nicht reagieren, es kommen dann noch 2 oder 3 Mahnungen von ner Inkasso-Gesellschaft und ca ein-zwei Monate danach ist Schluss. Und ihr werdet höchstwahrscheinlich nie wieder was von denen hören.
    Ich habe noch von keinem Fall gelesen, der wirklich vor Gericht ging.

  361. anonymos sagt:

    Hallo Leute,

    meldet euch bei der Akte redaktion von Sat1 damit es Öffentlich wird damit es anderen ersparrt bleibt. Habe mich selbst dort gemeldet aber um so mehr dorthin schreiben desto besser.

    Die Masse gewinnt, und um so mehr sich dort melden kann das ganze ein Ende finden.

  362. Chris sagt:

    Hallo zusammen.

    So schnell kann es gehen. Meiner Frau ist genau das gleiche passiert.
    Das Paradoxe an der Geschichte ist das ich per Mail wieder sprochen habe und zwar genau 9 min nach der Anmeldung bei diesen Portal. Keine Reaktion
    statt dessen bekamen wir Mahnungen per Email. Heute kam dies LETZTE MAHNUNG ins Haus geflattert. Unter dessen sind wir bei 101 € und Drohungen noch und nöcher Schufa und Inkasso. Es wird zeit dieser Konsortium nachhaltig das Handwerk zulegen. Wer interesse hat und mitmachen will soll sich melden unter [email protected]

    Ich hoffe auf rege Teilnahme.

  363. Carmen sagt:

    Hallo habe auch Heute letzte Mahnung von diesen Gauner bekommen. Soll 101,00eur bezahlen die ich nicht bezahlen werde.Ich werde zur Verbraucherzentrale gehen.Warum können solche Leute bei Google Geschäfte machen.Ich muss leider sagen das Google besser die Leute überpüfen sollte.Denn es haben sehr viele Leute diese schlechte erfahrung mit Outlets gemacht.Ich hoffe das entlich was passiert.

  364. yogibaer sagt:

    hallo

    das ja alles schön und gut das ihr alle darauf reingefallen seit, meine Frau auch aber wäre es nicht mal besser wenn mal jemand schreiben würde wie es dann weiter ging nach den ganzen Mahnungen?
    Zahlen werden wir erstmal nicht hab zwar auch schon die 2. Mahnung bekommen aber naja. wäre halt schön wenn mal jemand posten könnte wie es ausgegangen ist auser vor gericht….

  365. Jutta sagt:

    Hallo,
    auch ich bin auf die Gauner von outlet.de reingefallen. Ich habe auch das Urteil aus Frankfurt gelesen. Werde trotzdem nicht zahlen!!!!!
    Ich habe auch mit einem Rechtsanwalt aus dem Internet gesprochen, der auch dringend geraten hatte, nicht zu zahlen. Habe auch einen Einschreibbrief der Verbraucherzentrale geschickt….mal schauen was daraus wird. Habe outlet.de mit rechtlichen Schritten meinerseits angedroht, falls sie gegen mich vorgehen.

  366. helena sagt:

    nun schon 2. mahnung!Bin auch rein gefallen. Ich bitte Sie nun um eine Stellundsmaßname wie ich mich aus
    diesem Problem verhalten ausscheiden kann.Sollte sich jemand für einer Sammelklage entscheiden: Ich bin ebenfalls dabei.
    Ich werde nicht zahlen!

  367. Pimpi sagt:

    Ja, auch ich habe diese letzte Mahnung heute per mail bekommen und nach Suchen von outlets.de Seite, bin ich auch auf das Urteil vom amtsgericht Frankfurth gestoßen und die haben ja wohl bei der mündl. Verhandlung a. 5.8.10 wohl Recht gesprochen für OUTLETS. Und nun. Da dieser Franko angekündigt hat weiter auf diese Urteil die Mahnbeträge einzutreiben.?.

  368. Nessaja sagt:

    Hallo in die Runde,
    ich bin auch leider ein Opfer von outlet.de. Obwohl ich nie diesen Button betätigt habe, behaupten die ich hätte einen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen. Ich habe vor nicht zu zahlen und denen schon einen Widerruf per Einschreiben geschickt. Aber heute habe ich einen Artikel gelesen in dem steht, dass man die 96 Euro doch zahlen muss. Aufgrund eines Gerichtsurteils vom 07.10.2010 am Amtsgericht Frankfurt mit dem Aktenzeichen 32 C 764/10 – 84 . Weiß jemand mehr darüber?

  369. Fritz sagt:

    Ich kann nur bestätigen was die leute welche hier ihren kommentar abgaben die wahrheit über outlet sagen, ich bin nicht bereit auch nur einen cent zu bezahlen habe heut meine letzte mahnung erhalten und werde am montag zum anwalt gehen und das klären lassen. mit der startseite hat es sich genauso abgespielt, doch jetzt ist es ja rechts oben gut zu lesen, nur das hätte von anfang an so sein sollen und nicht im nachhinein.

  370. Veronika sagt:

    Ich habe gestern meine „Letzte Mahnung“ erhalten. Auf die etlichen Emails an die Buchhaltung seit Juni, kam bisher keine Antwort obwohl mir jedesmal eine Nr. für meine Anfrage zugeteilt wurde und eine baldige Bearbeitung meiner Email versprochen wurde. Die 101 € zahle ich bestimmt nicht. Unter diesem Link findet Ihr einen Musterbrief zur Abwehr unberechtigter Forderungen. Meine schicke ich heute ab. bin gespannt/angespannt wie das weiter geht. Viel Glück allen anderen!

    http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/UNIQ128412049914660/link602291A.html

  371. anna sagt:

    Halo alle Leute,ich habe gedacht das ist nur ein arrogant computerbetrug!!!!!!!! Aber die Firma atakir meine e-meil adresse ab 23.06.2010 auch mit paragrafen 280BGB 286 und …….Es ist einfach unverschamt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  372. Rosi sagt:

    @Eva:
    Habe denen auf jedes mail per Einschreibmail geantwortet, die sind so ignorant, dass sie es nicht mal abrufen. Deshalb gestern nach Erhalt der 2. Mahnung ein Einschreiben mit Rückschein bei der Post aufgegeben. Heute kam, unabhängig davon, ein Brief mit der letzten Mahnung. Werde wie alle nicht zahlen, sondern auf Mahnbescheid warten. Ausserdem habe ich ihnen mit Anwalt gedroht, da sie wiederum, trotz einstweiliger Verfügung bei Androhung von 250.000 € Bussgeld, mit Schufaeintrag gedroht haben!

  373. Harthmuth sagt:

    Habe heute Post von dem Betrügerpack erhalten. Schreibe sofort einen Widerspruch und eine Anzeige wegen versuchten Betruges an die Polizei.

  374. Eva sagt:

    Habe heute die letzte Zahlungsaufforderung erhalten mit der Androhung, diese einer Inkassofirma zu übergeben. Habe ebenfalls per Mail allem widersprochen.
    Sollte sich jemand für einer Sammelklage entscheiden: Ich bin ebenfalls dabei.
    Ich werde nicht zahlen!
    Muss ich den Widerspruch unbedingt per Einschreiben hinschicken oder genügt auch die E-Mail? Vielleicht antwortet mit ja jemand. Das wäre schön.

  375. Bettina sagt:

    habe mich nicht eingelogt bei outlet, war nur auf der internetseite um nachzuschauen was es ist, weil outlet meinem Mann eine Rechnung geschickt haben, es reicht nur auf die internetseite zu gehen und natürlich bekam ich auch eine mail auf meine Anfrage heißt es in diesem Schreiben.
    Werde es einem Anwalt übergeben.

  376. ronny sagt:

    will mich auch noch einreihen!habe schon die zweite rechnung per e-mail erhalten.auch ich werde nicht zahlen,sondern warten,auf das,was die sich noch einfallen lassen!
    wünsche allen betroffenen viel geduld beim aussitzen.

  377. Ludwig Schuh sagt:

    Habe heute eine Zahlungserinnerung von outlets de bekommen.
    Sollte 96 Euro zum einen bestimmten TERMIN begleichen,

    Ich bin wie auch viele Andere auf dieses Angebot reinge
    fallen und habe nicht rechtzeitig auf mein Wiederrufsrecht
    reagiert.

    Ich bitte Sie nun um eine Stellundsmaßname wie ich mich aus
    diesem Problem verhalten ausscheiden kann

  378. Katharina sagt:

    Guten Morgen, auch ich bin „reingefallen“. Habe mich nun auch kundig gemacht. Ab Juni 2010 gilt ein neues Widerrufsrecht für Verbraucher. Die AGB, die outlet.de auf der Homepage ausweisen, sind somit nicht mehr gültig sondern rechtswidrig- sprich die Widerrspruchsfrist hat noch gar nicht begonnen. Neben all den anderen Rechtsverstößen kommt das noch hinzu. Ich werde gleich meinen Widerspruch faxen und per Einschreiben an die Abzocker verschicken. Zudem wie oben schon geschrieben, werde ich die Firma beim Finanzamt melden und eventuell Strafanzeige stellen. Hier sollten wir alle Register ziehen. So was muss aufhöhren. Sammelklage: Ich bin dabei!

  379. ursel sagt:

    Toll.daß ich hier nicht alleine mit der Abzocke stehe.Werde natürlich nicht bezahlen.Werde auf eine weitere Mahnung warten und es dann meinem Rechschutz übergeben.Bin körperlich eingeschränkt und kannleider nicht weiter nichts uternehmen

  380. Peter sagt:

    Hallo!

    Habe heute die erste Rechnung bekommen, werde natürlich nicht zahlen, bin aus Österreich, Termin beim Konsumentenschutz habe ich auch schon, Rechtanwalt ist scharf gestellt, diese Brüder sollen mir nur kommen. So eine Frechheit…….

  381. brunftbert sagt:

    Liebe Leute,

    also, auch auf die Gefahr hin, als arrogant angesehen zu werden, muss ich mich jetzt schon ein wenig aufregen. Zigmal wird gepostet, was passiert ist, zigmal wird gepostet, was dann zu tun ist und dann kommt wieder und wieder und wieder „bin total verunsichert, weiß nicht was zu tun ist…“ und so weiter. Bitte erst mal LESEN, was schon da steht und dann posten, wenn Ihr was NEUES beizutragen habt.
    Also, noch mal ganz langsam und ausführlich:
    Was zu tun ist: Gar nix!!!
    Zunächst einmal muss Euch der Saftladen nachweisen, dass Ihr mit denen überhaupt einen Vertrag abgeschlossen habt. Dürfte schwierig werden. Auch der Stuss mit der IP-Adresse, der von denen oft kommt, ist nix wie hohles Geschwätz. Die ist nicht fix und die müssten dann schon Euren Provider dazu bringen, die damalige herauszugeben (geht nur auf richterliche Anordnung bei Verdacht auf schwere Straftaten [ist das Nicht-Bezahlen einer obskuren Rechnung eine solche, hihi?]).
    Der „Vertrag“ ist übrigens so lange schwebend unwirksam, bis Ihr vom Anbieter eine Widerrufsbelehrung in TEXTform (kann natürlich auch als Mail passieren) bekommen habt. Das war meines Wissens nie der Fall und damit verlängert sich auch die Widerrufsfrist bis auf den St. Nimmerleinstag.
    Und noch was: Anwälte und Inkassobüros dürfen NICHTS mehr als andere auch, sie haben eben nur einen [juristischen]Informationsvorsprung.
    SCHUFA-Einträge gehen nur bei gerichtlich festgestellten unbestrittenen Forderungen.

    Also: Nichts zahlen, nichts Schreiben (lesen die eh nicht), nicht telefonieren (bringt nichts, durch die kostenpflichtige Telefonnummer sahnen die womöglich auch noch ab). Einfach aussitzen.
    Seht Euch einfach als Darsteller in einem spannenden Spielfilm, bei dem Ihr eine Rolle spielt und genießt es (soweit so was geht).

    Erst wenn ein GERICHTLICHER MAHNBESCHEID vom AMTSGERICHT kommt, sollte man reagieren und den beigelegten Widerspruch gleich abschicken. Zu einem solchen Mahnbescheid wird es aber nicht kommen.

    Und wenn Ihr denen schon an den Karren fahren wollt, dann geht das so: Sie einfach beim Finanzamt anschwärzen. Solche „Leistungen“ sind umsatzsteuerpflichtig, es wird also pro € 96,00-Rechnung ein Betrag von € 15,32 fällig, den die im Folgemonat der Rechnungsstellung ans Finanzamt zu zahlen haben; ob die Rechnung bezahlt wird oder nicht, ist dabei zunächst mal gleichgültig. Wenn die im Monat, sagen wir mal, 20 000 „Rechnungen“ verschicken, müssten die € 300 000 Umsatzsteuer zahlen. Kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass die das korrekt anmelden.
    Also, gleich das Finanzamt Frankfurt infomieren und los geht die Sause. Denn: Es geht denen nur ums Geld, und genau da kann man sie treffen. Al Capone wurde eben auch nie wegen Mordes sondern wegen Steuerhinterziehung verurteilt…

    `E´

  382. Karibik sagt:

    Bin auch rein gefallen.Was kann man tun?Wer legt denen das Handwerk?

  383. Andrea sagt:

    Ehrlich gesagt,macht es mir Mut, dass ich kein EINZELFALL bin, auch wenn man niemanden solch ärgerlichen überflüssigen Mist wünscht!
    Ich bin genauso unsicher, wie man vorgehen muß, um die Zahlungsforderung zu umgehen, da auch ich nicht bemerkt habe, wozu ich mit den AGB`s zugestimmt habe, und jetzt beim aufrufen der Seite doch denn Hinweis auf die 96€ gefunden habe! Ob der beim ersten aufrufen auch da war???
    Ich möchte im Notfall an einer Sammelklage teilnehmen, aber zuvor werde ich mich bei der Verbraucherzentrale beraten lassen!

  384. hektor sagt:

    Bin auch rein gefallen.Was kann man tun?Wer legt denen das Handwerk?

  385. bach .m. sagt:

    artikel ist ok

  386. bach .m. sagt:

    Bin leider auch herein gefallen,da nichts von kosten erwähnt wurde.Bin jetzt total verunsichert,da ich gerade ein insovenzverfahren hintermir habe u. sonst wieder ein eintrag in der schufa kommen könnte.Werde morgen einen termin bei der verbraucherzentrale machen,oder kann mir jemand helfen

  387. martina sagt:

    hab heute auch eine mahnung bekommen und bin total geschockt gewesen weil ich eben auch 96,- euro bezahlen soll-für eine kostenlose anmeldung.werde morgen den brief von der verbraucherzentrale abschreiben und sehen,was passiert.grüße an alle mit reingefallenen

  388. Ina sagt:

    verdammt, sowas ist mir noch nie passiert. ich passe eigentlich immer gut auf, aber offensichtlich nicht gut genug. habe erstmal eine email zurück geschrieben, aber nach dem was ich bisher hier gelesen habe war das für die katz. muss ich jetzt auf eine schriftliche mahnung warten um in widerspruch zu gehen?
    werde mich jetzt erstmal an den verbraucherschutz wenden!

  389. hermann sagt:

    bin auch auf die Abzocke reingefallen und würde einer Sammelklage zustimmen.

  390. monika sagt:

    So,jetzt bin ich auch dabei….. . Wusste nur vorher nichts davon !!! Höre heute zum ersten Mal von dieser Abzocke . Habe eine Zahlungserinnerung über 96 € bekommen und wusste so gar nichts damit anzufangen. Jetzt haben wir eine halbe Stunde später und ich rege mich tierisch auf. Ich habe eine Mahnung bekommen , aber gar keine Rechnung !!!! Gerade wollte ich mal bei denen anrufen und gerate in eine Warteschleife, in der ich an der 22. Stelle bin !!!!!! Also einen Anruf kann man sich wirklich sparen. Ich werde jetzt mal versuchen, ob sich da Rechtsschutz-technisch was machen lässt. Zahlen werde ich auf keinen Fall.

  391. sonnenblume23 sagt:

    Ja, auch ich hab gerade so einen Brief bekommen. Kann mich nicht erinnern , mich überhaupt auf dieser Seite angemeldet zu haben. Auf jeden Fall habe ich nie einen Aktivierungslink erhalten. Vor 2-3 Jahren hat es schon mal irgendeine andere „Firma“ auf diese Weide versucht, da habe ich auch nicht gezahlt. Allerdings scheint outlets.de, da ja hartnäckiger zu sein. Na dann heißt es wohl abwarten…

  392. razmik sagt:

    ich bni auch wie die andre rein gelekt und ich wurde zu verbrauch wenden und helfe bitten

  393. Petra sagt:

    Hallo ! Auch ich bekam am Samstag eine ZAHLUNGSERINNERUNG von outlets von 96Euro.War überrascht ,angeblich soll ich mich dort am 1.6.2010 dort angemeldet haben—habe dort bestimmt mal eher per zufall reingeschaut aber mehr auch nicht….ich werde auf keinen Fall zahlen!!Kommt nochwas gehe ich zum Anwalt.LG

  394. theresa sagt:

    ich bin auch auf outlets reingefallen… gibt es denn hier jemand, der schon erfolg mit der widerrufserklärung hatte?
    geben diese leute dann irgendwann auf, oder hab ich später noch ne anzeige am hals?
    liebe grüße an alle betroffenen

  395. jakobtorweihen michael sagt:

    bin ja erschrocken das soviele menschen auch darauf reingefallen sind wie ich.bin bei der letzten mahnung-101,oo euro.ich werde auf keinenfall zahlen. wäre mit dabei eine sammelklage zu organisiern.grussan alle michael

  396. Helga sagt:

    Hallo auch mich hat es erwischt,bin total entsetzt, wie ist soetwas möglich.Erst eine Zahlungsaufforderrung, einen Tag später eine Zahlungserinnerung mit Daten die sich überschneiden. Ich werde auf keinen Fall zahlen, solche Betrügereien kann man doch nicht so einfach hin nehmen
    geschrieben am 28.08.2010

  397. patu08 sagt:

    hallo leute..heute habe ich post bekommen…war erstaunt da ich diese firma garnicht kenne…naja kurze rede ich habe heute online eine anzeige gestellt…und montag gehts zum anwalt….denen werde ich schon zeigen das man mit mir sowas nich machen kann! ich kann euch raten macht das auch so….liebe grüße

  398. Ariane sagt:

    Hallo! Und mal wieder hat es geklappt. Ich bekamm gerade heute auch so eine Rechnung über 96€. Ich habe vorher keine Zugangsdaten und rein gar nichts erhalten. Ich kann, selbst wenn ich wollen würde, diese Seite gar nicht benutzen. Ich werde natürlich auch erst mal Widerspruch einlegen und nicht bezahlen. Mal sehen was passiert.

  399. Mari09 sagt:

    Hallo,brauche hilfe.Habe gestern auch so eine Rechnung bekommen.Bin damit sehr überfordert.Muss ich das jetzt bezahlen?Kann mir jemand dabei helfen?ich dachte auch das man das nicht zahlen müsste.Ich bin noch nicht solange im Internet ,habe auch nicht soviel Arnung davon,dachte nur das muss ja mal passieren.Wäre super wenn ihr euch mal meldet so das ich weiß wie ich vorgehen muss.Danke euch im vorraus für eure Bemühungen.mari09

  400. karin1958 sagt:

    Hallo,ich hab auch gedacht,ich bin die einzig blöde auf dieser welt!Hab genau dasselbe problem wie ihr.Warum unternehmen unsre politiker nichts gegen solche SAUBERMÄNNER.Dieser SAUBERE herr franko hat schon so viel dreck am stecken,und trotzdem kann der eine firma nach der anderen gründen,auch wenn die letzte bankrott gegangen ist.Solang unsre regierung gegen diese machenschaften nichts unternimmt,wird es immer wieder solche leute geben,die nur darauf bedacht sind,ihren mitmenschen das geld aus der tasche zu ziehen.Ich würd mich zu tode schämen,in so einer firma zu arbeiten!Karin

  401. Monika sagt:

    Ich habe am 6.Juli 2010 auch so eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 96,- E erhalten. Habe sofort per Einschreiben-Rückschreiben an Icontent geschrieben, dass ich widerpreche und keine Zahlung leisten werde. Ausserdem habe ich die Staatsanwaltschaft Frankfurt informiert und auch eine Rückmeldung erhalten.Den Verbraucherschutz Niedersachsen habe ich ebenfalls darüber in Kenntnis gesetzt.
    Heute erst bekomme ich überraschend eine Zahlungserinnerung von Outlet (also nach über 50 Tagen), dass ich umgehend zahlen soll.
    Werde ich selbstverständlich nicht tun!!!
    Ich hatte auch bereits 2008-2009 Bekanntschaft mit Frau Katja Günther, weil ich eine getarnte Rechnung von Fa. Incontent nicht gezahlt hatte, dahinter versteckte sich die Seite „Gedichte.de“.
    Ich rate allen sofort Widerspruch zu schicken und sich ruhig verhalten. Irgendwann hören die auf! … und hoffentlich landen diese Leute wie Tomas Franko und Katja Günther bald mal hinter Gittern. Es ist einfach unverschämt, wie die versuchen unbescholtene Bürger abzuzocken, die haben einfach kein Gewissen!

  402. dee3110 sagt:

    Hallo, wie ich sehe, habe hier alle das gleiche Psoblem, ich leider auch.
    Habe heute post von outlets.de bekommen, mit der Aufforderung 96 € zu zahlen.
    Bin mir nicht mehr sicher ob ich überhaupt auf dieser seite war.Ist auch egal, denn ich habe nicht mal diese sogenannte Aktivierungsmail bekommen und bekomme auch keine Zahlungsaufforderungen per Mail, wie so viele hier.
    Ich werde den Betrag NICHT zahlen, denn es gibt diverse Gerichtsurteile über diese BETRÜGER, die besagen, dass der vertrag NICHTIG ist, da der Beitrag nicht offensichtlich sei bei der Anmeldung.Das mir sowas mal passiert hätte ich nie gedacht!!
    Warte jetzt auf den Mahnbescheid und werde dann Einspruch einlegen, danach sollte man nix mehr von diesen fiesen BTRÜGERN hören!!!!!!!!!!
    LG

  403. Jasmin sagt:

    PS: Ich habe auch die Polizei eingeschaltet,die allerdings machtlos ist,denn allein eine Zahlungsaufforderung ist keine Straftat.Egal,was ist,niemals bezahlen.Am besten landet das Papierstück im Müll,meistens kommt nicht nach.Ich werde die entsprechende Firma anschreiben und würde mich freuen,wenn Ihr auch so viel Contra wie möglich bieten würdet.

  404. Jasmin sagt:

    Hallo,
    mir ist heute dasselbe passiert,eine Zahlungsaufforderung über 96 Euro.Dieses „Unternehmen“ telefonisch zu erreichen,erscheint mir unmöglich,wieder eine Art von Abzocke.Gut,dass ich mich nochmal informiert habe und auf zahlreiche Seiten gestoßen bin,die dieses widerliche Treiben thematisieren.Ich werde gerichtliche Schritte einleiten,und bitte alle Betroffenen,auf keinen Fall zu zahlen!!!
    Alles Gute,
    Jasmin

  405. Sven sagt:

    hallo,

    hatte das das gleiche problem wie jeder hier. habe beim rechtanwalt angerufen und mir rat geholt. der sagt nicht bezahlen, auch nicht bei mahnungen. unter diesen link findet ihr ein schreiben das euch helfen sollte:

    http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/mediabig/120481A.pdf

    viel glück

    sven

  406. rose frank sagt:

    ich bin auch auf der falle eingefallen,ich bin ganz normal eingemeldet wie jeder andere normale webseiten,als ich beim internet surfen war BOOM 4 woche spater erhalte ich eine e-mail ich soll 96 euro zahle.habe versucht die telefon nummer zu erreichen klingt auch nicht sonder tututututu dann ist mir klar das es um eine betrug handelt.Selbst wenn ich das geld hätt schicke ich es an die kinder die in afrika verhüngert

  407. yurdagül sagt:

    Hallo:
    auch habe mich da angemeldet ohne zu wissen das die anmeldung kostenflichtig ist da es ja auch nirgend wo drin steht das das kostenflichtig ist und habe heute eine rechnung in höhe von 96EURO bekommen was soll ich jetzt machen zahlen werde ich auf keinen fall.
    ganz liebe grüße…

  408. Tanni sagt:

    Hallo, ich habe gestern die erste Aufforderung zum zahlen bekommen und habe die Bank an der das Geld gehen soll informiert.Die schauen schon danach und wollen nicht mit solchen Verbrechern zu tun haben. Ist doch auch ganz lustig, wenn sie diverse Konten einfrieren.Sollten alle tun, es gibt bestimmt viele Konten!!!
    Liebe Grüße Tanni

  409. Trauerspiel sagt:

    Na guten Morgen,liebe Leidensgenossen!

    Hab soeben,meine letztmalige Aufforderung über 140€ per Mali geöffnet! Was für eine Sauerei! So was schlägt einem ganz schön auf den Magen! Aber auch ich habe nicht vor zu zahlen! Ich finde es einfach eine Frechheit,das hier so offensichtlich Abzocke betrieben werden kann,ohne das wirklich jemand was dagegen unternimmt! Sollte es zu einer Sammelklage kommen bin ich dabei! Es ist unglaublich,wie gewissenlos diese Betrüger sich am hart verdienten Geld anderer so schamlos bedienen wollen!
    Gott sei Dank, bin ich nicht die Einzige, der das passiert ist, man zweifelt ja an sich selbst, wenn so was einflattert!
    Ich hoffe für alle,das nichts schlimmeres passiert und wir am Ende doch noch die Dummen sind!

    Liebe Grüße….und schönen Tag!

  410. anna sagt:

    Hallo,

    ich bin leider gestern auch auf diese abzocker hereingefallen,hätte mal vorher googeln sollen und nicht erst hinterher…..ich bin mir sicher,es stand nichts von kosten da!wollte gleich wiederrufen,aber die email adresse die dort angegeben ist,ist nicht bekannt!

    soll ich jetzt schriftlich wiederrufen oder warten bis die erste rechnung kommt,und dann der vordruck der VZ Zentrale abschicken?

    liebe grüsse anna

  411. Ramses sagt:

    Wie kann es sein dass ein solcher Anbieter weiterhin unbeschadet sein Unwesen treibt und sich durch diese Abzockerei eine goldene Nase verdient?

  412. Heidi sagt:

    habe am 26.07. auch so ein Schreiben von der RAZ bekommen und bekomme jetzt langsam wirklich Angst.
    Also so gar nichts machen ist glaube ich nicht so gut.
    Ich habe dann daraufhin gestern mit dem verbraucherschutz Hessen gesprochen.
    Sie meinten man sollte das Schreiben auf Ihrer Seite downloaden und auf jeden Fall per Einschreiben-Rückschein abschicken.
    Falls Ihr eine Baufinanzierung am laufen habt, dann sowieso.
    Bei uns ist das der Fall und deshalb mache ich mir langsam echte Sorgen.
    Es könnte doch sein, daß die einen Eintrag bei der Schufa machen.
    Wenn das die Bank mitbekommt, dann lassen Sie den Kredit platzen.
    Man soll lieber auf Nummer sicher gehen.

    Ansonstan kann man nicht viel tun.
    Richtig Ernst wird das ganze laut Verbraucherschutz, wenn
    ein gerichtliches Schreiben von einem zuständigen Amtsgericht kommt.
    Dann muß mann auf jeden Fall reagieren.

    Also auf die leichte Schulter sollte man das ganze auch nicht nehmen.

    LG
    Heidi

  413. Peter sagt:

    Hallo, auch ich bin auf die Outletseite reingefallen. Konnte beim Besuch der Seite keine Hinweise auf Gebührenpflicht erkennen.
    Bei mir waren es zuerst auch 96€, dann 101€ und jetzt 140€ und das
    Mahnschreiben kam von RAZ Gesellschaft für Zahlungsmanagmant GmbH aus Mecklenburg-Vorpommern. Die scheinen sich krakenartig auszubreiten. Ich gehe jetzt zum Anwalt. Auf meinen Widerspruch haben sie mit der Mahnung reagiert.
    LG
    Peter

  414. Ute sagt:

    wisst ihr was,
    vielleicht sollte man mal eine sammelklage machen, wie wäre das??

  415. Ute sagt:

    oh, hab ich vergessen
    bei mir waren es erst 96€ dann 101€, inzwischen sind es 140€ und das schreiben kam von
    RAZ Gesellschaft für Zahlungsmanagemant GmbH, die scheinen zu Outlet zu gehören, die Geschäftsführerin soll einige Gerichtsverhandlungen und Anzeigen hinter sich zu haben und hat verlohren.
    ;-))
    dumm gelaufen, oder??

    Also, lasst Euch nicht von denen einschüchtern!!
    LG
    Ute

  416. Ute sagt:

    !!!!AUF KEINEN FALL BEZAHLEN!!!!
    Auch mich will Outlets.de seit Mai 2010 abzocken.
    Ich habe mich darauf hin an die Kripo, Akte 2020(hat sich nicht gemeldet)und einer Anwältin meines Rechtschutzes gewendet.
    Kripo als auch Rechtsanwältin haben mir geraten, außer mit einer Abwehr gegen ungerechtfertigte Zahlungsaufforderungen (Musterbrief unter: die auf der Seite Verbraucherzentrale-bayern.de, Auch im Internet auf’s Kleingedruckte achten)erst einmal nichts zu unternehmen.
    Ich werde denen das Schreiben per Einschreiben schicken, und werde das ganze auf sich beruhen lassen bis ich den gelben Mahnbescheid vom Gericht bekomme. Und dann gehts auf in die Schlacht, und die werde ich gewinnen. Notfalls werde ich die Geschäftsführerin FrauGünther von Outlets.de wegen Belästigung, Irrtums und arglistiger Täuschung verklagen.
    Ich kann Euch nur raten bezahlt nicht sondern wehrt Euch.
    LG
    Ute

  417. yakuzaheuni sagt:

    Ich habe jetzt auch schon Nr.2, ich würde gern dagegen was machen weiß aber nicht was. Kann man da was machen?

  418. Doro sagt:

    Hallo , ja ich bin auch reingefallen weil da ja auch nix von Kosten stnd definitiv nicht sonst hätt ich mich da niemals angemeldet. lege jetzt widerspruch ein und mal sehen was dann passiert..

    Kann man die nicht Anzeigen !!

  419. Uwe sagt:

    Auch ich bin drauf reingefallen hab heute eine Rechnung erhalten und soll 140 euro zahlen . Angeblich haben die mich schon mehrfach angemahnt was nicht stimmt habe noch nie eine Mahnung erhalten ,war richtig geschockt als ich den Brief öffnete.Weiß mal garnicht wie ich mich jetzt verhalten soll.Also Zahlen will ich nicht.

  420. Marion sagt:

    Ich hab mich von denen so richtig reinlegen lassen. Habe vor lauter schlechtem Gewissen, dass ich nicht aufgepasst habe, bezahlt. Dann hab ich schnell die Kündigung abgeschickt (mit Ablauf von 12 Monaten). Heute kam die Bestätigung meiner Kündigung aber mit Ablauf von 24 Monaten. Ich dachte, ich hab schon wieder was übersehen, aber siehe da, die Internetseite von outlets ist weg. Erst da habe ich die Seiten gesehen, die sich mit dem Betrug befassen. Das Geld ist wohl weg? Aber so etwas ist mir auch noch nie passiert. Wenn jemand allerdings einen Tip bezüglich meines Geldes für mich hat, dann würde ich ihn gerne hören.

  421. VIKTOR sagt:

    ICH HABE AUCH SCHÖN 2 BEKOMME

  422. willi sagt:

    habe gestern letzte mahnung erhalten zu zahlen bis 26.7.ein ösi geschädigter.

  423. Ramon sagt:

    Hallo Nix tun ist leider keine Antwort Schufa EINTRAG das ist die hölle.Was ist das für ein System.Wo bleiben unsere Staatsanwälte
    Ich habe nun 196 einträge gelesen.
    Die reingefallen sind ich natürlich auch
    von 26.09.2009—bis 20.07.2010.
    Es muss doch jemand reagieren diesen FRANKENSTEIN ZU STOPPEN.
    Auch ich werde nicht bezahlen.

  424. Suicidal sagt:

    Nix tun, einfach abwarten!

  425. chris sagt:

    Hi,

    habe das selbe Schreiben erhalten, gehe zur verbraucherzentrale, die sind dort ja bestens bekant, solltest Du auch tun.

    Gruß Chris

  426. Eola sagt:

    Hallo zusammen,

    schön zu sehen, dass es eine ganze menge Leidensgenossen gibt. Ich bin auch drauf reingefallen.
    Nach dem ich nen Brief mit der 2. mahnung bekommen habe, habe ich mal bei meinen Junkmails nachgeschaut und siehe da, da gab’s auch ne passende email zu (ebenfalls 2. Mahnung, einen tag vor dem Brief).
    Habe dann umgehende eine Email hingeschrieben bzgl. Widerruf inkl. Bezug auf das Urteil aus Leipzig. Ich hab zwei Tage später folgende antwort bekommen:

    Die aufgeführte Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen Vertrag über die Bereitstellung der Dienstleistung „Outlets.de“. Sie haben sich nachweislich für dieses Dienstleistungsangebot unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und Ihrer Emailadresse eingetragen.
    Ferner haben Sie uns gegenüber bestätigt, die diesem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert zu haben.
    Das Ihnen nach Ihrer Anmeldung zustehende Widerrufsrecht von 2 Wochen haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt. Hinsichtlich weiterer Einzelheiten beachten Sie bitte die von Ihnen bei Vertragsschluss akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
    Dass Verträge, die über das Internet geschlossen werden, grundsätzlich wirksam sind, hat der Bundesgerichtshof mit seiner Entscheidung vom 07. November 2001 Az: VIII ZR 13/01 entschieden. Die rechtliche Grundlagen des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrages finden sich in §§ 311 Abs. 1, 271 Abs. 1 BGB.
    Den Anforderungen des Fernabsatzrechtes sowie der Preisangabenverordnung sind wir gerecht geworden, der Hinweis auf das Entgelt befindet sich klar und deutlich neben der Anmeldemaske (siehe auch Urteil vom Landgericht Mannheim, Az: 2 O 268/08).
    Bitte beachten Sie, dass im Falle eines gerichtlichen Verfahrens erhebliche Kosten auf Sie zukommen können und es bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen, die gesetzlich nunmehr in § 28a BDSG geregelt sind, sogar zu einem negativen Schufa-Eintrag kommen könnte.
    Die Übermittlung personenbezogener Daten über eine Forderung an Auskunfteien ist gemäß § 28a Abs. 1 Ziff. 4 BDSG zum Beispiel dann zulässig, wenn der Betroffene nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden ist, zwischen der ersten Mahnung und der Übermittlung mindestens vier Wochen liegen, die verantwortliche Stelle den Betroffenen rechtzeitig vor der Übermittlung der Angaben, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat und der Betroffene die Forderung nicht bestritten hat.
    Zum Zwecke der Nachweisbarkeit Ihrer Anmeldung erfolgte eine Speicherung der IP-Adresse (physikalische IP-Adresse des Computers), des genutzten Betriebssystems sowie des genutzten Internetbrowsers. Dabei erfolgte die Speicherung der Daten nach §15 TMG (Telemediengesetz), Absatz 4, 7, 8 sowie den Datenschutzbestimmungen der IContent GmbH. Anhand der protokollierten IP-Adresse sowie der ergänzenden Daten ist es den Ermittlungsbehörden möglich, die Adresse des Anschlussinhabers zu identifizieren.
    Angesichts des Umfanges der angebotenen Leistung kann eine solche Leistung nur gegen Entgelt erfolgen. Schließlich bieten wir Ihnen diese Leistungen ohne störende Werbung oder Vermarktung Ihrer Daten an. Wir bitten daher um Verständnis, wenn wir auf die Erbringung der Gegenleistung bestehen müssen.
    Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden verpflichtet sind. Wir empfehlen daher die fristgerechte Zahlung und bedauern, Ihre Einwendung zurückweisen müssen.

    Selbstverständlich steht Ihnen zur Beantwortung Ihrer Fragen auch unsere telefonische Kundenbetreuung von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr sowie samstags zwischen 8:00 Uhr und 14:00 Uhr unter 0180 / 5993177 – 01 (14 Cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent / Minute) zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Outlets.de – Kundenbetreuung

    was soll ich jetzt machen???

    Gruß und danke,
    Eola

  427. Nici sagt:

    Hallo ihr Lieben!

    Mir erging es wie den meisten hier. Beruhigend fand ich, dass ich nicht allein dastehe mit der Abofalle im Gepäck ;)! Auch, wenn es keine gute Erfahrung war, so war es auf jeden Fall doch eine Erfahrung. Ich kann euch nur raten, den Coputerbild Abzockschutz kostenlos zu downloaden, der euch auf allen betrügerischen Seiten warnt, die schon gemeldet wurden, damit uns das in dieser Form nicht mehr widerfahren kann.
    Einfach link kopieren und in neues Browser-Fenster einfügen:

    http://www.computerbild.de/download/COMPUTER-BILD-Abzock-Schutz-4568820.html

    oder ihr gebt das einfach bei google ein, dann werdet ihr ebenso fündig. Funktioniert hevorragend!

    Schönen Tag euch allen und nicht den Kopf hängen lassen…
    Nici

    P.S.: Ich möchte noch all denen, die Gewalt-Fantasien dem Tomas
    Franko und seinen Betrüger-Kollegen gegenüber haben, sagen:
    Begebt euch nicht auf dieselbe Stufe und macht euch dann
    ebenfalls noch strafbar. Das ist der Typ mit seiner Crew
    schonmal gar nicht wert!

  428. Joschi sagt:

    AUFGEMERKT: kleiner lichtblick für alle jüngsten opfer der IContent GmbH / outlets.de

    im zuge der tatsache, dass gerade aktuell in meinem bekanntenkreis ein neues opfer auf outlets.de reingefallen ist, wurde im gespräch mit meiner anwältin folgendes auffällig, was ich hiermit gerne „open-sourcen“ möchen:

    die widerrufsbelehrung, die outlets.de im internet präsentiert (http://www.outlets.de/anmeldung/ShowWiderruf – stand 14.7.2010)

    IST SEIT 11.6.2010 RECHTSWIDRIG!

    zu diesem datum ist ein neues widerrufsrecht in kraft getreten, wodurch die zuvor gültigen vorschriften ihre gültigkeit verloren haben. der verweis auf die früher gültige BGB-InfoV ist seit diesem stichtag nicht nur sinnlos, sondern tatsächlich rechtswidrig und entwertet damit die komplette widerrufsbelehrung.

    für opfer, die seit dem 11.6.2010 auf outlets.de hereingefallen sind, bedeutet das folgendes: da die widerrufsbelehrung nicht (mehr) den gesetzlichen anforderungen entspricht, hat auch keine vorschriftsgemäße widerrufsbelehrung stattgefunden. findet keine solche belehrung statt, wird auch die widerrufsfrist nicht in gang gesetzt. solange die widerrufsfrist nicht in gang gesetzt ist, kann sie auch nicht ablaufen. kurzum: solange outlets.de

    1.) seine belehrung nicht an die neue gesetzeslage anpasst und anschließend
    2.) eine sog. nachbelehrung der jüngsten opfer durchführt (und damit die frist in gang setzt),

    hat jeder zunächst mal unbefristetes widerrufsrecht. es ist daher jedem, der sich am oder nach dem 11.6.2010 bei outlets.de registriert hat, schlichtweg zu raten, vom nach wie vor bestehenden widerrufsrecht gebrauch zu machen (schriftlich, am besten per fax, email und einschreiben parallel, ohne angabe von gründen, aber mit verweis auf die rechtswidrige widerrufsbelehrung), und gut isses … (aus rechtlicher sicht zumindest; was dann von outlets.de noch kommt mag eine andere sache sein)

    der spaß geht aber noch weiter: mit der rechtswidrigen wiederrufsbelehrung setzt sich outlets.de gar der gefahr aus,

    DAFÜR ABGEMAHNT ZU WERDEN.

    sollte sich also jemand berufen fühlen, diesbezüglich aktiv zu werden: jetzt wäre der richtige zeitpunkt! 😉 ich bin leider kein experte auf diesem gebiet, aber soweit ich informiert bin, kann eine abmahnung nur durch einen mitbewerber oder eine sog. „qualifizierte einrichtung“ (z.b. einen verbraucherschutzbund) angestossen werden. als mitbewerber bin ich leider nicht geeignet, aber zumindest habe ich schon eine entsprechende meldung an das hiesige verbraucherschutzbüro weitergeleitet.

    ich würde mich freuen, könntet ihr alle dazu beitragen, diese infos möglichst schnell und flächendeckend zu verbreiten, so dass möglichst viele gerade eben betroffene davon erfahren, entsprechend reagieren und sich hoffentlich etwas beruhigen können.

    schönen abend und viel erfolg!
    joschi

  429. Miss Liberty sagt:

    Hallo,
    bin auch ein Opfer von outlet.de. Werde aber definitiv nicht zahlen.
    @ Chrissie,
    das ist das erstemal, dass ich höre bzw. lese dass die Verbraucherzentrale zur Zahlung rät. Im Gegenteil!!! Es wird immer geraten nicht zu zahlen. Schau dich ruhig mal im Internet zum Thema outlet um. Du wirst staunen was du alles findest. Bei youtube kannst du dir Sendungen z.B. von akte ansehen zu diesem leidigen Thema. Finde die Beraterin äußerst fragwürdig.

  430. chrissie sagt:

    Hallo,
    ich bin auch auf outlets reingefallen. Habe heute per Mail ein Rechnungsschreiben erhalten. Das Widerrufsrecht ist leider bereits um. Habe sofort Verbraucherzentrale angerufen, die wollten die Rechnungsnummer haben. Dauraufhin habe ich die Auskunft erhalten, das da nichts zu machen wäre und ich den Betrag zahlen müsse. Ich stelle mir nach dem Durchlesen Eurer Mails gerade die Frage, ob ich auf eine von outlets „geschmierte“ Beraterin gestossen bin ?

  431. C. sagt:

    Hallo,

    bin auch reingefallen. Bestätigungen kamen allerdings auch nicht an.
    nehme an Spamfile)

    Es existiert allerdings ein Positives Urteil vom dem Landgericht Frankfurt gegen IContent.

    LG C

  432. Suicidal sagt:

    Hallo Margaret,
    mach dir keine Sorgen. So wie ich das sehe können die dir nix.
    Was ich bisher gelesen habe ist, dass alle vom Zahlen abraten, also mach du das auch.
    lg

  433. Margaret Schweizer sagt:

    Hallo
    Bin auch ein Opfer von outlets. Muß bezahlen bis zum 15.07.10, was ich nicht mache.Bin aber mit der Sache etwas überfordert. Kann mit was passieren, wenn ich nicht zahle?
    Lg Margaret

  434. Manuela sagt:

    Hallo ich bin leider auf eine sehr mies Masche reingefallen mich hat da ein hacker hinzugefügt während ich im urlaub war jedenfalls stand dann eine zahlungsaufforderung von 96€ also Leute seid vorsichitg die Seite gibts immer noch! Ich werde jedenfalls nicht zahlen da sowieso auch eine falsche adresse und ein falscher name angegeben ist. Ich werde mich bei dem konsumentenschutz erkundigen

    Lg. euch allen Manuela

  435. R.F. sagt:

    Hallo
    Bin einer von vielen reingefallenen auf „Outlets de“.Plötzlich kam eine Zahlungsaufforderung von 96,- € auf eine Vertragslaufzeit von einem Jahr im voraus zu zahlen. Durch meine Unwissenheit im Umgang mit dem Internet habe ich nach der 1+2 Mahnung und weitere rechtliche Schritte gezahlt.Jetzt lese ich erst die vielen Meinungen dazu.Pech für mich , jedoch Warnung für andere.Mir ist es eine Lehre.

  436. Dr. Eberhard Voigt sagt:

    Hallo,

    auch mir wurde diese Betrugsmail zugesendet.
    Werde natürlich nicht zahlen.
    Würde eine Sammelklage unterstützen, da mir – wie jedem anderen auch – ein materieller und ideeller Schaden entstanden ist durch die Zeit, die einem diese Betrüger stehlen und den Schreck, den sie verursachen.

  437. Achim sagt:

    Hallo,
    ich bin leider auch auf „Outlets.de“ hereingefallen… d.h. ich habe
    mir auf der Suche nach einem Rasentrimmer die Seite mal angesehen, mich aber nicht registrieren lassen! Nach etwa vier Wochen bekam ich dann die erste Zahlungsaufforderung, dann nach weiteren vier Wochen die zweite… auf anraten meines Anwalts habe ich dann schriftlich Widerspruch eingelegt und mit rechtlichen Schritten gedroht!
    Weiter wurde mir geraten auf KEINEN FALL zu zahlen und evtl. eingehende Schreiben von Outlets.de zu archivieren (Beweismittel)
    Ich habe auch heraus gefunden das der Chef vom Ganzen, Herr Tomas Franko, oder auch Thomas Franco alias Thomasch Fracko wegen Betrugs gesucht wird und vesucht wird ihm das „Handwerk“ zu legen!!!
    Ich hoffe nur das dies schnell passirt!
    Was ich jedoch besonders traurig finde ist: Outlets.de wird von T-online unterstützt!

  438. Ralf sagt:

    ja ja ich bin auch übel reingefallen bei der Anmeldung war definitiv nichts von Kosten zu sehen erst wenn man ein zweites mal auf die Seite geht.
    habe gleich gesagt das es definitiv Betrug ist bekomme auch so ne bla bla mails von dem Verein wenn ich mal in der Nähe von frankfurt bin werde ich dem Verein mal einen netten Besuch abstatten.

  439. Doris sagt:

    Auch ich bin so ein „Opfer“ geworden. Bekam gestern die 1. Zahlungserinnerung für einen angeblich abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag. Einer Zahlungsaufforderung geht in der Regel immer erst eine Rechnung voraus, welche ich natürlich nie erhalten habe (seitens Outlets beruft man sich aber auf eine Rechnung vom 18.05.). Ich werde die dort geforderten 96,– € aber keinesfalls zahlen, sondern erst mal die nächsten Zahlungserinnerungen abwarten und wenn es mir zu bunt wird, ist der nächste Schritt die Einschaltung eines Rechtsanwaltes. Es ist ja unglaublich, wie viele betroffen sind von dieser Abzock-Masche. Würde mich im Falle der Gründung einer Interessengemeinschaft sofort anschließen.

  440. Ch. H. sagt:

    Hallo,
    mir geht es auch wie Euch.Ich soll bis zum 05.07.10 bezahlen.
    Bin auch total verunsichert und wüßte gerne ob mal jemand Erfolg
    gehabt hat,wenn man nicht bezahlt.

  441. R.B sagt:

    Hallo Leute,

    ich bin leider auch auf die Masche der Betrüger reingefallen, war eigentlich nur mal kurz auf der Seite von http://www.outlet.de und habe auch dieses Schreiben bekommen, dass ich nicht widerrufen hätte und nun 96,- € bis zum 02.07.10 zahlen soll. Was soll ich tun? Ich kann nicht mehr ruhig schlafen, habe noch nie eine Mahnung erhalten.
    MEINE FRAGEN
    HATTE DEN IRGENDJEMAND VON EUCH LEIDGENOSSEN ERFOLG GEHABT?
    NICHT ZAHLEN??? BIN NICHT RECHTSCHUTZVERSICHERT

    bin über jeden rat dankbar:)

  442. TopSchnegge sagt:

    Hi Zusammen

    Habe heute schon die 2 Zahlungsauffoderung via E-Mail bekommen.
    Denen scheint schon das Geld für Post ausgegangen zu sein 🙂
    Ich werde aber ebenfalls nicht bezahlen, erst wenn etwas per Post kommt vom Inkassobüro oder weiß der Henker was noch alles kommen kann.
    Ich bin Rechtschutzversichert, da dürfte ich eigentlich kein Problem haben.

  443. anna sagt:

    ich hab´s auch bekommen, jetzt eben
    ich werde auf die Rechnungen und Mahnungen NICHT reagieren
    und erst recht NICHT ZAHLEN !!!

  444. steff sagt:

    hi, auch ich habe so ein Schreiben bekommen, aber ich seh schon die können mich mal…..
    Das die noch so weiter machen können, wundert mich auch ein wenig.
    Habe einen Rechtschutz schau ma mal wie weit sie gehen, von mir bekommen die keinen Cent. ARSCHKARTE gezogen meine Sehr geehrten Damen und Herren:)

  445. minimaus sagt:

    Hallo,

    ich war gestern bei der Verbraucherberatung. Dort steht outlets bereits auf der „Schwarzen Liste“. Ich habe auf Anweisung noch einmal einen Widerspruch an die Firma RAZ geschickt, da ich ebenfalls 140,00 Euro zahlen sollte.
    Man hat mir geraten, auf keinen Fall zu zahlen.
    Sollte wider Erwarten ein gerichtlicher Mahnbescheid eintreffen, wird man mir bei der Verbraucherberatung mit dem Erstellen des Widerspruchs behilflich sein.
    Wendet Euch am besten an Eure örtliche Verbraucherberattung; die helfen und außerdem ist es beruhigend, von einer öffentlichen Einrichtung zu hören, daß man auf keinen Fall zahlen soll.

  446. signalhill sagt:

    Hallo, ich habe das Gleiche, aber keine Lust auf diese vielen Mahnungen. Rechtsanwalt kostet doch auch Geld, oder? Wieso werden denn solche Seiten nicht gesperrt? Es kann doch nicht sein, dass sooo viele Menschen deswegen so viele Sorgen haben, aber es passiert nichts. Wer weiß, wie viele das auch zahlen?? Kann man denn nichts machen?
    Ich werde auch den Brief der Verbraucherzentrale schicken, aber wenn er zurück kommt, dann ist das doch noch mehr Beweis, dass es die Firma nicht gibt, oder?
    Habe nicht alle Beiträge gelesen, aber war jemand wegen denen denn schon vor Gericht oder hat einen Brief vom Amtsgericht bekommen?

  447. kat sagt:

    Guten Morgen,

    ja mir geht es auch wie euch, ich habe gestern die erste Mahnung
    per Post nach Huase bekommen!Da wurde nie erwähnt das man bezahlen muss, und ich habe auch nie eine mail bekoemmen, bis auf die Mahnungen!Da kriegt man erstmal Bauchweh,
    dank der Netz Infos mache ich mir jetzt auch erstmal keinen
    Kopf, und ignoriere es erstmal.Ich verstehe nur nich warum
    diese Abzocker überhaupt noch existieren, wenn man mal sieht seid
    wann die schon ihr unwesen treiben!Es ist so unglaublich gemein!!!!
    Die sollten sich schämen so ihr Geld zu beschaffen!

  448. VIKTOR sagt:

    Ich habe morgen ein Termin zum Rechtanwalt gemacht.Basta….

  449. Blocksberg sagt:

    Hi Leute ,reihe mich dann mal mit ein bei euch.Bin stinksauer und war natürlich am Anfang total verunsichert,was ich nun machen soll.Aber dank des Zeitalters des Internets kann man sich ja eine Menge an Infos und Meinungen einholen( oder natürlich drauf reinfallen:-)Bin jedenfalls froh das ich nicht allein da stehe und dankbar für alle Tipps die man hier so lesen kann.Bei mir ist der Stand so das ich schon bei der RAZ gelandet bin,und der Betrag schon bei 140,00 Euro liegt.Werde auch cool bleiben und auf Ignoranz stellen.Jedenfalls muss endlich was passieren das solche“ Hans Würste“ uns das Leben nicht unnötig schwer machen.

  450. Bunny1 sagt:

    Mir gings ebenso und ich habe nach dem ersten Mahnungsschreiben und den Hinweisen im Internet das Widerrufsschreiben geschickt und Anzeige erstattet. Ich denke, das sollte jeder tun, der in diese „Abofalle“ gelaufen ist. Vielleicht ist ja auch eine Sammelklage möglich? Könnte man sich an Google wenden, damit sie diese Seite blockieren und den Betrug damit nicht länger „unterstützen“?

    Bezahlen werde ich defintiv nicht. Das Urteil des Amtgerichts Leipzig stimmt ja gelassen, wenn mal wieder ein Mahnbescheid des Inkasso-Unternehmens eintrudelt.

    Uns allen Durchhaltevermögen und Erfolg, falls es widererwartend zu einer Gerichtsverhandlung kommt. Dann ist definitiv die Mobilisierung aller Opfer gefragt!

  451. sachse 08 sagt:

    hi leute ,

    habe heute eine Schreiben vom RAZ Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH erhalten.Mit der Aufforderung 140,-Euro zu zahlen ,ansonsten drohen sie mit einem Mahnverfahren.
    Die haben sich wohl jetzt jemand neuen gesucht zum Geld eintreiben.
    Erst war es ja Inkassobüro aus berlin.Ich hatte mich im Januar bei outlet angemeldet mit der Absicht Faschingskostüme anzusehen.
    Böse Falle !

  452. Ramses sagt:

    Auch ich wurde von einer Outlet Zahlungsaufforderung überrascht – und werde bestimmt nichts bezahlen. Ueberleg mir auch rechtliche Schritte gegen solche Ganoventreiberei!

  453. munichboy2 sagt:

    Das was mich am meisten ärgert ist:
    Wieso dürfen solche Halunken (Entschuldigung die Wortwahl) so etwas immer noch tun. Wenn man nach outlets.de sucht ist das Internet voll von Geschädigten.

    Das ist doch ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Betrug at its best!

    Weiterhin verstehe ich nicht, warum Google hiervon noch Werbung platziert. Hat irgendjemand Google darauf aufmerksam gemacht?

  454. Gerhard sagt:

    Jeder der nach einer solchen Zahlungsaufforderung bezahlt hat selber Schuld. Leider ist es so, dass derartige Betrüger von so etwas leben und immer wieder Leute darauf reinfallen, weil sie Angst vor Unannehmlichkeiten haben.

    Es ist aber problemlos, sich dagegen zu wehren, indem man dementsprechend zurückzuschreibt und keinesfalls irgend einen Betrag bezahlt.

    Ich bekam ebenfalls eine derartige Zahlungsaufforderung und kenne bereits aus privaten und beruflichen Gründen derartige Schreiben. Bis jetzt habe ich noch nie etwas bezahlt, muss aber dazu sagen, dass ich mich, wie alle anderen auch, mit Sicherheit nicht angemeldet habe.

    Ich werde es darauf ankommen lassen und Geld bekommen die von mir auch dieses Mal sicher nicht.

  455. Anonym sagt:

    Hallo zusammen,

    auch ich bin auf diese Betrüger hereingefallen.
    Habe mich am 30.03.2010 angemeldet, meinen schriftlichen Widerruf am 31.03.2010 per Post an IContent gerichtet und habe am 17.05. die erste Zahlungsaufforderung per E-Mail erhalten.
    Ich habe auf diese E-Mail eine Kopie des schriftlichen Widerrufs gesendet.
    Als Antwort kam natürlich zurück, dass dieser Widerruf nicht eingegangen sei… bla bla bla
    Habe vor einigen Minuten dann folgende E-Mail verfasst und gesendet:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    nach einigen Recherchen berufe ich mich u. a. auf den Beschluss des Amtsgerichts Leipzig (Beschluss v. 03.02.2010 – Az. 118 C 10105/09) aus welchem klar hervorgeht:
    „Wer auf der Seite outlets.de seine Daten einträgt, schließt damit keinen wirksamen kostenpflichtigen Vertrag ab – und muss folglich auch nichts bezahlen.“

    Quellen: http://www.facto24.de/?p=278,
    http://www.computerbetrug.de/nachrichten/newsdetails/gericht-kein-vertragsschluss-bei-outlets-de-100321/
    und http://verbraucherschutz.de/blog/warnung-vor-abofalle-bei-www-outlets-de/

    Des Weiteren sehe ich mich nun wohl gezwungen rechtliche Schritte einzuleiten bzw. eine Strafanzeige bei der mir zuständigen Staatsanwaltschaft zu stellen, sollte ich weiterhin Zahlungsaufforderungen oder Mahnungen erhalten.“

    Was haltet ihr davon???
    Ist eine Strafanzeige tatsächlich sinnvoll???
    Ist diese kostenlos???

  456. Lamm sagt:

    Hallo,
    Ich bin auch dabei, danke Euch Ihr habt mir klar gemacht, dass ich nicht zahlen soll. Ich könnte das Geld nicht aufbringen.
    Kann nachts nicht mehr schlafen.
    Bin auch neu am Computer.

  457. Teufel12 sagt:

    hallo leute
    ich bin auch auf diese dubiose firma reingefallen.
    von kosten stand nichts drin da bin ich mir ziemlich sicher.ich habe sofort von meinem wiedrrufsrecht schrieftlich gebrauch gemacht.nach zwei tagen konnte ich mich mit meinen logindaten nicht mehr einloggen. das war am 15.03.2010.heute am 20.05.2010 flattert mir per e-mail eine zahlungserinnerung per mail ins haus.ich war total aufgebracht und habe dort angerufen und habe der frau klargemacht das ich nicht zahlen werde. da ist die noch frech geworden und meinte sie werden das geld weiter einfordern und dann werden wir ja sehen ob ich zahle oder nicht. da habe ich ihr gesagt sie soll tun was sie nicht lassen kann und habe aufgelegt.heute bin ich zum glück auf die seite hier gestoßen und werde mich nicht eischüchtern lassen. die bekommen von mir auf keinen fall die 96euro.angeblich hätte ich eine rechnung erhalten was aber nicht stimmt.und von meinemwiederrufsrecht hätte ich angeblich kein gebrauch gemacht. solchen BETRÜGERN MUß das handwerk gelegt werden.alles gute euch allen teufel12 geschreiben am 20.05.2010

  458. rosall sagt:

    hallo leute wer kann mir helfen ???
    muß am 7.04.2010 (genau weiß ich das nicht mehr )mich versucht haben anzumelden.habe auch nichts gesehen das es was kosten soll.
    vor zwei tagen bekam ich eine rechnung von 96euro.
    habe aber keinen wiederspruch erhoben denn warum sollte ich das tun wenn ich keine vertrag mit ihnen hatte ,nach meinem wissen.
    habe alles leider gelöcht und bin jetzt ganz verzweifelt da die frist abgelaufen ist wo ich kündigen sollte .
    was nun??????
    soll ich zahlen oder nicht????
    bitte schreibt mir
    danke rosi

  459. Ingolf Diersmann sagt:

    Oh Schreck in der Abendstunde habe heute eine Zahlungserinnerung bekommen über 96€ aber nie einen Vertrag oder irgend eine Rechnung oder dergleichen bekommen.
    Ich bin Alleinerziehender Vater von einem 10jährigen Jungen und Rentner mit Krebs ich weiß Überhaupt nichts von der Seite vielleicht hat mein Sohn da reingeschaut weil wir sowieso kein Geld haben und immer günstig einkaufen müssen ich werde nicht zahlen und muss auch nicht zahlen da Kinder in dem Alter nicht belangt werden können (Eltern haften für Ihre Kinder) nee nee ist nicht lt.BGB kommt ein Vertrag erst zustande im Sinne der Schriftform.

  460. patrick sagt:

    Hallo Mitbetroffene,
    auch mir ist natürlich das selbe passiert wie euch.Ich hatte schon die Überweisung ausgefüllt weil ich natürlich keinen Ärger haben wollte.Doch dann erkundigte ich mich erstmal über diesen Thomas Franko.Nun bin ich mir sicher das ich nicht Zahlen werde und ich würde auch jedem empfehlen dies zu lassen.Dieser Herr ist ein absoluter Betrüger!Die Seite Outlets ist nicht die erste Seite die er nur auf Grund der Abzocke betreibt.Sogar Richterliche Beschlüsse vom Amtsgericht Leipzig gibt es schon „Wer auf der Seite outlets.de seine Daten einträgt, schließt damit keinen wirksamen kostenpflichtigen Vertrag ab – und muss folglich auch nichts bezahlen. “
    Hier könnt ihr es auch selber nochmal nachlesen!

    http://www.computerbetrug.de/nachrichten/newsdetails/gericht-kein-vertragsschluss-bei-outlets-de-100321/

    Werde ihm aber heute trotzdem den Musterbrief von Pitsec (vielen Dank im Übrigen dafür)zusenden und schauen wie es weitergeht.

  461. rosall sagt:

    hallo leute !
    jeden morgen steht ein unwissender auf ,auch ich war auf dieser seite wollt nur mal schauen und bekam gestern eine rechnung!!!96euro soll ich zahlen .was soll ich tun bin ganz verzweifelt????bitte um antwort

  462. bibinase sagt:

    Hallo zusammen
    Leider bin ich auch auf dieser Seite gelandet, und soll jetzt 96 Euro bezahlen.Ich werde erstmal abwarten,ob ich auf meine Mail eine Antwort bekomme.Eure Artikel habe ich leider zu spät gelesen. So jemanden sollte man aus dem Verkehr ziehen, oder eine Sammelklage einreichen.

  463. Biggi sagt:

    Hallo Leute

    war echt beruhigt als ich das alles hier gelesen habe,bin auch darauf hereingefallen, werde auf keinen Fall bezahlen.

  464. Jule sagt:

    Hallo Leute,
    mir flattert gestern eine letzte Mahnung ins Haus. Auch ich soll bereits im Februar einen Vertrag abgeschlossen haben.Bin mal rein zufällig auf diese Seite gestosen. Ich habe nie etwas abgeschlossen und geschweige einen Vertrag bekommen, weder per Mail noch per Post.

    Ich werde nicht zahlen und abwarten, sonst nehme ich mir einen Anwalt!

  465. susi sagt:

    hey leute

    es ist fast wie bei euch.
    dummer weise habe ich fast keine ahnung am pc und ihn auch selten im gebrauch.
    war das letzte mal irgendwann ende februar im net(bei dieser gelegenheit bei outlets angemeldet) und habe deswegen auch nix wiederrufen,oder wiedersprochen.
    habe heute die letzte mahnung per post erhalten (101,- euro).
    hatte besuch als ich den brief öffnete.die sagte dann,ich soll einfach garnichts machen,ein nachbar und sie selbst hätten das auch gehabt.jetzt lese ich hier das ihr wiederrufen habt und sonstiges.?was soll ich jetzt machen???vor lauter schreck habe ich alle mail´s von denen gelöscht bevor ich diese seite gefunden habe,also nicht mal mehr ne zahlungserinnerung von denen die ich nem anwalt zeigen könnte.
    ???

  466. Tina sagt:

    Hallo, habe inzwischen auch die letzte Mahnung bekommen, eine Betrag von 101,00 € ist zu zahlen.Einschreiben mit Rückschein habe ich auch schon verschickt, hat aber leider nichts gebracht.(Musterbrief von pitsec)Ja eine Anwalt habe ich leider nicht, hoffe es geht auch ohne.
    Irgendwie können solche Leute betrügen wie sie wollen.
    Viel Erfolg uns allen!!!

  467. Mary sagt:

    mary hat geschrieben:
    Hallo,Leute!
    Ich bin auch drauf reingefallen.Habe gestern die letzte Mahnung bekommen und heute Morgen dort angerufen.20 Minuten in der Warteschleife und gebracht hat es gar nichts!!!! Habe dann einen befreundeten Anwalt angerufen,der hat mir gesagt nichts unternehmen.
    Falls wirklich was vom Inkassodienst kommt schreibt er mir einen Brief und danach wäre dann Ruhe.Meiner Schwiegertochter ging’s
    genauso.

  468. Mary sagt:

    mary hat geschrieben:
    Hallo,Leute!
    Ich bin auch drauf reingefallen.Habe gestern die letzte Mahnung bekommen und heute Morgen dort angerufen.20 Minuten in der Warteschleife und gebracht hat es gar nichts!!!! Habe dann einen befreundeten Anwalt angerufen,der hat mir gesagt nichts unternehmen.
    Falls wirklich was vom Inkassodienst kommt schreibt er mir einen Brief und danach wäre dann Ruhe.Meiner Scwiegertochter ging’s
    genauso.

    geschrieben am 26.04.2010 um 11.18

  469. Jule sagt:

    Hallo,

    ich verfolge schon seit einiger Zeit die Beiträge hier. Bis jetzt habe ich auch noch nicht gezahlt.

    Heute kam dann – nach diversen Briefen und eMails – mal wieder eine Mail von [email protected] . Ich habe mich noch gar nicht getraut sie aufzumachen!!!

    Wie lange geht das denn noch so weiter? Wann geben die denn endlich Ruhe? Ich habe mich am 28.12.09 angemeldet. Am 20.01.10 kam dann die erste Zahlungsaufforderung und seit dem läuft das so.

    Liebe Grüße
    Jule

  470. anne-kathrin sagt:

    hallo alle zusammen,
    bin auch darauf reingefallen und zwar am 26.11.09. habe am 7.12.09 meine rechnung per mail bekommen in der stand, daß ich von meinem 14-tägigen widerrufsrecht keinen gebrauch gemacht hätte. war natürlich geschockt und habe sofort widerrufen da die frist ja erst am 9.12.09 ablaufen würde. daraufhin wurde mir mitgeteilt, daß ich durch betätigung des links auf mein widerrufsrecht verzichtet hätte. ist für mich etwas unlogisch. heute habe ich eine mail von der raz bekommen, 2. mahnung. werde letztmals außergerichtlich aufgefordert zu zahlen. 140€ bis spätestens zum 03.05. habe auf diese mail geantwortet, daß ich fristgerecht widersprochen habe und sie mir keine mails oder briefe mehr schicken sollen, da ich sonst gerichtlich gegen sie vorgehen werde. hoffe, daß das fruchtet, glaube es aber eher nicht. hat von euch schon jemand anzeige gegen diese gauner erstattet?
    anne-kathrin

  471. antje sagt:

    Hallo an alle Teilnehmer dieser neverending Story,
    was soll ich sagen, mir ist es natürlich ebenso ergangen.
    Heute erhielt ich eine „letzte Mahnung“.
    Habe jetzt ebenfalls das Anschreiben von pitsec verwendet, vielen Dank für den Link.
    Echt unglaublich!
    Antje

  472. alexandra sagt:

    Hallo

    Erstattet Strafanzeige bei der Staatanwalt , die für euren Wohnort zuständig ist , diese wird dann weitergeleitet.
    Es muß ja langsam mal damit aufhören, je mehr Anzeige erstattet werden um so mehr aussichten auf Erfolg .
    Es gibt mit Sicherheit schon Sammelverfahren .

    Diese habe ich schon vor zwei Wochen bei der Staatsanwaltschaft Koblenz eingereicht, habe ein Aktenzeichen bekommen, das man dann , wenn ein Inkasso oder Mahnbescheid kommt angeben kann und somit ist die Sache für einen selbst mal erst erledigt. Denn dann sind die , die das Geld fordern erst mal in Bedrängnis, denn Sie müßen dann beweißen ob dies korrekt ist und wir wissen doch alle , das dies nicht so ist !!!!

    Gruß Alex

  473. heiko beese sagt:

    bin auch am 7.03.2010 auf outlets fabrikverkauf reingeallen. habe den per mail gekündigt und danach einen regen schriftverkehr ghabt. natürlich will man der kündigung nicht nachkommen, da ich ja einen rihtigen (abzock) vertrag abgeschlossen habe. nun habe ich jegliche mails an meinen anwalt und an akte 2010 weitergeleitet. meine bezahlfrist ist am 19.04. abgelaufen mal sehen wann der erste mahnbescheid kommt. dann sehen wir mal weiter und ich werde den herrn mal einen besuch abstatten.
    heiko

  474. conny sagt:

    Ja hallo zusammen, auch ich bin in die Falle gerutscht und habe eine mail bekommen, dass die 2 wochen um den wiederruf zu machen verflossen seien und ich die Summe von 96 euro einzahlen solle.
    Ich war erstaunt über diese Mail, obwohl ja es stimmt ich habe mich für Outlet.de angemolden, aber habe auch nie eine Bestätigungsmail bekommen ich bin aus der Schweiz und ich gehe haeufig auf eboutic oder macfee, die sind aber nicht kostenpflichtig.
    Ich habe dann eine freundliche Mail geschickt mit der Erklaerung dass es mir nicht bewusst war dass das es eine kostenpflichtige Anmeldung sei, auch weil ich keine bestätigung dazu erhalten habe die dies in Erinnerung ruft.
    Ich habe meine Finanzielle Situation beschrieben, im Moment arbeitslos und auch verschuldet….

    Aber bei der bekommenen Antwort darauf, wurden auf die AGB hingewiesen, auf Artikelnummer… etc…
    Ich war soeben drauf und dran trotzdem die Bezahlung zu machen, weil ich ja keine Probleme haben will.. jetzt …bin ich sehr erleichtert, all diese Mitteilungen zu lesen und zu sehen, dass es da wirklich um eine Abzockerei geht…
    Ausserdem habe ich die Seite seither auch nie angeklickt und habe auch keine Mitteilung erhalten um mich einzulogen.

    Liebe Grüsse CC

  475. bacchus sagt:

    hallo
    habe am samstag ein -letzte mahnung-
    bekommen. nie vorher was gekriegt weder mails noch post
    hatte mich im februar bei denen angemeldet und auch nix von kosten gesehen. habe mich jetzt mehrmals schlau gefragt und immer die gleiche antwort erhalten
    BLOß NICHT BEZAHLEN!!!!!!
    habe mir das schreiben von pitsec ausgedruckt und heute hin geschickt. bringt das alles nix kommt der anwalt.
    toll das es solche foren gibt…..
    hatte auch schon panik bekommen

  476. Sigi sagt:

    Hallo,

    bin ich froh, dass es viele Einträge hier gibt, war schon kurz davor, zu zahlen, bekam heute auch eine sog. letzte Mahnung und sollte 101,00 euro zahlen.Ich habe nie etwas bestellt und diese Seiten auch nie genutzt, alles umsonst! Kann mich nicht erinnern, etwas von Gebühren damals gelesen zu haben!
    Dank der vielen mails bin ich nun total beruhigt. Ich werde mich mit der Staatsanwaltschaft Düsseldorf per e-mail in Verbindung setzen und auch mit der Sparkasse Miltenberg-Obernburg. Ich sehe nicht mal ein, Geld für Porto für einen Einschreibbrief auszugeben. Ferner weiß ich auch nicht, wie man diesen Mist kündigen soll, die ignorieren ja alles. Ich denke, die Zeit spielt für uns, nun gibt es schon mehrere Gerichtsurteile gegen den Herrn Thomas Franko! Es ist die alte Angst und Unsicherheitsmasche und viele fallen eben darauf rein. Wenns dem zu heiß wird, setzt der sich ins Ausland ab. Vielleicht liegt er auch am Pool in der Karabik und grinst über unsere Angstmails hier, wer weiß!? Also , lasst uns auf keinen Fall bezahlen.
    geschrieben am 18.April 2010 um 18.20

  477. Rosel sagt:

    Hallo,
    auch ich bin in die Falle getappt!
    Nach meiner Erfahrung werden Online-Anbieter, die eine kostenpflichtige Dienstleistung verkaufen, sei es eine Ware online verkaufen, das Recht zum downloaden von Filmen, Musikstücken oder Videos oder ein Newsletter-Abo (Börsenbrief etc.) anbieten, den Kauf bzw. das Abo ausnahmslos postwendend, also meist innerhalb weniger Minuten online per E-Mail bestätigen, dabei eine Bankverbindung angeben und (z. B. das online-Abo) mittels Passwort für den User freischalten. Ob dies gesetzlich geregelt ist, oder nur der gängigen Praxis entspricht, weiß ich nicht
    Online.de versäumt dies aber offensichtlich ganz bewußt und tritt erstmals auf, wenn die Rücktrittsfist von 2 Wochen abgelaufen ist.
    Es wäre zu ergründen, ob die Bestätigung eines kostenpflichtigen Auftrags im Internet sofort erfolgen muss. Ein deratiges Gesetz würde online-Betrügern sehr viel Wind aus den Segeln nehmen.

  478. minimaus sagt:

    Hallo zusammen,

    auch ich hatte meinen „Fehlgriff“ von vor einigen Wochen völlig vergessen, bis mir gestern die Mahnung per mail zugestellt wurde.
    Dank Eurer vielen Einträge wurde meine Panik doch ein wenig gemildert und ich habe sofort ein Einschreiben mit Rückschein an diese Firma geschickt.
    Jetzt werde ich abwarten, was passiert.
    Zahlen werde ich auf keinen Fall.
    Es ist beruhigend zu wissen, daß man nicht alleine ist und sich auf dieser Seite Rat und Hilfe holen kann!
    Teilt weiter Eure Erfahrungen in diesem Forum mit, damit auch andere davon profitieren!
    Vielleicht können wir dadurch doch etwas erreichen!

  479. paula-lynn sagt:

    Hallo Leidensgenossen,
    habe ebenfalls eine Zahlungsaufforderung erhalten, pünktlich nach Ablauf der Widerrufsfrist, nachdem ich die Anmeldeprozedur durchlaufen habe aber keinen Hinweis auf eine Kostenpflicht erkannt habe. Hatte danach nie eine Bestätigungsmail mit „Zugangsdaten“ erhalten, daher diesen „Fehlgriff“ auch völlig vergessen.

    Da aber in den AGB steht, dass Outlet das Angebot des Nutzers dadurch annmimmt, dass einem die entsprechenden Zugangsdaten zugemailt werden, diese aber bei mir nie angekommen sind, gehe ich davon aus, dass auch kein Vertrag zustandegekommen ist und daher ein Widerruf nicht mal nötig wäre.

    In jedem Fall BLOSS nicht Zahlen!!!!
    Schlimmstenfalls REchtsmittel gegen einen eventuellen Mahnbescheid einlegen und warten. Solche Abzock-Firmen trauen sich für gewöhnlich nicht dann tatsächlich zu klagen….

  480. pitsec sagt:

    Hallo zusammen,
    auch ich bin über meinen Googlemail Account durch die Werbeinblendung auf die Webseite outlets.de gelangt. Um zusehen, was sich dahinter verbirgt folgte ich der Anmeldeprozedur.

    Den Rest brauche ich vermutlich nicht mehr erzählen.

    Ich werde euren Tips und Ratschlägen folgen und auf keinen Fall den Betrag überweisen.

    Heute bringe noch mein Einschreiben zur Post.
    Einschreiben mit Rückschein/Musterbrief
    http://www.vz-berlin.de/mediabig/59141A.rtf

    Bin gespannt, wie es hier nun weiter geht.

  481. Carolina Gonzalez sagt:

    An alle Betroffenen:

    bitte die Verbreitung von „Angst und Panik“ nicht zulassen!!! BITTE! NCIHT BEZAHLEN!!!!!

    hier ein Link, der dafür hilft!

    http://www.heise.de/ct/artikel/Abgeblockt-292144.html

    Auf jeden Fall rate ich euch, die Sache nicht zu vergessen! sonst werden diese Leute weite andere Betroffene terrorisieren und ihre Geld bekommen!
    Wir müssen was tun! ich werde heute meine Anwalt fragen ob wir was dagegen machen können!

    Ich berichte euch heute Abend, was wir gesprochen haben!

  482. reingefallen sagt:

    Hallo an alle Betroffenen,

    mir ist es ebenso ergangen, habe mich bei outlets angemeldet und bekam jetzt eine Rechnung von 96,00 Euro. habe sofort einen Widerspruch eingelegt, der jedoch abgelehnt wurde und man schrieb mir über eine Seite lange Erklärungen, was passieren würde, wenn ich nicht zahle. Ich werde eine STRAFANZEIGE in die Wege leiten.

  483. ksaaf sagt:

    Das ist doch interessant: Die Geschäftsführering der RAZ GmbH, die hier die Mahnungen schreibt, kennt Tomas Franko anscheinend sehr gut und hat auch früher schon Geld für ihn eingetrieben. Die stecken also alle unter einer Decke und hoffen, dass irgendwann jemand mal einfach aus Angst bezahlt. Funktioniert wahrscheinlich oft genug.

    http://www.auktionshilfe.info/thread_5197p1

    Ich werde das mal ignorieren. Weiter bis zur Mahnung werden sie sich sowieso nicht trauen.

  484. sandra sagt:

    Hallo Leute, hab auch eine Mahnung bekommen von outlet.de Weiß nicht einmal dass ich mich angemeldet habe. Hab einfach eine e-mail bekommen und hab es aktiviert. Leider bekomm ich jetzt eine Mahnung nach der anderen. Werde aber auch nicht bezahlen.

  485. alexandra sagt:

    Vorläufige Sicherungsmaßnahmen
    90 Js 1388/09

    Quelle: http://www.ebundesanzeiger.de
    Gefunden in Googel :

    21.08.2009
    Staatsanwaltschaft Düsseldorf
    90 Js 1388/09

    Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gegen Tomas Franko, geboren am 25.04.1980, wegen Verdachts des Betruges im Zusammenhang mit der Firma Connects 2 Content GmbH und deren Internetseiten „www.fabriken.de“ und „www.rezepte-ideen.de“ hat das Amtsgericht Düsseldorf, Az.: 152 Gs 950/09, den dinglichen Arrest in Höhe von 1.301.025,90 € gegen den Beschuldigten Franko und die Gesellschaft angeordnet. In Vollstreckung dieses Titels konnten bisher 865.425,80 € auf Konten der Gesellschaft gesichert werden.

    Verletzte aus der vorstehend genannten Straftat möchten sich bitte bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, Fritz-Roeber-Str. 2, 40213 Düsseldorf, unter Az.: 90 Js 1388/09 melden.

    Mocken, Staatsanwalt (GL)

    Von mir :
    Tomas Franko steht auf meiner Mahnung als Geschäftsführer.Das betrifft die Firma Outlets ,wie ihr seht mischt er bei vielen Firmen mit.Stellt einfach Strafanzeige, das geht auch Online,keine Kosten, die geht direkt nach der Prüfung zur Staatanwaltschaft und da ist er ja bekannt.

  486. tina sagt:

    Ja Leute ich habe mich auch angeschm….
    Habe heute meine 1. Zahlungsaufforderung erhalten.
    Habe nach der Anmeldung 24.02.2010 gleich Wiederspruch per Fax und schriftlich eingereicht. Angeblich geht es nicht sobald man sich angemeldet hat. Von Kosten war auf der Anmeldeseite nicht zu sehen. Nun hängt man damit an. Hoffentlich geht alles gut, bezahlen werde ich auf keinen Fall. Nun wollen hoffen, dass die Jungs bald vom Feld verschwinden.
    Ja so wirklich weiß ich auch nicht was ich machen soll????

  487. tina sagt:

    Ja Leute bei mir hat es auchgeklappt, habe mich auch angesch…,
    heute kam die 1. Zahlungaufforderung. Ich habe sofort nach der Anmeldung Widerspruch eingelegt per Post und Fax, angeblich wird es nicht anerkannt. Von Kosten war bei der Anmeldung nicht zu sehen.Naja nun mal sehen was kommt.Zahlen werde ich auf keinen Fall.
    Hoffentlich geht alles gut, und die Betrüger werden bald auffliegen.

  488. clara sagt:

    Habe mich dummerweise auch dort eingeloggt, jedoch innerhalb der 14 Tage Widerrrufsrecht widersprochen. Das wurde nicht anerkannt!!!, ich hätte mich ja eingeloggt und deshalb kein Widerrufsrecht. Seitdem erhielt ich 2 Mahnungen, eine per Post.
    Zusätzlich habe ich per Einschreiben/Rückschein den Musterbrief vom Verbraucherschutz eingesandt, hierzu kam keine Reaktion.
    Am Freitag, den 20.03. kam ein Mahnbescheid von einem Münchener Anwaltsbüro, dass ich innerhalb 10 Tagen, jedoch max. bis zum 26.3. zu zahlen hätte – nun 140,00 EURO. Weiter nicht reagieren oder was tue ich???

  489. hannes sagt:

    neue Gerichtsschlappe für outlets.de
    Posted by MathiasFebruar 13, 2010

    screenshot von: http://www.konsumer.info

    Wieder mal haben die Betreiber von outlets.de eine gerichtliche Schlappe einstecken müssen. Das Amtsgericht in Leipzig hat am 3.2.2010 unter dem Aktenzeichen 118 C 10105 / 9 beschlossen, dass Outlets.de die Kosten eines Gerichtsverfahrens wegen einer einstweiligen Verfügung tragen muss.

    Das sagt alles es gieb auch Gerichte

  490. Uschi sagt:

    Habe mich versehentlich auch bei outlet.de angemeldet, jedoch innerhalb der 14 Tage widersprochen, als nach 13 Tagen die Rechnung kam. Dieser Widerspruch wurde natürlich nicht akzeptiert (weil ich ja auf den Link gegangen bin!), welcher natürlich gar nicht funktionierte- und ich erhielt zwei Mahnungen und heute einen Mahnbescheid von einem Inkassobüro. Ich glaube jetze gehe ich zum Rechtsanwalt und werde gleichzeitig Anzeige erstatten. Die werden ja auch das zweite Jahr noch einfordern,da der angebliche Vertrag ja gleich über zwei Jahre läuft.Solchen Firmen sollte die Zulassung zu einem Gewerbe endlich gestrichen werden!

  491. sway01 sagt:

    Hallo zusammen

    Bin froh das ich nicht die einziege bin die schon ein Inkasso schreiben bekommen hat.
    Seitdem habe ich nichts mehr von diesem Unternehemen? gehört.
    Wir müssen den Kopf hochhalten,nicht beirren lassen.
    Ich zeige erst eine reaktion wenn ein schreiben vom Amtsgericht
    kommt. Bis das ganze vorbei ist wird noch eine menge Zeit vergehen.

  492. dorisdubiel sagt:

    Hallo liebe Leidensgenossen,

    ich habe heute auch so eine Zahlungsaufforderung von dieser Firma erhalten. Ich habe sofort Widerspruch eingelegt. Natürlich habe ich
    auch versucht auf die Seite outled.de zu kommen. Die Seite konnte nicht angezeigt werden. Ich werde nicht zahlen und einen Strafantrag ist überlegenswert.

  493. Julianna Sandelmann sagt:

    …wollte euch nur mitteiilen, wenn man denen sämtliche Gerichtsurteile um die Ohren haut, dann ….juhuuuuuu….!!!!!
    dann hört man von denen -Gott sei dank!!! nix mehr

    Seit acht Wochen ist nun Ruhe -also….

    gemeinsam sind wir stark 😉

    Heißer Tip von mir…

    …immer schön mit der Bank in Verbindung setzten, die auf dem Überweisungsträger draufsteht-die Gerichturteile nennen, wo festgestellt wurde, daß es Betrüger sind…und schwupps ist das “ Geschäftskonto “ von denen eingefroren…hihi..so macht wehren Spaß 😉

  494. alex2003leon sagt:

    Habe auch Zahlungsaufforderung von den Gängstern erhalten
    (trotz fristgerechter Kündigung per Fax), habe denen mit Anwalt gedroht-
    seitdem Ruhe!
    Wer an die Geld überweist u. sich einschüchtern lässt,ist selber schuld.
    Alexander.

    KAMPF DEN BETRÜGERN!!!

  495. Bufra sagt:

    Ich bin auch auf outlet.de reingefallen und habe eine Mahnung bekommen. Folgende Mail habe ich zurückgeschrieben:

    Liebes http://www.outlet.de Buchhaltungsteam,

    Hiermit lege ich Widerspruch ein gegen die Rechnung in Höhe von 96 EUR. Zusätzlich fechte ich entsprechend §119 BGB an, dass es überhaupt zu einem Vertragsabschluss gekommen ist. Es ist nicht klar ersichtlich, dass bei Anmeldung Kosten entstehen. Ich habe und werde Ihre Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen.

    Ich möchte Sie bitten von weiteren Zahlungsaufforderungen abstand zu nehmen und werde mir vorbehalten rechtliche Schritte gegen Ihr Unternehmen einzuleiten. Ich denke das sich bereits auch andere Personen in der selben Angelegenheit gegen eine Zahlungsaufforderung ausgesprochen haben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    XXX

    Vielleicht hilt das ja.

    Gruß,
    Bufra

  496. schamau sagt:

    Hallo Gleichgesinnte!
    Uns ist es genau so ergangen. NIRGENDWO stand was von Kosten.Als wir einige Tage später kam dann die Rechnung 96€ für ein Jahr. Als wir darauf noch mal auf outlet.de gegangen sind oh Wunder stand oben im Anmeldefenster dick gedruckt 96€ im Jahr wir sind aber 1000% sicher das dieser Hinweis bei der Anmeldung noch nicht vorhanden war. Wir werden nicht zahlen. Die Verbraucherzentrale sagte uns man sollte dort auch nicht anrufen da es eh nichts bringt ausser ne hohe Tel. Rechnung.

    Das gleiche Problem hatte ich vor einigen Jahren mit EVERYGAME.de damals wurde mir geraten Wiederspruch einzulegen ( Vordruck war bei der Verbraucherzentrale zu kaufen)und einfach nicht auf Drohungen von wegen Inkasso und so zu reagieren und auf keinen Fall zu zahlen. Erst bei einem Mahnbescheid vom gericht sollte man weiter reagieren. daran habe ich mich gehalten und es ist Ruhe.
    In diesem Fall werden wir genau so handeln.

  497. panda28 sagt:

    Hallo
    ich bin auch auf die Seite von Outlets.de gestoßen. Bekam kurze Zeit später eine Rechnung von 96Euro. Mitgliedsbeitrag von 2 Jahren. Frechheit. Habe dann schriftlich per Einschreiben widerrufen obwohl ich die Frist nicht eingehalten hatte. Paar wochen später dann die erste Mahnung. Leute das sind Abzocker. Nicht zahlen und auch nicht auf Mahnungen reagieren. Zudem habe ich meinen Rechtsanwalt davon in Kenntnis gesetzt.

  498. Pieper sagt:

    Hallo !
    .. leider bin auch ich auf die Seite von Outlets geraten –
    Anmeldung wie fast überall erforderlich gemacht –
    Habe überhaupt nichts von Kosten gelesen oder Vertrag und erhalte nun
    3 Wochen (natürlich nach der Widerspruchsfrist) eine Zahlungsaufforderung von 96,- EUR !
    Ich werde nicht zahlen .
    Habe kurz per E-Mail dies entsprechend mitgeteilt.
    Werde dies aber auch noch schriftlich per Einschreiben machen.
    Ist es nicht möglich hier rechtliche Schritte einzuleiten ?

  499. TDcc sagt:

    Na herzlichen Dank,
    mich hats auch erwischt und bin erstmal völlig in Panik geraten.
    Aber Dank Ihrer Beiträge werde ich wohl den Weg über eine Strafanzeige gehen und definitiv nicht bezahlen.
    Also, Danke nochmal und einen schönen Tag!

  500. Adlerbamboo sagt:

    He Leute.
    Nicht gleich in die Hose machen.
    Ganz einfach, nicht bezahlen.
    Hatte das gleiche mit Glückwunsch.de, da kamen erst nur E-Mails
    dann ein Brief von irgend einem Rechtsanwalt.
    Einfach ignorieren,
    Irgendwann hört Ihr dann nichts mehr davon.

    MfG.

  501. siggi80333 sagt:

    Hallo Ihr aufrechten Kämpfer,

    schaut doch bitte mal bei google.de nach und sucht unter : tomas franko geschäftsführer. Er ist dort bekannt wie ein bunter Hund, mit hohen, aber leider seeehr negativen Bekanntheitsgrad, und das gleich auf Seite 1. Am besten einige Seiten davon ausdrucken, auch hiesige von hier und gleich Strafanzeige erstatten. Nur so kann man diesen Betrüger Einhalt gebieten und vielen anderen Leid ersparen…

  502. Lukas sagt:

    Um ehrlich zu sein, möchte ich mich nicht in einen Rechtsstreit begeben, vor allem mit der Gefahr, nachher die Kosten tragen zu müssen…

  503. bujhm sagt:

    Hallo,ich auch..Bezalte auch nicht!

  504. siggi80333 sagt:

    Hallo Ihr mutigen Kämpfer,

    m.E. ist`s am besten, Ihr downloaded eine Vielzahl dieser Kommentare und geht damit zur Staatsanwaltschaft und erstattet anzeige wegen Betrug`!! Mir ist das genau auch so widerfahren,
    wie Euch allen. Und er wird es immer und immer wieder versuchen !

    Ich habe seit Dez. 09 schon 6 eMail erhalten und jetzt Rechnung 96 €
    p.a. und angeblich gilt der Vertrag auch gleich mal für 2 Jahre,.. solche AGB gibt`s nicht bzw. sind nicht rechtswirksam. Und dann habe ich noch nicht mal den Benutzername, geschweige Passwort erhalten, um sich einzuloggen. Und ich schätze Mal, genau so geht`s allen ?! Deshalb sofort Anzeige erstatten, denn „Gemeinsam sind wir stark“ und dann laßt uns nochmal gemeinsam unsere Erfahrungen aus -tauschen. Bin ja mal gespannt, wie die hiesigen StAnw regieren,.. nirgendwo ist es, wie ich gehört habe, so schwierig, gegen Betrug zu kämpfen, wie in D….

  505. Lukas sagt:

    Hi,
    also sollte man vorsichtshalber einen Widerruf schicken (per E-Mail ok, da die Adresse ja nicht zu existieren scheint?).
    Oder einfach abwarten und alles ignorieren?

    Ich selbst bin auch über google.de darauf hereingefallen. Eine Bestätigungs-E-Mail habe ich aber auch nie bekommen von outlets. Von daher sehe ich mich auch nicht verpflichtet, zu zahlen.

    Danke schon mal für die Antworten.

  506. Éva sagt:

    Hallo,
    haben Sie Alle vielen-vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, einen Eintrag zu schreiben!
    Ich war daran an mir zu zweifeln wieso ich einen so deutlischen Hinweis auf 2 Jahresabo für so eine enorme Summe nicht gemerkt habe!
    Und da ich das Gefühl nicht los wurde, dass es mir übel mitgespielt wurde und ich ausgeliefert bin, sah ich mich manchen schlaflosen Nächten entgegen.
    Danke schön nochmals. Ich werde alle Ratschläge beherzigen, besonders den Abzocke Spamfilter.
    Am liebsten würde ich ein schönes Photo von mir z.B. von einem Schmetterling oder einer Blume einstellen, damit Sie alle außer Nutzen auch mal Freude haben. Das scheint hier nicht gefragt zu sein. Also in Gedanken ist es da: ein Admiral oder eine neugierige Libelle.
    Gute Nacht,
    Alles Liebe und Gute
    Éva

  507. alexandra sagt:

    Wieder mal haben die Betreiber von outlets.de eine gerichtliche Schlappe einstecken müssen. Das Amtsgericht in Leipzig hat am 3.2.2010 unter dem Aktenzeichen 118 C 10105 / 9 beschlossen, dass Outlets.de die Kosten eines Gerichtsverfahrens wegen einer einstweiligen Verfügung tragen muss.

    Die Rechtsanwaltskanzlei anwalt sofort.de hatte ein weiteres Kostenfallenopfer gerichtlich vertreten und dessen Ansprüche durchgesetzt.

    Auszug aus der Urteils-Begründung:

    ….die Angabe des Preises für die Nutzung des Internetangebotes ist nicht Bestandteil des Vertrages geworden, denn sie ist im rechten Band unter dem Feld „Schnäppchenforum“ und über dem Feld „Aktuelle Informationen“ platziert und zwar an einer Stelle, an der der Besucher der Webseite nicht damit rechnen muss.
    Ein durchschnittlicher Nutzer der Webseite gibt seine Daten ein und drückt auf den Button „ Jetzt anmelden“, er bemerkt den Fließtext auf der rechten Seite gar nicht.
    Der Hinweis auf die Kostenpflicht ist unauffällig und wird daher in der Regel nicht zur Kenntnis genommen.
    Diesen hätte die Verfügungsbeklagte wenigstens deutlich hervorheben müssen um eine wirksame Einbeziehung als Vertrag erreichen zu wollen.
    Darüber hinaus ist nach Ansicht des Gerichtes das Widerrufsrecht der Verfügungsklägerin nicht erloschen, weil dies wegen fehlender deutlicher Belehrung nicht ordnungsgemäß war….

    Das Amtsgericht Leipzig führte in seinen Beschlussgründen aus, dass eine Datenübermittlung an die Schufaholding unverhältnismäßig ist, weil zwischen den Parteien kein Vertrag zustandegekommen sei. Outlets.de habe keinen Anspruch auf Vergütung der 96 € pro Jahr.

    Deutlich und mit klaren Worten hat das Amtsgericht Leipzig zugunsten des klagenden Kostenfallenopfers entschiede.

    Leider bin ich auch auf Outlets herrein gefallen,ich werde nicht zahlen und abwarten , nach diesem neuen Urteil müßte uns allen doch geholfen sein.

    Gruß Alexandra

  508. Sorbas48 sagt:

    nicht nur diese Urteil!
    Das Amtsgericht Leipzig hat ein klares Wort gesprochen und im Sinne eines Opfers entschieden. Demnach hat Outlets.de keinen Anspruch auf die Zahlung einer Jahresgebühr von 96 Euro
    siehe: http://www.facto24.de/?p=278

    Referenz:Amtsgericht in Leipzig Aktenzeichen 118 C 10105/9 am 3.2.2010 beschlossen

  509. fraska sagt:

    Hallo! Ihr Mitgefangenen von „outlets.de“!
    Auf der Suche nach Gerichteurteilen gegen die Inkassoanwältin
    Katja Günther habe ich ein Gerichturteil gefunden.
    In der Zeitschrift von TEST, Ausgabe 10/2009 Seite 9 ist ein
    Hinweis unter „Abofallen“ auf ein Urteil des Amtsgericht Karlsruhe
    gegen Katja Günther, (Az.9C93/09):“Die Seite ist darauf angelegt,
    Internetnutzer zu täuschen, meinte das Amtsgericht Karlsruhe. Es liege Beihilfe zum versuchten Betrug vor“.
    Also, was alle Geschädigten bereits geahnt haben, dass sie betrogen worden sind,ist nun auch in dem o.g. Urteil, bestätigt!!!
    ALSO ES GIBT BEREITS URTEILE GEGEN DIESE ABZOCKER!!!

    Es grüßt
    fraska

  510. klausmerkt sagt:

    Hallo zusammen,
    so ein Scheiß, wir wollten nur was für fasching bestellen und meldeten uns an, somit begann die Scheiße. Die Seite ist purer Müll, ich dachte nie im Leben dass mir so was passieren würde.
    Werde nächste Woche mal mit dem Rechtsschutz telefonieren den ich habe. Hat jemand schon erfolgreich mal gekündigt???? Habe jetzt gelesen dass die Vetragslaufzeit 2 Jahre ist!!!!!!

    Unter http://www.outlets.de:

    Folgende Inhalte erhalten Sie im Memberbereich! Durch Drücken des Buttons „Jetzt Anmelden“ entstehen Ihnen Kosten von 96 Euro inkl. Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro). Vertragslaufzeit 2 Jahre.

    Und nun??? Mir geht schon etwas die Düse, ich habe die Seite damals überflogen aber mir ist es auch niocht aufgefallen, kann man da überhaupt was machen?????

    Jeder schreibt nur dass er betrogen wurde, ist jemand schonmal erfolgreich rausgekommen????

    Gruß

    Klaus

  511. mathi2207 sagt:

    Leider steht bei outlets ganz rechts,das man ein Vertrag eingeht.Auch ich habe es erst nicht gelesen,da ich mich auf die Anmeldung konzetriert habe.Es war ein weises Feld,aber klein,so das man nicht darauf achtet.Bei mir ist schon ein Inkassobüro tätig.Da ich in der Insolvenz kann ich mir es nicht leisten nicht zu zahlen,was ich aber sonst getan hätte.So schnell sitzt man in der Falle.

  512. Ella sagt:

    Hallo Helga. Hier die Adresse:IConent GmbH,z.Hd.Hr.Tomas Franko,Bockenheimer Landstr.17-19,60325 Frankfurt am Main. Denk dran, Einschreiben mit Rückschreiben. Mir ist die gleiche sch…. auch passiert…. Hab auch erst einmal ein mulmiges Gefühlund vorallem wie lange soll das nun gehen??? Geben die ruhe oder belästigen die einen bis man nach gibt. Und nicht jeder hat das Geld für eien Anwalt. Ist schon mal einer da heil raus gekommen??? Gruß an alle

  513. fraska sagt:

    Leider bin ich auch auf die Abzocker outlet.de ringefallen.
    Nun habe ich in meiner Not die Internetseite Verbraucherschutz.de
    aufgerufen, um festzustellen was über die Seriösität der Betrüger von
    outlet.de zu erkunden ist. Es ist für mich niederschmetternd zu erfahren mit welchen erpresserischen Methoden diese Abzocker vorgehen.
    Diese ominösen Abzockerfirmen sind doch längst ein Fall für „Wiso“.
    und auch längst Fälle für den Staatanwalt.
    Wieviel hundert Internetsurfer müssen noch betrogen werden, bevor
    gegen diese krimminellen Verbrecher von höherer Seite einhalt geboten wird. Scheinbar leben wir in einem Unrechtstaat. Es scheint so, als ob die Täter geschützt, damit sie unbescholtene, gutgläubige Bürger
    mit ihren rigorosen Machenschaften erpressen können???
    Es wäre gut, wenn es zu einer Sammelklage käme um diesen Verbrechern
    das Handwerk zu legen. Diese Abzocker gehören hinter Schloss und Riegel und nicht ins Handelsrgister!!

  514. Katharina sagt:

    Hallo alle zusammen,
    ich bin leider auch reingefallen( erste Zahlungserinnerung habe ich per E-Mail schon erhalten ), werde auch auf keinen Fall irgendetwas zahlen, nur abwarten und nicht reagieren.

    Helga, hier ist die Adresse:
    IContent GmbH – Bockenheimer Landstrasse 17-19 – 60325 Frankfurt am Main
    Geschäftsführer: Tomas Franko
    HRB 84557 Amtsgericht Frankfurt
    Steuernummer: 035/236/02148

  515. Helga sagt:

    gerade habe ich diese Seite gefunden, um mal Luft auszulassen.
    Ich bin auch darauf reingefallen. Leider habe ich auf Drängen 96,00 +
    5,00Euro Mahngebühren bezahlt.Nun kann ich deren Mahnung nicht mehr finden um nochmals eine Kündigung auszusprechen.Wer kann mir nochmals die genaue Anschrift von [email protected] schreiben. wäre sehr dankbar

  516. Petra Weixler sagt:

    Bin entsetzt!
    War so blöd und habe vor lauter angst das Geld überwiesen.
    Kann es jetzt nicht einmal nutzen, da ich mit meinem Passwort nicht mehr einloggen kann. Es funktioniert nicht.Und zurück melden per e-mail tut sich jetzt auch keiner mehr. Wenn ich nächstes mal wieder eine aufforderung zum zahlen bekomme werde ich nicht mehr reagieren.
    Ich könnte mich in den Arsch beißen!

  517. Martina sagt:

    Mir ging es ebenso wie Euch. Ich kann mich auch genau noch an diesen blöden Shop erinnern. Um überhaupt auf die Seite zugreifen zu können mußte man seine pers.Daten eingeben. Dann wurde man aufgefordert sich einzuloggen. Irgendwie bemerkte ich dabei, dass evt. Kosten auf mich zukommen könnten. Deshalb bin ich mir ganz sicher, dass ich NICHT auf Enter gedrückt habe, sondern die Seite verlassen habe. Hab noch gedacht, jetzt wär ich beinahe auf so eine Abzockemasche hereingefallen vor der immer gewarnt wird.
    Habe die Adresse zu meinen Spams hinzugefügt. Werde auch keinesfalls
    zahlen und mich auch nicht nervös machen lassen.
    Danke für den Tipp, Franesco!
    An Alle: BITTE KEINESFALLS ZAHLEN!!!!!!!

  518. Francesco sagt:

    Margit, lass dich nicht Einschüchtern!! Und wenn der Papst drauf steht..
    Erst wenn einen offiziellen Schreiben vom Amtgericht kommt sollte man reagieren und auch da, ein einfachen ‚Kreuz‘ und es Widersprechen. Stay cool! 🙂

  519. Margit sagt:

    Ich hoffe, mir kann jemand helfen, ohne dass ich sämliche alten Beiträge lesen muss.
    Nach mehreren Mail-Mahnungen und einer brieflichen Drohung von Outlet kam heute ein Brief auf grauem Recaiclingpapier von „Deutsche Zentral Inkasso“. Rechts oben steht:
    Durch das Kammergericht Berlin zugelassenes Inkassounternehmen nach ³ 10 Abs. 1 Nr.1 RDG.
    Jetzt ist die Summe durch vorgerichtliche Inkassogebühren unds vorgerichtliche Inkassoauslagen auf 153 € gestiegen.
    Untensteht:
    Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist deshalb ohne Unterschrift gültig !!!!
    http://www.deutsche-zentral-inkasso.de
    [email protected]
    Kann das sein ???????????????
    Als ich die Firma eben bei google eingegeben habe, war ich ja entsetzt: Deutsche Zentral Inkasso GmbH als Ersatz für Katja Günther …u. a. neben unzähligen Beiträgen dazu. Den Fall Katja Günther hatte ich verfolgt.

  520. Gine sagt:

    Hallo,
    mir ging es genauso. Bin eigentlich immer sehr genau und mißtrauisch und bestelle oder melde mich nur bei sog. „trusted shops“ an! Aber in diesem Fall…. ich habe mich einfach angemeldet, da bei Outlet ja auch sofort dazu aufgefordert wurde! Habe gleich mal die Angaben vom Verbraucherschutz ausgeführt und per Mail und morgen per Einschreiben widerrufen.
    Frage mich aber, warum hier nicht sofort etwas unternommen werden kann und der „Shop“ gesperrt wird….
    Grüße

  521. jazz sagt:

    Hallo zusammen,
    auch bin ein Opfer dieser Betrügereite geworden.
    Mein problem sieht so aus. Ich habe bereits einen Brief von einem Inkasso Unternehemen bekommen. Igendwelche Tickets soll ich auch bestellt haben. Jetzt bekomme ich langsam angst,was soll ich tun????
    Ich habe keine Tickets bestellt oder für angefragt.

  522. 0202schnucki sagt:

    ja es ist traurig was die rechtslage in deutschland alles zulässt,auch ich gehöre zu den betrogenen von outlets aber di können sich auf dem kopf stellen und mahnen und drohen soviel sie wollen, nur geld werden sie nicht bekommen,denn ich lasse es auf ein gerichtsverfahren ankommen und ich kann nur jedem betroffenen raten nicht zu zahlen, wie schon aus vielen einträgen betroffener hervor geht und auch im internet entsprechende seiten vorm bezahlen warnen sollten alle betroffenen gemütlich auf weitere aktionen aller dieser internetabzocker warten,also nicht zahlen!!!!
    ps. allen usern sei dank für ihre einträge die für viele btroffene mut und stärke bedeuten ausserdem stehen die verbraucherzentralen allen betroffenen zur verfügung,,,also kopf hoch,,,wie heisst doch das sprichwort “ es wird nicht so heiss gegessen wie gekocht wird “
    mfg,0202schnucki

  523. Julianna Sandelmann sagt:

    …ihr könnt euch alle au Gerichtsurteil OLG Frankfurt ( AZ6U187/07 auch AZ 186/07) Urteil v.04.12.2008 berufen.

    Az einfach mal ausgoogeln und gaaaaaaaaaanz tief entspannen.

    Somit könnt Ihr die Inkassovorderungen ungeöffnet zurücksenden 🙂
    , jedoch evtl.Mahnschreiben zugestellt vom Amtsgericht in Widerspruch gehen!!!

    Am besten alles ausdrucken und als Anhang das Gerichtsurteil (siehe oben)

    Wir sollten den Verein im Kollektiv wegen Nötigung anzeigen.

    Liebe Grüße Julianna

  524. angelono.6 sagt:

    Servus zusammen,

    habe das Forum sehr interessiert durchgeforstet. Es ist natürlich bei mir bzw. eigentlich bei meinem Bruder auch so passiert, dass er sich angemeldet hat. Jetzt soll er auch zahlen und die Androhung über Inkasso die Zahlung zu erzwingen bakam er auch.
    Danke an alle die sich hier outen – ich bzw. er wird auch nicht zahlen.
    Das ist wirklich das allerletzte junge Leute dermaßen link und betrügerisch das Geld aus der Tasche ziehen zu wollen.
    100€ für nix und wieder nix.
    Falls sich genügend finden würden, wäre eine Tracht prügel für diesen Zigeuner wirklich angebracht !!!
    Tolles Forum !!

    Mfg Stefan

  525. Frank sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin ebenfalls auf die Internetabzocke hereingefallen.
    Ich werde den Rat meines Anwalts befolgen, mich still verhalten alles sammeln ohne rückantworten und chronologisch abheften. Nur bei amtlicher Post dem entsprechend zu reagieren.
    Bin selber hinsichtlich deren Bankverbindung tätig geworden.
    Nach Rückfragen bei meiner Hausbank, wie diese denn in solch einem Falle reagieren würde (bei wissentlicher Abzocke), hat man mir gesagt das bei entsprechender Anzahl von Hinweisen, bankintern der Sache nachgegangen wird. D.h. im Fall der Fälle wird dem Kunden seitens der Bank gekündigt.
    Nun meine Bitte. Meldet Euch doch mal bei der Spaarkasse in Düren.
    Die sind sicher dankbar. Welche Bank möchte sich schon so Ihren Ruf versauen.

    MFG Frank

  526. relgeif sagt:

    Hatte Ende letzten Jahres von outlets.de eine “ Letzte Mahnung“ erhalten des Inhalts ich hätte einen Vertrag mit ihnen geschlossen, eine Rechnung bekommen und bereits 2 Mahnungen erhalten. Stimmte alles nicht, diese Firma war mir unbekannt und deshalb habe ich nicht gezahlt. Forderung zuerst 101,-Euro. Jetzt kam von einer „Deutsche Zentral Inkasso Berlin“ eine weitere Zahlungsaufforderung inzwischen natürlich über 156,- Euro. Auch jetzt werde ich nicht zahlen, habe einen Brief von einem Rechtsanwalt per Einschreiben schicken lassen indem ich mir weitere Belästigungen verbeten habe. Es ist übrigens zu empfehlen bei Google den Begriff „Deutsche Zentral Inkasso GmbH“ einzugeben, man ist dann überrscht wqie oft das Wort Abzocke fällt. In summa: nichts bezahlen!! Freundluiche Grüsse
    Dr. C. Fiegler

  527. indeed-mode.de sagt:

    peinlich, das uns das passiert, danke für eure anregungen
    ich gehe zum anwalt und melde mich mit den ergebnissen..monica

  528. ottlan sagt:

    Ich war auch der Meinung, alles gelesen zu haben!
    Erhielt dann die Mahnung usw. , werde Nicht zahlen.
    Zum zeitpunkt der Anmeldung war nichts von Gebühren oder einer Mitgliedschaft zuerkennen. Für mich ist das BETRUG und Vorsätzliche Irreführung.Sollte der Mahnbescheid vom Amtsgericht kommen, werde ich Anzeige erstatten. Augen zu und durch! MFG ottlan

  529. gewi sagt:

    Hallo @ all,
    ich habe mich auch bei dem Betrügerverein angemeldet.
    Es war bei der Anmeldung 100%ig nichts von „Gebühren “ zu lesen.
    Nach 3 Wochen bekam ich eine Zahlungsaufforderung in der auch
    folgender Satz zu lesen war:

    >Den Anforderungen des Fernabsatzrechtes sowie der Preisangabenverordnung sind wir gerecht geworden,
    der Hinweis auf das Entgelt befindet sich klar und deutlich neben der Anmeldemaske.<

    Ich habe mir dann sofort nochmal die Anmeldemaske angesehen
    und oh Wunder, plötzlich war da was von Entgeld zu lesen
    Merkwürdig, bei meiner Anmeldung war da nichts zu sehen.

    Jedenfalls werde ich diesem miesen Verein kein Geld überweisen.
    Ich bin am überlegen ob ich die Firma anzeige.

  530. angi sagt:

    ja,ihr Lieben. Ich habe auch gerade Post bekommen bei der schon im Adressfenster LETZTE MAHNUNG zu lesen war.
    Vor lauter Schreck und Aufregung habe ich die Post geöffnet und war zunächst völlig von der Rolle.
    Danke- es ist beruhigend(?) wenn man liest, dass es so vielen anderen Leuten genau so erging -es stand ganz sicher nichts von GEBÜHREN in der Anmeldung!!!
    Zahlen werde ich auf keinen Fall!
    Später habe ich dann bemerkt, dass auch noch die Adresse falsch war.
    Ich hätte der Firma? gerne eine Mail geschrieben, aber leider konnte ich ohne eine erneute Anmeldung keine E-Mail Adresse ausfindig machen- auch nicht auf dem dubiosen Schreiben.
    Danke „Johann Waldemar Pietryka“ für den Hinweis auf das Gerichtsurteil. Ich werde mich darauf berufen wenn nochmal Post kommt.
    Kann ich die Annahme verweigern, wenn die Adresse nicht stimmt?

  531. baerly63 sagt:

    mir liegen die schon das 2.Jahr in den Ohren .
    Alle Betrogenen sollten mal zu der Adresse hin fahren aber gleichzeitig. ich hab ihm und seiner anwältin schon vorsorglich ein tracht prügel versprochen wenn ich sie in die finger kriege. aber man kann auch ein paar schläger drauf ansetzen junkies oder so denn die tun alles fürn fuffi

  532. samsonite sagt:

    Auf dieser Seite hätte ich mich auch fast mal angemeldet! Puh, da hab ich aber glück! 🙂

  533. shiningmoon sagt:

    hallo,bin auf auf diese Betrüger reingefallen. Danke für die Vorschläge. werde auf keinen Fall bezahlen. mal sehen was kommt.

  534. mara12345 sagt:

    Ja, bin auch auf diese Betrüger reingefallen. Obwohl ich gleich Widerspruch (per Brief und Mail) eingelegt habe, bekam ich gestern meine LETZTE MAHNUNG (ganz groß auf dem Sichtfeld, wie unauffällig). Habe dennoch vor nicht zu zahlen, muss ich auch nicht, denn wie wir alle wissen ist der Geschäftsführer bei den Behörden schon längst bekannt. Mit einem Schufa-Eintrag wollen sie die Leute nur einschüchtern, denn ein Gericht hat dies schon verboten. Sollten sie mir weiter drohen, zeige ich diese Firma an. Hab der Polizei in Frankfurt schon ne Mail geschrieben, was ich noch tun könnte außer zu schweigen und gar nichts zu unternehmen. Mal sehen was zurück kommt?

  535. Katrin sagt:

    Mir ist es genauso ergangen, jetzt habe ich die letzte Mahnung erhalten und es wird mit einem Inkasso-Institut und mit einem Schufa-Eintrag gedroht!!! Habe bis zum 14.01. Zeit zu bezahlen, was kann ich tun? Möchte mich dagegen wehren, habe Widerspruch eingelegt und trotzdem eine Mahnung bekommen!
    Wer weiß mir Rat??

  536. eternalylife sagt:

    Hallo Leute, gar nichts neues, wenn IHR solche Briefe bekommen, ob von diesem Betrüger oder anderen ihm änliche Businnes-Brüder, Z.B. Mathias Brandes…MAXOLUTION Internet FICKERSSEITEN, oder GEWINNEINTRAG.DE, oder Rechtsanwalt Kanzlei aus München und viele andere so ehrliche HARDWORKING deutsche oder auch Auslädische Bürger in Deutschland, na ja, alle sind ehrlich mit einen großen UN vor den Begrif UN-ehrlich, aber deutsche Gezetz erlaubt und unterstitzt sie in dem ihnen nichts passiert oder etwas von beliebigen Strafbehörde angetan wurde. Was können wir anders erwarten als weiter machen mit Erschüterung und Nötigung, und wer sich erschütern lasst und zahlt, der hat später keine Möglichkeit, das Geld zurick zu erhalten, der Zug ist vorbei. Im wesentlichen auch, niemand muß sich bei solchen Anbietern anmelden, sie haben X Möglichkeiten um an die Adressen und e-mail Daten zu haben, so dasss man mus nicht unbediengt sich anmelden, probe Zeit von 14 Tage nicht in Gebrauch nehmen, und nicht rechtzeitig kündigen,weil sie machen alles selbst,..: Anmeldung, warten 2 Wochen und dan regnet mit Zahlungsaufforderungen ganz automatisch, und wir erfahren immer darüber, nach der Ablauf der 14 Tagen-Probezeit, und erstaunen wir uns, wo von solche Post, keine Ahnung, aber SIE haben AHNUNG schon vor 14 Tage im voraus gehabt. Meine Erfahrung mit solchen Sachen besagt,….einfach lesen, lachen darüber so lange bis gelbes Umschlag von Gericht (EVENTUELL) kommt, und erst danach reagieren. Anzeige bei der Polizei oder Statsanwaltschaft bringt wie die Wirklichkeit hat gezeigt, gar NICHTS, also erspart euch eure Zeit und Geld von Anwaltlichen Kosten. Nicht ZAHLEN und BASTA.
    Ruhig bleiben, weil die KERLE sind im PFLICHT die Sachen zu beweisen, nicht WIR.

    PS. Bei mir ist vor 2 Tage eine e-mail von diesem Firma eingegangen, wo sie sich zum Beispiel auf meine IP Adresse berufen, aber das können sie dem Kater auf Schwanz hängen, weil kein Gericht das anerkennen wird und somit ist auch kein Beweis erbracht, sondern nur Erschüterungsversuch.

  537. Frank sagt:

    Hallo zusammen

    Wir sind jetzt auch im outlet Club
    Haben 3 mails bekommen und Heute 8.1.2010
    schriftlich die letzte Mahnung per Post.
    Nach euren sehr guten Beschreibungen auf keinen fall Zahlen.
    Oder?
    Hat schon mal jemand eine Gerichtilche Mahnung bekommen?

    Schönen Dank an alle
    wir sitzen alle in einem Boot.

  538. Uwe sagt:

    Hallo Leute bin auch auf diese Masche reingefallen habe bitterböse Mails geschickt wurden einfach Ignoriert,mittlerweile die 4 Zahlungsaufforderrung.Obwohl ich gleich wiederrufen habe von Kosten stand zu diesem zeitpunkt 100% nichts.Werde auf keinen Fall Zahlungen tätigen für solche betrüger gibt es nur einen Spruch Nepper Schlepper Bauernfänger.

  539. mucki sagt:

    Hallo!

    Ich ärger mich soooo sehr. Auch ich habe mich im November auf dieser Seite nichts ahnend angemeldet und mitlerweile schon 2 Zahlungsaufforderungen erhalten. Habe HEUTE gezahlt, weil ich mir weitere Kosten ersparen wollte. Ein dummer Fehler!!! Bin leider erst danach auf dieses Forum gestoßen. Ich werde schnellstmöglich versuchen,dass meine Bank nicht überweist. Diesem Verbrecher gehört das Handwerk gelegt.

  540. petra sagt:

    habe auch eine rechnung erhalten – obwohl meine anmeldung nicht mal abgeschlossen war.
    gibt es den weg einer sammelklage?
    bezahlen werd ich auf alle fälle nichts

  541. Tamara sagt:

    Hallo!

    Super, ich bin ebenso ein Held! Und ich Nase habe bezahlt, weil ich völlig panisch war… hätte ich mal vorher recherschiert und gewußt, das es mehr Opfer gibt…! Habe am 9.12 überwiesen, meint ihr ich kann das noch rückbuchen lassen???

    Freue ich mich über Hilfe und Rückmeldungen Danke!

  542. Marcus sagt:

    ja ja, ich binn ebenfals in diese Falle getapt.
    Ich erhielt auch eine Rechnung von 96 €, da ich diese aber nicht zahlte bin ich mittlerweile schon bei 101 €.
    Das was diese Abzocker da treiben sollte echt unterbunden werden, wer interresse hat kann sich auch gerne an mich wenden das mann einfach mal gemeinsamm gegen diesen Abzocker vorgeht.

  543. Wilko Schoemer sagt:

    Ich bin auch auf ein Abo reingefallen.Die Seite http://www.Online-Downloaden.de macht es genauso….also ich werde nicht bezahlen.

  544. Corinna sagt:

    Hallo ;
    ich bin auch wie viele andere Blauäugig in die falle getappt und eigentlich stinksauer auf mich selbst!
    Ich hatte am 08.Nov. beim Fabrikverk. angemeldet weil ich etwas gesucht hatte und musste mein Mail-addy bestätigen um mich überhaupt umsehen zu können .
    Als ich davon meinen Mann erzählte sagte er nur ich solle meine anmeldung dort löschen das ist ein linkes ding .
    2Tage später hatte ich dann mein Widerspruch per mail und Fax gesendet und es tat sich nix .
    Nach einem Monat flattert eine Zahlungserrinnerung ein und ich war entsetzt ! Also antwortete ich wieder mit einer Mail auf den hinweis meines widerspruchsrecht von 14 Tagen die ich auch eingehalten habe !später griff zum hörer und hab mir noch die kosten ans bein gebunden , was das sollte und wieso ich Rechnungen bekomme trotz meines schreiben und man soll es nicht glauben aber sowas von unfreundlich , völlig pampig die Dame ich war fast sprachlos !
    Daraufhin hab ich mich entschlossen den Betrag nicht zuzahlen , habe es per mail gesendet weil man ja per Fax keine möglichkeit mehr hat und habe unter anderem auch mein E-Mail Account gelöscht,
    solln sie mir ne Karte schicken und dann sehn wir uns vor gericht .
    Schlimmer kanns echt nicht kommen und das vor Weihnachten .

    So , hoffe wir werden alle mit einem Blauen Auge davon kommen und schlauer beim nächsten mal sein , schön das es die Seite gibt !
    LG

  545. Oomen,Nils sagt:

    Auch ich bin auf diese Betrüger masche rein gefallen!Werde die Rechnung aber nicht begleichen
    da mich nichts darauf hinwies
    das es eine Monatliche Gebühr gibt,die dann auch noch im voraus zu zahlen ist!

    Hat hier den schon jemand Erfahrungen
    gemacht was passiert wen man die Rechnung nicht begleicht?

    Werde im Notfall meinen Rechtsschutz einsetzen:

    MFG

  546. eine frau sagt:

    wir sind auch darauf rein gefallen und fragen uns jetzt ob wir zahlen müssen???!!!

  547. Cornelia sagt:

    Ich habe mich leider auch auf der Seite http://www.outlets.de angemeldet. Und es stand vorher nichts von Kosten, jetzt schon…
    Habe heute die zweite Mahnung bekommen….was soll ich jetzt tun??
    Bezahlen??

    Lg

  548. Heike sagt:

    Hab auch nur mal reingeschaut,mußt mich anmelden,da stand aber nichts von widerrufsrecht.Hab dann eine E-Mail von outlets bekommen wo ich 96.-euro bezahlen soll.Obwohl ich mich gleich wieder ausgelockt habe!Von 14 Tagen hab ich nichts gelesen!!Was soll ich nun tun??

  549. Harry Herrmann sagt:

    Auch ich bin auf diese verbrecher reingefallen,was aber noch viel schäbiger ist,das es Anwelte gibt die solche Leute vertreten.

  550. Eve sagt:

    Hallo zusammen, auch ich bin auf diese Seite reingefallen, habe allerdings noch am gleichen Tag eine Kündigung geschrieben. Dann bekam ich plötzlich eine Rechnung über 96€. Darauf hin habe ich mit denen telefoniert, und bekam zu Antwort, wenn der Aktivierungslink bestätigt wird, erlischt der Widerruf! Das ist für mich einen Schweinerei, denn überall habe ich 14 Tage Widerrufsrecht, warum da nicht?

  551. Johann Waldemar Pietryka sagt:

    Hallo und einen guten Tag
    Leider ist es im Internet gang und gebe, das mann versucht andere über den Tisch zu ziehen.
    Ist mir auch schon passiert (öfters )
    Heute mache ich daraus für mich eine Studie.
    Ich Verwende alle Möglichkeiten die mir als geschädigter zu Verfügung stehen.Wen mann alle Gesetze und Rechtsprechungen. durch geht dann stellt mann fest was für Möglichkeiten hat um denen das Handwerk zu Legen.
    Mann muss fiel zeit aufwenden,
    aber ich habe festgestellt, das man dabei fiel lernen kann.
    Zur zeit habe ich von web.de beauftragte Inkass0 Firma eine auseinander Setzun. Auch da war ich nur einmal eingelokt ohne meine Adresse zu hinderlegen.
    Nur mit meiner eMail Adresse habe ich mich eingelockt und da war auch keinen hinweis von einer Mitgliedschaft. Nun soll ich 145,00€ Zahlen.Das geht nun schon 2 Monaden. Bis her habe ich weder eine Bestätigung über eine Mitgliedschaft noch eine Mahnung über den offenen Betrag.
    Mein Tip an euch allen.
    Beruft euch auf ein Gerichtsurteil vom Amtsgericht München vom 16.01.2007 AZ 161 C 23695/06. Da Habt ihr dann Ruhe wen ihr sie Darauf aufmerksam macht. Bis zu nächsten mal.

  552. Radovan S. sagt:

    Ich bin auch reingetapt wollte nur (im kauf von Fabrik)billig neue Handy,und Gugle mich auf solche mist seiten mit HOCHST UNSERIOSEM VERHALTEN – Die selbe masche wie bei vorherigen meinungen jetzt soll ich nach letzte mahnung auch 101€ zahlen,zahle NICHTS und heute noch zum Polizei Anzeige machen,soll aber Internet dienst aufsicht solsche hoch kriminele betrüger und abzoker raus aus netz jagen,verbieten oder HART BESTRAFEN!!!

  553. Mandy sagt:

    Auch ich gehöre zu den Opfern. Ich werde nicht zahlen, da ich genung im Netz über diese Betrüger gefunden habe. Was mich wundert, warum nichts gegen sie unternommen wird, z. B. die Seite sperren? Warum werden die Verbraucher in diesem Fall nicht geschützt? Wieviel Schaden wollen die noch einrichten? Der Betrug ist offensichtlich und liegt klar auf der Hand.

  554. Andreas Eichler sagt:

    Warum sitzen solche Leute nicht im Knast?

  555. Manfred Tuchscherer sagt:

    Ich bin auch auf diese Scheisse reingefallen. Werde aber den Rat befolgen zur Polizei zu gehen und eine Anzeige erstatten.Ich werde nicht nicht nicht Bezahlen.

  556. daniela sagt:

    ich habe mich vor einiger zeit bei outlets.de angemeldet hab aber gleich danach wieder gekündigt. da hieß es schon:
    leider müssen wir ihnen mitteilen das sie die wiederrufsfrist nicht eingehalten haben….usw….!
    was soll das??
    heute habe ich einen brief von denen bekommen wo ´letzte mahnung´ drauf steht und ich soll 101 euro zahlen.

  557. Janet sagt:

    genau das ist mir auch passiert… auf der suche in google bin ich auf diese blöde seite gestoßen und es stand da absolut NICHTS sofort bemerkbares über monatliche kosten usw.
    meine anmeldung war am 3.12.09 und heute (10.12.09) schickten sie mir schon die rechnung, ich hätte den anspruch von 2 wochen kündigungszeit nicht in anspruch genommen und müsste jetzt zahlen!
    blöd für die, dass erst 7 tage um sind!
    heute schicke ich denen meine kündigung, mal schaun ob dann ruhe ist.

    diese seite sollte meiner meinung nach unbedingt gesperrt werden, da sie willentlich den unwissenden user abzocken will.

  558. Nicole Meinecke sagt:

    Leider habe ich mich auch bei dieser Internetseite angemeldet, da ich nichts von den 96€ gelesen habe.Die 14 Tage für das Wiederrufsrecht sind aber rum!Nun habe ich mit Icontent telefoniert und die sagen, dass der Vertrag bindent ist.Habe ihn auch schon gekündigt,er läuft aber 2 Jahre.Was soll ich nun tun????Will es auf gar keinen Fall bezahlen!

  559. Jürgen sagt:

    Ich habe heute eine Inkassomitteilung bekommen, das ich eine Rechnung von Outlets zahlen soll. Die Masche war ähnlich wie bei vielen anderen hier.Werde natürlich auch Widerspruch einlegen.

  560. Ellli sagt:

    Es sieht so aus, als wären wir alle auf die gleiche „harmlose“ Masche reingefallen.
    Ich habe gestern die die Email mit Zahlungsaufforderung bekommen. Werde auch Widerspruch einlegen und auch nicht zahlen.
    Nur gemeinsam sind wir stark!

  561. Anton Reiss sagt:

    Auch ich bin bei Outlets reingefallen. Heute kam die Zahlungsaufforderung per Mail aber nachdem ich heute diese Kommentare gelesen habe werde ich auch nicht bezahlen.

  562. Julianna Sandelmann sagt:

    Hallo erstmal…sofort Anzeige wegen Abobetruges/ systematischen Internetbetruges bei der nächsten Polizeidienstelle !! Alles , was via Mail eingegangen ist, ausdrucken und als Beweismaterial mitnehmen. Die Polizei leitet es automatisch an die Staatsanwaltschaften weiter…um so mehr sich melden , um so besser. Niemals bezahlen!!!
    Wenn die letzte Mahnung schriftlich reinflattert per Einwurfeinschreiben widerrufen , unter Abofallen AZ von Gerichturteilen ausgoogeln , draufschreiben, daß man deshalb nicht zahlen brauch und auf Unterlassung der Nötigung durch weiterer Mahnungen bestehen…bei nicht einhalten mit zusätzlicher Anzeige wegen Nötigung / Belästigung drohen ug ggf. auch tun.

    Outlets.de heißt neuerdings outlets-24.de

  563. Evelyn Ditz sagt:

    Ich habe gestern eine „letzte Mahnung“ bekommen. Erschreckt habe ich den Umschlag aufgemacht und festgestellt, dass es von einer Anmeldung bei Outlets.de kam. Die Forderung über 101 Euro!! Bin sofort auf die Homepage gegangen um zu gucken, ob ich bei der Anmeldung die Erwähung von irgendeinem Beitrag übersehen habe. Auf der Seite steht rechts ein Textfeld, wo steht, dass es bei der Anmeldung Kosten von 96 Euro entstehen plus 8 euro Mehrwertsteurer und dass die Vertragslaufzeit 2 Jahre ist. Der Textfeld ist aber NICHT Bestandteil der Anmeldung und ich mag zu bezweifeln, dass es schon immer da war. Ich werde gar nichts bezahlen, mal schauen, was passiert….
    Auf jedem Fall warne ich vor dieser Seite!!

  564. Evelyn Ditz sagt:

    Ich habe gestern eine „letze Mahnung“ bekommen. Erschreckt habe ich den Umschlag aufgemacht und festgestellt, dass es von einer Anmeldung bei Outlets.de kam. Die Forderung über 101 Euro!! Bin sofort auf ihre Homepage gegangen um zu gucken, ob ich bei der Anmeldung die Erwähung von irgendeinem Beitrag übersehen habe. Auf der Seite steht rechts ein Textefeld, wo steht das bei Anmeldung Kosten von 96 Euro entstehen plus 8 euro Mherwertsteurer und dass die Vertragslaufzeit 2 Jahre ist. Der Textfeld ist aber NICHT Bestandteil der Anmeldung. Ich werde gar nicht bezahlen. mal schauen, was passiert….
    Auf jedem Fall warne ich vor dieser Seite!!

  565. Ulrich W. Horst sagt:

    Auf keinen Fall auf diese Zahlungsaufforderung eingehen. Ich habe heute auch eine Zahlungsaufforderung erhalten, ich habe auf diese Seite geklickt, weil sie mir bei einer Adresssuche bei yahoo angeboten wurde. Einen Vertrag habe ich mit Sicherheit nicht abgeschlossen. Da ich bei der Sicherheit beschäftigt bin, werde ich mit Sicherheit die Zahlungsaufforderung wachen Auges beobachten. Liebe User, bitte nicht vergessen diesen geistigen Dünnschiss abspeichern.

  566. Armin Fischer sagt:

    Auch ich bin bei outlets reingetappt. Habe leider schon bezahlt. Wenn ich hier nun lese, dass man das nicht tun soll, kommt dies bei mir zu spät. Soll ich den Betrag zurückbuchen? Habe auch den angeblichen Vertrag schon per Einschreiben gekündigt.
    Wer kann mir helfen?

  567. frank peter sagt:

    habe jetzt auch eine rechnung von diesem dubiosen anbieter bekommen. auf der internetseite konnte man nirgendwo etwas von abo-kosten sehen.
    habe jetzt auf ihrer seite erfahren können, dass ich nicht der erste bin, der auf diese kriminelle abzocke, reingefallen ist.
    daher die frage an sie, wie soll ich mich jetzt verhalten?
    gezahlt habe ich noch nicht.
    mfg frank peter

  568. a.neeb sagt:

    Nichts zahlen,sich auf keinen Fall einschüchtern lassen,auch nicht
    antworten.Hier handelt es sich um
    eine betrügerische Abzocke!

    Notfalls oder zur Beruhigung eine
    Verbraucherzentrale befragen,
    Outlet ist dort längst bekannt!

  569. Mir hat sich der Link von outlet beim googeln auch förmlich aufgedrängt- und wenn man was sucht, schaut man auch da mal rein.
    Also ich habe auch nichts von Kosten und Vertragslaufzeit gesehen und eigentlich bin ich kein so spantaner Anmelder auf irgent welchen Seiten. Bisher hab ich beim googeln immer alles und umsonst gefunden. Ich werde widerrufen und erst einmal nichts bezahlen. Julia

  570. Antje Szygula sagt:

    Ich habe auch eine hohe Rechnung dieser Outlet Firma bekommen mit Androhung weiterer Maßnahmen ,Da auf dieser Seite keien Hinweise über diese hohe Gebühr stand war ich schockiert als ich den Brief erhielt .Ich weiss nun nicht wie ich mich verhalten soll ,ist ja doch ne menge Geld dafür das ich nur einmal kurz drauf war und diese Seite nichts Taugt . Wer kann mir wieter helfen ?

  571. Beate Krieck sagt:

    Habe heute auch Rechnung über 96 € erhalten, wollte nur mal reinschauen.
    Werde nicht zahlen und dies auch den Betrügern schreiben. Beate

  572. Görtz sagt:

    ich soll auch bei outles bezahlen wie kann mann sich verhalten am besten nicht zahlen

  573. Görtz sagt:

    ich habe heute auch eine e-mail mit einer zahlungs aufforderung bekommen obwohl ich am gleihen tag noch http://www.outles.de einen wiederruf gemacht habe der wird aber nicht anerkannt abzocke hoch 3 kann mir jemand einen rat geben wie ich verhalten soll gruss hubert

  574. Hermann - Josef P. sagt:

    Hallo zusammen,
    auch ich bin reingefallen. Ich bekamm eine E-Mail mit einer Zahlungsaufforderung. Ich habe sofort den Hörer in die Hand genommen und dort hin angerufen. Bin nach längeren versuchen und in einer Warteschlange wartent auch mal drann gekommen. Nicht nur das ich jedesmal in meinem Gespräch unterbrochen wurde nein mir wurde sogar deutlich gemacht das ich selber schuld sei. Ich habe gesagt das die anfallenden Kosten in der Anmeldung für mich nicht ersichtlich waren. Das sei alles egal. Ich sagte das ich das Geld genauso hätte aus dem Fensterwerfen können da sagte mir die Dame am Telefon nein nicht aus dem Fenster werfen auf unser Konto Überweisen ist besser. Was soll ich machen? hat jemand einen sehr guten Rat für mich. Ich wäre wirklich sehr dankbar. Liebe Grüße H.

  575. Marina sagt:

    hallo,
    weis dann jemand welche die richtige adresse von outlets.de ist? ich habe gestern die letze mahnung bekommen und würde denen jetz gerne schreiben da ich es nich einsehe, 96€ + 5€ mahngebühr zu beazahlen. ich war seit meiner anmeldung auch gar nicht mehr auf dieser seite weil sie eigentlich sinnlos ist.

    bitte antwortet!

  576. T.Bu sagt:

    ich habe heute auch den „brief“ bekommen, als ich in den postkasten ah wusste ichs chon das das irgendein kram von denen war.

    ich bin auch recht verunsichert gewesen, weil ich mir anfangs nicht sicher war ob bei anmeldung ein hinweiß auf ein abo da stand. aber wenn ich hier lese das viele meinen das da nix gestanden hat, dann bin ich wohl doch im recht.
    das mahnschreiben ist schon ganz schön abgehoben aber es steht ja nicht mal eine unterschrift vom geschäftsführer drunter….alles ganz schön doof sowas.
    sagt mal hab ihr oder gibt es ein forum wo man sich mal austauschen könnte oder gegebenenfalls mal die mailaddys austauschen könnte falls da noch mehr kommt von dem unternehmen damit man gemeinsam gegen vorgehen kann?

    wie ich so sehe haben sich hier wohl die meisten im oktober 2009 angemeldet oder?

  577. Karl-Peter Röhrer sagt:

    Hallo,suche seit einem Jahr ein gewisses Frensehgerät.Nun habe ich Heute bei einer Suchmaschine den Anbieter http://www.Outlets-24.de gesehen.Ich klickte dort an und sollte meine Anmeldedaten eingeben.Da der Umfang so groß war,wurde ich misstrauisch und fing an zu lesen.Neben den Eingangsdaten,die abgefragt wurden befand sich eine Spalte „Information“.Dort war zu lesen,dass nach dem Drücken des Sendebuttons eine Gebühr von 96€ erhoben wird.Ich beendete den Vorgang sofort.Wann wird die Gesetzgebung endlich die Verbraucher schützen indem sofort nach Bekanntwerden des ersten Falles dem Anbieter die Bude umgekrempelt wird und sofort alles unterboten wird?Man läßt diesen Burschen Zeit zu reagieren und sie machen unter neuem Portal weiter.Widerholungstäter sofort in den Kanast stecken!

  578. thamea sagt:

    Hallo,

    ich bin ebenfalls reingefallen und habe hier einen wirklich interessanten link für euch. Auf jeden Fall nicht zahlen!

    http://antiabzockenet.blogspot.com/search/label/Tomas%20Franco

  579. Lui sagt:

    Habe gestern wie Ilse auch eine Rechnung erhalten!
    Wie sollen wir jetzt vorgehen?
    Überhaupt nicht reagieren oder ist es notwendig, denen ein Brief mit Widerspruch zu schicken?

  580. Gabi sagt:

    Auch ich habe Heute die gleiche Mail wie Andere bekomen,mit der Aufforderung 96 Euro zu zahlen!!Natürlich werde ich diesen Betrag nicht bezahlen!!Habe ihnen sofort eine Mail zurück geschrieben,das es sich um Betrug usw….handelt!!
    Bin mal gespannt ob eine Reaktion von denen kommt!!!
    Ich verstehe nur nicht,das solchen Betrüger immer noch ihre Geschäfte im Internet machen dürfen!!Da muss doch ganz schnell was passieren!Jeden Tag fallen Leute auf diese Betrüger rein und viele bezahlen,weil sie Angst von unangenehmen Briefen haben!!
    LG
    Gabi

  581. Ilse sagt:

    Bin ein österreichisches „Opfer“ und von unserem Konsumentenschutz wurde mir ein entspr. Normbrief empfohlen, den ich per einschreiben an die Fa. ICONTENT geschickt habe. Keine Reaktion, dafür heute ein erneutes Mahnschreiben. Solchen Lumpen gehört echt das Handwerk gelegt!! Da wird mit der Angst der Leute Kohle gemacht. Mein Tipp auch: nicht zahlen – abwarten!

  582. uwe windisch sagt:

    habe heute am 22.11.09 eine Zahlungsaufforderung von 96,00 Euro erhalten. Das Ganze kam von [email protected] Mir persönlich ist eine solche Bestellung nicht bekannt. Den Betrag werde ich natürlich nicht überweisen. Werde aber rechtliche Schritte einleiten. Ich denke dass ich damit auch im Sinne der anderen Betroffenen handle.

  583. Ich bin auch durch Zufall auf diese Abzockefirma im Internet gestoßen und habe dieses Formular ausgefüllt, da ich bald umziehen möchte und auf der Suche nach günstigeren Möbeln war.Ich bin natürlich ebenfalls drauf reingefallen, da kein Preis bzw. eine Jahresgebühr von 96,- Euro auf der Anmeldung bzw. auf der Webseite stand. Nach Anmeldung kam erst die Nutzungsgebühr von 96,- Euro. Ich habe sofort meine Anmeldung widerrufen jedoch akzeptiert diese Outletfirma dies nicht und ignoriert meinen Widerruf bis zum heutigen Tag 21.11.2009). Ich habe der Firma mitgeteilt, das ich Sie dem Verbraucherschutz melden werde. Kurz darauf habe ich eine E- Mail wahrscheinlich geöffnet und dadurch meinen Computer mit Viren und Trojanern etc. verseucht. Dieser Firma muß man wirklich das Handwerk legen. Sie drohen mir bereits mit Mahnschreiben ich werde jedoch nicht zahlen.

  584. Dieter Wobith sagt:

    Es ist traurig Das solchen Leuten nicht das Handwerk gelegt wirt.
    Denn das ist doch offensichtlich das für nichts Geld verlangt wirt.

  585. Steve sagt:

    Auf jeden Fall einen fetten Bogen um Outlets.de machen!!! Das Angebot ist ein Witz: eine gute Analogie wäre:

    Google schickt plötzlich auch dicke Rechnungen an jeden User für den Gegenwert von einer Handvoll Links…

    Vorsich! Abzocke!!!

  586. Julchen sagt:

    Hi Teresa,

    nun weiß ich nicht genau welches der beiden Formulare (die ich jetzt noch mal kurz erkläre) du meinst…

    – ich habe an dieses Unternehmen einen Brief geschrieben, den ich über die Seite der Verbraucherschutzzentrale bekommen haben (suche auf der Homepage der Verbr.zentrale dein Bundesland aus und gehe dann links über den Punkt „Medien + Telekommunikation“ und dann über „Internet“). Die Überschrift des Briefes heißt: Und wenn Sie reingefallen sind.
    Dieser Brief wird empfohlen an das Abzocke-Unternehmen per Einschreiben (kostet glaube ich max. 4€)zu schicken. Damit machst du klar, was du davon hälst, das du nicht zahlst und das die sich bloß nicht trauen sollen weitere Schritte einzuleiten… das wird vermutlich nicht viel bringen, aber wenn es wirklich hart auf hart kommt, hast du was in der Hand. Bei mir wurde auch nicht darauf reagiert…

    Dann kann es noch passieren, dass dieses Unternehmen sich wirklich traut, wenn Rechtsanwälte und Inkassobüros erfolglos waren, über Amtsgericht zu gehen. Das Amtsgericht prüft nicht gleich von Anfang an, ob die Zahlungsforderung rechtsmäßig ist (wg. Zeitaufwand) und schickt daher an dich einen Mahnbescheid. In diesem Bescheid ist dann auch dieses Widerspruchsformular beigefügt, wo du der Zahlungs widersprichst. Das heißt, du selber kommst an dieses Formular nicht ran, sondern nur wenn so ein gelber Brief vom Amtsgericht kommt. Ist aber wohl sehr selten, dass diese Unternehmen so weit gehen…also cool bleiben, weiterhin alles aufheben was du an Mail und Drohbriefen von denen oder den Inkassobüros bekommst (ca. 3 Jahre aufheben -> danach ist die Verjährungsfrist abgelaufen: 31.12.2012) und bloß nicht drauf reagieren und schon gar nicht zahlen!

    Hoffe damit konnte ich dir ein bißchen weiterhelfen?

    Grüße, Julchen

  587. Teresa sagt:

    hey Julchen =) wo bekomme ich denn dieses Widerspruchsformular? Und wem soll ich das schicken? Soll ich mit dem direkt auf die Zahlungsanforderung antworten? lg

  588. Julchen sagt:

    Hi Leute,

    lest euch mal meinen letzten Beitrag durch. Da steht zu was mir die Verbraucherschutzzentrale geraten hat….und da war bloß nicht zahlen!

  589. Julchen sagt:

    Hi Leute,

    lest euch mal meinen letzten Beitrag durch. Da steht genau zu was mir die Verbraucherzentrale geraten hat….bloß nicht zahlen!!!!!!

  590. Laarz,Wolfgang sagt:

    Hallo,ich bin leider auch auf die Seite hereingefallen aber ich muß sagen es ist eigene Dummheit im Spiel,wenn mann nämlich auf der Anmeldeseite ist,steht rechts neben dem Anmeldeformular deutlich das mann mit dem „jetzt anmelden“dieses erklärt:“Folgende Inhalte erhalten Sie im Memberbereich! Durch Drücken des Buttons „Jetzt Anmelden“ entstehen Ihnen Kosten von 96 Euro inkl. Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro). Vertragslaufzeit 2 Jahre.“ .Also wie gesagt eigene Dummheit,ich habe das leider auch nicht gelesen und somit bin ich das Geld wahrscheinlich los.Ich werde mich aber trotzdem mit einem Anwalt in Verbindung setzen aber ich glaube nicht,daß das viel Sinn macht oder hat schon jemand Erfolg damit gehabt?Ein bischen Zeit kann mam sich mit dem bezahlen ja noch lassen!

  591. Teresa sagt:

    Mir ist genau das selbe passiert. Wenn ihr etwas herausfindet, wie man dem Ganzen entgehen kann, schreibt es bitte in dieses Forum!!!! DANKE =)

  592. Julchen sagt:

    Hallo zusammen!

    Auch ich war auf der Seite http://www.outlets.de und musste mich erst anmelden um dann in den online-Shop gehen zu können. Habe weiter gar nicht darüber nachgedacht und mich angemeldet. Den versteckten Preisvermerk am Rande des Textblocks konnte ich gar nicht sehen. Nun werde ich mit Mails und Briefen bombardiert und mir wird damit gedroht, wenn ich nicht zahle, wird der Fall von einem Inkassobüro übernommen….!

    Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, war ich heute in der Verbraucherschutzzentrale. Dort wurde mir gesagt, dass sie diese Fälle wirklich zu Hauf haben und ich solle mir ein gaaanz dickes Fell zulegen.
    Solange die Verjährungsfrist nicht abgelaufen ist, die 3 Jahre :-/ beträgt, soll ich sämtlichen Schriftverkehr aufheben, aber auf gar keinen Fall darauf antworten oder geschweige denn zahlen!!! Mir wurde gesagt, dass auch zukünftig Mahnschreiben und Mails von dem Unternehmen selber oder einem Inkassobüro (manchmal auch von einem Rechtsanwalt) kommen werden. Bloß nicht hektisch werden! Lesen, abheften und nichts tun!
    Aufpassen muss man nur wenn ein echter Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt (das trauen sich allerdings die wenigsten Unternehmen!). Das ist ein gelber Brief vom Gericht, wo es um die geforderte Zahlung geht. Das Bedeutet jetzt natürlich nicht, dass Ihr zahlen sollt nur weil das ein „echter“ Mahnbescheid ist. So wie ich das verstanden habe, prüft das Gericht nicht jede Geldforderung gleich von Anfang an (der Aufwand wäre einfach zu groß), sondern erst wenn es zu einem richtigen Strafverfahren kommt. Nichts desto trotz müsst Ihr in so einem Fall das beigefügte Widerspruchsformular für die Geldforderung ausfüllen und am besten zur Verbraucherschutzzentrale gehen. Wenn Ihr nämlich diesen Brief ignoriert, kann es passieren das ein Gerichtsvollzieher kommt. Aber wie gesagt, die meisten Unternehmen geben nach der ganzen Inkassogeschichte auf.

    Um zukünftig diese Internet-Abzocke abzuwenden, wurde mir der Tipp gegeben, den Abzock-Schutz von Computer-Bild downzuloaden. Bei Google einfach „computerbild abzockschutz“ eingeben. Das ist auch kostenlos 🙂 Humor ist, wenn man trotzdem lacht…
    Nach dem ich das gemacht habe, bin ich nochmal auf diese Seite gegangen (outlets.de) und sofort kam die Warnmeldung, dass es sich um eine Abzockseite handelt!

    Dann wünsche ich euch ein gutes Durchhaltevermögen… Grüße!

  593. Ilona sagt:

    Bin auch betrogen worden.Nach der Anmeldung habe ich keine anmeldebestätigung und keine Zugangsdaten bekommen. Habe trotzdem schriftlich gekündigt (Fax hat nicht funktioniert-interessant.Habe Zahlungsaufforderung bekommen. Habe dort angerufen, angeblich haben sie keinen Brief von mir erhalten.Das sind Betrüger ohne Ende.Warum stoppt das niemand.Die Seite ist völlig unbrauchbar. 2 Jahre Vertrag für nichts. Bin gespannt, wie ich nach 2 Jahren den Vertrag kündigen soll, wenn sie von nichts wissen wollen.

    Aufpassen, nicht anmelden.

  594. Jenny sagt:

    Hallo zusammen,

    ja mir ist genau das gleiche passiert. Habe mich vor ca. 4,5 Wochen ohne weitere Hintergedanken dort registriert und hatte dann vor 3 Wochen die erste Zahlungsaufforderung in meinem E-Mail-Posteingang. Habe denen direkt per Email geantwortet das ich diesen Beitrag nicht zahlen kann, weil ich momentan das Geld einfach nicht zur Verfügung habe. Da ich nach 8 Tagen immer noch nichts von der „Firma“ gehört habe, habe ich denen noch einmal geschrieben aber bis heute nur eine weitere Zahlungsaufforderung per Mail erhalten. Ich hatte schon vor einigen Jahren mit Websites solcher Art Probleme und habe auch mit einem Anwalt darüber gesprochen und er rat mir auch einfach nicht zu zahlen.
    Naja mal schauen was noch von denen kommt..

  595. wolfgang sagt:

    Hallo, lest mal hier nach. Es sind gute Tips! Bin selber betroffen – leider!
    [Hinterlegter Link als mögliche Spam / unseriöse Interentseite erkannt]

  596. Flege, S. sagt:

    Hallo,
    habe genau das gleiche erlebt. Allerdings haben sie bei mir noch einen draufgesetzt!
    Als ich denen per Einschreiben mit Rückschein einen Formbrief wegen unseriöser Machenschaften zusenden wollte, kam dieser mit dem Vermerk der Post: ‚Empfänger/Firma unter der Anschrift nicht zu ermitteln‘ zurück. Habe die Anschrift 3 mal überprüft (auch mit der Anschrift in der letzten Mahnung) und sie sind identisch.
    Wie bitteschön soll ich denn kündigen (was auch nur schriftlich geht) wenn mein Brief den Empfänger nicht erreichen kann?

    Ich gehe jetzt zum Anwalt.
    Lasst die Finger von dieser Webseite!!!

  597. alex sagt:

    hallo
    das sind ja richtige betrüger ich habe mich auch registriert und jetzt soll ich für nichts zahlen habe den konsumentenschutz angerufen und um rat gefragt einfach nicht zahlen

  598. Astrid sagt:

    Ich bin auch darauf reingefallen. War eigentlich nur mal kurz auf der Seite und habe heute auch dieses Schreiben bekommen, dass ich nicht widerrufen hätte und nun 96,- € zahlen soll. Ich werde das auf KEINEN FALL zahlen. Das ist eine Dreistigkeit sondergleichen. Ich habe mir vorgenommen Mails von denen garnicht mehr zu öffnen und einfach zu löschen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die letztendlich wirklich damit vor Gericht gehen, dann würden sie nämlich mit ihren Machenschaften auffliegen.

    LG Astrid

  599. Ursula Dehler sagt:

    Na ich dachte schon ich wäre blöd und bin als einzigste auf die Firma reingefallen. Ich habe heute per Post die 4 und letzte Mahnung von denen bekommen. Die wollen von mir jetzt schon 101€ haben.Habe auch nicht gesehen, daß es ein Abo war beim einloggen.Ich habe denen vor ungefähr 1,5 Wochen einen Brief geschickt daß ich den Betrag nicht sofort zahlen kann, ich habe sogar eine Antwort bekommen in dem stand, daß ich bis Februar Zeit habe diesen Betrag zu zahlen aber nach noch nicht einmal 1 Woche kam die erste Mahnung. Leider ist es gut zu wissen, daß ich doch nichts übersehen habe und ich werde mich morgen beim Verbraucherschutz erkundigen was man dagegen tun kann. Daß finde ich irgendwie komisch, daß ich innerhalb von 3 Wochen 4 Briefe (3 per Mail und 1 per Post) bekomme.Die Nerven und jetzt habe ich genug und werde mal sehen, ob man gegen diese Firma nichts machen kann.

  600. Simone Zervas sagt:

    Hallo alle miteinander!
    Auch ich bin auf die Seite outlets.de rengefallen und habe mich angemeldet. Auch bei mir gingen Zahlungsaufforderungen und Mahnungen per Email ein. Heute kam sogar eine per Brief mit „Letzter Mahnung“. Habe mich nun im Internet „schlau“ gemacht über diese Betrüger und man hat mir mehrmals geraten, die Summe auf keinen Fall zu zahlen. Auch ich bin mir sicher, dass bei meiner Anmeldung nichts von Kosten stand. Jetzt aber komischerweise schon!!!
    Falls jemand einen Mahnbescheid bekommen sollte, was wahrscheinlich nicht passieren wird, das mitgegeschickte rosa Formular ansehen und ein Kreuz bei Widerspruch machen und zurückschicken. Dannach sollte nichts mehr kommen. Werde darauf nun warten und das dann so machen. Hoffe alles geht gut!!
    Viel Glück Euch allen bei Eurem Ignorieren und viele Grüße Simone

  601. G.E.H. sagt:

    habe mich dort angemeldet und auf der akivierungsantwort sofort in der selben minute widerrufen.habe drei mahnungen bekommen ,heute eine per post ,obwohl ich 3 x bereits mjeinen widerruf hingemailt habe und außerdem in einem brief mit rückanwort alles wiederholt habe und sie gewarnt hatte.nicht ein einziges mal wurde mein e-mail wneisgtesn zur kenntnis gen oimmen , es wurde nur gedroht !
    großer warnung an alle und einschlägige google-suche nach herrn tomas franco,den geschäfstfüher und seine bish erigen taten einsehen !

  602. Tanja sagt:

    Auch ich habe schon 2 Mahnungen per Email bekommen. Habe jedes Mal eine Antwortmail geschrieben, dass ich die Seite nicht kenne, und nicht zahle. Heute kam die „letzte Mahnung“ per Post.

  603. Jenny sagt:

    Ich habe das gleiche Problem. Ich habe mich dort angemeldet und bekam 3 wochen später eine Email, in der sie sich dafür bedanken, dass ich mich angemeldet habe und da ich mein widerrufsrecht nicht genutzt habe müsse ich nun 96 euro zahlen. bis ich diese mail bekommen habe, wusste ich nicht einmal dass das ganze etwas kosten soll. Ich habe zwar auf die Email geantwortet und denen geschrieben, dass ich mit sofortiger Wirkung kündige und das Geld nicht bezahlen werde, da ich diesen Dienst nie genutzt habe und auch nie nutzen werde. Bis jetzt keine Antwort. Wenn ich jetzt auf die Seite gehe (nur Startseite ohne mich einzuloggen) steht da komischerweise etwas von den 96 euro.. aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das letztens noch nicht da stand.
    Bin ich jetzt dazu das Geld zu bezahlen oder bin ich im Recht?
    Würde mich über Hilfe freuen.

    Liebe Grüße

  604. Janine sagt:

    Ich habe mich ebenfalls Anfang Oktober auf der Seite outlets.de angemeldet.
    Nach einem Monat erhielt ich eine E-mail, ich hätte durch meine Anmeldung einen Jahresvertrag abgeschlossen und solle nun 96,- € zahlen. Zunächst war ich schockiert und dachte tatsächlich es wäre mein Fehler, weil ich die Seite vor Anmeldung nicht aufmerksam genug studiert hatte, sondern mich gleich angemeldet habe.
    Ich habe mich dann jedoch auf der Seite der Verbraucherzentrale Berlin informiert. Diese Seite bietet wirklich hervorragende Informationen und dort findet sich auch ein vorgefertigtes Widerrufsschreiben. Dieses habe ich dann gleich ausgedruckt und per Einschreiben an die in der Rechnung genannte Adresse gesandt. Nach zwei Wochen kam der Brief als nicht zustellbar zurück!!!
    Das bedeutet, die Adresse existiert überhaupt nicht!!
    Inzwischen habe ich zwei Mahnungen per E-mail erhalten. Auf die letzte habe ich reagiert, indem ich das Widerrufsschreiben nochmals, diesmal per E-mail versandt habe.
    Ich habe auf keinen Fall vor dieses Geld zu bezahlen, da ich diese Machenschaften schlichtweg für Betrug halte!!!
    Ich bin zwar verunsichert, weil in den Mahnungsschreiben dick aufgetragen und mit diversen rechtlichen Bestimmungen und Konsequenzen gedroht wird, aber in den Ausführungen der Verbraucherschutzzentrale Berlin steht klipp und klar, dass nach Vertragsabschluss innerhalb von zwei Wochen in schriftlicher Form eine Belehrung über das Widerrufsrecht durch den Anbieter erfolgen muss! Dies ist rechtlich vorgeschrieben! Da dies bei mir nicht erfolgt ist, bin ich mir sicher, dass ich im Recht bin!
    Ich